• Optionen

Lebensmittelwarnungen

    • 0 0
    • 11. Apr 2016 14:54
    • neue Warnung vom 11.04.2016

      Produktbezeichnung:
      Veganz Hanfprotein-Pulver Rohkostqualität

      Hersteller (Inverkehrbringer):
      Veganz GmbH, Warschauer Straße 32
      vertrieben über dm-drogerie markt GmbH & Co.KG
      und über EDEKA

      Grund der Warnung:
      Gefahr für die menschliche Gesundheit:

      betroffene Länder:
      Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Schleswig-Holstein, Thüringen

      Haltbarkeit (Mindesthaltbarkeitsdatum oder Verbrauchsdatum):
      02.2017

      Verpackungseinheit:
      200 g

      Chargennummer / Los-Kennzeichnung:
      Los-Nr. 6012, Barcode 4260402 481128

      Details:
      Bei der auf der Packung empfohlenen Verzehrsmenge von mindestens 25 g Pulver pro Tag werden etwa 20 μg D9-THC aufgenommen. Da nicht auszuschließen ist, dass das Pulver auch in der Ernährung von Kleinkindern verwendet wird, kann bei einem Körpergewicht von 15 kg (Alter 2 - 3 Jahre [5]) die Menge an D9-THC, die bei der täglichen Aufnahme nicht überschritten werden sollte, bereits mit der empfohlenen Tagesverzehrsmenge von mindestens 25 g des Hanfprotein-Pulvers zu 140 % ausgeschöpft werden.

      Der Verzehr von Proteinpulver mit hohen D9-THC-Gehalten erhöht die alimentäre D9-THCAufnahme nicht unbeträchtlich. Eine erhöhte Aufnahme ist aus allgemeinen Vorsorgegründen als unerwünscht zu betrachten.

      Kunden, die das Produkt gekauft haben, können es unter Erstattung des Kaufpreises zurückgeben.

      (Quelle: lebensmittelwarnung.de)
    • 0 0
    • 15. Apr 2016 15:19
    • neue Warnung vom 15.04.2016

      Produktbezeichnung:
      Hühnereier

      Hersteller (Inverkehrbringer):
      Geflügelhof Brandhuber
      Dorfstr. 58/85435 Erding
      Telefon: 08122-3365
      FAX: 08122-18415

      Grund der Warnung:
      Salmonellen auf der Eischale

      betroffene Länder:
      Baden-Württemberg, Bayern, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen

      Haltbarkeit (Mindesthaltbarkeitsdatum oder Verbrauchsdatum):
      26.04.2016 -04.05.2016

      Chargennummer / Los-Kennzeichnung:
      Code Nummern: 3 - DE 09 1043 4; 2 -DE 09 1043 2; 2 - DE 09 1043 3

      Details:
      Pressemitteilung -Öffentlicher Rückruf

      15.04.2016
      Aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung wurden in einer Stichprobe auf der Eierschale Salmonellen festgestellt. Dies betrifft Eier mit der Code Nr. auf dem Ei 3- DE 09 1043 4 mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 26. April bis 04. Mai 2016.

      Der Geflügelhof Brandhuber, Dorfstraße 58, 85435 Erding ruft hiermit diese Eier zurück.

      Da eine Kontamination nicht auszuschließen ist, ruft die Firma Brandhuber vorsorglich zusätzlich auch die Eier mit nachfolgenden Kriterien zurück: Betroffene Code Nr. auf dem Ei: 2-DE 09 1043 2 und 2 -DE 09 1043 3 Mindesthaltbarkeitsdatum: 26. April bis 04. Mai 2016

      (Quelle: lebensmittelwarnung.de)
    • 0 0
    • 19. Apr 2016 09:38
    • Rückruf
      Die Fir­ma Schwarz-Cranz ruft fol­gen­den Ar­ti­kel zu­rück

      GUT BAR­TEN­HOF Ba­con Ab­schnit­te 300 g mit Min­dest­halt­bar­keits­da­tum vom 09.05.2016, Los­num­mer: L0579926011

      Im Rah­men ei­ner Rou­ti­ne­kon­trol­le des Pro­duk­tes GUT BAR­TEN­HOF Ba­con Ab­schnit­te 300 g,
      mit Min­dest­halt­bar­keits­da­tum vom 09.05.2016, Los­num­mer: L0579926011 wur­den in ei­ner
      ein­zel­nen Pro­be ge­sund­heits­ge­fähr­den­de Stof­fe nach­ge­wie­sen; es kann nicht aus­ge­schlos­sen wer­den, dass es beim Ver­zehr zu ge­sund­heit­li­chen Pro­ble­men kommt. Aus Grün­den des vor­sorg­li­chen Ver­brau­cher­schut­zes ru­fen wir den Ar­ti­kel zu­rück; es wur­de um­ge­hend re­agiert und die Wa­re prä­ven­tiv aus dem Ver­kauf ge­nom­men. Der Ar­ti­kel wur­de aus­schlie­ß­lich im Raum Mag­de­burg ver­trie­ben.
      Es ent­spricht der Un­ter­neh­mens­po­li­tik der Fir­ma Schwarz-Cranz, nur Le­bens­mit­tel zu ver­trei­ben, die aus bes­ten Roh­stof­fen und un­ter sorg­fäl­tigs­ten Pro­duk­ti­ons­ver­fah­ren her­ge­stellt wer­den.

