• Optionen

Lebensmittelwarnungen

    • 0 0
    • 29. Jun 2019 16:29
    • RĂĽckruf: Plastikteile – Kaufland ruft „K-Purland Rinderhackfleisch“ zurĂĽck
      von Redaktion · Veröffentlicht 28. Juni 2019 · Aktualisiert 28. Juni 2019

      Kaufland informiert über den Rückruf des Artikels „K-Purland Rinderhackfleisch“ in verschiedenen Abpackungen. Wie das Unternehmen mitteilt, ist eine Kontamination mit kleinen Fremdkörpern (rote Plastikteile) nicht auszuschließen.

      Betroffener Artikel

      Artikel: K-Purland Rinderhackfleisch
      Packungsgrößen: 1000g, 500g, 300g
      Haltbarkeitsdatum: 01.07.2019
      produziert von Kaufland Fleischwaren Möckmühl

      Verkauft wurden die betroffenen Produkte in Bayern, Baden-WĂĽrttemberg, Saarland, Hessen und Rheinland Pfalz

      Kaufland hat die betroffene Ware vorbeugend aus dem Verkauf genommen.

      Andere K-Purland Produkte oder Verbrauchsdaten sind nicht betroffen.

      Verbraucher können das Produkt in jedem Kaufland gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgeben, selbstverständlich auch ohne Vorlage des Kassenbons.

      Kundenservice
      FĂĽr Verbraucheranfragen steht unter der Nummer 0800 1528352 eine kostenlose Hotline zur VerfĂĽgung

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 29. Jun 2019 16:30
    • RĂĽckruf: Listerien – Fleischerei StĂĽbner in SĂĽdharz ruft „Mettwurst fein“ zurĂĽck
      von Redaktion · 28. Juni 2019

      Die Fleischerei Stübner mit Sitz in Südharz/OT Drebsdorf informiert über den Rückruf des Artikels „Mettwurst fein“. Wie das Unternehmen mitteilt, wurden im Rahmen von betrieblichen Eigen- und amtlichen Untersuchungen Listerien nachgewiesen. Aus diesem Grund werden sämtliche Mettwürste, die zwischen dem 05.06.2019 und dem 28.06.2019 verkauft wurden, zurückgerufen.

      Über welche Verkaufsstellen die betroffene Wurst verkauft wurde wird leider nicht mitgeteilt, ebensowenig wird erläutert, woran die betroffene Wurst zu erkennen ist.

      Betroffener Artikel
      Artikel: Mettwurst fein
      Verkaufszeitraum: zwischen dem 05.06.2019 und dem 28.06.2019
      Hersteller: Fleischerei StĂĽbner

      Die Ware wird aus dem Verkehr genommen.
      Kunden die das Produkt bereits erworben haben, können dieses zurückgeben und bekommen den Kaufpreis erstattet.

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 05. Jul 2019 15:57
    • Enterokokken: Trinkwasser muss in Landkreisen Deggendorf, Passau und Dingolfing abgekocht werden

      In einigen Ortschaften rechts der Donau muss das Trinkwasser abgekocht werden. Grund: In einem Brunnen des Zweckverbandes Wasserversorgung Bayerischer Wald wurden Enterokokken festgestellt.

      Weil in einem Brunnen Enterokokken festgestellt worden sind, müssen die Bewohner einiger Städte, und Gemeinden in den Landkreisen Deggendorf, Passau und Dingolfing (rechts der Donau) bis auf weiteres das Trinkwasser abkochen.

      Auch wenn nur 1 Einheit Enterokokken auf 100 Milliliter gefunden wurde, wird diese MaĂźnahme zum Schutze der Verbraucher durchgefĂĽhrt.
      Sind die Bakterien im Leitungsnetz?

