• Optionen

Probleme mit den Punkten

    • 0 0
    • 23. Mär 2017 10:35
    • Hallo an Alle,

      Und zwar bin ich jetzt seit Ende letzte Woche dabei. Die ersten zwei Tage war es etwas schwer mit den Punkten, besonders weil ich vorher nicht viel Rohkost und Obst gegessen habe. Nun habe ich aber das Problem das ich die Punkte einfach nicht voll bekomme. Ich esse inzwischen viel mehr als vorher, besonders Gemüse, und bin pappsatt. Wirklich ich bekomme nichts mehr rein. Bin es auch gar nicht gewohnt so viel zu essen. Habe aber trotzdem immer noch Punkte am Ende des Tages über. Nun hab ich gelesen das man immer alles an Punkten aufessen soll. Ist das wirklich so wichtig bzw. Ist es sehr schlimm das ich die meiste Zeit immer noch Punkte über habe? Das was mir als Verbesserung für mich bisher aufgefallen ist das ich seit dem ich so "viel" esse, bzw. Diese Zwischenmahlzeiten aus Gurken und Babymöhren habe, ich keine Heisshungerattacken bisher hatte.
      Deshalb ist jetzt meine Frage ob das Früher oder später Probleme gibt wenn ich nicht alle Punkte schaffe auf zu essen? Im Schnitt bleiben ca. 5 punkte übrig.

      Liebe Grüße,

      Ronny
    • 0 0
    • 23. Mär 2017 11:05
    • Ja es ist wichtig alle Punkte aufzuessen, wenn Du zu wenig ißt, fährt Dein Stoffwechsel runter, Du nimmst weniger ab und vor allem wirst Du irgendwann mehr als das was Du abgenommen hast wieder zunehmen...ohne wirklich zu viel zu essen.

      Wenn Du Probleme mit den Punkten hast, keinen richtigen Hunger, dann esse in der Anfangszeit halt eine handvoll Nüsse abends...gesund und viele Punkte... mit der zeit gewöhnst Du Dich hoffentlich wieder daran mehr zu essen

      Lies mal dies:

      https://www.my-miracle.de/forum/abnehmen-mit-my-miracle/363/1~20~ASC

      http://schlank.net/essen/hungerstoffwechsel.htm

      https://www.my-miracle.de/forum/abnehmen-mit-my-miracle/19647/1~20~ASC

      https://www.my-miracle.de/forum/abnehmen-mit-my-miracle/18271/1~20~ASC
    • 0 0
    • 09. Aug 2017 10:24
    • Hallo, genau zu diesem Thema habe ich auch eine Frage: Bin erst seid ein paar Tagen dabei....also die Freipunkte müssen verbraucht werden, dass habe ich verstanden und bin auch pappesatt...Aber was ist mit den Sonderpunkten? Diese Sonderpunkte verbrauche ich gar nicht. Ich esse kaum Obst und Gemüse (ich mag es halt einfach nicht), gibt es Alternativen, die dann zu den Sonderpunkten zählen???

      Danke für die Infos im Voraus.

      Gruß Gaby
    • 0 0
    • 09. Aug 2017 10:35
    • Hallo Gaby,

      schade, dass du kein Obst und Gemüse magst, denn die Sonderpunkte sind eigentlich noch wichtiger als die Freipunkte. Teste doch einfach mal verschiedene Obst- und Gemüsesorten aus, ich kann nicht glauben, dass da gar nichts für dich dabei ist. Sonst zählen natürlich auch Smoothies (ohne Zusätze) dazu.
      Richtige Alternativen gibt es für die Sonderpunkte nicht, denn die sind wirklich nur für Obst und Gemüse, rein ohne Zusätze, da. Vor allem Gemüse hilft bei einer Abnahme unheimlich.
      Wie wäre es morgens mit einem Joghurt mit frischen Kirschen oder Erdbeeren?
      Oder schnibbelst in deine Reispfanne eine Paprika dazu. Du kannst dich ja langsam rantasten :)
      Aber in jedem Falle sind die Sonderpunkte sehr wichtig.