      Kun­den, die das Pro­dukt GUT BAR­TEN­HOF Ba­con Ab­schnit­te 300 g noch in Ih­rem Haus­halt ha­ben, wer­den ge­be­ten, die­ses nicht mehr zu ver­zeh­ren und kön­nen die­ses in der Fi­lia­le (auch oh­ne Kas­sen­bon) zu­rück­ge­ben und be­kom­men den Kauf­preis selbst­ver­ständ­lich zu­rück­er­stat­tet.

      Wir bit­ten die Un­an­nehm­lich­kei­ten zu ent­schul­di­gen.

      (Quelle: NORMA-online.de)
    • 0 0
    • 19. Apr 2016 19:55
    • neue Warnung vom 19.04.2016

      Produktbezeichnung:
      Hofmetzger Thüringer Leberwurst, Glasvollkonserve

      Hersteller (Inverkehrbringer):
      Meininger Wurstspezialitäten aus Thüringen GmbH
      An der Winde 13-14
      98617 Meiningen
      Tel: 03693/941849
      Fax: 03693/941837

      Grund der Warnung:
      möglicher Eintrag von Fremdkörpern im Produkt (Fund einer Glasscherbe in einem Produkt) - Gefahr für die menschliche Gesundheit

      betroffene Länder:
      Thüringen

      Verpackungseinheit:
      250g

      Haltbarkeit (Mindesthaltbarkeitsdatum oder Verbrauchsdatum):
      28.06.2017

      Chargennummer / Los-Kennzeichnung:
      479 gr1

      Details:
      Im Rahmen einer Kundenreklamation wurde das Einbringen von Fremdkörpern (Glasscherbe) in einem Glas "Hofmetzger" Thüringer Leberwurst im Glas, 250g Vollkonserve mit der Chargennummer: 479 gr1 und dem MHD 28.06.2017, nachgewiesen. Dass andere Gläser dieser Charge betroffen sind, kann nicht ausgeschlossen werden. Bitte bringen Sie vorhandene Gläser mit der angegebenen Loskennzeichnung in die Filialen der Meininger Wurstspezialitäten Handelsgesellschaft für Fleisch- und Wurstspezialitäten mbH zurück.

      Bitte beachten Sie: Es ist ausschließlich die "Hofmetzger" Thüringer Leberwurst im 250g Glas betroffen, welche ausschließlich in den Filialen der Meininger Wurstspezialitäten Handelsgesellschaft für Fleisch- und Wurstspezialitäten mbH nur innerhalb Thüringens verkauft worden ist. Vom Verzehr dieses Produktes aus der angegebenen Charge wird ausdrücklich abgeraten! Alle anderen Sorten der Hofmetzger Gläser sind nicht betroffen.

      (Quelle: lebensmittelwarnung.de)
    • 0 0
    • 23. Apr 2016 09:46
    • neue Warnung vom 21.04.2016

      Produktbezeichnung:
      Disney Mickey Mouse Clubhouse - choc chip cookies 300g
      Disney Favourites Vol 2 - choc chip cookies 150g
      Disney Favourites Vol 3 - choc chip cookies 150g
      Disney Frozen tins - choc chip cookies 150g

      Hersteller (Inverkehrbringer):
      Jacobsens Bakery Ltd. A/S
      8722 Hedensted
      Dänemark

      Grund der Warnung:
      Nicht deklarierte Milchbestandteile

      betroffene Länder:
      Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen


      (Quelle: lebensmittelwarnung.de)
    • 0 0
    • 23. Apr 2016 09:50
    • neue Warnung vom 22.04.2016

      Produktbezeichnung:
      SALAMELLA NAPOLI PICCANTE CASA MODENA

      Hersteller (Inverkehrbringer):
      Grandi Salumifici Italiani S.p.A.

      Grund der Warnung:
      Salmonellen

      betroffene Länder:
      Bayern, Sachsen

      Verpackungseinheit:
      ca. 400g

      Haltbarkeit (Mindesthaltbarkeitsdatum oder Verbrauchsdatum):
      11.05.2016

      Chargennummer / Los-Kennzeichnung:
      Partie Nr. 57602709

      Details:
      MODENA 31/O3/2016
      Rückruf
      VON GRANDI SALUMIFICI ITALIANI S.p.A.

      Sehr geehrter Konsument,

      hiermit informieren wir, dass im Artikel:
      SALAMELLA NAPOLI PICCANTE CASA MODENA VAKUUMVERPACKT ca. 0,400g hergestellt für Grandi Salumifici Italiani S.p.A. im Werk von: Via Ruota al Mandò 55, frazione di Leccio, 50066 Reggello (FI) CE IT 266 L. Aufmachung: MARKE CASA MODENA PARTIE NR. 57602709 MINDESTENS HALTBAR BIS 11.05.2016 IN EINER PACKUNG SALMONELLEN NACHGEWIESEN WURDEN.

