• Optionen

Lebensmittelwarnungen ( auch Arzneimittel, Nahrungsergänzung,Tiernahrung)

    • 0 0
    • 04. Aug 2021 16:59
    • Rückruf: Fehlerhafte Allergenkennzeichnung – Nutricia Milupa ruft “Milupa Bio-Getreidebrei 7-Korn“ zurück
      von Redaktion · Veröffentlicht 4. August 2021 · Aktualisiert 4. August 2021

      Nutricia Milupa ruft in Deutschland das Produkt mit der Bezeichnung “Milupa Bio-Getreidebrei 7-Korn“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 12.11.2022 zurück. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde anstelle des Getreidebreis bei der betroffenen Charge irrtümlich ein Milchgetreidebrei in die Anlage gegeben und abgefüllt.

      Es ist ausschließlich das Produkt mit dem MHD 12.11.2022 in der Produktionszeit von 19:00 bis 20:30 Uhr betroffen. Das Produkt wurde ab dem 02.06.2021 ausgeliefert und ist in Drogeriemärkten und Lebensmitteleinzelhandel sowie online erhältlich:

      Der Brei ist sicher und für die Ernährung von Säuglingen in diesem Alter geeignet. Bei Säuglingen mit einer Lactoseintoleranz oder Milcheiweiß- bzw. Sojaallergie kann es allerdings zu Unverträglichkeiten kommen

      Betroffener Artikel

      Produkt: Milupa Bio-Getreidebrei 7-Korn
      Mindesthaltbarkeitsdatum: 12.11.2022
      Produktionszeit von 19:00 bis 20:30 Uhr

      Der Rückruf wird in enger Zusammenarbeit und Abstimmung mit den zuständigen Behörden durchgeführt.

      Eltern sollen das betroffene Produkt mit dem entsprechenden Mindesthaltbarkeitsdatum und Produktionszeit nicht mehr verfüttern. Wenn Eltern betroffene Produkte zu Hause haben, sollen sie sich bitte an den Milupa Elternservice unter 0800 737 5000 wenden oder die Ware dort zurückgegeben, wo sie erworben wurde. Nutricia Milupa sorgt für Ersatz oder erstattet die damit verbundenen Kosten.

      Nutricia Milupa GmbH
      Am Hauptbahnhof 18
      60329 Frankfurt am Main

      Kundenservice
      Bei Fragen können sich Verbraucher gerne kostenfrei unter 0800 737 5000 an den Milupa Elternservice wenden.

      Kundeninformation >http://www.produktwarnung.eu/wp-content/uploads/2021/08/mil3.pdf

      Abbildungen: Milupa Nutricia GmbH

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 04. Aug 2021 16:48
    • Rückruf: GVO – Mars ruft bestimmte M&M’S Crispy Produkte zurück
      von Redaktion · 4. August 2021

      Mars informiert über den Rückruf von M&M‘S Crispy Produkten mit den unten aufgeführten Mindesthaltbarkeitsdaten (MHD). Wie das Unternehmen mitteilt, ist dieser Rückruf auf gentechnisch veränderte Organismen (GVO) in einer Zutat zurückzuführen, die von einem Lieferanten hergestellt wurde.

      In der EU sind keine GVO für diese Zutat zugelassen, sodass diese Produkte zurückgerufen werden.

      Betroffener Artikel

      M&M’S® Crispy
      Inhalt: 36g Einzelpackung – Beutel
      EAN: 5000159304245
      MHD: 23.01.2022; 30.01.2022

      M&M’S® Crispy
      Inhalt: 128g Portionsbeutel
      EAN: 5000159471961
      MHD: 23.01.2022

      M&M’S® Crispy
      Inhalt: 187g Portionsbeutel
      EAN: 5000159472005
      MHD: 23.01.2022; 30.01.2022

      M&M’S® Crispy
      Inhalt: 255g Portionsbeutel
      EAN: 5000159472081
      MHD: 23.01.2022; 30.01.2022

      Das MHD finden Sie auf der Unterseite der Beutel bzw. Rückseite der Einzelpacks.

      Andere M&M’S Sorten oder andere Packungsformate, Größen oder Mindesthaltbarkeitsdaten sind davon NICHT betroffen.

      Ist Ihr Produkt betroffen?
      Gleichen Sie dazu bitte Produktname und das Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) auf der Unterseite bzw. Rückseite der Verpackung mit der Liste ab. Konsumentinnen und Konsumenten, die das betroffene Produkt gekauft und noch vorrätig haben, können sich mit den Produktdaten und Foto der Verpackung samt MHD an unseren Verbraucherservice wenden: www.mars.de/kontakt

      Kundeninformation >http://www.produktwarnung.eu/wp-content/uploads/2021/08/mminfo.pdf

      Abbildungen: Mars GmbH

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 04. Aug 2021 16:44
    • Rückruf: Ecoli – Hersteller ruft „Camembert de Normandie AOP St. Hilaire aux lait cru“ zurück
      von Redaktion · Veröffentlicht 4. August 2021 · Aktualisiert 4. August 2021

      Der Hersteller Gillot SAS informiert über den Rückruf des Produkts Camembert de Normandie AOP St. Hilaire aux lait cru in der 250g Packung und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 07.08.2021 sowie der LOS- Kennzeichnung 161311. Wie das Unternehmen mitteilt, wurden gesundheitsgefährdende Bakterien des Typs E.coli, stx1-Gen, STEC nachgewiesen.

