• Optionen

Lebensmittelwarnungen

    • 0 0
    • 01. Aug 2020 07:29
    • Rückruf: Zu hoher THC Gehalt – Ölmühle Garting ruft Bio-Hanföl zurück
      von Redaktion · 31. Juli 2020

      Die Ölmühle Garting informiert über den Rückruf des Artikels Bio-Hanföl mit dem MHD 06.05.2021. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde der Rückruf veranlasst, weil im Öl ein erhöhter THC Wert von 0,04% festgestellt wurde.

      Aufgrund bestehender Gesundheitsgefahr durch die psychoaktiv wirkende Substanz kann es bei zu hoher Einnahme zu einer verminderten Gedächtnisfunktion und einer Verringerung des Blutdrucks kommen.

      Betroffener Artikel

      Artikel: Bio-Hanföl
      MHD: 06.05.2021

      Das betroffene Hanföl wurde über den Hofladen und das Internet sowie folgende Händler verkauft:
      – Paul & Paulina
      – Hanfoo
      – Dorfladen Zwiefe, Übersee
      – Glow
      – Food for Life

      Alle Kunden die das Öl mit dem MHD erworben haben können das Öl gegen Erstattung oder Ersatz zurückgeben.

      Kundeninformation > http://www.produktwarnung.eu/pweu/wp-content/uploads/2020/07/R%C3%BCckrufBio-Hanf%C3%B6lJuli2020wg.THC-GehaltKunden.pdf

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 05. Aug 2020 08:21
    • Rückruf: Hersteller ruft Farmer Cashewkerne via Aldi-Süd zurück
      von Redaktion · 4. August 2020

      Die Märsch Importhandels-GmbH informiert über den Rückruf des Artikels Farmer Cashewkerne mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 29/01/21, 01/02/21 und 02/02/21 des Herstellers Märsch Importhandels-GmbH.

      Wie das Unternehmen mitteilt, in einer Packung eine Kapsel mit einem Schädlingsbekämpfungsmittel gefunden.

      Von der Kapsel gehen Gefahren für die Gesundheit aus.

      Das Produkt wurde in ALDI SÜD Filialen in Baden-Württemberg und in Teilen von Bayern, Rheinland-Pfalz und Hessen verkauft.

      Vor dem Verzehr des betroffenen Produktes wird dringend abgeraten.

      Betroffener Artikel

      Produkt: Farmer Cashewkerne

      Mindesthaltbarkeitsdaten: 29/01/21, 01/02/21, 02/02/21

      Hersteller: Märsch Importhandels-GmbH

      Verkauf via: Aldi-Süd

      Von dieser vorsorglichen Maßnahme sind andere Produkte/ Produkte anders lautenender Chargen/ MHDs nicht betroffen. Kunden können das Produkt im jeweiligen Markt zurückgeben und bekommen den Kaufpreis erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 05. Aug 2020 11:08
    • Rückruf: Schadstoffe – Heinrich Goertz GmbH ruft Freilandeier via real und HIT zurück
      von Redaktion · Veröffentlicht 5. August 2020 · Aktualisiert 5. August 2020

      Die Heinrich Goertz GmbH & Co. KG mit Sitz in Niederkrüchten informiert über den Rückruf von Eiern der Größe M-L mit den Printnummern 1-DE-0355091 und 1-DE-0363561 in 6er und 10er Packungen. Wie das Unternehmen mitteilt, kann bei Eiern bis zum möglichen Kaufdatum 01.08.2020 eine „Umweltkontaminante über dem gesetzlichen Grenzwert“ vorkommen.

      Um welche Art, bzw. um welchen Stoff es sich dabei handelt, wird nicht mitgeteilt, ebensowenig wurde eine Produktabbildung zur Verfügung gestellt.

      Vom Verzehr muss abgeraten werden!

      Betroffener Artikel

      Produkt: Eier M-L „Freilandhaltung FÜR MEHR TIERSCHUTZ“
      Packungsgrößen: 6er und 10er
      Haltbarkeit: Kaufdatum bis zum 01.08.2020
      Printnummern 1-DE-0355091 und 1-DE-0363561
      identitätskennzeichen: DE NW 40036 EG
      Hersteller (Inverkehrbringer): Heinrich Goertz GmbH & Co. KG, Niederkrüchten
      Verkauf via: real und HIT

      VerbraucherInnen können bis zum 01.08.2020 gekaufte Eier in den jeweiligen Verkaufsstellen zurückgeben, der Kaufpreis wird erstattet.