      Liebe Grüße Madeline
    • 0 0
    • 09. Aug 2017 11:28
    • Mich graust, wenn ich lese, daß jemand gar kein Obst und Gemüse ißt bzw. mag. Obst und GEmüse ist für unsere Gesundheit so wichtig, es enthält so viele Inhaltsstoffe, die der Körper unbedingt braucht... Nahrungsergänzungsmittel können diese nicht ersetzen, denn man hat herausgefunden, daß die Wirkung von künstlichen Vitaminen nicht mit der von natürlichen gleichzusetzen ist. Mimad hat recht, die Sonderpunkte sind die wichtigsten, deswegen darf man davon auch mehr essen, als vorgeschrieben ( wird dann halt von den FPs abgezogen), was umgekehrt nicht geht ( Also Freipunktlebensmittel werden auch bei mehr nicht von den SPs abgezogen)... Sinn und Zweck von MM ist es, an die gesunde ERnährung heranzuführen. Und gesund ernährt man sich nur, wenn man 15-20% seiner Kalorien durch Obst und GEmüse zu sich nimmt, wobei Gemüse wichtiger ist, als Obst. 5 am Tag, das liest man ja nun seit Jahren überall. Ich farge mich, was mit den Menschen heute los ist, daß sie nur noch fast Food und gar kein gesundes Essen mehr essen und mögen. Ich selbst komme meist auf das doppelte und dreifache meiner Sonderpunkte... und genieße es total... eine große Kohlrabi ist bei mir in nullkommanix weggenascht, ebenso eine halbe Wassermelone oder ein Kilo Clementinen.... mein Mittag gestern und heute besatnd bis auf das Öl nur aus SPs... über 7 !!!!. ...und mein Chili sin Carne ist ein Gaumenschmaus.
    • 0 0
    • 09. Aug 2017 11:56
    • Snoopy,
      mach Dich nicht irre mit den Sonderpunkten. Ja, sie sind wichtig, ja die negativen Auswirkungen einer Ernährung mit zuwenig Obst und Gemüse sind hinlänglich bekannt, aber ich glaube der Ansatz von MiMad kann Dir weiterhelfen. Viele Menschen mögen kein rohes Gemüse, finden es aber gekocht völlig ok. Ich z.B. esse NULL rohes Gemüse, weil ich es einfach nicht vertrage. Dafür gibt es das eben gekoch, gedünstet, gebraten etc.. Es muss nicht zwangsläufig Rohkost sein. Die Möglichkeiten Gemüse zuzubereiten sind schier unendlich, und viel steht und fällt mit der Würze/ Kräutern. Probier das einfach aus. Erst mit kleineren Gemüsemengen in z.B. Geschnetzeltem, Reispfannen, Nudelsaucen und dann steigerst Du die Mengen langsam. Man kann auch seinen Geschmack vorsichtig umerziehen, das klappt.

      Auf jeden Fall ist das "Problem" lösbar und kein Grund nicht erfolgreich abzunehmen.
    • 0 0
    • 09. Aug 2017 22:35
    • .....ich mag Obst und Gemüse. ...auch schon vor MM....es macht satt.. .schmeckt lecker .ist gesund ....
      ....
      .....verstehe die Ablehnung gegenüber Obst. .Gemüse..Salat leider gar nicht

      LG Mila
    • 0 0
    • 10. Aug 2017 10:40
    • Mir geht es ähnlich, dass ich meine Freimenge an Sonderpunkten eher schwierig zusammenbekomme, zumindest wenn es nur um Gemüse geht. Mit Obst geht das aber dann recht schnell, z.B. mit Trauben. Alternativ geht ab und an auch eine Avocado, die laut meiner Recherche auch als Sonderpunktprodukt gilt.
      Wie handhabt ihr das mit Pizzatomaten aus der Dose oder Tomatenmark? Gilt das bei Euch als Sonderpunkte oder Freipunkte?
      Zudem habe ich widersprüchliches bzgl. Hülsenfrüchte gelesen, also z.B. rote Linsen oder Kichererbsen. Die haben ja recht viele Kalorien und würden auch helfen, die Sonderpunkte schnell voll zu bekommen. Als was zählt ihr die?
    • 0 0
    • 10. Aug 2017 13:01
    • Hülsenfrüchte haben Sonderpunkte, allerdings würde ich sie jetzt ebenso wie Avocado und Banane nicht nutzen um regelmäßig die SPs voll zu bekommen.
    • 0 0
    • 11. Aug 2017 20:17
    • Ich habe zu viele FP gegessen aber noch SP übrig .. Ist das dann egal weil ich insgesamt eh 30 punkte habe oder kommt es wirklich drauf an, dass man die fp nicht überschreitet auch wenn man noch sp über hat ?
    • 0 0
    • 12. Aug 2017 08:03
    • Man darf mit den Punkten nicht ins Minus!
      Wenn du zu viel SP isst, ist das ok weil sie dann von den FP abgezogen werden.
      Umgekehrt ist das nicht so. Zu viele FP sind einfach zu viele FP.
    • 0 0
    • 12. Aug 2017 08:09
    • @Yamako: Aber ist da eigentlich nicht das Kaloriengesamtpaket wichtig? Also selbst wenn ich mit den FP eins im Minus bin (also 50 kcal) und ich aber noch 2 SP (also 100 kcal) übrig habe, stimmt doch meine Kalorienbilanz trotzdem? Oder hab ich da was falsch verstanden? Das ich natürlich nicht regelmäßig ins Minus rutsche, ist mir auch klar, aber hin und wieder passiert das eben mal...
    • 0 0
    • 12. Aug 2017 08:44
    • Es geht hier ja nicht nur rein um die Kalorien. Wenn dem so wäre, könnte man sich die Trennung von FP und SP ja auch gleich sparen. Es geht bei MM ja auch um eine Ernährungsumstellung in gewissem Maße. SP sind einfach gesünder. Deshalb können sie ggf. mit bei den Freipunkten angerechnet werden. Denn solange man nicht über sein Gesamtbudget kommt, ist mehr Gemüse immer was gutes.

