• Optionen

Lebensmittelwarnungen ( auch Arzneimittel, Nahrungsergänzung,Tiernahrung) [geschlossen]

    • 0 0
    • 21. Jun 2024 10:11
    • Rückruf: Fremdkörper – GOLDSTEIG ruft Villa Gusto Mozzarella Classic via Norma zurück
      von Redaktion · 21. Juni 2024

      Die GOLDSTEIG Käsereien Bayerwald GmbH informieren über den Rückruf des Käseartikels Villa Gusto Mozzarella Classic 45% Fett i. Tr. in der 125g Packung und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 11.07.2024. Wie das Unternehmen mitteilt, kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich Fremdkörper in dem Produkt befinden.

      Vom Verzehr wird daher abgeraten!

      Betroffener Mozzarella wurde über Norma Filialen in der Region Regenstauf verkauft.

      Betroffener Artikel

      Artikel: Villa Gusto Mozzarella Classic 45% Fett i. Tr.
      Inhalt: 125g
      MHD 11.07.2024
      Hersteller: GOLDSTEIG Käsereien Bayerwald GmbH

      Kunden, welche betroffenes Produkt noch in Ihrem Haushalt haben, werden gebeten, dieses nicht mehr zu verzehren. Kunden können das Produkt in jeder Filiale (auch ohne Kassenbon) zurückgeben und bekommen den Kaufpreis selbstverständlich zurückerstattet.

      Kundeninformation >http://www.produktwarnung.eu/wp-content/uploads/2024/06/nor2.pdf

      Abbildung: GOLDSTEIG Käsereien Bayerwald GmbH

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 20. Jun 2024 17:19
    • Rückruf: Listerien – Marquart ruft Graved Lachs zurück
      VON REDAKTION · 20. JUNI 2024

      Die Marquart GmbH (Feinkost – & Gastronomieservice) informiert über den Rückruf des Fischartikels Graved Lachs in der 100g Packung und dem Verbrauchsdatum 21.06.2024. Wie das Unternehmen mit Sitz in Mühlacker mitteilt, wurden bei einer amtlichen Probennahme Listerien festgestellt.

      Vom Verzehr wird dringend abgeraten!

      Betroffener Artikel

      Artikel: Graved Lachs
      Inhalt: 100g
      Chargen Nummer: 2514
      zu verbrauchen bis 21.06.2024
      (Informationen auf der Produktrückseite)

      Betroffene Packungen mit Graved Lachs sollten nicht mehr verzehrt werden und in die Verkaufsstelle zurückgebracht werden. Der Kaufpreis wird erstattet.

      Kundeninformation >http://www.produktwarnung.eu/wp-content/uploads/2024/06/240620_14_BW_Gravedlachs_Presse.pdf

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 20. Jun 2024 06:12
    • Rückruf: Nicht erlaubtes Antibiotikum in tiefgekühlten „EPIC“ Froschschenkeln
      von Redaktion · 19. Juni 2024

      Die Euromex Seafood informiert über den Rückruf von tiefgekühlten Froschschenkeln von EPIC, Wie sehr sparsam mitgeteilt wird, ist das nicht erlaubte Antibiotikum Amino-2-oxazolidinon (ein Furazolidon-Metabolit) in den Froschschenkeln festgestellt worden.

      Vom Verzehr wird abgeraten!

      Betroffener Artikel

      Artikel: Froschschenkel EPIC 6/8 pc/lb
      Inhalt: 800g
      Einfrierdatum: 05/10/2023
      Mindesthaltbarkeitsdatum: Ende 2025
      Chargennummer / Los-Kennzeichung: VN / 1008 / VI / 018
      Herkunft: Vietnam DL 1008
      Hersteller / Inverkehrbringer: Hottlet Frozen Foods – Epic Seafood

      Es wird gebeten, das Produkt nicht zu verzehren und zur Verkaufsstelle zurückzubringen. der Kaufpreis wird erstattet.
      Kundeninformation >

      Bilder: Euromex Seafood

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 20. Jun 2024 06:11
    • Rückruf: Listerien – ULAN ruft „Saibling Streifen getrocknet, gesalzen“ zurück
      von Redaktion · Veröffentlicht 19. Juni 2024 · Aktualisiert 19. Juni 2024

      Wochen nach den ersten Saibling Rückrufen dieser Charge ruft nun auch die ULAN GmbH den Fischartikel Saibling Streifen getrocknet, gesalzen in der 750g Packung zurück. Wie mitgeteilt wird, kann eine Kontamination mit Listerien (Listeria monocytogenes) nicht ausgeschlossen werden.