      Kundenservice
      Hotline: 02163-33870 – Mo. bis FR. von 07:00 bis 17:00 Uhr

      Kundeninformation > http://www.produktwarnung.eu/pweu/wp-content/uploads/2020/08/gei.pdf

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 06. Aug 2020 19:30
    • Rückruf: Gesundheitsgefahr – Hersteller ruft „Pesto Vegan – Basilikum Pesto“ der Marke La Selva zurück
      von Redaktion · 6. August 2020

      Der Hersteller „La Dispensa di Campagna Srlu“ ruft den Artikel „Pesto Vegan – Basilikum Pesto“ der Marke La Selva zurück. Als Grund für den Rückruf wird mögliche Gefahr durch Bombage (Aufblähen des Deckels) mitgeteilt. Grund dafür könnte nicht ordnungsgemäße Sterilisierung sein, die eine Clostridienvermehrung (Botulismus-Toxin) begünstigt wodurch diese Aufblähungen entstehen können. Bei Gläsern mit Metalldeckeln wölben sich dann die Deckel auf.

      Das Produkt sollte auf keinen Fall verzehrt werden!

      Das BVL (lebensmittelwarnung.de) macht es sich hier wieder einmal sehr einfach, und veröffentlicht eine italienische Meldung ohne weitere Recherchen als Pressemeldung!

      Betroffener Artikel

      Produkt: La Selva Pesto Vegan – Basilikum Pesto
      Verpackungseinheit: 180g
      Haltbarkeit: 29.06.2023
      Los-Kennzeichnung: E181
      Hersteller (Inverkehrbringer): La Dispensa di Campagna Srlu

      Grund der Warnung: mögliche Gefahr durch Bombage

      Betroffene Pesto sollten keinesfalls verzehrt werden und entweder entsorgt oder in die jeweiligen Verkaufsstellen zurückgebracht werden.

      Information > http://www.produktwarnung.eu/pweu/wp-content/uploads/2020/08/modelloministeriale.pdf

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 07. Aug 2020 07:33
    • Rückruf: Glassplitter – Hersteller ruft EXQUISIT Olivenpaste aus grünen Oliven via Kaufland zurück
      von Redaktion · 7. August 2020

      Der Hersteller Intercomm Foods informiert über den Rückruf des Artikels EXQUISIT Olivenpaste aus grünen Oliven 108g mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 10.10.2022. Wie das Unternehmen mitteilt, kann nicht ausgeschlossen werden, dass in einigen Gläsern Glasscherben enthalten sind. Das betroffene Produkt wurde bei Kaufland verkauft.

      Aufgrund der möglichen Verletzungsgefahr beim Verzehr sollten Kunden den Rückruf unbedingt beachten und das betroffene Produkt nicht verzehren.

      Betroffener Artikel

      Artikel: EXQUISIT Olivenpaste aus grünen Oliven
      Inhalt: 108 g
      GTIN: 4337185462634
      Mindesthaltbarkeitsdatum: 10.10.2022
      Charge L INF 283/19 XX:XX (alle Uhrzeiten)

      Lieferant: Intercomm Foods S. A

      Kaufland hat sofort reagiert und das betroffene Produkt aus dem Verkauf genommen.

      Das Produkt kann in allen Kaufland Filialen zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons.

      Kundenservice
      Für Verbraucheranfragen steht unter der Nummer 0800/ 1 52 83 52 eine kostenlose Hotline zur Verfügung.

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 07. Aug 2020 07:35
    • Rückruf: Folienpartikel möglich – DMK ruft Penny Gouda zurück
      von Redaktion · 7. August 2020

      Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutz ruft die DMK Deutsches Milchkontor GmbH, kurz DMK Group, Penny Gouda 48% Fett i. Tr., gerieben, würzig mild 200g mit Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 23.09.2020 und Identitäts- und Genusstauglichkeitskennzeichen DE NI 086 EG (siehe Aufdruck auf der Verpackung) zurück.

      Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich im Einzelfall kleine Folienpartikel im Produkt befinden. Bei dem Rückruf handelt es sich um eine rein vorsorgliche Maßnahme.

      Das Produkt wurde ausschließlich in PENNY-Filialen in den Bundesländern Nordrhein-Westfalen, Hessen, Rheinland-Pfalz, Bayern, Baden-Württemberg und Saarland verkauft.