      Sollen Sie im Besitz obigen Artikels sein, möchten wir Sie hiermit bitten, diesen NICHT ZU VERZEHREN UND UMGEHEND AM VERKAUFSPUNKT ZURÜCKZUGEBEN.
      Wir möchten uns für die Unannehmlichkeiten entschuldigen.
      Für weitere Informationen können Sie Fr. Simonetta Cesaro unter 0039 345 0537776 kontaktieren.
      Mo-Fr: 09.00-12.00 - 14.00-17.00 Uhr

      (Quelle: lebensmittelwarnung.de)
    • 0 0
    • 26. Apr 2016 10:02
    • neue Warnung vom 25.04.2016

      Produktbezeichnung:
      Kapern capucines

      Hersteller (Inverkehrbringer):
      CLAMA GmbH & Co. KG
      Vertrieb: Aldi-Nord (Aushang in betroffenen Filialen)

      Grund der Warnung:
      Glassplitter in einem Glas

      betroffene Länder:
      Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Nordrhein-Westfalen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen

      Verpackungseinheit:
      100 g, Abtropfgewicht 60 g

      Haltbarkeit (Mindesthaltbarkeitsdatum oder Verbrauchsdatum):
      28.08.2018

      Chargennummer / Los-Kennzeichnung:
      F/240-1

      Details:
      KUNDENINFORMATION

      Produkt-Rückruf

      Kapern capucines

      Liebe Kundinnen und Kunden,
      bitte bringen Sie das Produkt „Kapern capucines“ des Lieferanten „CLAMA GmbH & Co. KG“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 28.08.2018 und der Losnummer F/240-1 in unsere Filialen zurück.

      Der Kaufpreis wird lhnen selbstverständlich zurückerstattet.

      In einem Glas Kapern wurden Glassplitter gefunden. Der o. g. Artikel sollte daher vorsorglich nicht mehr verzehrt werden.

      lm Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes haben wir den Artikel „Kapern capucines“ des Lieferanten „CLAMA GmbH & Co. KG“ mit dem o. g. Mindesthaltbarkeitsdatum und der o. g. Losnummer aus dem Verkauf genommen.

      Andere Mindesthaltbarkeitsdaten und Losnummern dieses Artikels sind nicht betroffen.

      Wir bedauern, dass wir Ihnen diese Unannehmlichkeiten bereiten!

      Ihr ALDI Team

      (Quelle: lebensmittelwarnung.de)
    • 0 0
    • 29. Apr 2016 17:36
    • neue Warnung vom 29.04.2016

      Produktbezeichnung:
      Grand Maitre Roquefort AOP 100g

      Hersteller (Inverkehrbringer):
      Vernières Frères
      Roquefort / Soulzon
      F-12250, Frankreich
      FR 12 203 037 CE

      Grund der Warnung:
      Nachweis von verotoxinbildenden E.coli

      betroffene Länder:
      Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Schleswig-Holstein, Thüringen

      Verpackungseinheit:
      100 g

      Haltbarkeit (Mindesthaltbarkeitsdatum oder Verbrauchsdatum):
      MHD 25.06.2016

      Chargennummer / Los-Kennzeichnung:
      151.032

      Details:
      Pressemitteilung
      Datum: 28.04.2016

      Der Hersteller Vernieres Freres ruft das folgende Produkt wegen Nachweis von gesundheitsgefährdenden Bakterien (E.coli, Stx1-Gen) zurück. Das Produkt wurde bundesweit über unterschiedliche Vertriebswege in den Verkehr gebracht.

      Handelsmarke: Grand Maitre Roquefort AOP 100g
      EAN: 4002156042084
      M.H.D. 25.06.2016
      LOT: 151.032

      Es handelt sich um einen Blauschimmelkäse mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum vom 25.06.2016 und der LOS- Kennzeichnung 151.032. In dem Käse dieser Charge wurden bei einer Untersuchung verotoxinbildende E.coli (Stx1-Gen) festgestellt, die beim Verzehr des Artikels wahrscheinlich gesundheitliche Beschwerden hervorrufen können. Schon gekaufter Käse soll nicht verzehrt werden.

      (Quelle: lebensmittelwarnung.de)
    • 0 0
    • 19. Mai 2016 20:05
    • neue Warnung vom 19.05.2016

      Produktbezeichnung:
      „McCain Rösti“, 450 g Packung
      „McCain Rösti”, 1000 g Packung

      Hersteller (Inverkehrbringer):
      McCain GmbH
      Düsseldorfer Str. 13
      65760 Eschborn

      Grund der Warnung:
      Vereinzeltes Vorkommen von weißen, harten Plastikteilen

      betroffene Länder:
      Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen-Anhalt, Thüringen

      Verpackungseinheit:
      450 g und 1000 g

      Haltbarkeit (Mindesthaltbarkeitsdatum oder Verbrauchsdatum):
      10/2017

      Chargennummer / Los-Kennzeichnung:
      450 g: G 29/10/2015 und 1000 g: G 21/10/2015, Zeitfenster 19:00 Uhr bis 22:00 Uhr

      Details:
      McCain Deutschland ruft vorsorglich „McCain Rösti“ zurück. Grund ist das vereinzelte Vorkommen von weißen, harten Plastikteilen in folgenden Produkten:

      „McCain Rösti“, 450g-Packung, Chargen-Nummer G 29/10/2015, MHD: 10/2017

      „McCain Rösti”, 1000g-Packung, Chargen-Nummer G 21/10/2015, Zeitfenster 19:00 Uhr bis 22:00 Uhr, MHD: 10/2017

      Verbraucher werden gebeten, diese Produkte zu entsorgen. Grund für den vorsorglichen Rückruf ist, dass vereinzelt weiße Plastikteile in „McCain Rösti“ in den oben genannten Chargen gefunden worden sind. Diese könnten scharfe Kanten von drei bis vier cm Länge und bis zu einem cm Breite aufweisen. Beim Abbeißen oder Kauen des Produkts besteht daher ein gewisses Verletzungsrisiko.