      Scheinbar herrscht hier absolutes Chaos, was den Import und Vertrieb des Artikels anbelangt.

      Vom Verzehr wird dringend gewarnt!

      Vertriebswege wurden nicht mitgeteilt!

      Betroffener Artikel

      Artikel: Saibling Streifen getrocknet, gesalzen
      Verpackungseinheit: 750 Gramm
      Los-Kennzeichnung: 24121
      Mindesthaltbarkeitsdatum:
      29.11.2023, 17.01.2024,
      31.01.2024, 07.02.2024,
      24.03.2024, 28.04.2024,
      08.05.2024, 02.06.2024,
      25.07.2024, 08.09.2024,
      13.10.2024, 27.10.2024,
      16.11.2024, 25.11.2024

      Betroffene Packungen können in den jeweiligen Verkaufsstellen zurückgegeben werden, der Kaufpreis wird erstattet

      Kundeninformation >http://www.produktwarnung.eu/wp-content/uploads/2024/06/240527_1_BW_Saiblingfilet_Presse.pdf

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 14. Jun 2024 18:22
    • Rückruf: Sesam in K Classic Hähnchengeschnetzeltem via Kaufland nicht deklariert
      VON REDAKTION · 14. JUNI 2024

      Die Allgäu Fresh Foods GmbH & Co. KG informiert über einen Rückruf des Produktes „K Classic Hähnchengeschnetzeltes in Champignon-Rahmsauce mit Spiralnudeln“ in der 400g Packung und dem Mindesthaltbarkeitsdaten 27.07.2024, 30.07.24 und 01.08.2024 Wie das Unternehmen mitteilt, kann nicht ausgeschlossen werden, dass in dem betroffenen Produkt nicht deklarierter Sesam enthalten ist.

      Aufgrund der möglichen allergischen Reaktion durch den Verzehr sollten Personen mit einer Sesam-Allergie den Rückruf unbedingt beachten und das betroffene Produkt keinesfalls konsumieren.

      Für Personen ohne Sesam-Allergie ist das Produkt weiterhin uneingeschränkt zum Verzehr geeignet.

      Betroffener Artikel

      K Classic Hähnchen-Geschnetzeltes in Champignonrahmsauce mit Spiralnudeln
      Inhalt: 400g
      GTIN 4063367241253
      Mindesthaltbarkeitsdatum 30.07.2024
      Verkauft via: Kaufland

      Das Produkt kann in allen Kaufland-Filialen zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons.

      Kundeninformation >http://www.produktwarnung.eu/wp-content/uploads/2024/06/Filialplakat_Haehnchengeschnetzeltes_Allgaeu-Fresh-Food.pdf

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 14. Jun 2024 18:14
    • Rückruf: Sesam in Chef Select Hähnchengeschnetzeltem via Lidl nicht deklariert
      VON REDAKTION · VERÖFFENTLICHT 14. JUNI 2024 · AKTUALISIERT 14. JUNI 2024

      Die Allgäu Fresh Foods GmbH & Co. KG informiert über einen Rückruf des Produktes „Chef Select Hähnchengeschnetzeltes in Champignon-Rahmsauce mit Spiralnudeln“ in der 400g Packung und dem Mindesthaltbarkeitsdaten 27.07.2024 und 01.08.2024. Wie das Unternehmen mitteilt, kann nicht ausgeschlossen werden, dass in dem betroffenen Produkt nicht deklarierter Sesam enthalten ist.

      Aufgrund der möglichen allergischen Reaktion durch den Verzehr sollten Personen mit einer Sesam-Allergie den Rückruf unbedingt beachten und das betroffene Produkt keinesfalls konsumieren.

      Für Personen ohne Sesam-Allergie ist das Produkt weiterhin uneingeschränkt zum Verzehr geeignet.