      Betroffener Artikel

      Artikel: Penny Gouda 48% Fett i. Tr., gerieben, würzig mild
      Inhalt: 200g
      Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 23.09.2020
      Identitäts- und Genusstauglichkeitskennzeichen DE NI 086 EG (siehe Aufdruck auf der Verpackung)

      Artikel mit anderen Mindesthaltbarkeitsdaten (MHD) sind nicht betroffen.
      Verbraucher, die den aufgeführten Artikel mit dem genannten MHD gekauft haben, erhalten auch ohne Vorlage des Kassenbons eine Erstattung des Kaufpreises in ihrer Einkaufsstätte.

      Die DMK Group bedauert den Vorfall und entschuldigt sich bei allen Kunden für die entstandenen Unannehmlichkeiten.

      Kundenservice
      Verbraucheranfragen beantwortet der DMK-Kundenservice telefonisch unter 0251 26567371 oder per E-Mail (kundenservice_dmk@convergys.de).

      Kundeninformation > http://www.produktwarnung.eu/pweu/wp-content/uploads/2020/08/dmk3pw.pdf

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 15. Aug 2020 06:52
    • Rückruf: Falsche alkoholfrei Etikettierung – Karlsberg ruft „Karlsberg Weizen hell“ zurück
      von Redaktion · 14. August 2020

      Die Karlsberg Brauerei informiert über den Rückruf des „Karlsberg Weizen hell“, alkoholhaltig, in der 0,5l Mehrwegflasche mit den Loskennzeichnungen 04.21 L16K7-2300 bis 04.21L17K7-0200 und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 04.2021. Wie das Unternehmen mitteilt, wurden die Flaschen irrtümlich mit einer Halsschleife versehen, die das alkoholhaltige Produkt als alkoholfrei ausweisen. Rücken- und Bauchetiketten weisen den korrekten Alkoholgehalt von 5,2 % vol. aus.

      Es kann somit zu einem unbeabsichtigten Alkoholkonsum kommen

      Die Ware wurde im Saarland, Rheinland-Pfalz und Nordbaden in Verkehr gebracht. Das Weizenbier selbst ist einwandfrei.

      Betroffener Artikel
      Artikel: Karlsberg Weizen hell, alkoholhaltig
      Inhalt: 0,5l Mehrwegflasche
      Loskennzeichnungen: 04.21 L16K7-2300 bis 04.21L17K7-0200
      Mindesthaltbarkeitsdatum: 04.2021

      Loskennzeichnung und Mindesthaltbarkeitsdatum befinden sich auf dem Rückenetikett der Flasche.

      Kundenservice
      Das Produkt kann gegen korrekt gekennzeichnete Ware ausgetauscht werden oder wird vom Händler zurückgenommen. Für Verbraucherfragen ist unter der Telefonnummer 0 68 21 – 9 14 42 28 eine Hotline eingerichtet. Darüber hinaus werden Verbraucherfragen unter info@karlsberg.de beantwortet

      Kundeninformation > https://www.produktwarnung.eu/pweu/wp-content/uploads/2020/08/10_20200813_%C3%B6ffentlicherWarenr%C3%BCckruf.pdf

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 18. Aug 2020 08:13
    • Rückruf: Erstickungsgefahr durch Gelee-Süßwaren in Minibechern verschiedener Sorten
      von Redaktion · Veröffentlicht 17. August 2020 · Aktualisiert 17. August 2020

      Schon wieder ein Rückruf von Gelee-Süßwaren in Minibechern verschiedener Sorten. Dem Portal lebensmittelwarnung.de des BVL zufolge sind die Sorten Pipo Cup Jelly, Fruit Flavour Jelly Cup, Mix Jelly Pudding von dem Rückruf betroffen, unabhängig von einer Chargen- oder MHD Kennzeichnung, wenn der Zusatzstoff Carrageen (E 407) enthalten ist.

      Es besteht mögliche Erstickungsgefahr beim Verzehr der genannten Gelee-Süßwaren in Minibechern

      Wieder wird mehr als spartanisch informiert. Weder Hersteller noch Verkaufsstellen werden benannt!

      Betroffene Artikel
      Artikel: Gelee-Süßwaren in Minibechern
      Sorten Pipo Cup Jelly, Fruit Flavour Jelly Cup, Mix Jelly Pudding

      Der Rückruf erfolgt Chargen- oder MHD unabhängig, wenn der Zusatzstoff Carrageen (E 407) enthalten ist.

      weitere Gelee-Süßwaren >http://www.produktwarnung.eu/?s=Gelee-S%C3%BC%C3%9Fwaren

      (Quelle: produktwarnung.eu)

      Eine Kundeninformation gibt es keine, daher ist Verbrauchern angeraten, betroffene Produkte in den jeweiligen Verkaufsstellen zurückzugeben.
    • 0 0
    • 19. Aug 2020 06:47
    • Rückruf: Nicht gekennzeichnete Laktose in Kakao Keksen „Bilir Kurabiye Özel Lezzetler“
      von Redaktion · 18. August 2020

      Die Maho GmbH informiert über den Rückruf von Kakao Keksen der Bezeichnung „Bilir Kurabiye Özel Lezzetler“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 15.01.2021 und der Losnummer 15 20. Wie das Unternehmen mitteilt, haben Untersuchungen ergeben, dass das Produkt Laktose enthält, diese aber nicht auf der Packung gekennzeichnet ist.

