• Optionen

Vorher-Nacher-Zwischendurch-Fotos

    • 0 0
    • 10. Mai 2019 10:07
    • Mir ist aufgefallen das es hier noch keinen Thread mit Vorher-Nacher-Bildern gibt.
      Vielleicht hat ja der ein oder andere Lust seine bisherigen Erfolge hier zu zeigen. Gern auch "Kopflos", wenn man nicht erkannt werden möchte.
      Aber auf Bildern sieht man den Unterschied oft deutlicher als wenn man hier nur darüber schreibt.
      Und zusätzlich werden andere motiviert.
      Ich mache mal den Anfang. :-)
    • 0 0
    • 10. Mai 2019 11:06
    • W O W !!!!!!!!!!! Cosa, was für ein Unterschied!!! Richtig toll hast Du das gemacht! Aber auch mit ein paar Pfündchen mehr siehst Du sehr sympathisch aus! ;)
    • 0 0
    • 10. Mai 2019 13:03
    • Gute Idee :-)
      Dabei fällt mir auf, dass man jährlich zum Fotografen gehen sollte, damit man wenigstens ein gutes Portrait und eine gute Ganzkörperaufnahme je Lebensjahr hat ... naja, was nicht ist, das kann ja noch, spätestens im nächsten Leben.
      Ich habe gleich mehrere Aufnahmen heraus gesucht, da irgendwie keine so richtig gut ist, was die Figur angeht.

      Zwischen den Aufnahmen liegen 4,5 Jahre und knapp 10 kg. von 65 kg auf 55 kg bei 1,70m bzw. von Größe 38/40 auf 34/36 und im zarten Alter von jetzt 53 Jahren.
    • 0 0
    • 10. Mai 2019 13:03
    • Pummelfee,

      genau das habe ich mir auch gedacht.
      Beide Fotos zeigen eine sehr schöne Frau.
      Wenn ich da an meine Fotos während der
      Fresszeit denke....einfach nur widerlich.
    • 0 0
    • 10. Mai 2019 17:14
    • Wow, das ist eine super-Idee! Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte!
      Echt toll, ihr beiden.
      Aber ob ich mich das traue, wenn ich denn einmal mein Zielgewicht erreicht habe (und bei meinen Keks-Flashs diese Woche dauert das bis zum St. Nimmerleins-Tag) weiß ich noch nicht.
      Ich sehe sogar schon die Sommer-Challenge den Bach runtergehen, wenn ich mich nicht endlich wieder einkriege!
    • 0 0
    • 10. Mai 2019 17:58
    • Dankeschön. :-)

      so, ich habe das Thema mal umbenannt. Ihr könnt natürlich gern auch "Zwischendurch-Fotos" einstellen.
      So ganz am Ziel bin ich ja auch noch nicht. :-)
      Wer traut sich denn noch?
    • 0 0
    • 10. Mai 2019 21:02
    • Xeno, soll ich ehrlich sein? Du gefällst mir auf den Bildern von 2014 wesentlich besser als auf den aktuellen Fotos.... Cosa, Du bist wirklich vorher und nachher sehr hübsch..aber nachher gefällt mir schon besser ;-)...

      Ich habe hier auch ein vorher/ nachher Foto...Vorher ist von Dezember 2012, nachher vom 01. Mai 2013 ( dies Foto ist leider auf der MM Facebookseite zu finden, worüber ich sehr unglücklich bin, da ich keinen Einfluß darauf habe, ob es dort bleibt oder nicht...ich hette es hier mal in meiner Erfolgsgeschichte gepostet).... derzeit bin ich so ziemlich in der Mitte dazwischen...leider auf dem Weg zu vorher.
    • 0 0
    • 12. Mai 2019 11:47
    • Jeder Mensch hat sein Wohlfühlgewicht, liebe Wildkatze. :-)

      Das Gewicht bzw. der BMI, der mich zu MM geführt hat, war für mich ein "Suizid"-Gewicht. Ich bezeichne dies so hart, weil ich mit jenem BMI derart neben mir und diesem Körper stand, dass es für mich kaum erträglich war. Zum Glück habe ich so ein Maximalgewicht erst drei Mal in meinem Leben gehabt (einmal nach Pillenwechsel, dann nach dem Rauchstopp und dann nach diesem Grillsommer) und stets recht schnell die Kurve gekriegt.

      Die Fotos links: ich fühlte mich aufgebläht, hatte Verdauungsstörungen, ständig schlechte Laune beim Blick in den Spiegel (von der Waage mal ganz abgesehen) und wäre um keinen Preis in der Welt mit diesem Körper in's Schwimmbad oder in die Sauna gegangen. Dies alles wirkte sich natürlich auch auf Partnerschaft, Beruf und innere (Un-)Zufriedheit aus.