      Derzeit wird untersucht, ob sich die Verunreinigung in das Versorgungsnetz ausgebreitet hat, wie der zuständige Wasserzweckverband Wasserversorgung Bayerischer Wald mitteilt. Enterokokken sind Bakterien, die unter Umständen zu Infektionen führen können.
      Konkret betroffen von dem Abkochgebot sind folgend Ortschaften:

      Landkreis Deggendorf:
      Gemeinde Aholming, Gemeinde Buchhofen, Gemeinde KĂĽnzing,
      Gemeinde Moos, Stadt Deggendorf (OT Natternberg, Fischerdorf),
      Gemeinde Otzing, Stadt Osterhofen, Stadt Plattling (OT Pankofen)
      Gemeinde Stephansposching, Gemeinde Wallerfing

      Landkreis Passau:
      Markt Aidenbach, Gemeinde Aldersbach, Stadt Vilshofen

      Landkreis Dingolfing-Landau:
      Markt Wallersdorf

      Abgekocht werden muss alles Wasser, welches Sie zum Trinken, Waschen und Zubereiten von Obst, Gemüse, Getränken oder anderen ungekochten Nahrungsmitteln verwenden. Ebenso das Wasser, welches zur Herstellung von Eiswürfeln und Zähneputzen verwendet wird. Zur Körperpflege sollte zumindest bei Kleinkindern sowie Kranken oder immungschwächten Personen ebenfalls abgekochtes und dann abgekühltes Wasser verwendet werden.
      Baden, Duschen und Kaffeekochen sind erlaubt

      Zum Baden, Duschen, für Spülmaschine, Kaffeemaschine und Toilettenspülung könne das Wasser problemlos verwendet werden, heißt es in der Mitteilung des Zweckverbandes. Die Verantwortlichen hätten eine Desinfizierung des Leitungsnetzes veranlasst. Anschließend soll noch einmal eine Probe genommen werden.

      Quelle: Wasserversorgung Bayerischer Wald
      Internet http://www.waldwasser.eu

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 06. Jul 2019 10:38
    • RĂĽckruf: Salmonellen – Sonnendorfer ruft Eier via REWE, EDEKA und Kaufland zurĂĽck
      von Redaktion · Veröffentlicht 5. Juli 2019 · Aktualisiert 5. Juli 2019

      Die Sonnendorfer GmbH, mit Sitz in Inning am Holz ruft Eier über verschiedene Handelsketten zurück, nachdem bei einer Untersuchung Salmonellen festgestellt wurden. Nach Unternehmensangaben sind die Eier Sonnendorfer Bodenhaltung 10er, Sonnendorfer Körndl Eier 10er, Die kleinen Feinen 10er, Sonnendorfer XL-Eier 6er, Sonnendorfer Frühstückseier 6er und Rewe Regional 6er mit dem MHD 22.07.19 und den Stempelcodes 2-DE-0910891 und 2-DE0910892 Sonnendorfer Bodenhaltung 10er, Sonnendorfer Körndl Eier 10er, Die kleinen Feinen 10er, Sonnendorfer XL-Eier 6er, Sonnendorfer Frühstückseier 6er und Rewe Regional 6ervon dem Rückruf betroffen.

      Diese wurden in Bayern ĂĽber die Handelsketten Edeka, Kaufland und Rewe vermarktet.

      Vor dem Verzehr der betroffenen Eier wird dringend abgeraten.

      Betroffene Artikel
      Sonnendorfer Bodenhaltung 10er
      Sonnendorfer Körndl Eier 10er
      Die kleinen Feinen 10er
      Sonnendorfer XL-Eier 6er
      Sonnendorfer FrĂĽhstĂĽckseier 6er
      Rewe Regional 6er
      Stempelcodes: 2-DE-0910891 und 2-DE0910892
      MHD 22.07.19

      Diese wurden in Bayern ĂĽber die Handelsketten Edeka, Kaufland und Rewe vermarktet.

      Das Unternehmen hat umgehend reagiert und die betroffenen Eier bereits aus dem Verkauf nehmen lassen.

      Kunden, die das entsprechende Produkt gekauft haben, können dieses gegen Erstattung des Kaufpreises selbstverständlich auch ohne Vorlage des Kassenbons in ihren Einkaufsstätten zurückgeben.

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 08. Jul 2019 19:28
    • RĂĽckruf: Ergotalkaloide – KunstmĂĽhle Reisgang GmbH ruft „Mehlzauber Roggenmehl Type 1150“ zurĂĽck
      von Redaktion · 8. Juli 2019

      Die Kunstmühle Reisgang GmbH ruft eine Charge Mehlzauber „Roggenmehl Type 1150“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 17.07.20 zurück. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde in dem Roggenmehl eine erhöhte Menge an Ergotalkaloide festgestellt.

