• Optionen

Manchmal undurchsichtig

    • 0 0
    • 27. Jul 2020 19:49
    • Ich suche manchmal Lebensmittel,die nicht gefunden werden, da man die Wörter in anderer Reihenfolge hat etc.
      Ausserdem gibt es angeblich manchmal,zum Beispiel 235 Resultate, es sind aber tatsächlich nur 10 oder so. Nicht optimal.
      Ansonsten gut.
    • 0 0
    • 28. Jul 2020 00:41
    • Ja, ist es, aber auch kostenlos. Ich nehme meist nichts "vorgefertigtes" und habe die Basics Obst, Gemüse, Joghurt, Essig, Öl etc. einmal rausgesucht und als Favorit gesetz, das macht es einfacher. Ist eh besser so wenig wie möglich fertiges zu futtern.
    • 0 0
    • 28. Jul 2020 09:57
    • Ja natürlich Macis, aber da ist ja auch Wurst, Käse etc mit dabei. Ist ja auch echt gut für kostenlos. Keine Frage.
    • 0 0
    • 28. Jul 2020 12:32
    • Zunächst mal herzlich willkommen, @Wesson!
      Ich habe mir, auf meinem Rechner, i.d. Zwischenzeit, eine eigene Excel-Tabelle gebaut, die immer weiter mit Lebensmittel gefüllt wird.
      Mahlzeiten "errechne" ich mir, mit einer Tabelle, die mal jemand zur Verfügung gestellt hat (https://www.my-miracle.de/forum/abnehmen-mit-my-miracle/15218/3~20~DESC) und die ich, für mich angepasst habe.
      Genau auch aus dem Grund, den Du genannt hast.
      Ich greife dabei u.a. auch auf offizielle Nährwerttabellen (z.B. Deutsche Gesellschaft für Ernährung oder die der Schweizer) zurück.
      Eine "unkontrollierte" Datenbank, wie hier aber auch in fast allen anderen Internetangeboten, bei denen jeder Teilnehmer was abspeichern kann, hat halt gravierende Nachteile. Ich hab hier auch schon identische Lebensmittel entdeckt, bei denen unterschiedliche Nährwerte abgespeichert waren ....
      Wenn jede/r was abspeichern darf und sich ggf. zu wenig Gedanken macht, dann hat man viele Ergebnisse, die sich kaum oder bei denen sich die Nährwerte ohnehin nur geringfügig unterscheiden ....
      Auch ist es, m.M.n., schlicht nebensächlich, wenn man ein Nahrungsmittel nimmt, bei dem gesichert 1000 kcal da sind und die dann irgendwo mit 1050 angegeben wird! Schließlich sind die aufgenommenen und verbrauchten Kalorien, aus irgendwelchen Tabellen, letztlich ja auch nur Schätzwerte aufgrund von Formeln. Jeder Körper geht anders mit Nahrung um!

      Gruß
      Bernd
      Mach Dich also nicht "verrückt".
    • 0 0
    • 28. Jul 2020 16:30
    • Ja, die Lebensmittelsuche ist leider auch nicht perfekt... selbst wenn man etwas selbst eingegebens sucht und es richtig schreibt, ist es manchmal nicht wieder zu finden...

      Allerdings finde ich es gut, daß man hier selbst Lebensmittel eingeben kann, so habe ich mein selbstgebackenes Kürbisbrot, mein Dinkelvollkornbrot und meine Müslimischung unter den Begriffen Elas XXXX abgespeichert und finde sie so immer wieder...auch wenn ich mich mal abmelde und neu wieder anmelde ( dann ist es nämlich auf der Liste der selbst eingegebenen Lebensmittel weg)

      100% sicher sind Nährwertangaben nie, auch nicht das, was auf Produkten drauf steht, stimmt 100%.... Wenn man Tabellen verschiedener Untersuchungsämter vergleicht, so hat man auch bei Obst und Gemüse unterschiedliche angaben. Denn um den Nährwert zu ermitteln, wird eine definierte Menge dieses Lebensmittels verbrannt und die dabei entstehende Energie gemessen.... Und da kommt nicht immer das gleiche raus...denn es spielt z.B auch der Reifegrad eine Rolle... und auch das Wetter, welches bei der Reife herschte...so haben Weintrauen in den letzten Jahren deutlich mehr Zucker als früher ( daher hat Wein heute mehr Alkoholprozente als früher)...

      Manchmal werden auch Werte von einer Sorte für eine andere übernommen, was zu erheblichen Fehlern führen kann...so findet man z.B. für Hokkaidokürbis in vielen Tabellen werte von ca. 27 kcal pro 100g, obwohl Hokkaido, da er sehr stärkehaltig ist stolze 67 kcal pro 100g aufweist.... da hat man einfach die kcal des gelben Riesen auf Hokkaido übertragen, ohne es zu hinterfragen.... Und Hersteller ändern am laufenden Band ihre Rezepturen... dadurch ändert sich der Nährwert ujnd ein vor einem Jahr eingegebener Wert kann heute falsch sein...da kann man dann nur die Mods bitten, den Wert zu korregieren...

      Übrigens ein Lebensmittel, das 1000kcal auf 100g hat, gibt es nicht... Fett ist der Nährstoff mit der größten Energiedichte...1g entspricht 9 kcal..100g also 900kcal... mehr als 900 kcal auf 100g sind nicht möglich...Trotzdem findet man tatsächlich manchmal auf Fertigprodukten solch merkwürdige Angaben...wenn man dann genau hinschaut sieht man, daß dort kcal und kj verwechselt wurden.... habe ich schon mehrmals entdeckt....

      Deswegen immer das Gehirn einschalten und sich fragen, ob eine Angabe plausibel ist... nicht nur hier bei MM, sondern auch in Rezepten von Zeitschriften oder Kochbüchern und eben auf Lebensmitteln....