      McCain erstattet den Kaufpreis für betroffene Produkte sowie Portokosten. Das Unternehmen bittet dafür um die Zusendung von:

      - Der Chargen-Nummer der betroffenen Packung

      - Ein Foto mit der Chargen-Nummer per Mail an info.germany@mccain.com oder die Packung an folgende Adresse:

      McCain GmbH
      Verbraucherservice „Rösti“
      Düsseldorfer Str. 13
      65760 Eschborn

      Für weitere Informationen erreichen Sie uns unter folgender Telefon-­Nummer: 069 - 23809 - 59

      Wichtig ist außerdem

      - Es sind ausschließlich Produkte mit den oben genannten Chargen betroffen.

      - Alle anderen Produkte von McCain können bedenkenlos verzehrt werden.

      - Der vorsorgliche Rückruf hat keinen Einfluss auf die hohe Qualität der anderen Produkte von McCain oder andere Chargen - diese sind einwandfrei. McCain ist sich seiner Verantwortung gegenüber Verbrauchern und seinen Handelspartnern bewusst und kommt seiner Sorgfaltspflicht gewissenhaft nach.

      (Quelle: lebensmittelwarnung.de)
    • 0 0
    • 25. Mai 2016 19:39
    • neue Warnung vom 25.05.2016

      Produktbezeichnung:
      Fürstenkrone Käsesalat (200g)
      Fürstenkrone Budapester Salat (250g)

      Hersteller (Inverkehrbringer):
      Homann Feinkost GmbH
      Bahnhofstr. 4
      49201 Dissen

      Grund der Warnung:
      Vereinzeltes Vorkommen von schwarzen harten Kunststoffteilchen.

      betroffene Länder:
      Niedersachsen

      Verpackungseinheit:
      200g bzw. 250g

      Haltbarkeit (Mindesthaltbarkeitsdatum oder Verbrauchsdatum):
      10.06.2016

      Chargennummer / Los-Kennzeichnung:
      10229149 bzw. 10227255

      Details:
      Die Homann Feinkost GmbH ruft Salate der Marke Fürstenkrone zurück.

      Im Sinne unseres kompromisslosen Qualitätsverständnisses und des vorsorglichen Verbraucherschutzes sahen wir uns zu dieser Maßnahme veranlasst, da in Einzelfällen ein Kunststoffteilchen in den aufgeführten Produkten gefunden wurde.

      Betroffen sein könnten folgende Produkte mit den angegebenen Mindesthaltbarkeitsdaten:

      Fürstenkrone Käsesalat (200g) - MHD 10.06.2016

      Fürstenkrone Budapester Salat (250g) - MHD 10.06.2016

      Alle übrigen Sorten der Marke Fürstenkrone sind nicht betroffen.

      Wir bitten Verbraucher, die oben aufgeführte Produkte mit dem angegebenen Mindesthaltbarkeitsdatum zu Hause haben, vorsorglich vom Verzehr abzusehen und die entsprechenden Produkte zur Verkaufsstelle zurückzubringen. Dort wird das Produkt ausgetauscht oder erstattet.

      (Quelle: lebensmittelwarnung.de)
    • 0 0
    • 25. Mai 2016 19:41
    • neue Warnung vom 25.05.2016

      Produktbezeichnung:
      Gut & Günstig Delikatess Heringssalat

      Hersteller (Inverkehrbringer):
      Homann Feinkost GmbH
      Bahnhofstr. 4
      49201 Dissen

      Grund der Warnung:
      Vereinzeltes Vorkommen von schwarzen harten Kunststoffteilchen.

      betroffene Länder:
      Niedersachsen

      Verpackungseinheit:
      250 g

      Haltbarkeit (Mindesthaltbarkeitsdatum oder Verbrauchsdatum):
      10.06.16

      Chargennummer / Los-Kennzeichnung:
      10227579

      Details:
      Die Homann Feinkost GmbH ruft den Delikatess Heringssalat der Marke Gut & Günstig zurück.

      Im Sinne unseres kompromisslosen Qualitätsverständnisses und des vorsorglichen Verbraucherschutzes sahen wir uns zu dieser Maßnahme veranlasst, da in Einzelfällen ein Kunststoffteilchen in den aufgeführten Produkten gefunden wurde.

      Betroffen kann folgendes Produkt mit dem angegebenen Mindesthaltbarkeitsdatum sein:

      Gut & Günstig Delikatess Heringssalat (250g) - MHD 10.06.2016

      Alle übrigen Sorten der Marke Gut & Günstig sind nicht betroffen.

      Wir bitten Verbraucher, die das oben aufgeführte Produkt mit dem angegebenem Mindesthaltbarkeitsdatum zu Hause haben, vorsorglich vom Verzehr abzusehen und das entsprechende Produkt zur Verkaufsstelle zurückzubringen. Dort wird das Produkt ausgetauscht oder erstattet.