      Alkaloide finden sich hauptsächlich im Mutterkorn, das auf Getreideähren und Gräsern wächst. Ein Verzehr kann zu Übelkeit, Kopfschmerzen, Bluthochdruck oder in seltenen Fällen Halluzinationen führen.

      Betroffener Artikel
      Produkt: Roggenmehl Type 1150
      Bezeichnung: Mehlzauber
      Mindesthaltbarkeitsdatum: 17.07.20
      Hersteller: KunstmĂĽhle Reisgang GmbH

      Das Mindesthaltbarkeitsdatum befindet sich auf der Oberseite der Verpackung.

      Die KunstmĂĽhle Reisgang GmbH hat umgehend reagiert und die Ware sofort aus dem Verkauf genommen.

      Betroffen ist ausschließlich das im Freistaat Bayern verkaufte „Roggenmehl Type 1150“ mit dem oben genannten Mindesthaltbarkeitsdatum.

      Alle anderen Produkte der Kunstmühle Reisgang GmbH sind davon nicht betroffen und uneingeschränkt zum Verzehr geeignet. Kunden, die das Roggenmehl erworben haben, sollten dieses in der jeweiligen Verkaufsstätte zurückgeben. Dort erhalten sie den Kaufpreis ohne Vorlage eines Kassenbons zurückerstattet.

      Kundeninformation > http://www.produktwarnung.eu/pweu/wp-content/uploads/2019/07/kmr.pdf


      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 11. Jul 2019 19:52
    • RĂĽckruf: Karlsberg Brauerei ruft Mineralwasser „Gräfin Mariannen Quelle, feinperlend, 0,75l“ zurĂĽck
      von Redaktion · 11. Juli 2019

      Die Karlsberg Brauerei GmbH informiert über den Rückruf des Mineralwassers Gräfin Mariannen-Quelle feinperlend in der grünen 0,75 l Mehrwegflasche. Wie das Unternehmen mitteilt, sind bei der Abfüllung vom 13.06.2019 leichte Geruchs- und Geschmacksabweichung aufgetreten.

      Betroffener Artikel
      Artikel: Gräfin Mariannen Quelle, feinperlend
      Inhalt: 0,75l grĂĽne Mehrwegflasche
      Mindesthaltbarkeitsdatum: 13.06.21.
      Das Mindesthaltbarkeitsdatum finden Sie auf dem Schraubverschluss

      Die betroffenen Flaschen werden zurĂĽckgenommen und ersetzt.

      Kundenservice
      Sollten Sie Flaschen dieser Charge besitzen, melden Sie sich bitte telefonisch unter Tel. 06805/94010 bei der Karlsberg Brauerei GmbH

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 11. Jul 2019 19:54
    • RĂĽckruf: Listerien – Gut Erkenloh ruft „Hackepeter (Schweinemett gewĂĽrzt)“ via Netto zurĂĽck
      von Redaktion · Veröffentlicht 11. Juli 2019 · Aktualisiert 11. Juli 2019

      Die „Gut Erkenloh Fleischvertriebs GmbH“ informiert über den regionalen Warenrückruf von „Hackepeter (Schweinemett gewürzt)“ in der 300 g Packung. Wie das Unternehmen mitteilt, wurden im Rahmen einer Kontrolle in einer Probe Listerien nachgewiesen.

      Das Produkt wurde regional bei Netto Marken-Discount in Teilen von Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und ThĂĽringen angeboten.

      Verbrauchern wird vom Verzehr des genannten Produktes dringend abgeraten, da die Gefahr einer gesundheitlichen Beeinträchtigung nicht auszuschließen ist.

      Betroffener Artikel
      Produkt: Hackepeter (Schweinemett gewĂĽrzt)
      Verbrauchsdatum: 15.07.2019
      Chargennummer: 6244220
      Hersteller: Gut Erkenloh Fleischvertriebs GmbH

      (Diese Informationen stehen auf der Vorderseite der Produktverpackung)

      Es handelt sich hierbei ausschlieĂźlich um die genannte Charge des Produktes, diese wurde unverzĂĽglich aus dem Verkauf genommen. Artikel mit einem anderen Verbrauchsdatum oder andere Chargennummern sowie weitere Artikel der Gut Erkenloh Fleischvertriebs GmbH sind nicht betroffen.

