• Optionen

Lebensmittelwarnungen

    • 0 0
    • 06. Nov 2018 07:21
    • RĂŒckruf: Glassplitter – Hersteller ruft „King`s Crown Spargelabschnitte“ via Aldi-Nord zurĂŒck
      von Redaktion · 5. November 2018

      Der Aldi-Nord Lieferant „MERKUR Aussenhandel“ ruft den Artikel „King`s Crown Spargelabschnitte, 314 ml Glas“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 30.06.2021 und der auf dem Deckelrand aufgedruckten Charge Charge L0161320180528 3700/01090 öffentlich zurĂŒck. Die Waren wurden bereits aus dem Verkauf genommen.

      Wie das Unternehmen mitteilt, wurden in einem Glas Spargelabschnitte Glassplitter gefunden. Der betroffene Artikel sollte daher nicht mehr verzehrt werden.

      Die betroffene Ware wurde nur ĂŒber einige ALDI Gesellschaften gehandelt.

      Betroffener Artikel

      Artikel: King`s Crown Spargelabschnitte
      Inhalt: 314 ml Glas
      Mindesthaltbarkeitsdatum: 30.06.2021
      Charge L0161320180528 3700/01090
      Hersteller: MERKUR Aussenhandel

      Andere Mindesthaltbarkeitsdaten und Chargen dieses Artikels sind nicht betroffen.

      Kundenservice
      Der Lieferant „MERKUR Aussenhandel“ hat eine Telefonnummer fĂŒr Verbraucheranfragen eingerichtet: 040 333 122 67 (Montag bis Freitag, 08:00 bis 18:00 Uhr).

      (Quelle: www.produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 07. Nov 2018 17:32
    • Warnung vom 07.11.2018

      Produktbezeichnung:
      dmBio Kokos Riegel Zartbitter 40g

      Hersteller (Inverkehrbringer):
      dm-drogerie markt GmbH + Co. KG
      Carl-Metz-Straße 1
      76185 Karlsruhe

      Grund der Warnung:
      Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass Edelstahlborsten einer ReinigungsbĂŒrste in Riegel mit dem MHD 17.04.2019 gelangt sein könnten.

      betroffene LĂ€nder:
      Baden-WĂŒrttemberg, Bayern, Berlin, Bremen, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Sachsen-Anhalt

      Verpackungseinheit:
      40 g

      Haltbarkeit (Mindesthaltbarkeitsdatum oder Verbrauchsdatum):
      17.04.2019

      Homepage des Herstellers:
      http://www.dm.de

      Weitere Informationen:
      http://www.lebensmittelwarnung.de/bvl-lmw-de/app/attachment/b86c2512-1616-4032-b198-d7d280777e36/R%FCckruf_dmBio_Kokos-Riegel_Zartbitter.pdf

      (Quelle: lebensmittelwarnung.de)
    • 0 0
    • 09. Nov 2018 10:32
    • RĂŒckruf: Fehlerhafte Allergenkennzeichnung auf „BelRoyal Sahne-Nugat-Baumstamm“ via Aldi-Nord
      von Redaktion · Veröffentlicht 8. November 2018 · Aktualisiert 8. November 2018

      Die Schluckwerder OHG informiert ĂŒber den RĂŒckruf des Artikels „BelRoyal Sahne-Nugat-Baumstamm“ via Aldi-Nord. Wie das Unternehmen mitteilt, kann die Verpackung aufgrund eines Produktionsfehlers einen mit Marzipan gefĂŒllten Nugat Baumstamm enthalten.

      Von dem Fehler ist ausschließlich das oben genannte Produkt betroffen. Das Produkt wurde ausschließlich ĂŒber Aldi Nord vertrieben.

      Das Produkt ist fĂŒr Personen mit allergenen EinschrĂ€nkungen auf Mandeln nicht zum Verzehr geeignet, da eine gesundheitliche BeeintrĂ€chtigung nicht auszuschließen ist. Die Zutat Mandel ist auf der Verpackung als Spurenhinweis deklariert, jedoch werden Mandeln bei der Herstellung von Marzipan als Zutat verwendet.

      Daher wird Personen, welche unter einer Mandelallergie leiden dringend vom Verzehr dieses Produktes abgeraten.