      Hierdurch besteht ein Risiko für Menschen mit einer Allergie oder Unverträglichkeit gegen Milch.

      Betroffener Artikel
      Artikel: Bilir Kurabiye Özel Lezzetler, Kakao Kekse
      EAN 8697417573595,
      Artikelnr:7019
      Mindesthaltbarkeitsdatum: 15.01.2021
      Losnummer 15 20
      Marke: bilir Kurabiye
      Unternehmen: Bekin bilir Gida

      Kunden können betroffene Produkte in den jeweiligen Verkaufsstellen zurückgeben, der Kaufbetrag wird erstattet.
      Verbraucher die keine Allergie gegen Milch haben, können das Produkt weiter wie gewohnt verwenden.

      Kundenservice
      Maho GmbH
      z.Hd.: Qualitätssicherung
      Piccoloministr.22
      51063 Köln
      r.heinen@maho-gmbh.com
      Telefon: 0221/99994621

      Kundeninformation > http://www.produktwarnung.eu/pweu/wp-content/uploads/2020/08/R%C3%BCckrufschreibenMAHOGmbHArtikelbilir.pdf

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 19. Aug 2020 06:49
    • Rückruf: Salmonellen – nutwork ruft K Classic Kürbiskerne via Kaufland zurück
      von Redaktion · 18. August 2020

      Die nutwork Handelsgesellschaft mbH ruft „K Classic Kürbiskerne naturbelassen “ mit dem MHD 20.03.2021 (Losnummer 2020446 ) zurück. Wie das Unternehmen mitteilt, wurden im Rahmen einer Eigenkontrolle in einer Charge Salmonellen nachgewiesen.

      Das betroffene Produkt wurde in Kaufland-Filialen verkauft

      Vom Verzehr betroffener Kürbiskerne wird dringend abgeraten!

      Betroffener Artikel
      Artikel: K Classic Kürbiskerne naturbelassen
      Inhalt: 200g
      GTIN: 4337185460203
      Mindesthaltbarkeitsdatum 20.03.2021
      Losnummer: 2020446 (die Information befindet sich auf der Rückseite).
      Hersteller: Nutwork Handelsgesellsch. mbH, Burchardstraße 8, 20095 Hamburg

      Kaufland hat sofort reagiert und das betroffene Produkt aus dem Verkauf genommen. Das Produkt kann in allen Kaufland Filialen zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons.

      Kundenservice
      Für Verbraucheranfragen steht unter der Nummer 040-65688555 eine Hotline zur Verfügung.

      Kundeninformation > http://www.produktwarnung.eu/pweu/wp-content/uploads/2020/08/Presseinformation-K-Classic-K%C3%BCrbiskerne-200g.pdf

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 20. Aug 2020 16:54
    • Rückruf: Insektizidrückstände – Hoogstraten ruft „Paprika-Mix“ via tegut zurück
      von Redaktion · Veröffentlicht 20. August 2020 · Aktualisiert 20. August 2020

      Die Veiling Hoogstraten informiert über den Rückruf des Artikels „Paprika-Mix 500g“ (rot – grün – gelb) mit der Charge T: 149524. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde in dem Produkt ein Insektenbekämpfungsmittel nachgewiesen. Der Artikel „Paprika-Mix 500g“ (rot – grün – gelb) wurde über tegut Filialen verkauft

      Von dem Verzehr wird dringend abgeraten.

      Betroffener Artikel
      Produkt: Paprika-Mix (rot – grün – gelb)
      Marke: Hoogstraten
      Verpackungseinheit: 500 g
      Charge: T: 149524
      EAN: 5400357002200
      Herkunft Belgien
      Kal. 75-95mm, Klasse 1
      Inverkehrbringer: tegut… gute Lebensmittel GmbH

      Kunden können bereits gekaufte Ware in Ihren tegut… Markt zurückgeben, der Kaufpreis wird erstattet.

