• Optionen

Wer ist täglich Wieger und warum?

    • 0 0
    • 03. Aug 2022 13:31
    • In der Zeit, als ich an einigen Kilos gearbeitet habe, die einfach für meinen Geschmack zu viel waren, habe ich mich strikt an die Wochenwiegeregel gehalten. Das tat auch gut und ich habe es zelebriert.

      Mittlerweile gehe ich wieder jeden Tag auf die Waage und bin manchmal erstaunt, dass etwas wegpurzelt. Ich ärgere mich aber auch nicht, wenn mal ein paar Hundert Gramm mehr drauf stehen. Es gehört dazu, dass wir Wasser einlagern, die Verdauung einfach länger braucht, die Hormone ihren Teil dazu beitragen und natürlich, dass man sich den Magen vollgeschlagen hat ;-)
    • 0 0
    • 02. Aug 2022 22:03
    • Ich würde niemand empfehlen sich täglich zu wiegen. Würde aber auch niemand abraten sich täglich zu wiegen. Das muss grundsätzlich jeder für sich entscheiden. Das hat Vor und Nachteile. vorteile: man weiss wie es aussieht auf der Waage und kann sofort handeln. Nachteil: Man bekommt Wasseransammlungen besser mit. Was ja auch in der Natur der Sache ist. Und das ist auch normal. Der Körper speichert immer für den Notfall. Auch das ist absolut normal. Man darf sich nicht verrückt machen lassen, deswegen.
      Ich war früher ein täglich Wieger. Jetzt wiege ich mich 1 bis 2 mal in der Woche. Aber meistens 2 mal.
      Das klappt fast immer. Aber ab und an ertappe ich mich, daß ich es täglich brauche. Aber nur noch sehr selten.
      Ich habe für mich fest gestellt, daß die Motivation sehr viel höher ist, wenn ich mich ein oder zweimal pro Woche wiege.

      Es gibt kein Patentrezept dafür. Das muss jeder selbst für sich entscheiden, wie es für einem besser ist.
      Alles ist in Ordnung wenn du klar damit kommst und erfolgreich bist.
    • 0 0
    • 10. Sep 2020 16:30
    • Ich würde es nicht empfehlen, sich täglich zu wiegen, da das verunsichert. Erfolge werden erst in den nächsten Tagen beobachtbar und so macht man sich nur verrückt. Es ist doch außerdem aufwändig, ich zumindest, muss immer erst meine Waage hinterm Regal herauskramen.
    • 0 0
    • 16. Apr 2018 13:36
    • ich bin jetzt sehr erleichtert - weil ich bin auch eine die Tägliche auf die Waage steigt. --- eben aus den vielen genannten gründen... werde aber einmal in der Woche das Gewicht aktualisieren .. und hier auch eintragen .. vielleicht nehme ich mir den Freitag vor. jetzt freue ich mich mal das ich so gut in das Programm reinkomm und im Moment echt was weitergeht :-)
    • 0 0
    • 10. Apr 2018 17:49
    • Auch zähle zu den täglich Wiegern.

      Alles andere macht in meinen Augen keinen Sinn. Wie soll ich denn sonst wissen, ob eine abweichende Zahl auf der Waage eine echte Zunahme ist oder nur eine normale Wassereinlagerung?
      Da geht es bei mir teilweise um 2 - 4 kg. Rund um den Zyklus oder nach straffen Sporteinheiten oder einfach, weil es wärmer wird.... etc. Das sind alles Punkte, die zu Wassereinlagerungen führen können und sich dann nur durch das tägliche Wiegen und entsprechende Dokumentation erklären lassen.

      Wenn ich mich dann nur an meinem Wiegetag auf die Waage stellen würde, dann würde ich verzweifeln und mal wieder alles hinschmeissen, weil "es ja doch keinen Zweck hat".