      Sollten Sie das Produkt gekauft haben, wird Ihnen nach Vorlage des Etiketts mit dem Verbrauchsdatum 15.07.19 und der Chargennummer 6244220 der Kaufpreis selbstverständlich erstattet. Das Produkt war nur am 11.07.19 im Verkauf.

      Kundenservice
      Sollten Sie Fragen haben oder weitere Informationen wünschen, können Sie diese per E-Mail unter gut-erkenloh-fleischvertrieb@gmx.de oder telefonisch unter 02295/9209-0 erhalten.

      Kundeninformation > http://www.produktwarnung.eu/pweu/wp-content/uploads/2019/07/Verbraucherinformation-Warenr%C3%BCckruf-Schweinemett-gew%C3%BCrzt-11.07.19-1.pdf

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 21. Jul 2019 06:53
    • RĂĽckruf: Pyrrolizidinalkaloide – GewĂĽrzmĂĽhle Friedberg ruft „Oregano gerebelt, Izmir Kekigi“ zurĂĽck
      von Redaktion · Veröffentlicht 19. Juli 2019 · Aktualisiert 19. Juli 2019

      Die Gewürzmühle Friedberg informiert über den Rückruf von Oregano gerebelt der Marke “Gewürzmühle Friedberg”. Wie das Unternehmen mitteilt, erfolgt der Rückruf aufgrund von Pyrrolizidinalkaloide (kurz PA genannt).

      Vom Verzehr des folgenden Produktes wird daher abgeraten

      Betroffener Artikel

      Artikel: Oregano gerebelt, Izmir Kekigi
      MHD: 10.05.2020
      LOT: 0520 & 052018
      Packungsgrößen: Beutel zu 30g, 75g und 250g
      Hersteller: GewĂĽrzmĂĽhle Friedberg

      Die betroffene Charge sollen nicht mehr verzehrt werden. Weitere Artikel bzw. Chargen sind nach Unternehmensangaben nicht betroffen.

      Noch vorhandene Packungen des genannten Artikels, mit dem entsprechenden MHD können in den jeweiligen Verkaufsstellen zurückgegeben werden, der Kaufpreis wird erstattet

      Kundenservice
      Verbraucheranfragen beantworten wir gerne unter: Gewuerzmuehle-friedberg@t-online.de

      Kundeninformation > http://www.produktwarnung.eu/pweu/wp-content/uploads/2019/07/Verbraucherinformation.pdf

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 21. Jul 2019 06:55
    • RĂĽckruf: Erhöhter Jodgehalt – Hersteller ruft Algensalat japanischer Art im Glas zurĂĽck
      von Redaktion · Veröffentlicht 19. Juli 2019 · Aktualisiert 19. Juli 2019

      PORTO-MUIÑOS S.L. ruft „Algensalat japanischer Art“ im 160 g Glas zurück. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde ein erhöhter Jodgehalt, der beim Verzehr zu gesundheitlichen Problemen führen kann.

      Vorsorglich werden alle Artikel mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) Ende 12/2021 zurĂĽckgerufen.

      Betroffener Artikel

      Artikel: Algensalat japanischer Art
      Inhalt: 160 g
      Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD): alle bis Ende 12/2021

      Kunden werden gebeten, das genannte Produkt in die Verkaufsstelle zurĂĽckzubringen, in der sie es erworben haben. Der Kaufbetrag wird ihnen bei Vorlage des Produkts auch ohne Kassenbeleg zurĂĽckerstattet.

      Kundeninformation > http://www.produktwarnung.eu/pweu/wp-content/uploads/2019/07/pmas.pdf

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 24. Jul 2019 07:58
    • RĂĽckruf: Salmonellen – Warnung vor verschiedenen Schafsweichkäse aus Frankreich
      von Redaktion · Veröffentlicht 23. Juli 2019 · Aktualisiert 23. Juli 2019

      Das Bundesamt für Verbraucherschutz informiert über das Portal lebensmittelwarnung.de sehr dürftig über den Rückruf verschiedener französischer Weichkäse der GAEC Froidevaux Cornuet in Frankreich. Der Meldung zufolge besteht die Gefahr einer Kontamination mit Salmonellen. Von der Warnung betroffen sind die Käse Brebis Du Lochois Petit Cendre, Brossauthym und Brebis Du Lochois Petit Blanc

      Leider werden wieder einmal weder die Handelswege, Verkaufsstellen oder der Importeur genannt, noch über Rückgabemodalitäten informiert.