      Betroffener Artikel

      Artikel: Chef Select Hähnchengeschnetzeltes in Champignon-Rahmsauce mit Spiralnudeln
      Inhalt: 400g
      Mindesthaltbarkeitsdaten: 27.07.2024 und 01.08.2024
      Verkauft via: Lidl Deutschland

      Das Produkt kann in allen Lidl-Filialen zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons.

      Kundeninformation >http://www.produktwarnung.eu/wp-content/uploads/2024/06/Filialplakat_Haehnchengeschnetzeltes_Allgaeu-Fresh-Food.pdf

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 14. Jun 2024 09:35
    • Rückruf: Salmonellen – Hersteller ruft Basilikum gerebelt der REWE-Eigenmarke Ja! zurück
      VON REDAKTION · VERÖFFENTLICHT 14. JUNI 2024 · AKTUALISIERT 14. JUNI 2024

      Die Fuchs Gewürze GmbH informiert über den Rückruf des Artikels Basilikum gerebelt der REWE-Eigenmarke Ja! mit der Chargennummer 4033AB: Wie das Unternehmen mitteilt, wurde im Rahmen von regelmäßigen Routinekontrollen eine mögliche mikrobielle Verunreinigung durch Salmonellen nachgewiesen.

      Vom Verzehr der Produkte aus der angegebenen Produktcharge wird abgeraten.

      Betroffener Artikel

      Artikel: Basilikum gerebelt der REWE-Eigenmarke Ja!
      Chargennummer: 4033AB
      Hersteller: Fuchs Gewürze GmbH

      Von dem Rückruf ist ausschließlich das Produkt „Basilikum gerebelt“ der REWE-Eigenmarke Ja! mit der Chargennummer 4033AB des Herstellers Fuchs Gewürze GmbH betroffen.

      Das Produkt kann an die Fuchs Gewürze GmbH, Dieter-Fuchs-Straße 10, 49201 Dissen a.T.W., oder in der Einkaufsstätte zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons.

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 13. Jun 2024 17:22
    • Rückruf: Nicht Glutenfrei – Hersteller ruft Eisartikel ELVIS Minze Zartbitter im Glas zurück
      VON REDAKTION · 13. JUNI 2024

      Die ELVIS EIS, Elvis Bogicevic e.K. informiert über den Rückruf von 4 Chargen des Eisartikels ELVIS Minze Zartbitter im 400ml Glas. Wie das Unternehmen mitteilt, Produktsicherheit wurde aufgrund eines menschlichen Fehlers das Elvis Eis im Glas der Sorte Minze Zartbitter für 2 Produktionstage nicht korrekt etikettiert.

      Dadurch entsteht eine fehlerhafte als Glutenfrei deklarierte Allergenkennzeichnung.
      Das Produkt sollte NICHT von Menschen verzehrt werden, die eine Allergie gegen Gluten haben.

      Für Personen ohne Glutenallergie ist das Produkt unbedenklich.

      Eine Meldung über das Schnellwarnsystem des Deutschen Allergie- und Asthmabund e.V. wurde ebenfalls an die entsprechenden Verbrauchergruppen erlassen.

      Betroffene Artikel

      Artikel: ELVIS Minze Zartbitter
      Inhalt: 400 ml Glas

      Es handelt sich ausschließlich um folgende MHDs & Chargen:
      MHD 30.04.2025 / Charge 241631MZ
      MHD 30.04.2025 / Charge 241731MZ
      MHD 30.05.2025 / Charge 241951MZ
      MHD 30.04.2025 / Charge 241441 MZ1

      Das MHD sowie die Charge finden Sie am äußeren Deckelrand

      Kundenservice
      Wenn Sie ein von dem Rückruf betroffenes Glas reklamieren möchten, senden Sie uns bitte für eine Rückerstattung ein Foto, auf welchem die Packung mit dem MHD erkennbar ist, unter dem Betreff „Rückruf ELVIS Minze Zartbitter“ an info@elviseis.de

      Kundeninformation >http://www.produktwarnung.eu/wp-content/uploads/2024/06/elvis1.pdf

      Abbildungen: ELVIS EIS, Elvis Bogicevic e.K.