      Das Produkt wurde bundesweit über unterschiedliche Vertriebswege in den Verkehr gebracht.

      Betroffener Artikel

      Produkt: Camembert de Normandie AOP St. Hilaire aux lait cru
      Packungsinhalt: 250g
      Mindesthaltbarkeitsdatum 07.08.2021
      LOS- Kennzeichnung 161311
      Identitätskennzeichen: FR 61.402.001 CE
      EAN: 3267031040611

      Gekaufte Ware kann beim betreffenden Händler zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird erstattet.

      Kundeninformation >http://www.produktwarnung.eu/wp-content/uploads/2021/08/sai1.pdf

      Abbildung: Fromagerie Gillot SAS

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 03. Aug 2021 18:47
    • Rückruf (A / CH): Ethylenoxid in „Italiamo Pesto alla Genovese“ via Lidl in Österreich und Schweiz
      von Redaktion · Veröffentlicht 3. August 2021 · Aktualisiert 3. August 2021

      Da viele Verbraucher die in Grenznähe leben, auch dort einkaufen bitten wir um Beachtung dieser Meldung

      Der italienische Hersteller F.lli Polli spa informiert über einen Warenrückruf des Produktes „Italiamo Pesto alla Genovese, 190g“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 03/2024. Wie das Unternehmen mitteilt, kann nicht ausgeschlossen werden, dass das Produkt mit Ethylenoxid belastet ist.

      Ethylenoxid ist ein in der EU nicht zugelassener Biozidwirkstoff und wird als gesundheitsschädlich eingestuft. Deshalb sollten Kunden den Rückruf unbedingt beachten und das Produkt nicht verzehren.

      Betroffener Artikel

      Österreich
      Produkt: Italiamo Pesto alla Genovese
      Inhalt: 190g
      Mindesthaltbarkeitsdatum: 03/2024
      Losnummern: MUB533 und MUB535

      Schweiz
      Produkt: Italiamo Pesto alla Genovese
      Inhalt: 190g
      Mindesthaltbarkeitsdatum: 03/2024
      Losnummern: MUC172 bzw. MUC988

      Das betroffene Produkt kann in allen Lidl-Filialen zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons.

      Von dem Rückruf ist ausschließlich das Produkt „Italiamo Pesto alla Genovese 190 g“ des Herstellers F.lli Polli spa mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 03/2024 und den Losnummern MUB533 und MUB535 betroffen. Andere bei Lidl Österreich verkaufte Produkte, insbesondere andere „Italiamo“-Produkte, sind von dem Rückruf nicht betroffen.

      Kundenservice
      Bei Fragen zum Thema steht der Lidl-Österreich-Kundenservice unter der gebührenfreien Telefonnummer 0800/500 810 von Montag bis Freitag von 8:00 bis 18:00 Uhr und am Samstag von 8:00 bis 17:00 Uhr zur Verfügung.

      Produktabbildung: Lidl Österreich / F.lli Polli spa

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 30. Jul 2021 10:22
    • Rückruf: Salmonellen – Hersteller ruft „take away Salami-Käse-Baguette“ via Netto Marken-Discount zurück
      von Redaktion · Veröffentlicht 29. Juli 2021 · Aktualisiert 29. Juli 2021

      Die PE.WE. GmbH informiert über den Rückruf des Artikels „take away Salami-Käse-Baguette, 210g“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 03.08.2021 und mit der Chargennummer CH428115, welcher bei Netto Marken-Discount bundesweit, außer in Bremen, Hamburg und Schleswig-Holstein angeboten wurde.

      Wie das Unternehmen mitteilt, kann nicht ausgeschlossen werden, dass einzelne Packungen des betroffenen Artikels „take away Salami-Käse-Baguette“ mit Salmonellen belastet sind. Ein Verzehr könnte zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen. Die PE.WE. GmbH und das Handelsunternehmen haben umgehend reagiert und die Ware sofort aus dem Verkauf genommen.

      Vom Verzehr wird dringend abgeraten!

      Betroffener Artikel

      Artikel: Salami-Käse-Baguette
      Marke: take away
      Inhalt: 210g
      Mindesthaltbarkeitsdatum: 03.08.2021
      Chargennummer: CH428115

      Diese Information befindet sich auf der Verpackungsrückseite.

      Weitere Mindesthaltbarkeitsdaten, Chargennummern oder andere Produkte der Marke take away sind nicht betroffen. Kunden, die das entsprechende Produkt gekauft haben, können dieses gegen Erstattung des Kaufpreises auch ohne Vorlage des Kassenbons in ihren Einkaufsstätten zurückgeben.

      Verbraucheranfragen beantwortet der Kundenservice unter der 0800 200 0015 (Montag bis Samstag von 6.00 Uhr bis 22.30 Uhr).