      ACHTUNG
      Verbraucher können beim Kauf von loser Ware meistens weder ein MHD noch andere wichtige Produktinformationen erkennen. Von daher ist äußerste Vorsicht geboten

      Betroffene Artikel
      Produkte:

      Brebis Du Lochois Petit Cendre (Schafsweichkäse – geascht)
      MHD: 17.07.19 / 24.07.19 / 31.07.19 /14.08.19 / 21.08.19 / 28.08.19 / 05.09.19

      Brossauthym (Schafskäse – oval)
      17.07.19 / 24.07.19 / 31.07.19 / 07.08.19 / 14.08.19 / 21.08.19 / 28.08.19 / 05.09.19 / 12.09.19

      Brebis Du Lochois Petit Blanc (Schafsweichkäse – weiß)
      24.07.19 / 31.07.19 / 07.08.19 /14.08.19 / 21.08.19 / 28.08.19 / 05.09.19 / 12.09.19

      Hersteller: GAEC Froidevaux Cornuet
      Verpackungseinheit: Lose

      Produktionsdatum: alle Artikel, die seit dem 22.05.2019 im Verkauf sind

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 24. Jul 2019 08:00
    • RĂĽckruf: Kunststoff Fremdkörper – Tillman’s ruft gemischtes Hackfleisch via Aldi zurĂĽck
      von Redaktion · 23. Juli 2019

      Die Tillman’s Qualitätsmetzgerei GmbH informiert über den Rückruf des Artikels „meine Metzgerei – Gemischtes Hackfleisch“ in der 500g Packung. Das betroffene Produkt wurde über Filialen von Aldi-Süd und Aldi-Nord mit dem Verbrauchsdatum Aldi Süd 27.07.19 und Aldi Nord 28.07.19 vertrieben.

      Wie das Unternehmen mitteilt, kann nicht ausgeschlossen werden, dass in dem betroffenen Produkt kleine, rote Kunststoff Fremdkörper enthalten sind. Kunden, die das genannte Produkt gekauft haben, sollten das Produkt nicht konsumieren.

      Betroffener Artikel
      Artikel: meine Metzgerei – Gemischtes Hackfleisch
      Packungsgröße: 500g
      Verbrauchsdatum: Aldi SĂĽd 27.07.19 und Aldi Nord 28.07.19
      Hersteller: Tillman’s Qualitätsmetzgerei GmbH

      Aldi Nord und Aldi Süd haben sofort reagiert und die betroffenen Packungen bereits aus dem Verkauf genommen. Zudem werden in den betroffenen Filialen Informationsplakate zum Rückruf aufgehängt.

      Verbraucher können noch vorrätige Packungen auch ohne Kassenbon gegen Erstattung der Portokosten und des Kaufpreises an den Hersteller (Tillman’s Qualitätsmetzgerei GmbH, In der Mark 2, 33378 Rheda-Wiedenbrück) zurückschicken bzw. in ihren Einkaufsstätten zurückgeben.

      Andere Produkte der Marke und andere Hersteller sind nicht betroffen.

      Kundeninformation > http://www.produktwarnung.eu/pweu/wp-content/uploads/2019/07/tillm1.pdf

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 26. Jul 2019 06:41
    • RĂĽckruf: Erhöhter THC-Gehalt – dennree ruft Higher Living GrĂĽntee Hanf zurĂĽck
      von Redaktion · 24. Juli 2019

      Die dennree GmbH ruft den Artikel Higher Living Grüntee Hanf zurück. Betroffen ist ausschließlich die Ware mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 06.02.2022. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde ein erhöhter THC-Gehalt festgestellt. Bei Einnahme größerer Mengen des Tees kann eine gesundheitliche Beeinträchtigung nicht ausgeschlossen werden.