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 07. Jun 2024 17:28
    • Rückruf: Fehlerhafte Allergenkennzeichnung – Hersteller ruft Bio Steinofenbaguette via Aldi-Süd zurück
      von Redaktion · Veröffentlicht 7. Juni 2024 · Aktualisiert 7. Juni 2024

      Die Bio Breadness GmbH informiert über den Rückruf des Artikels Nur Nur Natur Bio Steinofenbaguette Vollkorn mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 09.08.2024

      Wie das Unternehmen mitteilt, besteht die Möglichkeit, dass einige Packungen die Sorte Dinkel enthalten, welche mit Sesam bestreut ist. Da Sesam nicht im Zutatenverzeichnis gekennzeichnet ist, bitten wir alle Personen, die allergisch auf Sesam reagieren, dieses Produkt nicht zu verzehren.

      Sesam Allergiker:innen wird dringend vom Verzehr abgeraten!

      Betroffener Artikel

      Artikel: Nur Nur Natur Bio Steinofenbaguette Vollkorn
      Mindesthaltbarkeitsdatum 09.08.2024, verpackt nach 14:01 Uhr

      Das MHD, sowie die Charge mit der Uhrzeit finden Sie im transparenten Sichtfenster auf der Vorderseite der Verpackung.

      Eine betroffene Packung ist leicht zu identifizieren, da das Baguette von außen mit Sesam, Leinsamen und Sonnenblumenkernen bestreut ist. Dieses Produkt wird ausschließlich über Aldi Süd verkauft.

      Selbstverständlich können betroffene Artikel gegen Erstattung des Verkaufspreises in jeder Aldi-Süd Verkaufsstelle zurückgegeben werden

      Kundeninformation >http://www.produktwarnung.eu/wp-content/uploads/2024/06/bb2.pdf

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 07. Jun 2024 17:24
    • Rückruf: Listerien – Norderstedter Fleisch- und Wurstwaren ruft verschiedene Salamiprodukte zurück
      von Redaktion · 7. Juni 2024

      Die Norderstedter Fleisch- und Wurstwaren Peter Faden GmbH & Co KG informiert über den Rückruf verschiedener Salamiprodukte mit unterschiedlichen Mindesthaltbarkeitsdaten. Wie das Unternehmen mitteilt, wurden bei einer Untersuchung einer Warenprobe Listerien festgestellt und eine Gesundheitsgefahr kann nicht ausgeschlossen werden.

      Die Mindesthaltbarkeit ist inzwischen überschritten! Wer jedoch noch betroffene Produkte besitzt (evtl. tiefgekühlt) sollte diese auf keinen Fall verzehren!

      Vom Verzehr wird daher dringend abgeraten!

      Betroffener Artikel

      Artikel:
      Salami Kal. 60 / 80
      Pizza-Salami Kal. 60 / 80
      Holsteiner Salami Kal. 60 / 80
      Salamikappen

      Charge – MHD
      240404 – 23.05.2024
      240405 – 24.05.2024
      240408 – 27.05.2024
      240409 – 28.05.2024
      240410 – 29.05.2024
      240411 – 30.05.2024
      240412 – 31.05.2024
      240415 – 03.06.2024
      240416 – 04.06.2024
      240417 – 05.06.2024

      Kunden, die die entsprechenden Artikel gekauft haben, können diesen gegen Erstattung des Kaufpreises auch ohne Vorlage des Kassenbons in ihrer Einkaufsstätte zurückgeben.

      Kundeninformation >http://www.produktwarnung.eu/wp-content/uploads/2024/06/nfw2.pdf

      Abbildungen: Norderstedter Fleisch- und Wurstwaren Peter Faden GmbH

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 05. Jun 2024 18:08
    • Rückruf: Salmonellen – Monolith ruft Sonnenblumenkerne geschält zurück
      VON REDAKTION · 5. JUNI 2024

      Die Monolith Mitte GmbH informiert über den Rückruf des Artikels Sonnenblumenkerne geschält in der 250g Packung und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 30.04.2025. Wie das Unternehmen mitteilt, wurden Salmonellen im Produkt nachgewiesen.

      Vom Verzehr wird dringend abgeraten!

      Betroffener Artikel

      Artikel: Sonnenblumenkerne geschält
      Verpackungseinheit: 250g
      Haltbarkeit: 30.04.2025
      Los-Kennzeichnung: 229/23A

      Sie können betroffene Ware im jeweiligen Markt zurückgeben und bekommen den Kaufpreis erstattet.