      Kundenservice
      tegut… Kundenbetreuung
      0800/000 22 33, info@tegut.com

      Kundeninformation > http://www.produktwarnung.eu/pweu/wp-content/uploads/2020/08/Kundeninformation_DinA4.pdf

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 21. Aug 2020 19:49
    • Rückruf: Glasspartikel möglich – Krombacher Brauerei ruft „Limobier Zitrone naturtrüb“ zurück
      von Redaktion · Veröffentlicht 21. August 2020 · Aktualisiert 21. August 2020

      Die Krombacher Brauerei ruft drei Chargen des Artikels „Limobier Zitrone naturtrüb“ zurück. Wie das Unternehmen mitteilt, kam es am Standort Steinfurt zu einer technischen Störung, die dazu geführt haben kann, dass möglicherweise in ganz seltenen Fällen vereinzelt Glaspartikel in die 0,33 Liter Mehrweg-Glasflaschen, die sogenannten Euro2-Flaschen, eingegangen sind.

      Dieser Flaschentyp wird nach Unternehmensangaben ausschließlich für das Produkt Limobier genutzt. Von dem Rückruf betroffen ist ausschließlich um Ware im Gebinde 24 x 0,33 Liter Mehrweg-Glasflasche.

      Da eine etwaige Gesundheitsgefährdung durch Fremdpartikel nicht zu 100% ausgeschlossen werden kann, ruft die Krombacher Brauerei die Chargen mit den Loskennungen MHD 27.05.21, MHD 16.06.2021 und MHD 17.06.2021 vorsorglich zurück.

      Betroffener Artikel
      Artikel: Limobier Zitrone naturtrüb
      Marke: Krombacher
      Chargen: MHD 27.05.21, MHD 16.06.2021 und MHD 17.06.2021
      Gebinde: 0,33 Liter Mehrweg-Glasflasche

      Betroffen ist ausschließlich Ware des Gebindes 24 x 0,33 Liter Mehrweg-Glasflasche mit den genannten MHD: 27.05.2021 // 16.06.2021 // 17.06.2021

      Endverbraucher, die diese Produkte mit der o.a. Loskennung erworben haben, werden gebeten die Produkte in ihrem Markt wieder zurückzugeben. Selbstverständlich werden Ihnen die Kosten für den Kauf des Produktes erstattet. Andere Chargen oder Produkte sind von diesem Rückruf nicht betroffen.

      Kundenservice
      Für Rückfragen steht das Ihnen das Marktpersonal sowie auch das Limobier-Service-Center gerne unter 02732 880 880 oder service@limobier.de zur Verfügung.

      Kundeninformation >http://www.produktwarnung.eu/pweu/wp-content/uploads/2020/08/kbrecall.pdf

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 21. Aug 2020 19:51
    • Rückruf: Noroviren möglich – Zumdieck ruft Tiefkühl Beerenmix via Lidl zurück
      von Redaktion · 21. August 2020

      Der Hersteller Zumdieck GmbH ruft das Produkt „Beerenmix, 750g“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 05.08.2022 und der Losnummer E19-1780/20000-007 zurück. Wie das Unternehmen mitteilt, kann nicht ausgeschlossen werden, dass in dem betroffenen Produkt Noroviren enthalten sind.

      Aufgrund der möglichen Gesundheitsgefahr sollten Kunden den Rückruf unbedingt beachten und das Produkt nicht konsumieren.

      Das betroffene Produkt „Beerenmix, 750g“ des Herstellers Zumdieck GmbH wurde bei Lidl Deutschland in allen Bundesländern mit Ausnahme von Berlin, Bremen und dem Saarland verkauft.

      Betroffener Artikel
      Artikel: Tiefkühl Beerenmix
      Inhalt: 750g
      Mindesthaltbarkeitsdatum: 05.08.2022
      Losnummer: E19-1780/20000-007
      Hersteller: Zumdieck GmbH
      Im Verkauf via: Lidl Deutschland in allen Bundesländern mit Ausnahme von Berlin, Bremen und dem Saarland

      Andere bei Lidl Deutschland verkaufte Produkte des Herstellers Zumdieck GmbH sowie Tiefkühlobst anderer Hersteller sind von dem Rückruf nicht betroffen.

      Das Unternehmen warnt eindringlich vor dem Verzehr des Produktes und bittet Kunden, die im Besitz der oben beschriebenen Artikel sind, diese in die Filialen zurück zu bringen. Der Kaufpreis wird erstattet

      Kundeninformation >http://www.produktwarnung.eu/pweu/wp-content/uploads/2020/08/Filialplakat_Beerenmix_DE.pdf

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 26. Aug 2020 07:35
    • Rückruf: mikrobiologische Abweichung – Hersteller ruft „BIO Münchner Weißwürste in der Dose“ zurück
      von Redaktion · Veröffentlicht 25. August 2020 · Aktualisiert 25. August 2020

      Die Fleischwerke E. Zimmermann informieren über den Rückruf des Artikels „BIO Münchner Weißwürste in der Dose“. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde im Rahmen von Eigenkontrollen eine eine mikrobiologische Abweichung festgestellt, wodurch Magen-Darm-Beschwerden auftreten können.