      Um einen vollumfänglichen Verbraucherschutz zu gewähren, wird vorsorglich die gesamte Charge mit dem MHD 06.02.2022 aus dem Verkauf genommen.

      Artikel: Higher Living GrĂĽntee Hanf
      Inhalt: 20 Beutel
      Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD): 06.02.2022

      Kunden welche dieses Produkt gekauft haben werden gebeten, das Produkt nicht zu verzehren, sondern es in die Verkaufsstelle zurückzubringen, in der sie es erworben haben. Selbstverständlich wird der Kaufbetrag bei Vorlage des Produkts auch ohne Kassenbeleg zurückerstattet.

      Kundeninformation > http://www.produktwarnung.eu/pweu/wp-content/uploads/2019/07/dennree2.pdf

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 26. Jul 2019 06:44
    • RĂĽckruf: Pyrrolizidinalkaloide – Giba GewĂĽrze ruft Sahra Kekik Oregano zurĂĽck
      von Redaktion · 25. Juli 2019

      Die Giba Gewürze GmbH & Co. KG und das Amt für Veterinärwesen und Verbraucherschutz des Main-Kinzig-Kreises warnen vorsorglich aufgrund eines erhöhten Gehaltes an Pyrrolizidinalkaloiden vor Oregano. Aus diesem Grund ruft das Unternehmen das Produkt Sahra Kekik Oregano (getrocknet) zurück

      Vom Verzehr des folgenden Produktes wird daher abgeraten

      Artikel: Sahra Kekik Oregano (getrocknet)
      MHD: 31.12.2021
      Los-Nr. L.189.S.H.
      Packungsgröße: 120 Gramm Kunststoffdose
      Hersteller: Giba GewĂĽrze GmbH & Co. KG

      Die betroffene Charge sollen nicht mehr verzehrt werden. Weitere Artikel bzw. Chargen sind nach Unternehmensangaben nicht betroffen.

      Noch vorhandene Packungen des genannten Artikels, mit dem entsprechenden MHD können in den jeweiligen Verkaufsstellen zurückgegeben werden, der Kaufpreis wird erstattet

      Kundeninformation > http://www.produktwarnung.eu/pweu/wp-content/uploads/2019/07/Pressemitteilung.pdf

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 26. Jul 2019 06:47
    • RĂĽckruf: Metallfremdkörper – Delizza ruft „Trader Joe’s Röstzwiebeln“ via Aldi-Nord zurĂĽck
      von Redaktion · Veröffentlicht 25. Juli 2019 · Aktualisiert 25. Juli 2019

      Die Delizza GmbH ruft den Aktionsartikel „Trader Joe’s Röstzwiebeln, 200 g“ mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 20.05.2020 bis 22.05.2020 öffentlich zurück. Wie das Unternehmen mitteilt, kann nicht ausgeschlossen werden, dass einige Packungen Metallfremdkörper enthalten.

      Der Artikel wurde ĂĽber Filialen von Aldi-Nord verkauft.

      Der betroffene Artikel sollte vorsorglich nicht mehr verzehrt werden

      Artikel: Trader Joe’s Röstzwiebeln
      Inhalt: 200 g
      Mindesthaltbarkeitsdaten: 20.05.2020 bis 22.05.2020
      Hersteller: Delizza GmbH

      Kunden können betroffene Packungen in jeder Aldi-Nord Filiale zurückgeben. Der Kaufpreis wird zurückerstattet.

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 26. Jul 2019 16:21
    • RĂĽckruf: Verotoxin bildende E. Coli in „Petit Fleur Torte und Petit Fleur 360 g“ Käse
      von Redaktion · 26. Juli 2019

      Die Vallée Verte Handelsgesellschaft informiert über den Rückruf des Käseproduktes „Petit Fleur Torte und Petit Fleur 360 g“ des Herstellers t`Dischhof. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde bei Kontrollen VTEC – Verotoxin bildende E. Coli festgestellt. Es besteht Gesundheitsgefährdung. Betroffen ist die Charge mit dem MHD 14.08.2019

      Das Produkt ist nicht zum Verzehr geeignet

      Artikel: Petit Fleur Torte und Petit Fleur 360 g
      MHD 14.08.2019
      Identifikationskennzeichen: BE HP 695 EG
      Hersteller: t`Dischhof

      Die Verbraucher werden aufgefordert es nicht zu Verzehren und das betroffene Lebensmittel an ihr Geschäft zurückgegeben bzw. das Lebensmittel zu vernichten. Den Kaufpreis bekommen die Kundinnen und Kunden rückerstattet.