      Kundenservice
      Für Verbraucheranfragen steht Ihnen eine kostenlose Hotline Nummer – 0800 66 66 548 zur Verfügung.

      Kundeninformation >http://www.produktwarnung.eu/wp-content/uploads/2024/06/Sonnenblumenkerne_Kundeninformation.pdf

      Produktabbildung: Monolith Unternehmensgruppe

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 05. Jun 2024 09:52
    • Rückruf: Salmonellen – Meininger Wurstspezialitäten ruft Thüringer Knacker via Penny zurück
      von Redaktion · 5. Juni 2024

      Die Firma Meininger Wurstspezialitäten aus Thüringen GmbH informiert über den Rückruf des Wurstartikels „Thüringer Knacker“ mit der Chargen-Nr. 982203 und dem MHD 07.07.2024 und 15.07.2024. nachdem bei einer Eigenkontrolle Salmonellen festgestellt wurden.

      Vom Verzehr wird dringend abgeraten!

      Der Vertrieb erfolgte ausschließlich über Penny-Märkte

      Betroffener Artikel

      Artikel: Thüringer Knacker
      Chargen-Nr. 982203
      MHD: 07.07.2024 und 15.07.2024

      Wenn Sie ein Produkt der Charge 982203 mit dem MHD 07.07. und 15.07.2024 gekauft haben, werden sie gebeten, dieses entweder zu vernichten oder zurückzubringen. Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet auch ohne Vorlage des Kassenbons.

      Kundenservice
      Fragen beantwortet der Kundenservice unter folgender Telefon-Nr.: 0151 57813173 (Mobilfunk)

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 04. Jun 2024 18:32
    • Rückruf: Salmonellen – Importeur ruft Uncle Taufik Tahina zurück
      VON REDAKTION · 4. JUNI 2024

      Die Taufik Ibrahim Import & Export informiert über den Rückruf des Artikels Uncle Taufik Tahina im 400g und 800g Gebinde mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 22.02.2026. Wie das Unternehmen mitteilt, wurden Salmonellen nachgewiesen.

      Es wird dringend vom Verzehr abgeraten!

      Betroffener Artikel

      Artikel: Uncle Taufik Tahina
      Verpackungseinheit: 400g und 800g
      Haltbarkeit: 22.02.2026
      Produktionsdatum: 23.02.2024
      Los-Kennzeichnung: Parti.No: 0207

      Kund*innen, die den entsprechenden Artikel gekauft haben, können diesen gegen Erstattung des Kaufpreises auch ohne Vorlage des Kassenbons in ihren Einkaufsstätten zurückgeben oder über Kontakt mit der Taufik Ibrahim Import & Export, Frankenholzer Straße 20, 66450 Bexbach

      Kundeninformation >http://www.produktwarnung.eu/wp-content/uploads/2024/06/Rueckruf.pdf

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 03. Jun 2024 18:08
    • Rückruf: Signature Foods Deutschland ruft Homann Ei in Aspik zurück
      VON REDAKTION · 3. JUNI 2024

      Signature Foods Deutschland GmbH informiert über den Rückruf des Artikels Homann Ei in Aspik 200g mit dem MHD 25.06.2025. Wie das Unternehmen mitteilt, ist das auf dem Produkt angegebene Mindesthaltbarkeitsdatum (Aufdruck Becher) falsch. Es wurde versehentlich das Jahr 2025 und nicht das Jahr 2024 angegeben.

      Das korrekte MHD ist 25.06.2024. Alle weiteren Produktangaben sowie die Rezeptur sind korrekt.

      Im Rahmen der korrekten Haltbarkeit (Verzehr bis 25.06.2024) bestehen keine gesundheitlichen Bedenken für den Verzehr.

      Betroffener Artikel

      Artikel: HOMANN Ei in Aspik
      Inhalt: 200g
      Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD): 25.06.2025 Richtig ist 25.06.2024
      EAN: 8 710506 084405

      Verbraucher werden gebeten, das entsprechende Produkt zur Verkaufsstelle zurückzubringen. Dort wird das Produkt ausgetauscht oder der Preis erstattet.