      Betroffener Artikel

      Artikel: BelRoyal Sahne-Nugat-Baumstamm
      MHD: 31.05.2019
      LOT: L0033

      Der Verbraucher hat die Möglichkeit, das Produkt in einer Aldi-Nord Filiale zurĂŒck zu geben. Der Kaufpreis wird erstattet.

      Kundenservice
      FĂŒr RĂŒckfragen oder Hinweise steht das Unternehmen mit der Verbraucher-Hotline unter verbraucherhotline@schluckwerder.de und telefonisch Montag – Freitag von 08:00 bis 20:00 Uhr und Samstag von 09:00 bis 19:00 Uhr unter der Rufnummer 04131–2989 499 zur VerfĂŒgung.

      http://www.produktwarnung.eu/pweu/wp-content/uploads/2018/11/181108-Pressemitteilung_KOM-QW.pdf

      (Quelle: www.produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 0 0
    • 10. Nov 2018 15:20
    • Warnung vom 09.11.2018

      Produktbezeichnung:
      Trinkschokolade am Stiel 35 g in den Sorten Vollmilchschokolade, Zartbitter, Kaffee, Karamell & Flor de Sal und Vanille weiße Schokolade

      Hersteller (Inverkehrbringer):
      Hussel GmbH
      Kabeler Str. 4
      58099 Hagen

      Grund der Warnung:
      Bei den Artikeln "Trinkschokolade am Stiel Zartbitter 35 g" und "Trinkschokolade am Stiel Kaffee 35 g" verkauften Sorten kann nicht ausgeschlossen werden, dass es sich um Sorten Vollmilch, Karamell und Vanille weiße Schokolade handelt. In diesem Falle fehlt fĂŒr die Allergiker wichtige Deklaration des Inhaltsstoffes "Milch". Das kann bei Personen, die an einer MilchunvertrĂ€glichkeit leiden, zu allergischen Reaktionen fĂŒhren.

      betroffene LĂ€nder:
      Baden-WĂŒrttemberg, Bayern, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Sachsen-Anhalt, ThĂŒringen

      Verpackungseinheit:
      35 g

      Haltbarkeit (Mindesthaltbarkeitsdatum oder Verbrauchsdatum):
      Chargennummer / Los-Kennzeichnung:
      Alle Chargen mit dem MHD 2019 und 2020

      Weitere Informationen:
      http://www.lebensmittelwarnung.de/bvl-lmw-de/app/attachment/f6b43326-4fec-4604-8623-955ab0a39b72/Verbraucherinformation_Hussel.pdf

      (Quelle: lebensmittelwarnung.de)
    • 0 0
    • 15. Nov 2018 07:58
    • Erste Eier RĂŒckrufe: PCB in Futtermitteln – GeflĂŒgelbetriebe in Niedersachsen gesperrt
      von Redaktion · Veröffentlicht 14. November 2018 · Aktualisiert 14. November 2018

      Höchstgehalt fĂŒr nicht dioxinĂ€hnliche PCB in Futtermitteln ĂŒberschritten

      Lieferung aus Nordrhein-Westfalen – Betroffene GeflĂŒgelbetriebe in Niedersachsen gesperrt

      Hannover. Das NiedersĂ€chsische Ministerium fĂŒr ErnĂ€hrung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (ML) und das NiedersĂ€chsische Landesamt fĂŒr Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (LAVES) wurden am 2.11.2018 durch das Landesamt fĂŒr Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen (LANUV) darĂŒber informiert, dass bei der Untersuchung einer Probe im Rahmen des nationalen RĂŒckstandskontrollplans (NRKP) GeflĂŒgelfett von MasthĂ€hnchen eines GeflĂŒgelhofs in Nordrhein-Westfalen (NRW) eine Überschreitung des Höchstgehalts fĂŒr nicht-dioxinĂ€hnliche PCB (ndl-PCB) aufwies. Als Ursache der Kontamination wurden Futtermittel ermittelt, die durch punktuelle Lackabsplitterungen aus zwei Verladezellen eines Futtermittelherstellers in Nordrhein-Westfalen verunreinigt worden waren. Die betroffenen Futtermittelchargen wiesen teilweise deutliche (10-fache) HöchstgehaltsĂŒberschreitungen bei ndl-PCBs auf. Durch Ermittlungen der Behörden in NRW und Niedersachsen konnte festgestellt werden, dass Einzellieferungen möglicherweise kontaminierter Futtermittel auch an Betriebe in Niedersachsen erfolgten. Insgesamt sind 290 Tonnen möglicherweise ndl-PCB-kontaminierter Futtermittel nach Niedersachsen geliefert worden.