      Kundeninformation > http://www.produktwarnung.eu/pweu/wp-content/uploads/2019/07/vv1.pdf

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 28. Jul 2019 07:06
    • TIERNAHRUNG

      Rückruf massiv ausgeweitet: Salmonellen – Fressnapf ruft gesamten Bestand verschiedener Hundesnacks zurück
      von Redaktion · Veröffentlicht 26. Juli 2019 · Aktualisiert 27. Juli 2019

      Rückruf Chaos bei Fressnapf. Zum wiederholten Mal hat die Fressnapf Tiernahrungs GmbH den Rückruf von Hundesnacks aufgrund von Salmonellen erweitert. Betroffen ist nun der gesamte Bestand der MultiFit Hundesnacks Lammlungen, Kälberschlund, Rinderkopfhautstange, Rinderkopfhautsowie aus der REAL NATURE Wilderness Reihe den Soft Snack Pferd. Wie das Unternehmen mitteilt, liegt Salmonellenbefall vor. Betroffen sind nach Unternehmensangaben jetzt alle Chargen.

      Erst vor kurzem hatte Fressnapf „Real Nature“ Hundefutter wegen hoher Cadmiumbelastung zurückgerufen

      Betroffener Artikel
      MultiFit native Snacks
      Lammlungen 150 Gramm
      Kälberschlund 200 Gramm
      Rinderkopfhautstange, 180 Gramm
      Rinderkopfhaut, 200 Gramm

      REAL NATURE Wilderness
      Soft Snack Pferd, 150 Gramm

      Kundeninformation > http://www.produktwarnung.eu/pweu/wp-content/uploads/2019/07/2019-07-26-PM-Produktr-ckrufe-Akt.pdf

      Es gilt, den RĂĽckruf unbedingt zu beachten und betroffene Produkte nicht zu verfĂĽttern und in eine Fressnapf Filiale zurĂĽckzubringen.
      Bei RĂĽckgabe wird der Kaufpreis erstattet

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 31. Jul 2019 06:40
    • RĂĽckruf: Glassplitter – Alnatura ruft Schokopudding zurĂĽck
      von Redaktion · 30. Juli 2019

      Alnatura informiert über den Rückruf des Artikels „Alnatura Schokopudding im Becher“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 09.08.2019. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde in einem Becher des Schokopuddings ein größeres Glasstück von ca. 1 cm Durchmesser gefunden. Zurzeit wird mit dem Hersteller geprüft, wie das Glasstück in den Schokopudding gelangen konnte und wie ein solcher Vorfall in Zukunft ausgeschlossen werden kann.

      Betroffener Artikel
      Artikel: Alnatura Schokopudding im Becher
      Mindesthaltbarkeitsdatum 09.08.2019

      Kundinnen und Kunden, die einen Becher des Schokopuddings mit dem oben genannten Mindesthaltbarkeitsdatum zu Hause haben, sollten den Pudding vorsorglich nicht mehr verzehren und können das Produkt in die jeweiligen Märkte zurückbringen. Sie erhalten selbstverständlich Ersatz.

      Andere Mindesthaltbarkeitsdaten oder andere Puddingsorten sind nach Unternehmensangaben von dem RĂĽckruf nicht betroffen.

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 31. Jul 2019 06:43
    • RĂĽckruf: Glassplitter möglich – Söbbeke ruft Bio Schokopudding und Bio Rote GrĂĽtze zurĂĽck
      von Redaktion · Veröffentlicht 30. Juli 2019 · Aktualisiert 30. Juli 2019

      Die Molkerei Söbbeke informiert über den Rückruf von Bio Schokopudding und Bio Rote Grütze. Wie das Unternehmen mitteilt, kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich im Einzelfall Sicherheitsglas im Produkt befindet.

      Verbraucher, die einen der aufgefĂĽhrten Artikel mit dem genannten Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) gekauft haben, sollten die Produkte aus VorsichtsgrĂĽnden nicht verzehren!