      Kundenservice
      Weitere Informationen erhalten Verbraucher unter der Telefonnummer 0541 – 96 253 402 sowie der Email-Adresse info.homann@signaturefoods.com

      Kundeninformation >http://www.produktwarnung.eu/2024/06/03/rueckruf-signature-foods-deutschland-ruft-homann-ei-in-aspik-zurueck/xxxxxxx

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 03. Jun 2024 17:22
    • Rückruf: Laschinger Seafood ruft GUT&GÜNSTIG Räucherlachs via EDEKA und Marktkauf zurück
      von Redaktion · 3. Juni 2024

      Die Laschinger Seafood GmbH informiert über den Rückruf des Fischartikels „GUT&GÜNSTIG Norwegischer Räucherlachs“ in der 200g-Verpackung und mit dem auf der Verpackungsrückseite aufgedruckten Verbrauchsdatum 10.07.2024. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde auf einzelnen Verpackungen des Produkts „GUT&GÜNSTIG Norwegischer Räucherlachs“ in Folge eines Systemfehlers ein falsches Verbrauchsdatum (10.07.2024) aufgedruckt.

      Das korrekte Verbrauchsdatum ist der 10.06.2024. Bis zu diesem Datum sind die spezifischen Eigenschaften garantiert.

      Bei Packungen mit dem falsch gekennzeichneten Verbrauchsdatum 10.07.2024 rät die Laschinger Seafood GmbH dringend vom Verzehr des oben genannten Produktes nach dem 10.6.2024 ab.

      Das Produkt mit dem oben genannten falschen Verbrauchsdatum 10.07.2024 wurde vorwiegend bei EDEKA und Marktkauf in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen angeboten.

      Betroffener Artikel

      Artikel: GUT&GÜNSTIG Norwegischer Räucherlachs
      Inhalt: 200g Verpackung
      Verbrauchsdatum: 10.07.2024

      Verbraucher:innen, die das Produkt mit dem Verbrauchsdatum 10.07.2024 gekauft haben, können dieses gegen Erstattung des Kaufpreises auch ohne Vorlage des Kassenbons in ihren Einkaufsstätten zurückgeben.

      Kundenservice
      Anfragen von Verbraucher:innen beantwortet der Kundenservice per E-Mail unter QS@mowi.com oder telefonisch von Montag bis Sonntag in der Zeit von 8 bis 20 Uhr unter der Rufnummer: +49151 640 75351

      Kundeninformation >http://www.produktwarnung.eu/wp-content/uploads/2024/06/Presseinfo_Oeffentlicher-regionaler-Warenrueckruf-GUTGUeNSTIG-Raeucherlachs-200g.pdf

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 31. Mai 2024 09:37
    • Rückruf: Metalldraht möglich – Kamphuisen ruft Sirupwaffeln zurück
      VON REDAKTION · 31. MAI 2024

      Die Sirupwaffelfabrik Kamphuisen informiert über den Rückruf von Sirupwaffeln mit verschiedenen Haltbarkeitsdaten bis einschließlich (THT): 28.06.2024. Wie das Unternehmen mitteilt, besteht aufgrund eines möglichen Produktionsfehlers die Gefahr, dass ein Stück Metalldraht in der Sirupwaffel gelandet ist.

      Vom Verzehr wird dringend gewarnt!

      Verkauft wurden betroffene Waffeln über die Kamphuisen Sirup Waffle Factory, Banketbakkerij de Vlaam, den Webshop der Kamphuisen Sirup Waffle Factory und über externe Lieferanten.

      Betroffener Artikel

      Artikel: Sirupwaffeln
      Marke: Kamphuisen
      Haltbarkeit: Ablaufdatum bis einschließlich 28.06.2024

      Betroffene Packungen können in den jeweiligen Verkaufsstellen zurückgegeben werden, der Kaufpreis wird erstattet.