      (Quelle: lebensmittelwarnung.de)
    • 0 0
    • 25. Mai 2016 19:44
    • neue Warnung vom 25.05.2016

      Produktbezeichnung:
      HOMANN Klassischer Kartoffelsalat mit Gurke & Zwiebel( 800g)
      HOMANN Feiner Pellkartoffelsalat mit Gurke & Ei (800g)
      HOMANN Feiner Nudelsalat mit Schinkenwurst & Ei Elfmeterkiller (400g)
      HOMANN Feiner Nudelsalat mit Schinkenwurst & EI Torjäger(400g)

      Hersteller (Inverkehrbringer):
      Homann Feinkost GmbH
      Bahnhofstr. 4
      49201 Dissen

      Grund der Warnung:
      Vereinzeltes Vorkommen von schwarzen harten Kunststoffteilchen.

      betroffene Länder:
      Niedersachsen

      Verpackungseinheit:
      800g bzw. 400g

      Haltbarkeit (Mindesthaltbarkeitsdatum oder Verbrauchsdatum):
      08.06.20016 bzw. 09.06.2016

      Chargennummer / Los-Kennzeichnung:
      10228314 bzw. 10228313 bzw. 10226836 bzw. 10229442

      Details:
      Die Homann Feinkost GmbH ruft Feinkostsalate der Marke Homann zurück.

      Im Sinne unseres kompromisslosen Qualitätsverständnisses und des vorsorglichen Verbraucherschutzes sahen wir uns zu dieser Maßnahme veranlasst, da in Einzelfällen ein Kunststoffteilchen in den aufgeführten Produkten gefunden wurde.

      Betroffen sein könnten folgende Produkte mit den angegebenen Mindesthaltbarkeitsdaten und Chargennummern:

      Homann Klassischer Kartoffelsalat mit Gurke & Zwiebel (800g) - MHD 08.06.2016 - Charge 10228314

      Homann Feiner Pellkartoffelsalat mit Gurke & Ei (800g) - MHD 08.06.2016 - Charge 10228313

      Homann Feiner Nudelsalat mit Schinkenwurst & Ei Elfmeterkiller (400g) - MHD 08.06.2016 - Charge 10226836

      Homann Feiner Nudelsalat mit Schinkenwurst & Ei Torjäger (400g) - MHD 09.06.2016 - Charge 10229442

      Alle übrigen Sorten der Marke Homann sind nicht betroffen.

      Wir bitten Verbraucher, die oben aufgeführte Produkte mit dem angegebenen Mindesthaltbarkeitsdatum zu Hause haben, vorsorglich vom Verzehr abzusehen und die entsprechenden Produkte zur Verkaufsstelle zurückzubringen. Dort wird das Produkt ausgetauscht oder erstattet.

      (Quelle: lebensmittelwarnung.de)
    • 0 0
    • 25. Mai 2016 19:47
    • neue Warnung vom 25.05.2016

      Produktbezeichnung:
      Ofterdinger Pellkartoffelsalat mit Ei & Gurke (1000g)
      Ofterdinger Käsesalat (200g)

      Hersteller (Inverkehrbringer):
      Homann Feinkost GmbH
      Bahnhofstr. 4
      49201 Dissen

      Grund der Warnung:
      Vereinzeltes Vorkommen von schwarzen harten Kunststoffteilchen.

      betroffene Länder:
      Niedersachsen

      Verpackungseinheit:
      1000g bzw. 200g

      Haltbarkeit (Mindesthaltbarkeitsdatum oder Verbrauchsdatum):
      07.06.2016 bzw. 12.06.2016

      Chargennummer / Los-Kennzeichnung:
      10229445 bzw. 10229148

      Details:
      Die Homann Feinkost GmbH ruft Feinkostsalate der Marke Ofterdinger zurück.

      Im Sinne unseres kompromisslosen Qualitätsverständnisses und des vorsorglichen Verbraucherschutzes sahen wir uns zu dieser Maßnahme veranlasst, da in Einzelfällen ein Kunststoffteilchen in den aufgeführten Produkten gefunden wurde.

      Betroffen sein könnten folgende Produkte mit den angegebenen Mindesthaltbarkeitsdaten:

      Ofterdinger Pellkartoffelsalat mit Ei und Gurke (1000g) - MHD 07.06.2016

      Ofterdinger Käsesalat (200g) - MHD 12.06.2016

      Alle übrigen Sorten der Marke Ofterdinger sind nicht betroffen.

      Wir bitten Verbraucher, die oben aufgeführte Produkte mit dem angegebenen Mindesthaltbarkeitsdatum zu Hause haben, vorsorglich vom Verzehr abzusehen und die entsprechenden Produkte zur Verkaufsstelle zurückzubringen. Dort wird das Produkt ausgetauscht oder erstattet.

      (Quelle: lebensmittelwarnung.de)
    • 0 0
    • 25. Mai 2016 19:49
    • neue Warnung vom 25.05.2016

      Produktbezeichnung:
      Prima Kost Budapester Salat

      Hersteller (Inverkehrbringer):
      Homann Feinkost GmbH
      Bahnhofstr. 4
      49201 Dissen

      Grund der Warnung:
      Vereinzeltes Vorkommen von schwarzen harten Kunststoffteilchen.

      betroffene Länder:
      Niedersachsen

      Verpackungseinheit:
      200 g

      Haltbarkeit (Mindesthaltbarkeitsdatum oder Verbrauchsdatum):
      10.06.16

      Chargennummer / Los-Kennzeichnung:
      10227254

      Details:
      Die Homann Feinkost GmbH ruft den Budapester Salat der Marke Prima Kost zurück.