      Fotos rechts: Ich genieße wieder Schwimmbad, Sauna, Tanzen und überhaupt alles, was mit Bewegung zu tun hat. Verdauungsprobleme sind Schnee von gestern und ein Hungergefühl oder Heißhunger kenne ich nicht mehr wirklich. Es scheint das Gewicht zu sein, das für diesen Körper gut ist,
      In der Zeit dazwischen lag übrigens die Menopause, ein Umstand, der ja auch den einen oder anderen Einfluss auf das äußere Erscheinungsbild hat.

      Wie es auch sei ... ich denke, jeder Mensch hat sein Wohlfühlgewicht und und auch die eigenen Ideale, was ein gutes Körpergefühl angeht. MM hilft, genau die Ernährung zu finden, dies nicht nur zu erreichen, sondern auch spielerisch zu halten.
    • 0 0
    • 12. Mai 2019 16:16
    • Nun ja, Xeno, es gibt verschiedene Wohlfühlgewichte...es gibt das, wo sich scheinbar der Körper wohl fühlt und wo er gern wieder hin will, und wo er bei Abnahme sehr schwer losläßt, es gibt das individuelle gefühlte Wohlfühlgewicht, wo man sich selbst gefällt..das kann ein wirkliches Wohlfühlgewicht sein, aber auch ein ungesundes, viele Menschen mit Eßstörungen definieren ihr Wohlfühlgewicht in einem kritischen Bereich... Menschen mit Magersucht und / oder Bullämie finden sich immer noch zu dick, wenn sie schon nur noch aus Haut und Knochen bestehen, haben ein völlig gestörtes Selbstbild. Deren gefühltes Wohlfühlgewicht ist äußerst ungesund, ja sogar lebensgefährlich. Gleiches gibt es natürlich auch in der anderen Richtung, Menschen mit hgr Adipositas, die meinen, dort aber ihr Wohlfühlgewicht zu haben.

      Ganz ehrlich?...Du hattest Scheu , Dich im Bikini zu zeigen vor Deiner Abnahme? Ich hätte scheu, mich so zu zeigen, wie Du in den Shorts... kein wirklich schöner Anblick. Aber jeder hat das Recht im Bikini oder ganz nackt durch die Gegend zu laufen... auch wenn er dabei keinen schönen Anblick bietet. Leider sugeriert uns die Werbung und die Modeindustrie, daß man sehr mager sein muß, um sich zeigen zu dürfen...aber da findet zum Glück inzwischen an einigen Stellen ein Umdenken statt.

      Du siehst auf den Vorher Bildern einfach gesünder aus. Auf den Nachher Bildern wirkst Du ausgemergelt. Und das Du Dein Gewicht vorher als "Suizid" Gewicht bezeichnest, macht mir Sorgen, Du hast schon irgendwie eine gestörte Selbstwahrnehmung.
    • 0 0
    • 13. Mai 2019 14:45
    • Wildkatze, ich hab kein Verständnis dafür, was du geschrieben hast. Body Shaming ist in keine Richtung okay, zumal wir hier in einem Abnehmforum sind! Jedes Mitglied, das hier Bilder von sich veröffentlicht, macht sich damit verletzlich. Bei vielen von uns hat der Zustand unseres Körpers mit Unsicherheiten und psychischen Problemen zu tun. Deswegen ist es noch lange nicht in Ordnung, jemandem zu sagen, sein Körper sei "kein schöner Anblick" :(
    • 0 0
    • 13. Mai 2019 15:27
    • Mandalarine. Auf den Vorher Fotos sehe ich eine sehr hübsche attraktive Frau... Auf den Nachher Fotos ist von dieser Frau nichts mehr zu sehen... Ich halte es für wichtig, davor zu warnen, wenn ein Mensch ein völlig verzehrtes Selbstbild hat.
    • 0 0
    • 13. Mai 2019 17:27
    • Ich weiß nicht, ob hier bekannt ist, dass ich in einem pädagogischen Beruf arbeite.
      Ja, ich habe 44 Kinder.
      Aktuell zwischen 6 und 12 Jahren.
      Und schon die Kleinsten lernen bei uns und halten sich auch an die Regel: „Wenn du nichts Nettes sagen kannst, sag gar nichts.“
      Man wird ja schließlich nicht gezwungen, eine Meinung kundzutun, die andere verletzen kann/ peinlich sein kann/
      oder wütend macht- und der Angegriffene muss schon sehr reflektiert sein aufgrund eines öffentlichen Angriffs nicht wütend zu werden.
      Schönheit liegt ohnehin im Auge des Betrachters, und jedem steht zu darüber eine Meinung zu haben ohne dafür öffentlich gescholten zu werden.