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 31. Mai 2024 06:18
    • Rückruf: Pflanzenschutzmittel in Speisefrühkartoffeln via EDEKA, Marktkauf und Netto Marken-Discount
      VON REDAKTION · VERÖFFENTLICHT 30. MAI 2024 · AKTUALISIERT 30. MAI 2024

      Die Dankers Daltex Europe GmbH informiert über den Rückruf von Speisefrühkartoffeln verschiedener Handelsmarken. Wie das Unternehmen mitteilt, wurden Pflanzenschutzmittelrückstände über dem gesetzlichen Rückstandshöchstgehalt nachgewiesen. Betroffen sind ausschließlich Speisefrühkartoffeln der Sorte Lilly aus dem Ursprungsland Ägypten.

      Eine Gesundheitsgefährdung kann nicht mit abschließender Sicherheit ausgeschlossen werden.

      Vom Verzehr wird dringend abgeraten!

      Betroffener Artikel

      EDEKA & Marktkauf

      EDEKA Ackergold Speisefrühkartoffeln, mehligkochend
      Ursprung Ägypten
      Sorte Lilly
      Inhalt: 2kg-Beutel

      wurde vorwiegend bei EDEKA und Marktkauf in Bremen, Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Niedersachsen und den daran angrenzenden Teilen von Nordrhein-Westfalen sowie in Rheinland-Pfalz, dem südlichen Teil Hessens, dem Saarland, Baden-Württemberg und den daran angrenzenden Teilen Bayerns angeboten.

      GUT&GÜNSTIG Speisefrühkartoffeln, vorwiegend festkochend
      Ursprung: Ägypten
      Sorte: Lilly
      Inhalt: 2,5 kg-Beutel

      wurde vorwiegend bei EDEKA und Marktkauf in Rheinland-Pfalz, dem südlichen Teil Hessens, dem Saarland, Baden-Württemberg und den daran angrenzenden Teilen Bayerns angeboten.

      Netto Marken-Discount

      Markttag Speisefrühkartoffeln, mehligkochend
      Ursprung: Ägypten
      Sorte: Lilly
      Inhalt: 2,5 kg-Beutel

      wurde fast bundesweit bei Netto Marken-Discount vertrieben – Ausnahmen sind Hamburg, Berlin, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein.

      Verbraucher:innen, die die genannten Produkte gekauft haben, können diese gegen Erstattung des Kaufpreises auch ohne Vorlage des Kassenbons in ihren Einkaufsstätten zurückgeben.

      Kundenservice
      Anfragen von Verbraucher:innen beantwortet der Kundenservice per E-Mail unter presse@dankers-daltex.de oder telefonisch von Montag bis Sonntag in der Zeit von 8 bis 20 Uhr unter der Rufnummer: 02865 5210849.

      Kundeninformation >http://www.produktwarnung.eu/wp-content/uploads/2024/05/DD2.pdf

      Weiterer Rückruf von Speisefrühkartoffeln
      Gesundheitsgefahr Pflanzenschutzmittel bei Speisefrühkartoffeln via Penny und REWE
      http://www.produktwarnung.eu/2024/05/27/rueckruf-gesundheitsgefahr-pflanzenschutzmittel-bei-speisefruehkartoffeln-via-penny-und-rewe/31488

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 30. Mai 2024 09:35
    • 🔴 Dringende Warnung vor Plus Natural Herbal – Honig Herbal Paste
      VON REDAKTION · 30. MAI 2024

      Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) hat eine Warnung vor dem Nahrungsergänzungsmittel Plus Natural Herbal – Honig Herbal Paste veröffentlicht. Der Behörde zufolge enthält das Produkt einen gefährlichen Mix nicht deklarierter Arzneistoffe Sildenafil, Paracetamol, Tadalafil, Theobromin und Coffein.

      Das Produkt wurde über Amazon, über die Internetseite www.naturellplus.de und eventuell andere Vertriebswege angeboten.

      Produkte mit diesen Wirkstoffen sind in Deutschland zulassungs- und verschreibungspflichtig und werden u.a. zur Behandlung der erektilen Dysfunktion verwendet. Sie können zahlreiche Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen, Schwindel, Verdauungs- und Sehstörungen hervorrufen können.

      Bei gleichzeitiger Einnahme mit einer Reihe von Herzmedikamenten drohen zum Teil lebensgefährliche Wechselwirkungen.

