• Optionen

Auswärts essen

    • 0 0
    • 10. Jul 2018 11:30
    • Hallo ihr Lieben, hat jemand eine Idee, wie man sich das eintragen kann, wenn man im Restaurant isst? Oder gibt es vllt einen Restaurantführer?
    • 0 0
    • 10. Jul 2018 20:16
    • _Hallo Isabel, weil Dir hier so gar keiner antwortet, will ich es mal schnell tun. Essen im Restaurant kann man leider nur schätzen, denn auch ein Restaurantführer kann da nur ganz grob helfen, auch den Koch fragen dürfte kein genaues Eergebnis bringen. Denn in Restaurants werden die Zutaten nicht abgewogen, denn der Koch kocht nach Gefühl. Und auch die Menge an Kartoffeln / Reis/ Nudeln oder Pommes dürfte von Teller zu Teller leicht variieren.

      Insofern kann ich Dir nur sagen, wie ich verfahre. An Tagen , an denen ich zum Essen verabredet bin, esse ich vorher möglichst nur Obst und Gemüse und wähle dann im Restaurant nicht gerade hochkalorische Gerichte. Aber ich nehme diese Tage als Auszeit, kasteie mich auch nicht, sondern genieße den Abend. Allerdings mache ich höchstens ein bis zwei Tage Ausziet pro Monat. Und am nächsten Tag halte ich mich wieder ganz brav an meine Punkte, damit bin ich immer gut gefahren.

      Zum Schluß möchte ich aber noch mal auf die Forensuchfunktion hinweisen, sie ist zwar nicht optimal, da sie nur nach Wörtern aus der Überschrift sucht, aber gerade nach "Auswärts Essen" oder "im Restaurant essen" wird hier sehr häufig gefragt und da bringt die Suchfunktion schon eine Menge Antworten. Vielleicht ist das auch ein Grund, warum Dir bisher niemand geantwortet hat.
    • 0 0
    • 12. Jul 2018 12:38
    • Ich halte es genauso wie Ratgeberin. An Tagen wo wir mit Freunden essen gehen, wird nicht gezählt, ich schaue das ich vorher nicht gerade die Punkte Bomben esse und ansonsten bestell ich mir was auf das ich Lust habe. Wir haben einmal im Monat einen Termin wo wir uns in der Gruppe zum Essen treffen. Wenn man ansonsten diszipliniert ist, nimmt man nicht zu, nur weil man 1-2 mal im Monat essen geht.

      Die Kunst dabei ist, immer wieder ins Programm zu finden und diese Ausnahmen dann auch bewusst genießen und vorallem kein schlechtes Gewissen danach zu haben. Zudem sollte man sich bewusst machen, das es eine Ausnahme ist und nicht das es schleichend wieder die Regel wird.
    • 0 0
    • 12. Jul 2018 23:06
    • Ich schließe mich Ratgeberin und Omega an. Achte vor allem darauf, dass die Ausnahme (nicht zählen) nicht zur Regel wird, vor allem in der Anfangszeit. Achte auf dein Sättigungsgefühl und wiege man nächsten Tag munter weiter.
    • 0 0
    • 16. Jul 2018 11:56
    • Danke für eure Antworten, eigentlich sollte man natürlich auch mal schlemmen dürfen, aber es dauert dann echt lange (mind. 3 Tage) bis ich das wieder runter hab
    • 0 0
    • 16. Jul 2018 17:10
    • Von einmal schlemmen, nimmt man nicht direkt zu. Verabschiede dich von dem Gedanken das dein Körper so funktioniert. 1. Es dauert bis zu 48 Stunden bis das Gegessene wieder deinen Körper auf natürliche weiße verlässt (variiert bei jedem ;) ) Extrembeispiel, esse ich 1 kg Kartoffeln, nehme ich nicht zwingend zu, bin aber dennoch 1 kg schwerer - Physik und so. 2. Auswärts wird auch gerne mal mit viel Salz gekocht. Salz fördert Wassereinlagerungen und schon wieder ist man etwas schwerer, hat aber noch immer nicht wirklich zugenommen, da auch Wassereinlagerungen bei einem gesunden Menschen normal sind und auch diese sich in der Regel innerhalb 2-3 Tage oder schneller erledigen. 3. kann ich eine Tafel Schokolade essen und eine Tüte Chips und werde am nächsten Tag nicht schlagartig 1 kg mehr Fett auf den Rippen haben.

      Diese "Abnahme" nach 3 Tagen ist also genaugenommen keine Abnahme. Es hat schon seinen Grund warum man sich einmal in der Woche wiegen soll.

      Um 1 Kilo Fett zu verbrennen, benötig es ca 7000 kcal. Erschwerend kommt hinzu das der Körper sich erst einmal bei den einfachen Energiereserven bedient, nämlich Wasser und Muskel, bevor er überhaupt das Fett angreift. Deshalb bringen auch 0 Diäten und anderer Blödsinn einfach nichts, da es unmöglich ist in 4 Wochen 4 kg Fett zu verlieren (außer durch das Messer). Lass deinem Körper zeit, genieße deine Mahlzeiten, bewege dich etwas mehr und verarsch dich nicht selbst durch zu viele Ausnahmen und dann klappt das auch. Und vorallem, hab Geduld und steck nicht gleich den Kopf in den Sand wenn du mal in einer Woche ein Plus auf der Waage hast. Das kann viele Gründe haben und mehr Gewicht bedeutet auch nicht mehr Fett auf den Rippen.

      Das alles gilt natürlich nur wenn der Körper Gesund ist (mal abgesehen von dem Hüftgold) und du dich an MM hältst. Sollte trotz penibler Tagebuchführung nichts passieren bzw das Gewicht nur hoch gehen, sind evtl zu viele Punkte veranschlagt oder es stimmt was bei dir nicht. Letzteres wird dir dann aber dein Doc sagen, ersteres kann schon mal passieren, da jeder Körper etwas anders ist und das ganze ja auf allgemein gültigen Formeln basiert.