      Im Sinne unseres kompromisslosen Qualitätsverständnisses und des vorsorglichen Verbraucherschutzes sahen wir uns zu dieser Maßnahme veranlasst, da in Einzelfällen ein Kunststoffteilchen in dem aufgeführten Produkt gefunden wurde.

      Betroffen kann das Produkt mit dem angegebenen Mindesthaltbarkeitsdatum sein:

      Prima Kost Budapester Salat (200g) - MHD 10.06.2016

      Alle übrigen Sorten der Marke Prima Kost sind nicht betroffen.

      Wir bitten Verbraucher, die das oben aufgeführte Produkt mit dem angegebenen Mindesthaltbarkeitsdatum zu Hause haben, vorsorglich vom Verzehr abzusehen und die entsprechenden Produkte zur Verkausfsstelle zurückzubringen. Dort wird das Produkt ausgetauscht oder erstattet.

      (Quelle: lebensmittelwarnung.de)
    • 0 0
    • 28. Mai 2016 10:58
    • neue Warnung vom 27.05.2016

      Produktbezeichnung:
      Schinken- und Wurstprodukte

      Hersteller (Inverkehrbringer):
      Sieber Gesellschaft für Wurst- und Schinkenspezialitäten mbH

      Grund der Warnung:
      Verdacht auf Listerien

      betroffene Länder:
      Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen

      Details:
      PRESSEMITTEILUNG

      Nr.: 91/16 27. Mai 2016

      Verbraucherschutzministerium rät vom Verzehr von Schinken- und Wurstprodukten der Firma Sieber ab.

      Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes rät das Bayerische Verbraucherschutzministerium bis auf weiteres davon ab, Schinken- und
      Wurstprodukte der Firma Sieber, Geretsried, zu konsumieren. Die Schinken und Wurstprodukte sind möglicherweise mit Listerien belastet und gesundheitsgefährdend.
      Die Produkte sind überregional in Verkehr gelangt. Die genauen Vertriebswege werden derzeit ermittelt. Das zuständige Landratsamt Bad Tölz-Wolfratshausen hat der Firma vorab mündlich untersagt, Ware in Verkehr zu bringen und angeordnet, auf dem Markt befindliche Ware zurückzurufen.

      Die Information der Öffentlichkeit wird auch unter www.lebensmittelwarnung.de eingestellt.

      Nach aktuellen Erkenntnissen des Robert-Koch-Instituts (RKI) wird vermutet, dass die unter der Bezeichnung "Original Bayerisches Wammerl" vertriebenen Produkte der Firma Sieber in Zusammenhang mit einem Listeriose-Ausbruch in Süddeutschland stehen.
      Das RKI spricht nach molekularbiologischen Erkenntnissen von einer sehr hohen, nach epidemiologischen Erkenntnissen von einer hohen Wahrscheinlichkeit, dass die unter der Bezeichnung "Original Bayerisches Wammerl" vertriebenen Produkte in Zusammenhang mit einem Listeriose-Ausbruchsgeschehen im Zeitraum von 2012 bis zum jetzigen Zeitpunkt stehen.
      Nachdem umfangreiche amtliche Untersuchungen der bayerischen Lebensmittelüberwachung von derzeit auf dem Markt befindlicher Ware der Firma Sieber heute in fünf weiteren Fällen positive Listerienergebnisse auf verschiedenen Wurstwaren ergeben haben, bestehen hinreichende Anhaltspunkte dafür, dass von Erzeugnissen der Firma Sieber eine Gefährdung für die Gesundheit der Verbraucher ausgehen kann, auch wenn ein direkter Nachweis von Listerien nicht für sämtliche Produkte der Firma Sieber vorliegt. Die insoweit bestehende Unsicherheit kann aufgrund der beschränkten Möglichkeiten der vollständigen wissenschaftlichen Aufklärung lebensmittelbedingter Krankheitsausbrüche nicht innerhalb der gebotenen Zeit behoben werden.

      Listerien sind Bakterien, von denen derzeit die Art Listeria monocytogenes als Krankheitserreger von Mensch und Tier die größte Bedeutung hat. Listerien können sich auch bei niedrigen Temperaturen, also z.B. im Kühlschrank, vermehren. Kochen, Braten, Sterilisieren und Pasteurisieren tötet die Bakterien sicher ab.
      Bei gesunden Erwachsenen verläuft die Infektion durch L. monocytogenes, die Listeriose, meist unauffällig oder nimmt einen harmlosen Verlauf mit grippeähnlichen Symptomen wie Fieber und Muskelschmerzen oder Erbrechen und Durchfall.
      Für Risikogruppen, wie ältere oder immungeschwächte Personen sowie Säuglinge und Schwangere, stellt L. monocytogenes ein besonderes Risiko dar.

      Weitere Informationen zu Listerien in Lebensmitteln und Listeriose finden Sie beim Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) unter
      http://www.lgl.bayern.de/lebensmittel/hygiene/bakterien/listerien/
      und
      http://www.lgl.bayern.de/gesundheit/infektionsschutz/infektionskrankheiten_a_z/listeriose/index.htm.