      Artikel Plus Natural Herbal – Honig Herbal Paste
      Inverkehrbringer: Plus Natural Herbal Products, Weinstr. 14/2, 74172 Neckarsulm
      Hersteller: Naturals Bitkisel Ürünler Yavuz Sultan Selim Mh., Mevalana Cd. 57, 11 Körfez, Kocaeli, Türkei

      Betroffene Produkte sollten vernichtet oder in den Verkaufsstellen zurückgegeben werden

      Solche Produkte sind nicht zugelassene Arzneimittel, die in Deutschland nicht verkauft werden dürfen. Wer damit handelt, macht sich strafbar. Immer wieder warnen Behörden hierzulande davor, die angeblichen Wundermittel im Internet zu bestellen oder von Privatpersonen zu kaufen. Sie sind im schlimmsten Fall gesundheitsschädlich, im besten Fall einfach nur wirkungslos.
      =================================================================
      Hintergrund
      ACHTUNG! Gesundheitsgefahr!
      Für Sildenafil finden sich eine Vielzahl von Gegenanzeigen und Nebenwirkungen in der Fachinformation, darunter neben Kopfschmerzen, Schwindel, Sehstörungen und Tachykardien auch plötzlicher Herztod, Herzinfarkt, Schlaganfall und Krampfanfälle. Der Wirkstoff ist auf dem Nahrungsergänzungsmittel nicht deklariert, das mögliche Risiko ist für den Anwender nicht erkennbar.

      Bei Personen die Nitrat-Medikamente (z.B. Nitroglycerin) verwenden kann es zu potenziell lebensbedrohlichen Blutdruckabfall führen. Personen mit Herzproblemen sind einem erhöhten Risiko von Herz-Kreislauf Nebenwirkungen wie Herzinfarkt, Schlaganfall, Brustschmerzen, Bluthochdruck ausgesetzt. Weitere Nebenwirkungen: Kopfschmerzen, Gesichtsrötung, Verdauungsstörungen, Schwindel, Sehstörungen und Schwerhörigkeit.

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 29. Mai 2024 18:18
    • Rückruf: Ethylenoxid – Basak Gida ruft Rotes Paprikapulver (scharf) zurück
      von Redaktion · 29. Mai 2024

      Die Basak Gida GmbH Informiert über den Rückruf des Gewürzartikels Basak Rotes Paprikapulver (scharf) mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 02.2025. Wie das Unternehmen mitteilt, wurden bei der genannten Charge die Grenzwerte für Ethylenoxid überschritten, was zu einer Gesundheitsgefährdung führen kann.

      Vom Verzehr wird daher abgeraten!

      Betroffener Artikel

      Artikel: Rotes Paprikapulver (scharf)
      Inhalt: 100g
      Losnummer und MHD: L2144 R – 02.2025

      Der Kaufpreis wird selbstverständlich gegen Produktrückgabe vom jeweiligen Markt bzw. der jeweiligen Niederlassung erstattet.

      Kundeninformation >http://www.produktwarnung.eu/wp-content/uploads/2024/05/bas2.pdf

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 29. Mai 2024 18:12
    • Rückruf: Salmonellen – NovaTaste ruft Wiberg Gewürzmühle Wilde Kräuter zurück
      von Redaktion · Veröffentlicht 29. Mai 2024 · Aktualisiert 29. Mai 2024

      Die NovaTaste Germany GmbH informiert über den Rückruf des Gewürzartikels GEWÜRZMÜHLE WILDE KRÄUTER mit der Material Nr. 273692 die ab dem 22.04.2024 verkauft wurden. Wie das Unternehmen mitteilt, wurden in der eingesetzten Zutat Bärlauch Salmonellen nachgewiesen.

      Vom Verzehr wird dringend abgeraten!

      Betroffener Artikel

      Artikel: Gewürzmühle Wilde Kräuter
      Handelsmarke: Wiberg
      Chargennummer: 0012882157
      Material Nr. 273692
      Im Verkauf ab dem 22.04.2024

      Weitere Artikel bzw. Chargen sind nicht betroffen.

      Kunden können betroffene Produkte im Markt zurückgeben und bekommen den Kaufpreis zurückerstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons.

      Kundeninformation >http://www.produktwarnung.eu/wp-content/uploads/2024/05/Verbraucherinformation-1.pdf

      Produktabbildung: NovaTaste Germany GmbH

      (Quelle: produktwarnung.eu)