      Kundeninformation >http://www.produktwarnung.eu/wp-content/uploads/2021/07/PM_PWEU_Warenrueckruf_Charge_TA_Baguette_Salami.pdf

      .Produktabbildung: PE.WE. GmbH

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 29. Jul 2021 06:44
    • Rückruf: Salmonellen – Hersteller ruft Baladna Tahini Sesampaste zurück
      von Redaktion · 28. Juli 2021

      Die Nosor Baladna GmbH informiert über den Rückruf der Baladna Tahini Sesampaste mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 12/01/2023. Wie das Unternehmen mitteilt, wurden im Rahmen einer behördlichen Untersuchung Salmonellen nachgewiesen.

      Vom Verzehr wird abgeraten!

      Betroffener Artikel

      Name: Tahini Sesampaste
      EAN: 8681506261823
      Marke: Baladna
      MHD: 12/01/2023

      Kund:innen werden gebeten, betroffene Gläser in den jeweiligen Verkaufsstellen zurück zu geben. Der Kaufpreis wird erstattet.

      Kundeninformation >http://www.produktwarnung.eu/wp-content/uploads/2021/07/tahinProduktrueckruf.pdf

      Produktabbildung: Nosor Baladna GmbH

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 28. Jul 2021 16:47
    • Rückruf: Listerien in Käse der Bezeichnung „Cahills Irish Porter cheddar“
      von Redaktion · Veröffentlicht 28. Juli 2021 · Aktualisiert 28. Juli 2021

      Die Euroser Diary Group informiert über den Rückruf von Käse der Bezeichnung „Cahills Irish Porter cheddar“. Wie das Unternehmen mitteilt, besteht eine Verunreinigung mit Listerien (Listeria monocytogenes). Der betroffene Käse wurde über Käsetheken und vorverpackt in Scheiben geschnitten als SB Ware angeboten.

      Vom Verzehr wird dringend abgeraten!

      Betroffene Artikel

      Artikel: Cahills Irish Porter cheddar, kg
      Lot/Charge: 7751
      Haltbarkeit: 2021-11-12

      Artikel: Cahills Irish Porter cheddar
      Lot/Charge: FP7751
      Haltbarkeit: 2021-08-24; 2021-09-10; 2021-09-22

      Verbraucher:innen wird geraten, betroffenen Käse zu entsorgen oder in den jeweiligen Verkaufsstellen zurückzugeben.

      Kundeninformation >http://www.produktwarnung.eu/wp-content/uploads/2021/07/recall-Cahills-Irish-Porter-cheddar-EN.pdf

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 28. Jul 2021 16:45
    • Rückruf: Salmonellen – Caula ruft Wurstprodukte „Fuet Selection Extra“ in verschiedenen Ausführungen zurück
      von Redaktion · 28. Juli 2021

      Der Hersteller „Embutidos Caula“ ruft Wurstprodukte der Bezeichnung „Fuet Selection Extra“ in verschiedenen Ausführungen zurück. Wie das Unternehmen mitteilt, besteht der Verdacht auf Kontamination mit Bakterien des Typs Salmonellen. Die Produkte wurden aus dem Verkauf genommen.

      Vom Verzehr wird abgeraten!

      Betroffener Artikel

      Artikel: Fuet Selection Extra 160g, Fuet Selection Extra Poivre Noir, Fuet Selection Extra Fine Herbe, Fuet Selection Extra Piment 160g
      Handelsmarke: Caula
      Verpackungsart: Selbstbedienung
      Chargen: Alle
      MHD: Alle
      Identitätskennzeichen : ES1001865GE
      Inverkehrbringer: Fromi

      Verbraucher, die die oben genannten Produkte bereits erworben haben, werden gebeten, diese zu vernichten oder gegen Erstattung des Kaufpreises in die Verkaufsstätte zurückzubringen.

      Kundeninformation >http://www.produktwarnung.eu/wp-content/uploads/2021/07/fuet1.pdf

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 27. Jul 2021 07:16
    • Rückruf: Ethylenoxid – Unilever Austria ruft mehrere Chargen Eiscreme der Sorte „Eskimo Happy Rainbow“ zurück
      von Redaktion · 27. Juli 2021

      Da viele Verbraucher die in Grenznähe leben, auch dort einkaufen bitten wir um Beachtung dieser Meldung

      Die Unilever Austria GmbH informiert über den Rückruf einzelner Chargen Eiscreme der Sorte Eskimo Happy Rainbow im 5x90ml Multipack.

      Wie das Unternehmen mitteilt, wurde in einer Zutat dieses Produkts der Gehalt an Ethylenoxid (ETO) über dem gesetzlich zugelassenen Grenzwert der EU überschritten. Diese Zutat wurde nur in geringer Menge in der Herstellung des oben genannten Produktes verwendet. Der ETO-Gehalt im fertigen Produkt ist damit sehr niedrig.