      Ich sage es mal anders: Wenn du die Punkte eines Burgers statt dessen mit Gemüse auffüllst, dann ist das super! Wenn du aber die Punkte, die du mit Gemüse verbrauchen solltest, mit einem Burger füllst, ist das gar nicht gut.

      Es geht bei MM nicht nur rein um Kalorien. Sondern um das, was uns beim Abnehmen hilft. Deshalb ja zum Beispiel auch das Trinktagebuch. Gehört eben auch dazu.
    • 0 0
    • 12. Aug 2017 08:53
    • @Yamako: Was du sagst, ist natürlich richtig...Ich denke aber auch, das solche Tage wie Kasi es beschrieb, auch vorkommen und ich denke, sie meinte, dass sie ihre 30 Punkte (1500 kcal) eben nur über die FP gedeckt hat, sie aber somit immer noch in einem Kaloriendefizit ist...Unbestritten ist aber, dass das auf die Dauer wohl die Abnahme reduziert, weil eben Gemüse und Obst fehlt, was ja essentiell wichtig auch für eine Abnahme ist. Merkt man ja daran, ob man Abends einen Burger isst oder einen Salat mit Schinken, selbst wenn man bei beidem im Budget bleibt, wird vermutlich derjenige mit dem Salat bessere Abnahmeerfolge erzielen...Behaupte ich jetzt einfach mal...;)

      @Gaby: Versuch dich einfach an Obst und Gemüse ranzutasten...Es gibt sicher was, was du magst. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass man gar kein Obst und Gemüse mag. War das als Kind bei dir schon so? Wurdest du da gezwungen, Obst und Gemüse zu essen?
    • 0 0
    • 12. Aug 2017 09:23
    • Natürlich hast du Recht, dass das mal vorkommen kann. Gar keine Frage. Es ging mir nur um die explizit formulierte Frage "ist das egal?". Und egal ist es eben nicht. Mehr wollte ich damit gar nicht ausdrücken. Ich arbeite auch nicht immer nach Lehrbuch ;-)
    • 0 0
    • 12. Aug 2017 09:39
    • Eben egal ist es nicht... MM steht für die Ernährungsumstellung zu einer gesunden ausgewogenen Ernährung...auf einfache Weise. Deshalb wird eben ein zuviel an Freipunkten eben nicht von den Sonderpunkten abgezoen, denn dies siond nun mal die wichtigsten Punkte und ausschließlich Obst und Gemüse vorbehalten...wenn man zu viel Freipunkte ißt, kommt man ins Minus... das ist kein Weltuntergang, und wenn es einmal passiert, auch nicht schlimm...wenn man aber dauerhaft statt der SPs mehr FPs ißt, wird man es schon auch an der Abnahme merken, denn die Inhaltsstoffe von Obst und vor allem Gemüse sind sehr wichtig für den Stoffwechsel... und nur mit einem gut funktionierenden Stoffwechsel kann man auch stehtig und nachhaltig abnehmen... nicht umsonst nehmen Erkrankungen des Stoffwechsels wie Diabets und Schilddrüsenerkrankungen sprunghaft zu, weil eben unsere Ernährung nicht mehr gesund ist.