      LG
      Komatsu
    • 0 0
    • 10. Apr 2018 14:10
    • Ich brauche das tägliche Wiegen, war ich konsequent, enttäuscht mich die Waage nur selten.
    • 0 0
    • 10. Apr 2018 12:01
    • Ich gehöre auch zu den täglich Wiegenden ;-)
      Morgens nach dem Aufstehen erst ins Bad und dann zurück ins Schlafzimmer auf die Waage. Wenn ich am Vorabend mal wieder nicht an den Erdnüssen vorbeigekommen bin sagt mir meine Waage halt, dass ich doch etwas aufpassen soll. Wütend oder sauer bin ich darauf nicht, denn das war ja klar, dass es dann mehr wird. Aber so habe ich für den Tag dann das Ziel, abends nicht zu Erdnüsse &Co. zu greifen sondern lieber zur Möhre, Gurke oder die obligatorischen 5 Salzstangen ;-)
    • 0 0
    • 15. Jan 2018 11:59
    • Genau wie Kräuter-Liebe wiege ich mich nur einmal in der Woche. Das tägliche Wiegen würde mich wahnsinnig machen, wegen der Schwankungen. Ich hätte dann regelmäßig schlechte Laune und das muss ich mir und meiner Umwelt nicht antun. Also wiege ich mich Freitags und alles ist gut. :)
    • 0 0
    • 15. Jan 2018 11:47
    • Ich wiege mich auch täglich morgens nach dem Aufstehen, möglichst immer zur gleichen Uhrzeit.

      Es gibt mir Sicherheit, dass alles im Lot ist. Wenn nicht, dann kann ich - wie es Noko eben auch gesagt hat - gegensteuern.
    • 0 0
    • 15. Jan 2018 10:19
    • Ich wiege mich fast täglich. So eigentlich immer einfach um einen Trend erkennen zu können und vielleicht nochmal gegensteuern zu können wenn ich merke es geht was komplett falsch.

      Eintragen tu ich aber nur meinen Sonntag. Dazwischen geht zu viel rum als das ich da was sagen könnte.
    • 0 0
    • 13. Jan 2018 15:15
    • Ich wiege mich Montags und Freitags. So halte ich mich übers Wochenende an die Punkte was sonst nicht der Fall ist
    • 0 0
    • 13. Jan 2018 12:24
    • Ich wiege mich auch täglich.
      Das es zu Schwankungen kommt ist doch nur menschlich. Es geht mal hoch, und mal runter. Aber der Trend geht nach unten, und das zählt.
      Ich würde mich viel mehr ärgern wenn gerade am Wiegetag eine Schwankung nach oben wäre.
      Also, ich trage jeden Tag ein und sehe es wie Omega.
    • 0 0
    • 12. Jan 2018 22:51
    • Ich wiege mich auch täglich, morgens vor dem Frühstück. Mein Gewicht schwankt oft um fast ein Kilo von einem Tag zum anderen und deshalb hatte ich am Wiegetag oft Frust. So rechne ich das Durchschnittsgewicht der letzten 7 Tage aus und trage das dann ein.
    • 0 0
    • 12. Jan 2018 22:37
    • Mich frustriert das nicht wenn die Waage mal Tage dabei hat wo sie hoch geht. :)
    • 0 0
    • 12. Jan 2018 22:00
    • Ich bin wohl eine Ausnahme hier unter den Wiegefleissigen:-) ich schaue die Waage jeden Tag an im Bad, sie begruesst mich strahlend aber ich wiege mich- mit gaaaanz wenigen Ausnahmen nur Mittwoch, sonst würde ich mich verrueckt machen- ich weiss ja das ich meine Punkte nicht überziehe, bzw dann am naechsten Tag abziehe und die Überraschung ist dann fein:-)
    • 0 0
    • 12. Jan 2018 21:25
    • Ich wiege mich auch täglich bzw jeden zweiten Tag. Einfach damit ich möglichst gute Durchschnittswerte bekomme. Da kommen nämlich gute Schwankungen dazu. Mach ich viel Cardio Training geht das Gewicht schnell runter, mach ich mehr Kraft geht das Gewicht schnell hoch. Liegt an den wassereinlagerungen. Meine Waage berechnet einen Durchschnittswert und wenn der im Monat nach unten geht ist alles ok.
    • 0 0
    • 12. Jan 2018 20:27
    • Ich wiege mich auch täglich das ist bei mir einfach Gewohnheiten
    • 0 0
    • 21. Sep 2017 19:54
    • ...seit ein paar Tagen stell ich mich auch täglich drauf,nachdem ich letzte Woche den totalen Stillstand hatte.
      Am Wochenende hab ich gesündigt....war nicht Zuhause....jetzt..vom Ehrgeiz gepackt,muss ich jeden Morgen auf die Waage
    • 0 0
    • 21. Sep 2017 12:40
    • Ich stlelle mich jeden Morgen der Waage...warum auch immer....
    • 0 0
    • 21. Sep 2017 09:21
    • Der Gang auf die Waage ist ein morgendliches Ritual, zur Kontrolle ist dass für mich besser, da gehe ich doch ernsthafter an die Sache. Im Urlaub ist das wieder anders da stelle ich mich nicht auf die Waage.