      Vorsorglich wurde ein Rückruf der betroffenen Produkte gestartet

      Betroffener Artikel

      Eskimo Happy Rainbow
      Inhalt: 5x90ml Multipack
      EAN 8711327397224
      Chargennummern: L001103M54 mit MHD 07/2021, L001503M54 mit MHD 07/2021, L006603M54 mit MHD 09/2021

      Die betroffenen Produktionschargen des Artikels sind zuletzt im Juni 2020 in den Verkauf gelangt.

      Konsument*innen, die das betroffene Eis gekauft und dieses noch vorrätig haben, werden gebeten, sich mit den Produktdaten und möglichst einem Foto der Verpackung an den Kundenservice zu wenden:

      Kundenservice
      Telefonisch über die kostenlose Servicenummer 0800 240 290 (Mo-Fr 9-17 Uhr) oder per Email über unilever.oesterreich@unilever.com

      Produktabbildung: Unilever Austria GmbH

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 24. Jul 2021 17:25
    • Rückruf Update: Salmonellen – Dovgan ruft Halva aus Sonnenblumenkernen zurück
      von Redaktion · Veröffentlicht 24. Juli 2021 · Aktualisiert 24. Juli 2021

      Erstveröffentlichung: 16.07.2021

      Update 24.07.2021 – Weiteres MHD hinzugekommen

      Die Dovgan GmbH informiert über den Rückruf des Artikels DOVGAN Halva aus Sonnenblumenkernen in der 400g Packung mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum: 29.09.2021 und 22.10.2021. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde im Rahmen einer Laborüberprüfung ein positiver Salmonellenbefund für die Charge mit dem untenstehenden Mindesthaltbarkeitsdatum festgestellt.

      Vom Verzehr wird dringend abgeraten!

      Betroffener Artikel

      Artikel: HALVA aus Sonnenblumenkernen
      Inhalt: 400g
      Mindesthaltbarkeitsdatum: 29.09.2021 und 22.10.2021 (neu)

      Betroffen ist ausschließlich Ware mit diesem Mindesthaltbarkeitsdatum, das auf der Rückseite der Verpackung aufgedruckt ist.

      Weitere Informationen für Kunden:
      Dovgan GmbH
      Tel.: + 49 (0) 40 – 28 44 13 – 14
      Öffnungszeiten: Mo bis Fr 8:00 bis 17:00 Uhr

      Kundeninformation >http://www.produktwarnung.eu/wp-content/uploads/2021/07/HalvaausSonnenblumenkernenMHD29.09.2021_22.10.2021ErweiterungMHD22.10.2021.pdf

      Produktabbildung: Dovgan GmbH

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 24. Jul 2021 11:46
    • Rückruf Update 2: Ethylenoxid – Bärbel Drexel ruft „Good Night Plus“ und „Schlaf gut mit Lavendel“ zurück
      von Redaktion · Veröffentlicht 23. Juli 2021 · Aktualisiert 24. Juli 2021

      Erstveröffentlichung: 26.06.2021

      Update vom 23.07.2021 – Weitere Chargen hinzugekommen
      Update vom 06.07.2021 – Weitere Chargen hinzugekommen

      Die Bärbel Drexel GmbH informiert über den Rückruf von immer mehr Chargen Nahrungsergänzungsmittel Artikel „Good Night Plus“ Presslinge und „Schlaf gut mit Lavendel“ Presslinge. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde der Grenzwert von Ethylenoxid in einem Rohstoff des Produkts (Withania somnifera Extrakt, Ashawagandha, Schlafbeere) überschritten. Dadurch kann eine gesundheitliche Beeinträchtigung bei dauerhafter Einnahme nicht ausgeschlossen werden.

      Von dieser Grenzüberschreitung sind ausschließlich die unten aufgeführten genannten Chargennummern und Mindesthaltbarkeitsdaten der jeweiligen Produkte betroffen.

      Der Artikel wurde auch über den B2B-TV Shopping Handelspartner QVC an die Endkunden vertrieben.

      Betroffener Artikel

      Good Night Plus Presslinge 64 g
      Inhalt: 160 Stück
      Ch.: 33463/5; MHD: 06.2022
      Ch.: 34091/2; MHD: 06.2022
      Ch.: 34243/2; MHD: 07.2022
      Ch.: 34454/5; MHD: 10.2022
      Ch.: 35260/1; MHD: 10.2022
      Ch.: 35360/5; MHD: 10.2022

      NEU – Ch.: 35295/4; MHD: 01.2023

      Good Night Plus Presslinge 88 g
      Inhalt: 220 Stück
      MHD: bis Ende 07.2022
      Charge: Ch.: 33948

      Good Night Plus Presslinge 88 g
      Inhalt: 220 Stück
      MHD: bis Ende 10.2022
      Charge: Ch.: 34855

      NEU – Good Night Plus Presslinge 88 g
      Inhalt: 220 Stück
      MHD: 04.2023
      Charge: Ch.: 36576/3

      Schlaf gut mit Lavendel Presslinge 64 g
      Inhalt: 160 Stück
      MHD: bis Ende 06.2022
      Charge: Ch.: 33463

      NEU – Schlaf gut mit Lavendel Presslinge 64 g
      Inhalt: 160 Stück
      Ch.: 36397/4
      MHD: 01.2023

      Verbraucher werden gebeten, betroffene Produkte nicht weiter zu verwenden und im normalen Hausmüll zu entsorgen.
      Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet.