      Derzeit betroffen durch Futtermittellieferungen sind insgesamt neun niedersĂ€chsische Betriebe in den Landkreisen OsnabrĂŒck (5 Betriebe), Nienburg (2 Betriebe) und Grafschaft-Bentheim (2 Betriebe). Bei den Betrieben handelt es sich um HĂ€hnchenmast-, Legehennen- und Putenmastbetriebe. Die Betriebe wurden unmittelbar seitens der FuttermittelĂŒberwachung des LAVES informiert. Die amtliche ÜberprĂŒfung ergab, dass die an niedersĂ€chsische Betriebe gelieferten Futtermittel aus den verdĂ€chtigen Chargen bereits vollstĂ€ndig verfĂŒttert wurden. Die Betriebe wurden durch die zustĂ€ndigen LebensmittelĂŒberwachungsbehörden in Abstimmung mit dem ML gesperrt.

      Seit gestern Abend liegen erste Untersuchungsergebnisse vor. Die Werte von Puten aus einem Betrieb im Landkreis Nienburg liegen ĂŒber dem Höchstgehalt, diese dĂŒrfen somit nicht als Lebensmittel in Verkehr gebracht werden. Erste Untersuchungen von MasthĂ€hnchen aus zwei Betrieben im Landkreis OsnabrĂŒck und zwei Betrieben im Landkreis Grafschaft-Bentheim weisen Ergebnisse unterhalb des festgelegten Höchstgehaltes auf. Damit sind Lebensmittel aus vier von insgesamt neun Betrieben, die das betreffende Futtermittel aus NRW erhalten haben, unbedenklich.
      Aktuell laufende RĂŒckrufe

      Belgien
      Die belgischen Behörden informieren ĂŒber den RĂŒckruf von Eiern mit dem Stempelcode 0BE3133.

      Produkt: Eier
      Haltungsart: Bio
      Stempelcode: 0BE3133

      Die betroffenen Eier wurden ĂŒber verschiedene EinzelhandelsgeschĂ€fte in Belgien verkauft. Eier mit diesem Stempelcode waren bereits 2017 aufgrund einer PCB Belastung zurĂŒckgerufen worden

      Bei einem der von den Futtermittellieferungen betroffenen Betriebe handelt es sich um einen Junghennenaufzuchtbetrieb. Aus diesem Betrieb wurden Junghennen an 18 Legehennenbetriebe in verschiedenen Landkreisen in Niedersachsen (Ammerland, Aurich, Diepholz, Emsland, Leer, Nienburg (Weser), Landkreis Oldenburg, Region Hannover, Rotenburg (WĂŒmme), WolfenbĂŒttel, Zweckverband JadeWeser) sowie in Nordrhein-Westfalen (3 Betriebe), Sachsen-Anhalt (2 Betriebe), Brandenburg (1 Betrieb) und ThĂŒringen (1 Betrieb) geliefert. Auch diese Betriebe unterliegen einer amtlichen Sperre, bis durch Untersuchungsergebnisse die Unbedenklichkeit der Konsumeier geklĂ€rt ist.

      Aktuell werden weitere Ermittlungen und Probenahmen in den niedersĂ€chsischen Betrieben durchgefĂŒhrt. Vom Ergebnis der Untersuchungen hĂ€ngt ab, ob die Gewinnung von Eiern zum Verzehr sowie die Schlachtung von Masttieren wieder zugelassen werden kann. Bis dahin bleiben alle Betriebe amtlich gesperrt. Mit dem Vorliegen von weiteren Untersuchungsergebnissen wird frĂŒhestens Ende dieser Woche gerechnet.