      Der betroffene Artikel wurde über Bio-Supermärkte bundesweit vertrieben.

      Betroffener Artikel
      Artikel: BIO Münchner Weißwürste in der Dose
      Charge 20649 mit dem MHD 31.07.2021
      Charge 20599 mit dem MHD 31.05.2021

      Kunden werden gebeten, betroffene Dosen zu vernichten, da es im Einzelfall zur Bombagenbildung kommen kann.

      Andere Chargen/MHD der „BIO Münchner Weißwürste“ in der Dose sind nicht betroffen.

      Zur Kaufpreiserstattung senden Sie bitte das Etikett der betreffenden Dose an folgende Adresse:

      Fleischwerke E. Zimmermann
      Edmund-Zimmermann-Straße 29
      86470 Thannhausen

      Telefonnummer 08281 / 908 308

      oder wenden Sie sich an Ihre Verkaufsstelle.

      Kundeninformation > http://www.produktwarnung.eu/pweu/wp-content/uploads/2020/08/2020_08_25_Produktr%C3%BCckruf-Zimmermann-1.pdf

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 28. Aug 2020 11:49
    • Rückruf: Salmonellen – Hema und EAT NATURAL rufen Obst- und Nussriegel zurück
      von Redaktion · 27. August 2020

      Das niederländische Einzelhandels-Unternehmen Hema mit Filialen in den Niederlanden, Belgien, Luxemburg, Frankreich und Deutschland ruft den „HEMA Natural Bar Frucht- & Nussriegel“ mit der Artikelnummer 10.41.0001 wegen einer möglichen Salmonellenbelastung zurück.

      Vor dem Verzehr wird gewarnt!

      Betroffener Artikel

      Artikel: HEMA Natural Bar Frucht- & Nussriegel
      Artikelnummer 10.41.0001
      MHD: alle Daten
      Chargennummer: alle Chargen
      Gewicht: 50 g

      Alle, die im Besitz dieses Artikels sind, werden aufgerufen, diesen nicht zu verzehren und ihn zu einer HEMA-Filiale zurückzubringen. Dort wird Ihnen auch ohne Kassenbon der Kaufbetrag erstattet.

      Kundenservice
      Für weitere Informationen können Sie während der Geschäftszeiten folgende Nummer anrufen: HEMA Kundenservice 0180 2436233

      Produktabbildung: HEMA GmbH & Co. KG Deutschland


      Die belgischen Behörden warnen vor Obst- und Nussriegeln der Marke EAT NATURAL
      Auch diese Riegel waren in Deutschland erhältlich!

      Haltbarkeit (DDM): August 2020 bis Juni 2021

      Gewichts- und EAN-Nummern:50 g – EAN 50676262 (individuell) )
      3 x 50 g – EAN 5013803666149 (Multipack)
      12 x 50 g – EAN 5013803621247 (Multipack)

      Betroffene Riegel sollten nicht verzehrt werden und in den jeweiligen Verkaufsstellen zurückgegeben werden.

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 28. Aug 2020 11:51
    • Rückruf: Metallische Fremdkörper möglich – Salzbrenner ruft verschiedene Grillbratwürste zurück

      von Redaktion · Veröffentlicht 28. August 2020 · Aktualisiert 28. August 2020

      Die Salzbrenner KG mit Sitz in Hamburg informiert über den Rückruf verschiedener Rost- und Grillbratwürste. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde ein metallischer Fremdkörper in der Basisrohmasse gefunden. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich weitere Fremdkörper in den aufgeführten Grillbratwürsten befinden.

      Die Produkte wurden im Großraum Hamburg, sowie in Teilen von Niedersachsen und Schleswig-Holstein über den Lebensmittelhandel vertrieben.

