• Optionen

Fastenzeit, wer will verzichten?

    • 0 0
    • 18. Feb 2021 13:28
    • Das Fasten soll ein bewusster Verzicht sein. Das halte ich für mich wichtig, auch dass man seinem Körper etwas Gutes tut.
      Saftfasten und/ oder Gemüsebrühe, das ist ein guter Gedanke, crazyclimber.
      Das kenne ich doch auch noch aus einem ,,früheren,, Leben ;)

      Die letzten Jahre stellte ich fest, dass ich nach der Fastenzeit die Süßigkeiten nicht unbedingt gebraucht hätte.
      Naja, dann kommt Ostern und es ist Fastenbrechen mit der Familie (?)... es wird Kuchen gebacken und vielleicht mit allen (?) angegrillt.
      Unsere acht Enkelkinder wollen ihre Nestchen suchen. Da wuseln alle kreuz und quer durch den Garten, herrlich anzuschauen! Dieses Jahr auch??? Wir werden sehen...

      Allen wünsche ich ein gutes Gefühl beim Fasten.
    • 0 0
    • 17. Feb 2021 18:57
    • Ich faste Süßigkeiten. Unter der Woche klappt das sowieso, die Wochenenden sind jetzt
      bis Ostern auch "schokoladenfrei". Ausnahme ist, wie jedes Jahr der 3.3. -> Hochzeitstag!

      Außerdem werde ich wieder eine Woche Saft/Gemüsebrühe-Fasten einlegen.
      Das mache ich seit einigen Jahren, nur 2020 habe ich es ausgelassen,
      aus Sorge, wegen Corona nie wieder in den Genuss der fantastischen Eiscreme
      der ansässigen Eisdiele zu kommen. Corona ist immer noch da, die Eisdiele auch.
      Und Eis esse ich dann nach Ostern.
      Ich faste nicht um unbedingt Gewicht zu reduzieren, sondern weil es mir gut tut.

      Ich wünsche allen Fastenden viel Erfolg!
    • 0 0
    • 17. Feb 2021 14:46
    • Beim Stöbern habe ich gerade einen Fasten-Thread gefunden.
      Wer macht mit? Wer fastet und wie bzw was?

      Ich wollte dieses Jahr nicht fasten, außer vielleicht das 16/8 Intervallfasten. Daran möchte ich mich wieder halten.
      Familienfasten ist ja weiterhin angesagt, wir sehen unsere Familien kaum noch Dank Corona.

      Schokolade, Gummibären und Bonbons, darauf verzichte ich in der Fastenzeit.
    • 0 0
    • 07. Feb 2013 15:52
    • Da ich ohnehin kaum Süßkram esse und Alkohol trinke, lohnt das bei mir irgendwie nicht - außerdem fällt mein Geburtstag in die Fastenzeit und daher wäre das mit den beiden Sachen irgendwie doof.

      Ich werde es so halten wie letztes Jahr und während der Fastenzeit wieder vegan leben. Da ich ja bereits Vegetarier bin, kann ich nicht auf Fleisch verzichten - daher die striktere Variante des Veganismus... Ich finde das immer ganz spannend, da man gezwungen ist, noch mehr Sachen auszuprobieren, was das Kochen angeht. Freu mich schon richtig drauf :)
    • 0 0
    • 05. Feb 2013 10:09
    • ich würde es nie durchhalten, auf Schokolade zu verzichten....:) da wär ich unausstehlich...
    • 0 0
    • 05. Feb 2013 10:01
    • ich hab mich entschieden, auf Süßigkeiten zu verzichten. Wenn mir das gelingt, wird sich das mit Sicherheit auch auf meine Gewichtkurve auswirken, denn das ist eigentlich der Grund, wenns nach oben geht.
    • 0 0
    • 05. Feb 2013 08:16
    • Ich mache auch schon seit Jahren Süßigkeitenfasten.
      Mal ne Frage dazu: gilt das auch für Marmelade/Honig?

      Habe hier allerdings sehr gute Dinge gelesen die ich dieses Jahr wohl mal mit reinnehmen werde.
      Alkoholverzicht gehört zum Beispiel dazu.

      Und das mit der Achtsamkeit werde ich mal noch bewußter mit reinnehmen.

    • 0 0
    • 03. Feb 2013 19:44
    • Vielleicht hab ich ja Glück und es geht mir wie dir, Luftvogel?
      Wobei ich aktuell sowieso feststelle, dass mir vieles zu süß wird. Schon seltsam - darf gern so bleiben
    • 0 0
    • 03. Feb 2013 15:07
    • LUftvogel, das hab ich mal mit schokolade versucht: ich habe versucht mir einzureden, dass ich einfach keine Schoki mag. Das hat definitiv nicht geklappt :D
    • 0 0
    • 03. Feb 2013 14:44
    • Ich hatte 2009 mal ein Experiment in der Fastenzeit gestartet. Damals hab ich am Tag ca. 1 bis 1,5 Liter Cola oder Limo (wenn auch Zero) getrunken, was vorher auch sehr unüblich war.

      Damals habe ich das als "Chance" genutzt um den Konsum einzuschränken. Am Ostermontag hatte eine Freundin von mir Geburtstag und hat mir extra eine Flasche Fanta gekauft - und was war? Mir hat es nicht mehr geschmeckt.

      Seitdem trinke ich kaum noch solche Getränke. Mir hat der Verzicht also gut getan.
    • 0 0
    • 03. Feb 2013 14:35
    • Da ich zwar katholisch bin, aber den Glauben nicht aktiv lebe werde ich auch nicht fasten.