      Kundenservice
      Für Rückfragen oder Hinweise stehen wir Ihnen mit der Verbraucher-Hotline unter service@baerbel-drexel.de und telefonisch Montag-Freitag von 08:00 bis 18:00 Uhr
      unter der Rufnummer 08276/518 100 zur Verfügung.

      Produktabbildungen: Bärbel Drexel GmbH

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 24. Jul 2021 07:30
    • Rückruf: Aflatoxine in „borchers Bio Low Carb Mehl“ des Herstellers bojati food
      von Redaktion · Veröffentlicht 23. Juli 2021 · Aktualisiert 23. Juli 2021

      Das Bundesamt für Verbraucherschutz BVL warnt über das Portal lebensmittelwarnung.de vor dem Artikel „borchers Bio Low Carb Mehl“ des Herstellers bojati food GmbH. Als Grund für die – mehr als sparsam gehaltene – Warnung wird angegeben, dass Aflatoxine im Produkt enthalten sein können.

      Daher sollte vom Verzehr abgesehen werden!

      Betroffener Artikel

      Artikel: borchers Bio Low Carb Mehl
      Verpackungseinheit: 350g
      Haltbarkeit: 24.12.2021
      Produktionsdatum: 12.05.2021
      Los-Kennzeichnung: Charge 21000457

      Ob gekaufte Produkte zurückgegeben werden können wird nicht mitgeteilt, ebensowenig eine Information über die Vertriebswege bereitgestellt.

      Wir raten daher zur Rückgabe in den jeweiligen Verkaufsstellen.

      Produktabbildung: Hersteller/ bojati food GmbH

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 24. Jul 2021 07:24
    • Rückruf: Ethylenoxid – Froneri ruft einzelne Chargen Nuii, Milka und Smarties Eis zurück
      von Redaktion · Veröffentlicht 23. Juli 2021 · Aktualisiert 23. Juli 2021

      Da viele Verbraucher die in Grenznähe leben, auch dort einkaufen bitten wir um Beachtung dieser Meldung

      Die FRONERI Austria GmbH informiert über den Rückruf einzelner Chargen Eiscreme der Sorten Nuii, Milka und Smarties.

      Froneri wurde von einem Lieferanten informiert, dass in einer Zutat der Gehalt an Ethylenoxid (ETO) über dem gesetzlichen Grenzwert der EU liegt. Die Zutat wird allerdings nur in geringen Mengen in der Eiscremeproduktion verwendet. Im fertigen Produkt ist der ETO-Gehalt deshalb sehr gering und deutlich unter dem Grenzwert. Es ist daher äußerst unwahrscheinlich, dass ein Gesundheitsrisiko besteht.

      Vorsorglich wurde ein Rückruf der betroffenen Produkte gestartet

      Betroffene Artikel

      Milka Chocolate Hazelnut Stiel (4x100ml)
      Chargennummer: MI1106, MI1107

      Milka Mini Stieleis (6x50ml)
      Chargennummern: MI1081, MI1120, MI1135, MI1136

      Milka Chocolate Vanilla Stieleis (4x100ml)
      Chargennummern: MI0111, MI0112, MI0146, MI0147, MI1112, MI1113, MI11141

      NUII Caramel White Chocolate & Texan Pecan Stieleis (3x90ml)
      Chargennummern: MI1040

      NUII Dark Chocolate & Nordic Berry Stieleis (3x90ml)
      Chargennummern: MI1126, MI0060

      NUII Salted Caramel & Australian Macadamia Stieleis (3x90ml)
      Chargennummern: MI1079

      NUII Coconut & Indian Mango Stieleis (3x90ml)
      Chargennummern: MI1022, MI1116

      NUII Salted Hazelnut & Tanzanian Coffee Stieleis (3x90ml)
      Chargennummern: MI1081, MI1080

      SMARTIES Pop-Up Stieleis (5x85ml), Chargennummern: AR0189, AR1113

      Die Verarbeitung der beanstandeten Zutat wurde bereits gestoppt, auf Lager befindliche Produkte gesperrt und die Geschäftspartner informiert. Die Partner wurden gebeten, die betroffenen Produkte aus den Regalen und Kühltruhen zu nehmen. Darüber hinaus können Verbraucher*innen die betroffenen Produkte bei ihrem Händler zurückgeben – auch ohne Kassenbon.

      Der Rückruf ist nur für einzelne Chargen Eiscreme relevant. Welche Produkte das im Detail sind, zeigt Froneri auf der Website www.froneri.at. Verbraucher*innen werden gebeten, die aufgeführten Codierungen mit ihrem Produkt abzugleichen. Alle anderen Artikel der Marken sind nicht betroffen.

      Kundenservice
      Bei Rückfragen können sich Konsumenten an konsumentenservice@at.froneri.com wenden.