      Quelle: NiedersĂ€chsisches Ministerium fĂŒr ErnĂ€hrung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

      (Quelle: www.produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 17. Nov 2018 10:28
    • Warnung vom 16.11.2018

      Produktbezeichnung:
      RohmilchkÀse "Perle de Compostelle" (FR 43.020.002 CE)

      Hersteller (Inverkehrbringer):
      Ferme Chapuis, 43120 Bas-En-Basset, Frankreich
      Vertrieb: Filialen der REWE Dortmund und Kaufpark in Nordrhein-Westfalen

      Grund der Warnung:
      Nachweis verotoxinbildender E. coli

      betroffene LĂ€nder:
      Nordrhein-Westfalen

      Verpackungseinheit:
      Thekenware

      Haltbarkeit (Mindesthaltbarkeitsdatum oder Verbrauchsdatum):
      Chargennummer / Los-Kennzeichnung:
      16.11.2018

      Weitere Informationen:
      http://www.lebensmittelwarnung.de/bvl-lmw-de/app/attachment/76a05480-dfe1-4ccd-9e4e-02c41b0ab883/PR%DC+Perle+de+Compostelle.pdf

      (Quelle: lebensmittelwarnung.de)
    • 0 0
    • 24. Nov 2018 09:59
    • Warnung vom 22.11.2018

      Produktbezeichnung:
      RohmilchkÀse - ButterkÀse -mit BÀrlauch Bockshornklee

      Hersteller (Inverkehrbringer):
      HöfkĂ€serei BĂŒttner, Oststraße 2 in 07958 Hohenleuben

      Grund der Warnung:
      Nachweis von Verotoxin bildenden E. coli (VTEC)

      betroffene LĂ€nder:
      Sachsen, ThĂŒringen

      Haltbarkeit (Mindesthaltbarkeitsdatum oder Verbrauchsdatum):
      Chargennummer / Los-Kennzeichnung:
      27.11.2018/06.12.2018/18.12.2018/25.12.2018

      Chargennummer / Los-Kennzeichnung:
      65

      Weitere Informationen:
      Auf die beigefĂŒgte Pressemitteilung zur Erweiterung des öffentlichen RĂŒckrufes vom 09.11.2018 der HofkĂ€serei BĂŒttner wird verwiesen.

      Das Produkt wurde ausschließlich ĂŒber die Filialen der Agrargenossenschaft Weidagrund e.G. Unterreichenau in den Landkreisen Vogtlandkreis (Sachsen) und Greiz (ThĂŒringen) vertrieben.

      http://www.lebensmittelwarnung.de/bvl-lmw-de/app/attachment/9414643a-c634-4bd5-b208-df56351e9b41/Verbraucherwarnung+Butterk%E4se+Sorte+B%E4rlauch++Bockshornklee.pdf

      (Quelle: lebensmittelwarnung.de)
    • 0 0
    • 24. Nov 2018 10:04
    • Warnung vom 23.11.2018

      Produktbezeichnung:
      DAS gesunde PLUS Beauty Kollagen

      Hersteller (Inverkehrbringer):
      dm drogerie markt

      Grund der Warnung:
      Es ist nicht auszuschließen, dass es nach dem Verzehr vorĂŒbergehend zu leichten allergieĂ€hnlichen Reaktionen, wie zum Beispiel HitzegefĂŒhl oder Hautrötungen kommen kann.

      betroffene LĂ€nder:
      Baden-WĂŒrttemberg, Bayern, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, ThĂŒringen

      Homepage des Herstellers:
      http://www.dm.de

      Weitere Informationen:
      http://www.lebensmittelwarnung.de/bvl-lmw-de/app/attachment/1ec7397c-8f9f-4226-add0-273bd32d8f2d/Produktr%FCckruf+DAS+gesunde+PLUS+Beauty+Kollagen.pdf

      (Quelle: lebensmittelwarnung.de)
    • 0 0
    • 0 0
    • 29. Nov 2018 15:26
    • Warnung vom 29.11.2018

      Produktbezeichnung:
      BIO Bittere Aprikosenkerne 50 g, 200 g

      Hersteller (Inverkehrbringer):
      Fa. GESUND & LEBEN,
      78333 Stockach

      Grund der Warnung:
      In den natĂŒrlich wildwachsenden BIO Bittere Aprikosenkernen wurde ein ĂŒberhöhter BlausĂ€urewert festgestellt.