      Betroffene Artikel

      Die betroffenen Artikel sind eindeutig am Logo „Salzbrenner Würstchen“ und den untenstehenden Chargennummern auf den Packungen zu identifizieren

      Rostbratwürstchen 13 Stück a 40g, Chargennummer 10201331×90927.
      Grillbratwurst 10 Stück a 120g, Chargennummer 10201331×90929.
      Grill-Mix 10 Stück 50g, Chargennummer 10201331×90930.
      Grillbratwurst, 5 Stück a 90g, Chargennummer 10201331×90937.
      Grillbratwurst 5 Stück 50g, Chargennummer 10201331×90938.
      Grillbratwurst 10 Stück a 112g, Chargennummer 10201331×90947.
      Grillbratwust 10 Stück a 120g, Chargennummer 10201331×90949

      MHD: 01.09.2020 bis 04.09.2020
      Identifikatiosnummer: DE HH 00007 EG
      Vertrieb: Großraum Hamburg, sowie in Teilen von Niedersachsen und Schleswig-Holstein

      Kunden können betroffene Ware in den jeweiligen Verkaufsstellen zurückgeben, der Kaufpreis wird auch ohne Kassenbon erstattet.

      Kundeninformation > http://www.produktwarnung.eu/pweu/wp-content/uploads/2020/08/PressmitteilungSalzbrennerpweu.pdf

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 28. Aug 2020 14:58
    • Rückruf: Schimmelbildung – Naturlií Foods ruft Bio Veganes Streichfett zurück
      von Redaktion · Veröffentlicht 28. August 2020 · Aktualisiert 28. August 2020

      Die Naturlií Foods informiert über den Rückruf des Artikels „Naturlií Bio Veganes Streichfett“ in der 225g Packung. Wie das Unternehmen mitteilt, besteht wegen einer mutmaßlich unterbrochenen Kühlkette in Verbindung mit der aktuellen Sommerwärme die Gefahr von Schimmelbildung, wodurch das Produkt ungeeignet zum Verzehr wäre.

      Betroffener Artikel

      Produktname: Naturlií Bio Veganes Streichfett, 225g
      Hersteller: Grønvang Food Aps, Vejen, Dänemark.
      EAN-Code: 5701977062415
      Mindestens haltbar bis: 24.09-2020, 07.10.2020

      Verbraucher, die Naturlië Bio Veganes Streichfett 225g innerhalb der o.g. Mindesthaltbarkeitsdaten erworben haben, sind aufgefordert, das Produkt bei jeglichen Anzeichen von Schimmel zu entsorgen und sich auch ohne sichtliche Schimmelbildung direkt an Naturli Foods unter info@naturli-foods.dk zu wenden.

      Alternativ sollte eine Rückgabe im Handel auch möglich sein

      Kundeninformation > http://www.produktwarnung.eu/pweu/wp-content/uploads/2020/08/KundenaushangNaturliVeganesStreichfett.pdf

      Produktabbildung: Naturlií Foods
      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 29. Aug 2020 07:55
    • Rückruf: Glassplitter – Kreyenhop & Kluge ruft „Ming Chu Mango-Chutney“ via EDEKA und Marktkauf zurück
      von Redaktion · 28. August 2020

      Die Kreyenhop & Kluge GmbH & Co. KG informiert über den Rückruf des Artikels „Ming Chu Mango-Chutney Fruchtig Scharf“ im 230g-Glas mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 27.12.2021.

      Wie das Unternehmen mitteilt, hatte ein Verbraucher den Fund von Glasstücken in einem Glas der genannten Sorte gemeldet. Betroffen ist ausschließlich Ware mit dem MHD 27.12.2021. Weitere Artikel der Marke „Ming Chu“ sowie Artikel mit anderen Mindesthaltbarkeitsdaten sind nicht betroffen.

      Betroffener Artikel
      Artikel: Ming Chu Mango-Chutney Fruchtig Scharf
      Inhalt: 230g-Glas
      Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD): 27.12.2021

      Der Artikel wurde nicht in den Bundesländern Baden-Württemberg, Hessen und Saarland vertrieben. In anderen Bundesländern wurde er in Märkten von EDEKA und Marktkauf angeboten. Kreyenhop & Kluge und die betroffenen Handelsunternehmen haben umgehend reagiert und die entsprechende Ware bereits vorsorglich aus dem Verkauf genommen.

      Vom Verzehr des Produktes wird abgeraten. Kunden, die das entsprechende Produkt bereits gekauft haben, können dieses gegen Erstattung des Kaufpreises auch ohne Vorlage des Kassenbons in ihren jeweiligen Einkaufsstätten zurückgeben.

      Kundenservice
      Verbraucheranfragen beantwortet der Kundenservice unter der kostenfreien Rufnummer 0800 / 333 5211 von Montag bis Sonntag von 8 bis 20 Uhr.