      Produktabbildungen: FRONERI Austria GmbH

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 22. Jul 2021 18:33
    • Rückruf: Fehlerhafte Allergenkennzeichnung – Hersteller ruft “EDEKA deli Pulled Pork und Country-Kartoffeln” Fertigsalat zurück

      Die GARTENFRISCH Jung GmbH informiert über den Rückruf des Artikels “EDEKA deli Pulled Pork und Country-Kartoffeln” in der 200 Gramm Salatschale mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 23.07.2021, 24.07.2021, 26.07.2021 und 27.07.2021.

      Wie das Unternehmen mitteilt, wurde im Rahmen von Eigenkontrollen festgestellt, dass in den betroffenen Mindesthaltbarkeitsdaten geringe Mengen an Senf in der Fleischmarinade enthalten sein können. Senf ist auf der Verpackung nicht deklariert. Dies könnte bei Personen mit Senfallergie zu allergischen Reaktionen führen. Das Produkt ist qualitativ einwandfrei und kann von Nicht-Senfallergikern bedenkenlos konsumiert werden.

      Der Artikel „EDEKA deli Pulled Pork und Country-Kartoffeln“ wurde bundesweit vorwiegend bei EDEKA und Marktkauf außer in den Bundesländern Rheinland-Pfalz und dem Saarland
      angeboten. In Baden-Württemberg sind nur die an Hessen und Bayern angrenzenden Teile betroffe

      Betroffener Artikel

      Artikel: EDEKA deli Pulled Pork und Country-Kartoffeln
      Inhalt: 200 Gramm Salatschale
      Mindesthaltbarkeitsdaten 23.07.2021, 24.07.2021, 26.07.2021 und 27.07.2021

      Die GARTENFRISCH Jung GmbH und die betroffenen Handelsunternehmen haben umgehend reagiert und die entsprechende Ware sofort aus dem Verkauf genommen. Andere Mindesthaltbarkeitsdaten sowie weitere Artikel der Marke „EDEKA deli“ sind nicht betroffen. Kunden, die das entsprechende Produkt gekauft haben, können dieses gegen Erstattung des Kaufpreises auch ohne Vorlage des Kassenbons in ihren Einkaufsstätten zurückgeben.

      Kundenservice
      Verbraucheranfragen beantwortet der Kundenservice der Firma GARTENFRISCH Jung GmbH unter der Hotline 06298 / 3680-0 (Montag bis Sonntag von 8 bis 17 Uhr) oder per E-Mail: kundenservice@gartenfrisch.de.

      Kundeninformation >http://www.produktwarnung.eu/wp-content/uploads/2021/07/PI_22.07.2021.pdf

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 22. Jul 2021 17:55
    • Rückruf: Metallspäne – ARDO ruft „REWE Beste Wahl, Rahmspinat portioniert mild gewürzt“ zurück
      von Redaktion · 22. Juli 2021
      .
      Die ARDO GmbH informiert über den Rückruf des Produktes REWE Beste Wahl, Rahmspinat portioniert mild gewürzt in der 500g Packung. Wie das Unternehmen mitteilt, kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich in einzelnen Verpackungen dünne Metallspäne befinden, weshalb die betroffenen Chargen zurückgerufen werden.

      Eine Gesundheitsgefährdung kann nicht mit abschließender Sicherheit ausgeschlossen werden

      Von dem Verzehr des betroffenen Produktes wird dringend abgeraten.

      Betroffen sind ausschließlich die Produkte mit der EAN: 4337256053242 und dem MHD: 04/2023 mit den Produktionschargen 141096 & 141097.

      Betroffener Artikel

      Artikel: REWE Beste Wahl, Rahmspinat portioniert mild gewürzt
      VPE: 500g Packung
      EAN: 4337256053242
      MHD: 04/2023 mit den Produktionschargen 141096 & 141097

      Das Unternehmen hat umgehend reagiert und das betroffene Produkt unmittelbar aus dem Verkauf nehmen lassen.

      Kunden können das Produkt im jeweiligen Markt zurückgeben und bekommen den Kaufpreis erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons.

      ARDO Kundenservice
      Verbraucheranfragen beantwortet der Kundenservice werktags von 08.00 bis 17.00 Uhr unter +49-2102-20280 / info@ardo-gmbh.de

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 21. Jul 2021 19:54
    • Rückruf Österreich: Glassplitter – Mack & Schühle ruft „Aperitivo Sprizz 3×200 ml“ via Hofer zurück
      von Redaktion · Veröffentlicht 21. Juli 2021 · Aktualisiert 21. Juli 2021

      Produktrückruf in Österreich – Da viele Verbraucher die in Grenznähe leben, auch dort einkaufen bitten wir um Beachtung dieser Meldung

      Das Produkt „Aperitivo Sprizz 3×200 ml“ des Lieferanten Mack & Schühle AG wird aus Gründen des vorsorglichen Verbraucherschutzes durch den Lieferanten Mack & Schühle AG und die HOFER KG zurückgerufen. Wie die Unternehmen mitteilen, besteht die Gefahr einer möglichen Verunreinigung mit Glassplittern.