      Betroffene Artikel
      Söbbeke Bio Schokopudding 400g Becher
      Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 9.8.19
      EAN: 4008471507178

      Söbbeke Bio Schokopudding 150g Becher
      Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 9.8.19
      EAN: 4008471507024

      Söbbeke Bio Rote Grütze 500g Becher
      Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 16.08.19
      EAN: 4008471521501

      Diese Informationen stehen auf allen drei Produkten oben auf dem Deckel (Platine).
      Die Produkte sind in Deutschland, Italien, Belgien, Spanien, Luxemburg und Polen in den Handel gekommen.

      Verbraucher, die einen der aufgeführten Artikel mit dem genannten Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) gekauft haben, sollten die Produkte aus Vorsichtsgründen nicht verzehren, sondern in ihrer Einkaufsstätte zurückgeben. Sie erhalten auch ohne Vorlage des Kassenbons eine Erstattung des Kaufpreises.

      Kundenservice
      Verbraucheranfragen werden von der Molkerei Söbbeke GmbH unter der Nummer 0800-3306727 beantwortet

      Kundeninformation > http://www.produktwarnung.eu/pweu/wp-content/uploads/2019/07/soeb2.pdf

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 31. Jul 2019 06:45
    • RĂĽckruf: Verotoxin bildende E. Coli in „Petite Fleur mit Kräutern“ Käse
      von Redaktion · Veröffentlicht 30. Juli 2019 · Aktualisiert 30. Juli 2019

      Die Vallée Verte Handelsgesellschaft informiert über einen weiteren Rückruf des Käseproduktes „Petite Fleur mit Kräutern“ des Herstellers Het`Dischhof. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde bei Kontrollen VTEC – Verotoxin bildende E. Coli festgestellt. Es besteht Gesundheitsgefährdung. Betroffen ist die Charge mit dem MHD 19.08.2019

      Das Produkt ist nicht zum Verzehr geeignet

      Betroffener Artikel
      Artikel: Petite Fleur mit Kräutern
      MHD: 19.08.2019
      LOT: 25.3
      Charge: 190819
      Identifikationskennzeichen: BE HP 695 EG
      Hersteller: Het`Dischhof

      weiterer aktueller RĂĽckruf > http://www.produktwarnung.eu/2019/07/26/rueckruf-verotoxin-bildende-e-coli-in-petit-fleur-torte-und-petit-fleur-360-g-kaese/14657

      Die Verbraucher werden aufgefordert es nicht zu Verzehren und das betroffene Lebensmittel an ihr Geschäft zurückgegeben bzw. das Lebensmittel zu vernichten. Den Kaufpreis bekommen die Kundinnen und Kunden rückerstattet.

      Kundeninformation > http://www.produktwarnung.eu/pweu/wp-content/uploads/2019/07/vv2.pdf

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 31. Jul 2019 06:47
    • RĂĽckruf: Plastikfremdkörper in Biscotto American Cookies via Aldi-Nord
      von Redaktion · 31. Juli 2019

      Aldi-Nord informiert über den Rückruf von „Biscotto American Cookies, 225g“ des Lieferanten Banketbakkerij Merba B.V. Wie das Unternehmen mitteilt, kann nicht ausgeschlossen werden, dass in dem Artikel mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 24.05.2020 Plastikfremdkörper enthalten sein könnten.

      Der Artikel sollte daher vorsorglich nicht mehr verzehrt werden.

      Betroffener Artikel
      Artikel: Biscotto American Cookies
      Inhalt: 225g
      Mindesthaltbarkeitsdatum: 24.05.2020
      Lieferant: Banketbakkerij Merba B.V.

      Betroffene Artikel können in allen Aldi-Nord Filialen zurückgegeben werden, der Kaufpreis wird zurückerstattet.

      Im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes haben wir den Artikel „Biscotto American Cookies, 225g“ des Lieferanten „Banketbakkerij Merba B.V.“ mit o.g. Mindesthaltbarkeitsdatum bereits aus dem Verkauf genommen.

      Andere Mindesthaltbarkeitsdaten des Artikels und andere Artikel des Lieferanten sind nicht betroffen.

      (Quelle: produktwarnung.eu)