      betroffene LĂ€nder:
      Baden-WĂŒrttemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, ThĂŒringen

      Verpackungseinheit:
      50 g und 200 g ( bestehend aus 4 Einzelpackungen a` 50g)

      Haltbarkeit (Mindesthaltbarkeitsdatum oder Verbrauchsdatum):
      beide Artikel mit Mindesthaltbarkeitsdaten zwischen dem 31.01.2019 und 28.02.2020 ( jeweils einschließlich)

      Homepage des Herstellers:
      http://www.gesundundleben-wellness.de/

      Weitere Informationen:
      http://www.lebensmittelwarnung.de/bvl-lmw-de/app/attachment/b5b04329-df04-4e62-b925-276e5fec4408/Aprikosenkern-R%FCckruf+27.+Nov.+2018+-+Kundenaushang.pdf

      (Quelle: lebensmittelwarnung.de)
    • 0 0
    • 29. Nov 2018 15:30
    • RĂŒckruf: Kunststoffteile – EDEKA ruft Schokoladen Lebkuchen zurĂŒck
      Veröffentlicht 29. November 2018 · Aktualisiert 29. November 2018

      Die EDEKA-Zentrale informiert ĂŒber den RĂŒckruf des Artikel „EDEKA Schokoladen Lebkuchen, Herzen, Sterne und Brezeln Zartbitter“, 500 Gramm, hergestellt von der Henry Lambertz GmbH & Co. KG. Wie das Unternehmen mitteilt, kann der Hersteller nicht ausschließen, dass sich dunkelgrĂŒne Kunststoffteile in einzelnen Packungen des Produktes befinden.

      Betroffen ist ausschließlich die Ware mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 30/05/2019 und der dahinter vermerkten Chargennummer mit den darin enthaltenen Ziffern 748.

      Der Artikel wurde vorwiegend bei Marktkauf und EDEKA angeboten. Die Ware wurde bereits vorsorglich aus dem Verkauf genommen.

      Betroffener Artikel

      Artikel: EDEKA Schokoladen Lebkuchen, Herzen, Sterne und Brezeln Zartbitter
      Inhalt: 500 Gramm
      Mindesthaltbarkeitsdatum: 30/05/2019 u
      Chargennummer mit den darin enthaltenen Ziffern 748
      Hersteller: Henry Lambertz GmbH & Co. KG.

      Verbraucher, die den betroffenen Artikel mit dem angegebenen Mindesthaltbarkeitsdatum und der Chargennummer mit den darin enthaltenen Ziffern 748 gekauft haben, erhalten auch ohne Vorlage des Kassenbons eine Erstattung des Kaufpreises in ihren EinkaufsstÀtten.

      Kundenservice
      Verbraucherfragen beantwortet der EDEKA Kundenservice unter der kostenfreien Rufnummer 0800 / 333 5211 von Montag bis Sonntag von 8 bis 20 Uhr oder unter der E-Mail-Adresse: info@edeka.de

      http://www.produktwarnung.eu/2018/11/29/rueckruf-kunststoffteile-edeka-ruft-schokoladen-lebkuchen-zurueck/11671

      (Quelle: www.produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 0 0
    • 05. Dez 2018 08:37
    • Warnung vom 04.12.2018

      Produktbezeichnung:
      HACHEZ Fondantsterne, Inhalt 100g

      Erweiterung der Warnung vom 01.12.2018
      ZusÀtzliche Produktchargen betroffen (alle MHDs) !