      Daher wird vom Verzehr des genannten Produktes abgeraten.

      Betroffener Artikel

      Artikel: Aperitivo Sprizz
      VPE: 3×200 ml

      Das Produkt war ab 05.07.2021 in Österreich in allen Filialen der HOFER KG erhältlich. Der Verkauf des Produktes wurde sofort gestoppt.

      Das Produkt kann in allen HOFER Filialen zurückgegeben werden. Den Kaufpreis bekommen Kundinnen und Kunden selbstverständlich auch ohne Kaufbeleg rückerstattet. Diese Warnung besagt nicht, dass die Gefährdung vom Erzeuger, Hersteller oder Vertreiber verursacht worden ist.

      Für Rückfragen ist das HOFER Kundenservicecenter telefonisch unter (+43) 5 70 30 355 00 erreichbar (Mo-Fr 07:15-20:00 Uhr und Sa 07:15-18:00 Uhr).

      Produktabbildung: Hofer / Mack & Schühle AG

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 20. Jul 2021 18:34
    • Rückruf: Ethylenoxid – Mars Austria ruft Snickers Ice Cream, Bounty Ice Cream und Snickers Crisp Ice Cream zurück
      von Redaktion · Veröffentlicht 20. Juli 2021 · Aktualisiert 20. Juli 2021

      Warnung betrifft den österreichischen Markt

      Da viele Verbraucher die in Grenznähe leben, auch dort einkaufen bitten wir um Beachtung dieser Meldung

      Mars Austria ruft Snickers Ice Cream, Bounty Ice Cream und Snickers Crisp Ice Cream – jeweils im 6er-Pack erhältlich – zurück. Gemäß Information durch den Lieferanten enthält eine Zutat, die in geringen Mengen in den Eiscremeprodukten verwendet wird, Ethylenoxid (ETO) in einer Menge, die höher ist als nach EU-Recht zulässig.

      Der Verzehr der Eiscremeprodukte ist nicht schädlich. Die Eiscremeprodukte von Mars enthalten nur eine geringe Menge dieser Zutat. Daher ist der ETO-Gehalt im Eiscremeprodukt minimal und liegt weit unter den gesetzlichen Grenzwerten für Europa. Dennoch führt Mars Austria in Zusammenarbeit mit den Lebensmittelsicherheitsbehörden in Österreich einen Rückruf der betroffenen Produkte durch. Diese Situation betrifft sowohl Mars als auch andere Hersteller.

      Betroffener Artikel

      Der Rückruf in Österreich betrifft nur Produkte mit den folgenden EAN-Codes und Mindesthaltbarkeitsdaten. Andere Marken und Produkte von Mars, Chargencodes oder Mindesthaltbarkeitsdaten sind nicht betroffen.

      Snickers Ice Cream, 6er-Pack
      EAN Code: 5000159344074
      Mindesthaltbarkeitsdatum: 30.11.2022 / 31.12.2022 / 31.01.2023 / 28.02.2023 / 31.03.2023

      Bounty Ice Cream, 6er-Pack
      EAN Code: 5000159483063
      Mindesthaltbarkeitsdatum: 30.04.2022 / 31.12.2022 / 28.02.2023 / 31.03.2023 / 30.04.2023

      Snickers Crisp Ice Cream, 6er-Pack
      EAN Code: 5000159526081
      Mindesthaltbarkeitsdatum: 31.12.2022 / 28.02.2023

      Konsumenten, die im Besitz eines der betroffenen Produkte sind, werden ersucht, das Produkt nicht an den Handel zu retournieren oder an Mars zurückzusenden. Bitte kontaktieren Sie den Konsumentenservice von Mars Austria unter MarsQuality.at@effem.com oder unter der Telefonnummer +43 2162 601 4824 (montags bis freitags 9.00–13.00 Uhr) mit folgenden Angaben:

      Fotos, auf denen die Verpackungsvorderseite sowie das Mindesthaltbarkeitsdatum zu sehen sind
      Angabe des Namens und der Kontaktdaten

      Der Kaufpreis wird auch ohne Kaufbeleg rückerstattet.

      Betroffene Produkte werden ab sofort nicht mehr verkauft und aus den Regalen entfernt. Gemeinsam mit den zuständigen Behörden und den Handelspartnern sorgt Mars Austria dafür, dass die Verbraucher über den Rückruf informiert sind.

      Produktabbildungen: Mars Austria

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 20. Jul 2021 18:32
    • Rückruf: Zu hohe Menge von Alpha-Liponsäure in Valeacell – Alpha Liponsäure
      von Redaktion · 20. Juli 2021

      Valeacell informiert über den Rückruf der Artikel Valeacell – Alpha Liponsäure 120 Kapseln im Kunststoff und Glas Behältnis. Wie das Untzernehmen mitteilt, wurde der EU-Grenzwert an Alpha Liponsäure überschritten.

      Vor der Einnahme wird daher abgeraten.