      Pressesprecher
      Dr. Thomas Marzahn

      (Quelle: lebensmittelwarnung.de)
    • 0 0
    • 30. Mai 2016 18:52
    • neue Warnung vom 30.05.2016

      Produktbezeichnung:
      Schinken- und Wurstprodukte

      Hersteller (Inverkehrbringer):
      Sieber Gesellschaft für Wurst- und Schinkenspezialitäten mbH

      Grund der Warnung:
      Verdacht auf Listerien

      betroffene Länder:
      Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen

      Details:
      Rückruf

      Die Sieber Gesellschaft für Wurst- und Schinkenspezialitäten mbH ruft im Rahmen des vorsorglichen Verbraucherschutzes alle Produkte ihres Sortiments zurück.

      Eine Auflistung sämtlicher Produkte finden Sie hier:
      http://www.lebensmittelwarnung.de/bvl-lmw-de/app/attachment/9c6a8ec9-caf6-4718-af67-b5305eaa6e93/Sortimentsuebersicht_Sieber+GmbH_alphabethisch+28.05.2016.pdf

      In einigen Einzelfällen wurden in Schinken- und Wurstprodukten unseres Unternehmens Listerien gefunden. Wir, die Sieber Gesellschaft für Wurst- und Schinkenspezialitäten mbH, haben bereits reagiert und die Produkte sofort aus Handel genommen.

      Wir bitten die Verbraucher, die Produkte zu vernichten.

      Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 08171 / 98 21 0 zur Verfügung.

      Homepage des Herstellers: http://www.sieber-wurst.de/

      Kontakt zu den zuständigen Behörden:

      Baden-Württemberg: poststelle@mlr.bwl.de

      Bayern: poststelle@lgl.bayern.de

      Berlin: poststelle@senjust.berlin.de

      Brandenburg: Verbraucherschutz@MdJEV.Brandenburg.de

      Bremen: schnellwarnung@gesundheit.bremen.de

      Hamburg: poststelle@bgv.hamburg.de

      Hessen: schnellwarnungen@rpda.hessen.de

      Mecklenburg-Vorpommern: poststelle@lu.mv-regierung.de

      Niedersachsen: poststelle@ml.niedersachsen.de

      Nordrhein-Westfalen: poststelle@mkulnv.nrw.de

      Rheinland-Pfalz: Poststelle.Referat22@lua.rlp.de

      Saarland: poststelle-luv@lav.saarland.de

      Sachsen: poststelle@sms.sachsen.de

      Sachsen-Anhalt: lebensmittel@ms.sachsen-anhalt.de

      Schleswig-Holstein: poststelle@melur.landsh.de

      Thüringen: LM-Ueberwachung@tlv.thueringen.de

      (Quelle: lebensmittelwarnung.de)
    • 0 0
    • 01. Jun 2016 10:46
    • neue Warnung vom 31.05.2016

      Produktbezeichnung:
      iglo Rahmspinat 550 g, tiefgefroren, Variante laktosefrei

      Hersteller (Inverkehrbringer):
      iglo GmbH
      Osterbekstraße 90 c
      22083 Hamburg

      Grund der Warnung:
      Es könnten sich Fremdkörper (weiße Plastikteile, ca. 15 mm Länge und 10 mm Breite) im Produkt befinden. Die Plastikteile könnten scharfe Kanten aufweisen, so dass beim Kauen oder Schlucken ein gewisses Verletzungsrisiko besteht.
      Die Plastikteile stammen von einem Transportband der Produktionsanlage.

      betroffene Länder:
      Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen

      Verpackungseinheit:
      550 g

      Haltbarkeit (Mindesthaltbarkeitsdatum oder Verbrauchsdatum):
      04.2018

      Chargennummer / Los-Kennzeichnung:
      L6101AJ005 und L6102BJ005

      Details:
      Verbraucherinnen und Verbraucher, die diese Produkte erworben haben, werden gebeten, sie zu entsorgen. Iglo erstattet den Kaufpreis. Bitte vor der Vernichtung die Seitenlasche der Verpackung mit der Codierung entfernen, dieser Verpackungsabschnitt ist die Grundlage für die Erstattung. Um die Erstattung zu ermöglichen, bittet das Unternehmen um die Zusendung des Verpackungsabschnitts mit der aufgeführten Codierung an folgende Adresse:

      iglo GmbH
      Verbraucherservice "Rahm-Spinat laktosefrei"
      Osterbekstraße 90 c
      22083 Hamburg

      Für weitere Informationen ist der iglo Verbraucherservice unter der gebührenfreien Servicenummer 0800-1005200 werktags von 9.00 bis 17.00 Uhr telefonisch erreichbar.