      Hersteller (Inverkehrbringer):
      Bremer HACHEZ Chocolade GmbH & Co. KG

      Grund der Warnung:
      Es sind vereinzelt Produkte gefunden worden, die einen Schimmelpilzbefall aufweisen. Der Hersteller kann nicht ausschließen, dass diese eine mögliche Gesundheitsgefahr darstellen.

      betroffene LĂ€nder:
      Baden-WĂŒrttemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, ThĂŒringen

      Verpackungseinheit:
      100 g

      Chargennummer / Los-Kennzeichnung:
      alle Chargen (413150, 414036,406499) und alle MHDs

      Homepage des Herstellers:
      http://www.hachez.de



      (Quelle: lebensmittelwarnung.de)
    • 0 0
    • 05. Dez 2018 08:42
    • Warnung vom 04.12.2018

      Produktbezeichnung:
      San Fabio Amarenakirschen in dunkler Schokolade, 150g (EAN-Code: 28278320)

      Hersteller (Inverkehrbringer):
      Nawarra SĂŒĂŸwaren GmbH
      SchĂŒtzenstraße 83
      48329 Havixbeck

      Vertrieb ĂŒber PENNY MĂ€rkte

      Grund der Warnung:
      Das Produkt kann nicht deklarierte Haselnussbestandteile enthalten.

      betroffene LĂ€nder:
      Baden-WĂŒrttemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, ThĂŒringen

      Verpackungseinheit:
      150 g

      Haltbarkeit (Mindesthaltbarkeitsdatum oder Verbrauchsdatum):
      17/03/2020

      Chargennummer / Los-Kennzeichnung:
      L18260

      Weitere Informationen:
      http://www.lebensmittelwarnung.de/bvl-lmw-de/app/attachment/5307f221-bf70-40ff-8c78-a1798f1f2e53/Pressemitteilung.pdf

      (Quelle: lebensmittelwarnung.de)
    • 0 0
    • 05. Dez 2018 16:02
    • Warnung vom 05.12.2018

      Produktbezeichnung:
      HĂŒhnereier aus Bodenhaltung

      Hersteller (Inverkehrbringer
      Eifrisch Vermarktung GmbH & Co. KG
      Gewerbering 31a, 49393 Lohne

      Grund der Warnung:
      Nachweis von Salmonellen

      betroffene LĂ€nder:
      Berlin, Brandenburg, Bremen, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, ThĂŒringen

      Verpackungseinheit:
      6er, 10er

      Haltbarkeit (Mindesthaltbarkeitsdatum oder Verbrauchsdatum):
      19.12.2018 bis 24.12.2018

      Chargennummer / Los-Kennzeichnung:
      Printnummer auf dem Ei: 2-DE-0351691

      Weitere Informationen:
      Eine Salmonellen-Erkrankung Ă€ußert sich innerhalb einiger Tage nach Infektion mit Durchfall, Bauchschmerzen und gelegentlich Erbrechen und leichtem Fieber. Die Beschwerden klingen in der Regel nach mehreren Tagen von selbst wieder ab. Insbesondere SĂ€uglinge, Kleinkinder, Senioren und Menschen mit geschwĂ€chtem Abwehrsystem können schwerere KrankheitsverlĂ€ufe entwickeln. Personen, die dieses Lebensmittel gegessen haben und schwere oder anhaltende Symptome entwickeln, sollten Ă€rztliche Hilfe aufsuchen und auf eine mögliche Salmonellen-Infektion hinweisen. Sich ohne Symptome vorbeugend in Ă€rztliche Behandlung zu begeben, ist nicht sinnvoll.

      Weitere Informationen zum Krankheitserreger finden Sie hier:
      http://www.infektionsschutz.de/erregersteckbriefe/salmonellen

      Pressemitteilung:
      http://www.lebensmittelwarnung.de/bvl-lmw-de/app/attachment/7ff37c60-a491-4ef5-b014-f494337e72e9/Pressemitteilung+Eifrisch+05.12.2018.pdf

      (Quelle: lebensmittelwarnung.de)
    • 0 0
    • 06. Dez 2018 16:10
    • Warnung vom 05.12.2018

      Produktbezeichnung:
      Alfamino Spezialnahrung fĂŒr Kinder

      Hersteller (Inverkehrbringer
      Nestlé Health Science GmbH
      Lyoner Straße 23
      60523 Frankfurt/Main

      Grund der Warnung:
      Eine begrenzte Anzahl von Dosen kann eine deutlich erhöhte Dosis an Mineralstoffen enthalten.

      betroffene LĂ€nder:
      Baden-WĂŒrttemberg, Bayern, Brandenburg, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Schleswig-Holstein, ThĂŒringen

      Verpackungseinheit:
      400 g

      Haltbarkeit (Mindesthaltbarkeitsdatum oder Verbrauchsdatum):
      01/2020

      Chargennummer / Los-Kennzeichnung:
      80250346GA

      Weitere Informationen:
      Die NestlĂ© Health Science GmbH, Frankfurt am Main, ruft den Chargencode 80250346GA mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 01/2020 von Alfamino, 400 g, zurĂŒck und warnt Eltern davor, es ihren Kindern zum Verzehr zu geben.