      Kundeninformation > http://www.produktwarnung.eu/pweu/wp-content/uploads/2020/08/Information-%C3%B6ffentlicher-R%C3%BCckruf-Ming-Chu-Mango-Chutney-MHD-27.12.2021.pdf

      Produktabbildung: Kreyenhop & Kluge GmbH & Co. KG

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 01. Sep 2020 17:37
    • Rückruf: Plastikstücke – Plant-for-the-Planet ruft „Die Gute Schokolade“ in verschiedenen Ausführungen zurück
      von Redaktion · Veröffentlicht 1. September 2020 · Aktualisiert 1. September 2020

      Plant-for-the-Planet ruft verschiedene Ausführungen des Artikel „Die Gute Schokolade“ 100g mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 03.05.2021 zurück. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde Rahmen einer regelmäßigen Routinekontrolle vom Hersteller eine mögliche Verunreinigung mit Fremdkörpern (Plastikstücke) gemeldet.

      Vom Verzehr der Produkte aus der angegebenen Produktcharge wird abgeraten.

      Betroffener Artikel

      Die Gute Schokolade
      Inhalt: 100g
      Mindesthaltbarkeitsdatum 03.05.2021
      Charge 1327088

      Sondereditionen

      Die Gute Schokolade – mit Dresden Stück für Stück Gutes tun
      Inhalt: 100g
      Mindesthaltbarkeitsdatum 03.05.2021
      Charge 1327086

      Die Gute Schokolade – mit Bogen Stück für Stück Gutes tun
      Inhalt: 100g
      Mindesthaltbarkeitsdatum 03.05.2021
      Charge 1327089

      Im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes und in Abstimmung mit den Behörden hat die Plant-for-the-Planet Service GmbH die Rückholung aus dem Handel bereits veranlasst.

      Kundenservice
      Verbraucher werden gebeten, sich an das Servicetelefon des Unternehmens (08808/9345) zu wenden. Die betroffenen Produkte können im Handel zurückgegeben werden, der Kaufpreis wird erstattet.

      Andere Produkte der Marke Plant for the Planet sowie andere Chargen bzw. Schokoladentafeln mit einem anderem Mindesthaltbarkeitsdatum sind von dem Rückruf nicht betroffen.

      Kundeninformation > http://www.produktwarnung.eu/pweu/wp-content/uploads/2020/09/pftp-new.pdf

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 02. Sep 2020 07:05
    • Rückruf: Fehlerhafte Allergenkennzeichnung auf „Busse Mini Frikadellen in BBQ-Curry-Sauce“ via Netto Marken-Discount
      von Redaktion · Veröffentlicht 1. September 2020 · Aktualisiert 1. September 2020

      Die Cux-Fleisch GmbH ruft den Artikel „Busse Mini Frikadellen in BBQ-Curry-Sauce“ mit dem MHD 26.09.2020 zurück. Wie das Unternehmen mitteilt, wurden die Verpackungen irrtümlich mit dem Rückseitenetikett eines anderen Produktes (Currywurst) versehen. Daher sind in der betroffenen Charge die Allergene Weizen, Hühnerei sowie Senf nicht auf der Verpackung deklariert.

      Ein Verzehr könnte zu allergischen Reaktionen führen. Menschen, die nicht gegen diese Allergene allergisch sind oder nicht an einer Unverträglichkeit leiden, können das Produkt ohne Bedenken verzehren.

      Das Produkt wurde bei Netto Marken-Discount in Teilen von Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Sachsen, Thüringen und Nordrhein-Westfalen angeboten.

      Betroffener Artikel

      Produkt: Busse Mini Frikadellen in BBQ-Curry-Sauce
      Verpackungseinheit: 220 g
      Haltbarkeit: 26.09.2020
      Los-Kennzeichnung: 341A

      Diese Informationen befinden sich auf der Verpackungsunterseite

      Weitere Mindesthaltbarkeitsdaten sowie weitere Chargennummern oder andere „Busse“-Produkte sind nicht betroffen. Kunden, die das entsprechende Produkt gekauft haben, können dieses gegen Erstattung des Kaufpreises auch ohne Vorlage des Kassenbons in ihren Einkaufsstätten zurückgeben.

      Kundenservice
      Verbraucheranfragen beantwortet der Kundenservice der Firma Cux-Fleisch GmbH unter der Hotline 0151-18333920 (Montag bis Samstag, von 8.00-20 Uhr erreichbar).

      Presseinformation > http://www.produktwarnung.eu/pweu/wp-content/uploads/2020/09/PM-R%C3%BCckruf-Mini-Frikadellen_Cux-Fleisch_01092020-003.pdf

      (Quelle: produktwarnung.eu)