      Betroffener Artikel

      Artikel: Valeacell – Alpha Liponsäure
      Inhalt: 120 Kapseln Kunststoff und Glas

      Als mögliche Effekte können folgende genannt werden: Bei einer nur wenig höheren Tagesdosis wurde das Auftreten einer Reihe adverser Effekte, darunter auch schwerwiegende adverse Effekte wie die Auslösung von Herzrhythmusstörungen und myokardialer Störungen (Angina pectoris und Myokardinfarkt), Zeichen einer Leberschädigung und das Auftreten eines Insulinautoimmunsyndroms beobachtet

      Kunden, die den entsprechenden Artikel online gekauft haben, erhalten eine Gutschrift. Es wird empfohlen, das Produkt nicht weiter zu verzehren und im Hausmüll zu entsorgen.

      Kundeninformation >http://www.produktwarnung.eu/wp-content/uploads/2021/07/rueckruf_AlphaLipon.pdf

      Produktabbildung: siehe Kundeninfo

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 20. Jul 2021 07:55
    • Rückruf: Kunststoff Fremdkörper – WestfalenLand ruft Rinderhackfleisch via Aldi-Nord und Lidl zurück
      von Redaktion · Veröffentlicht 20. Juli 2021 · Aktualisiert 20. Juli 2021

      WestfalenLand Fleischwaren ruft aktuell die Produkte „Rinderhackfleisch XXL, 800g, Meine Metzgerei“ verkauft bei Aldi Nord mit dem Verbrauchsdatum 20.07.2021 und 21.07.2021 sowie den Artikel „Rinderhackfleisch im Schlauchbeutel, 500g, Landjunker“ verkauft bei Lidl mit dem Verbrauchsdatum 19.07.2021 und 20.07.2021 zurück. Auf beiden Artikel ist das Hersteller-Identitätskennzeichen „DE NW 88888 EG“ auf der Unterseite angegeben.

      Wie das Unternehmen mitteilt, kann nicht ausgeschlossen werden, dass in den betroffenen Produkten rote Kunststoff Fremdkörper (kleiner 3mm) enthalten sind. Aufgrund der möglichen Verunreinigung sollten Kunden den Rückruf unbedingt beachten und das Produkt keinesfalls konsumieren.

      Betroffener Artikel

      Artikel: Meine Metzgerei Rinderhackfleisch XXL
      Inhalt: 800g
      Verbrauchsdatum 20.07.2021 und 21.07.2021
      Identitätskennzeichen: DE NW 88888 EG
      verkauft bei Aldi Nord

      Artikel: Landjunker Rinderhackfleisch im Schlauchbeutel
      Inhalt: 500g
      Verbrauchsdatum 19.07.2021 und 20.07.2021
      Identitätskennzeichen: DE NW 88888 EG
      verkauft bei Lidl

      Die Produkte können in allen Aldi Nord bzw. Lidl Filialen zurückgegeben werden. Der Kaufpreis ird selbstverständlich erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons.

      Von dem Rückruf sind ausschließlich die oben genannten Produkte mit dem oben genannten Verbrauchsdatum betroffen. Andere bei Aldi Nord und Lidl verkaufte Produkte des Herstellers WestfalenLand Fleischwaren GmbH sind von dem Rückruf nicht betroffen.

      Kundeninformation >http://www.produktwarnung.eu/wp-content/uploads/2021/07/2021-07-19_Oeff_Rueckr_Hackfl_Aldi-Lidl.pdf

      Produktabbildungen: WestfalenLand Fleischwaren GmbH

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 20. Jul 2021 07:50
    • Rückruf: Erhöhter Jodgehalt – Alvego ruft 3 Sorten Algensalat zurück
      von Redaktion · Veröffentlicht 19. Juli 2021 · Aktualisiert 19. Juli 2021

      Die Alvego UG ruft 3 Sorten Algensalat im 190 g Glas und dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD): 28.01.2022, 29.01.2022 zurück. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde ein erhöhter Jodgehalt festgestellt, der beim Verzehr zu gesundheitlichen Problemen führen kann.

      Betroffene Artikel
      Roter Algensalat (Nordische Art), Bio
      Barcode: 8719326472676
      Charge: M1113
      Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD): 28.01.2022, 29.01.2022

      Gelber Algensalat (Orientalische Art), Bio
      Barcode: 8719326472638
      Charge: M1506
      Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD): 28.01.2022, 29.01.2022

      Lila Algensalat (Mediterrane Art), Bio
      Barcode: 8719326472645
      Charge: M1325
      Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD): 28.01.2022, 29.01.2022

      Kunden werden gebeten, das genannte Produkt in die Verkaufsstelle zurückzubringen, in der sie es erworben haben. Der Kaufbetrag wird ihnen bei Vorlage des Produkts auch ohne Kassenbeleg zurückerstattet.

      Kundeninformation >http://www.produktwarnung.eu/wp-content/uploads/2021/07/Alvego_UG_Produktrueckruf_v05.pdf

      Der Verzehr von zu hohen Mengen an Jod kann zu Störungen der Schilddrüsenfunktion führen und ist daher als gesundheitsschädigend zu bewerten.

      Produktabbildung: Alvego UG

      (Quelle: produktwarnung.eu)