      Ein Baby, dass das Produkt konsumiert hat, kann krank werden (mit Symptomen wie Übelkeit, Erbrechen, Kopfschmerzen).

      Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der beigefĂŒgten Pressemitteilung des Herstellers.

      Homepage des Herstellers:
      http://www.nestle.de/medien/news/nestl%c3%a9-health-science-ruft-den-chargencode--80250346ga-der-alfamino-spezialnahrung-f%c3%bcr-kinder-zur%c3%bcck

      Pressemitteilung:
      http://www.lebensmittelwarnung.de/bvl-lmw-de/app/attachment/2103891b-2c86-4634-8e82-0577a5f559cb/Pressemitteilung.pdf

      (Quelle: lebensmittelwarnung.de)
    • 0 0
    • 07. Dez 2018 16:03
    • Warnung vom 07.12.2018

      Produktbezeichnung:
      MÜLLERS Kardamom in der Schale gemahlen 10g Beutel

      Hersteller (Inverkehrbringer
      TSI GmbH & Co. KG; SĂŒdring 26; 27404 Zeven

      Grund der Warnung:
      Salmonellen

      betroffene LĂ€nder:
      Baden-WĂŒrttemberg, Bayern, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, ThĂŒringen

      Verpackungseinheit:
      10 g

      Haltbarkeit (Mindesthaltbarkeitsdatum oder Verbrauchsdatum):
      31.01.2021 und 31.02.2021

      Chargennummer / Los-Kennzeichnung:
      01.2021 A23 02.2021 A02 02.2021 A03 02.2021 B03 02.2021 C05 02.2021 A06 02.2021 B06

      Weitere Informationen:
      Eine Salmonellen-Erkrankung Ă€ußert sich innerhalb einiger Tage nach Infektion mit Durchfall, Bauchschmerzen und gelegentlich Erbrechen und leichtem Fieber. In der Regel klingen die Beschwerden nach mehreren Tagen von selbst wieder ab. Bei Zubereitung von z.B. Backwaren o.Ă€. ist normalerweise von keinen gesundheitlichen Bedenken auszugehen, aufgrund der hohen Temperaturen beim Backen. Personen, die dieses Lebensmittel gegessen haben und schwere oder anhaltende Symptome entwickeln, sollten Ă€rztliche Hilfe aufsuchen und auf eine mögliche Salmonellen-Infektion hinweisen.

      Homepage des Herstellers:
      http://www.tsi.de

      (Quelle: lebensmittelwarnung.de)
    • 0 0
    • 08. Dez 2018 10:42
    • Warnung vom 07.12.2018

      Produktbezeichnung:
      Aoste Kernschinken 80g

      Hersteller (Inverkehrbringer
      Campofrio Food Group Deutschland GmbH
      Balcke-DĂŒrr-Allee 2
      40882 Ratingen

      Grund der Warnung:
      Bei einem Schweinefleisch-Lieferanten besteht der Verdacht einer potentiellen Salmonellen-Kontamination bestimmter Chargen.

      betroffene LĂ€nder:
      Bayern, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen, Schleswig-Holstein

      Verpackungseinheit:
      80g

      Haltbarkeit (Mindesthaltbarkeitsdatum oder Verbrauchsdatum):
      Mindesthaltbarkeitsdaten: 13.12.2018 (Charge: 4073); 17.12.2018 (Charge: 4076); 20.12.2018 (Charge: 4079); 26.12.2018 (Charge: 4084); 03.01.2019 (Charge: 4091)

      Weitere Informationen:
      siehe Bild


      (Quelle: lebensmittelwarnung.de)
    • 0 0
    • 08. Dez 2018 10:56
    • Informationen zu Aoste Kernschinken