      (Quelle: lebensmittelwarnung.de)
    • 0 0
    • 10. Jun 2016 20:33
    • neue Warnung vom 10.06.2016

      Produktbezeichnung:
      Biosphere Tomatensaft 0,33 l, MHD 27.11.2016
      Biosphere Gemüsesaft 0,33 l, MHD 27.11.2016

      Hersteller (Inverkehrbringer):
      Hersteller:
      Biomanufaktur Elm GmbH
      Im Weiher 5
      36103 Flieden

      Inverkehrbringer:
      Biosphere Vertriebs-GmbH
      Weikardshof 2
      36157 Ebersburg

      Grund der Warnung:
      Schimmelbefall

      betroffene Länder:
      Berlin, Hessen

      Verpackungseinheit:
      330 ml

      Haltbarkeit (Mindesthaltbarkeitsdatum oder Verbrauchsdatum):
      27.11.2016

      Details:
      Produktrückruf der Firma Biosphere Vertriebs-GmbH:

      Die Biosphere Vertriebs-GmbH ruft die vom Produzenten und Vorlieferanten Biomanufaktur Elm GmbH produzierten Produkte wegen möglicher, qualitativer Mängel bei den Artikeln Biosphere Tomatensaft im 0,33 l Elopack mit einem MHD 27.11.2016 und Biosphere Gemüsesaft im 0,33 l Elopack mit einem MHD 27.11.2016 zurück. Aufgrund des Verdachts einer punktuellen mikrobiologischen Kontamination kann es zu Aufblähungen der Verpackung und möglichen Geschmacksveränderungen infolge unerwünschter mikrobiologischer Stoffwechselprodukte kommen.

      Im Sinne des vorsorglichen Verbraucherschutzes und gemäß unserer hohen Qualitätsanforderungen bitten wir die Verbraucher vorsorglich vom Verzehr abzusehen und die entsprechenden Produkte zur Verkaufsstelle zurückzubringen. Dort wird der Kaufpreis erstattet.

      (Quelle: lebensmittelwarnung.de)
    • 0 0
    • 13. Jun 2016 18:26
    • neue Warnung vom 13.06.2016

      Produktbezeichnung:
      Raspelschokolade Zartbitter

      Hersteller (Inverkehrbringer):
      RuF Lebensmittelwerk KG
      Oldenburger Straße 1
      49610 Quakenbrück

      Werk Essen
      Calhorner Kirchweg 52
      49632 Essen Oldb.

      Grund der Warnung:
      Fremdkörper im Produkt, Borsten einer Reinigungsbürste

      betroffene Länder:
      Baden-Württemberg, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Schleswig-Holstein

      Verpackungseinheit:
      100g, Karton: 11x100g

      Haltbarkeit (Mindesthaltbarkeitsdatum oder Verbrauchsdatum):
      Mindestens haltbar bis Ende 11/2017

      Chargennummer / Los-Kennzeichnung:
      L 2238123

      Details:
      RUF Lebensmittelwerk KG ruft aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes den Artikel „Backfee Raspelschokolade Zartbitter 100 g“ zurück. Betroffen ist ausschließlich die Ware mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 11.2017 und der Chargennummer L2238123. Diese Informationen sind auf der Verpackungsoberseite aufgedruckt.

      Aufgrund vereinzelter Funde von Borstenteilen einer Reinigungsbürste, die im Produktionsprozess verwendet wird, kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich Borstenteile in einzelnen Produkten befinden können.

      Weitere Mindesthaltbarkeitsdaten, Chargennummern oder andere von RUF Lebensmittel KG hergestellte Produkte und Backfee-Artikel sind nicht betroffen.

      Das Produkt wurde bei Netto Marken-Discount ausschließlich in Teilen von Baden-Württemberg, Hessen, Saarland, Rheinland-Pfalz, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Hamburg angeboten.

      Die Kunden werden gebeten, das Produkt nicht zu konsumieren und in die Verkaufsstellen zurückzubringen. Der Kaufpreis wird selbstverständlich auch ohne Vorlage des Kassenbons erstattet.

      Die Qualität unserer Produkte hat für uns höchste Priorität. Wir bedauern den Vorfall und entschuldigen uns bei allen Kunden für die entstandenen Unannehmlichkeiten.

      Rückruf erfolgte, nur Ware aus dem Netto Lager Wörth und Hodenhagen ist in die Netto Filialen geliefert worden und somit bis zum Endverbraucher gelangt.

      (Quelle: lebensmittelwarnung.de)
    • 0 0
    • 17. Jun 2016 15:47
    • neue Warnung vom 17.06.2016

      Produktbezeichnung:
      Rotalgenflocken

      Hersteller (Inverkehrbringer):
      Lifefood Rohkost AG

      Grund der Warnung:
      erhöhter Jodgehalt

      betroffene Länder:
      Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen

      Verpackungseinheit:
      100g

      Haltbarkeit (Mindesthaltbarkeitsdatum oder Verbrauchsdatum):
      31.12.2017

      Chargennummer / Los-Kennzeichnung:
      LF23122015

      Details:
      Rückruf

      Sehr geehrte Kunden,

      die Firma lifefood ruft die Rotalgenflocken im Standbeutel (100g) mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum bis zum 31.12.2017 und mit der Chargennummer LF23122015 auf dem Rücketikett zurück.

      Anlass dafür ist ein erhöhter Jodgehalt, der bei einer externen Untersuchung festgestellt wurde und der bei einer angenommenen täglichen Verzehrmenge von 10 g die als sicher geltende Aufnahmemenge von Jod überschreitet.Bitte bringen Sie eventuell noch vorhandene Produkte in Ihren Markt zurück.

      Selbstverständlich erstatten wir Ihnen den vollen Kaufpreis - auch ohne Kaufbeleg.

      Wir bedauern, dass es trotz umfassender interner Kontrollen zu diesem Vorfall gekommen ist und entschuldigen uns für daraus entstehende Unannehmlichkeiten.

      Vielen Dank!

      (Quelle: lebensmittelwarnung.de)