      Eigentlich gehts mir wie Jeanie ich faste ja eh schon da ich meinen Süßigkeitenkonsum sehr eingeschränkt hab und Lightgetränke im Gegensatz zu vor MM hauptsächlich durch Wasser ersetzt hab.
      *lächel*
      Wenn dann würde auch ich eher den PC Konsum einschränken, auch das mach ich eh schon gezwungenermaßen da PC kaputt ;)
    • 0 0
    • 03. Feb 2013 10:44
    • Ich habe 2012 auf Fleisch, Schokolade und Alkohol verzichtet. Das werde ich dieses jahr auch wieder tun.
      Aternativen waren bei mir dann Fisch, Tofu oder eben fleischlos kochen.

      Bei dem Süssen verzichte ich wirklich nur auf Schokolade, versuche aber dann nicht haufenwiese Gummibärchen und Co zu essen, sonst bringt das ja nüscht.
    • 0 0
    • 03. Feb 2013 10:34
    • Ich möchte auf Fleisch und Fisch verzichten. Hab meinem Papa das gestern versucht zu erklären, der war nicht sonderlich begeistert, weil er eben total gerne Fleisch isst (ich ja auch). Zusammen Fasten wollte er nicht, ich hab dann Tofu voreschlagen aber wirklich überzeugen konnte ich ihn nicht :/
      Naja, ich werd mal sehen wie es klappt :)
      Bin auf jeden Fall sehr motiviert :D
    • 0 0
    • 25. Jan 2013 11:27
    • Wie fast jedes Jahr, werde ich 5-7 Tage Heilfasten. Danach wieder langsam anfangen.

      Wer macht sowas auch?

      Gruß, Carmen

    • 0 0
    • 21. Jan 2013 10:40
    • Worauf soll ich denn sonst noch verzichten? Lebe ja schon gesund genug (Sarkasmus pur).

    • 0 0
    • 21. Jan 2013 10:16
    • werde definitiv auf Alkohol verzichten und versuche den Süßigkeitenkonsum runter zu schrauben.

    • 0 0
    • 21. Jan 2013 10:02
    • ich werde wie jedes jahr auf alkohol und fleisch und süßigkeiten/salzzeugs verzichten :)

       

      liebe grüße

    • 0 0
    • 21. Jan 2013 10:01
    • Süßigkeiten fasten ist eine sehr gute Idee.

      Außer meiner Schokosucht begehe ich eig keine Ernährungssünden. Ich denke, ich werde während der Fastenzeit auf diesen Fresskram verzichten, also auch auf Chips etc. Studentenfutter bleibt aber erlaubt, solange nicht gesalzen, aber das mag ich sowieso nicht ;)

    • 0 0
    • 20. Jan 2013 22:02
    • Ich bin seit Anfang Januar weitgehstenst zuckerfrei und seit 3 Tagen total. Weil ich vorhabe das weiter zu machen (lese gerade das Buch: Frei von Zuckersucht), fällt für mich dieses Jahr die Fastenzeit aus.

      Ich habe bisher, obwohl ich nicht gläubig bin (also einfach für mich), jede Fastenzeit auf Süsses verzichtet.

      Dieses Jahr wär das einzige Laster (hab letztes Jahr im Herbst auch noch das Rauchen aufgehört), das ich noch habe: Ab und an ein Gläsle Wein zum Essen. Da ich aber schon so viel verzichte, werde ich mir das weiter gönnen.

       

      Was ich eine interessante Idee finde, grad für Leute die eh auf "Diät"sind/beim Abnehmen sind: Sich jeden Tag was gutes tun:

      - 15 min "meditieren"

      - 15 min spazierengehen. nur für sich.

      - n heißes bad

      - irgendsowas.

      Und das alles mit Bedacht machen und sich voll drauf konzentrieren (Stichwort: Achtsamkeit). Das bringt einem in Leben nämlich auch weiter bzw. macht einem das Leben wieder bewusster. Bin darauf gekommen, als ich das Buch las "Die Minus-1 Diät"!

    • 0 0
    • 20. Jan 2013 21:09
    • Ich hab schon mehrmals versucht, Süßigkeiten zu fasten.
      Nein, mach ich nicht mehr, schaff ich nicht, will ich auch nicht, ist nicht nötig.

      Ich weiß, seit ich 2010 WW gemacht habe (bis zur Schwangerscahft mit der Kleinen), daß ich eigentlich
      ganz gut essen, bei mir die Süßigkeiten aber zu Buche schlagen.
      Das hab ich nun mit MM im Griff.

      Ich müsste eher sowas wie Internet-Fasten / Foren-Fasten machen.
      Ich bin zu viel am Computer zugange und schaffe deswegen so manches nicht.
      DAS ziehe ich ernsthaft in Erwägung, wobei ich MM dann ausnehmen müsste, zumindest für die Tagebuch-Einträge.

      Vielleicht mach ich noch dazu Fleisch-Fasten.
      Vegetarischere Ernährung streben mein Mann und ich eh schon länger an, Hauptmahlzeiten wähle ich seit Jahresbeginn
      eher vegetarisch aus, Aufschnitt und Würstchen/Frikadellen hab ich sonst noch da, für Brotzeit zu Frühstück/Abendbrot
      und zum Mitnehmen mittags in den KiGa.
      Den Kindern würde ich das dennoch mitgeben und anbieten, aber für mich selbst noch halt weglassen.

      Ja, das werde ich mal in meinem Herzen bewegen, das klingt doch nach nem Plan.....