• Optionen

Alltägliches

    • 0 0
    • 01. Feb 2016 22:45
    • Hallo xenophenia!
      Vielen herzlichen Dank für deine wertvollen Tips. "HiiT" sagt mir nichts. Ich werde mir aber morgen Zeit nehmen und mir die Videos anschauen. Eine gute Nacht wünsche ich allen und dir, xenophenia, liebe Grüße von der Wexeljahrefront :-)
    • 0 0
    • 01. Feb 2016 21:25
    • Hallo Ancotimi!

      Da hast Du ja was hinter dir: 32 kg in einem Vierteljahr. Zeit genug, das Ruder wieder an Dich zu reißen und etwas für Dich zu tun :-)
      Mir half es, meinen Fokus auf die gelben Sonderpunkte zu setzen, denn du kannst natürlich mehr von diesen essen als angegeben. Sie werden dann auf die Freipunkte angerechnet.
      Dadurch zählte ich nur noch "gute" (=gelbe") Punkte und dachte überhaupt nicht daran, ob mir Brot oder Pasta fehlen.
      Evtl. kannst Du das Programm mit HiiT kombinieren. Das sind kleine Übungen, die man zu Hause machen kann, 50 Sekunden Übung, 10 Sekunden Pause und Stellungswechsel. Zu Beginn 8 bis 10 Runden am Stück einmal täglich. Schon diese geringe "Dosis" wirkt.
      Hier einer der vielen Youtube- Kanäle http://www.youtube.com/user/BodyKiss88
      Gut ist auch der kostenfreie E-Mail-Kurs von http://www.fitness-institut.de/facebook-aktion
      Hier bekommst Du eine tägliche Inspiration nicht nur für Übungen, sondern auch für eine gesunde Lebensweise (ärztlich mitkonzipiert).

      Liebe Grüße von der Wexeljahrefront,
      xe.
      :-)
    • 0 0
    • 31. Jan 2016 19:56
    • Vielen lieben Dank, Kimimnet, für deine hilfreiche und freundliche Worte!
      Ja stimmt, das kann ich tun und werde ich auch gleich machen. Auf die Zeit bei MM mit euch freue ich mich schon richtig.
      Muss mich noch etwas einlesen, damit ich sehe wo der Hase lang läuft. Ich denke, es wird mir hier gut gefallen.
    • 0 0
    • 31. Jan 2016 17:45
    • Hallo und herzlich willkommen, Ancotimi!
      Da Du gerne kochst und Obst und Gemüse magst, ist MM genau richtig für Dich.
      Schreib Dir Deine Lieblingssorten Obst und Gemüse am besten gleich in die Favoriten und baue sie konsequent in Deinen Alltag ein.
      Wenn Du die Freude am Kochen und Experimentieren zurück findest, wird es leicht sein, mit MM abzunehmen.
      Immer schön die Punkte aufessen, abwiegen und aufschreiben.
      Und selbst, falls Dir mal ein Ausrutscher passieren sollte, bleibe sofort dran und mach weiter.
      Die Punkte reichen meist sogar, um sich auch mal etwas Schönes außer der Reihe schmecken zu lassen.
      Hab viel Spaß!
    • 0 0
    • 31. Jan 2016 12:19
    • Hallo, seit einigen Tagen lese ich bei MM immer mal mit und die Erfolge haben mich animiert jetzt hier mitzumachen.
      Einiges zu meiner Person: ich bin Ancotimi, 55 J., verheiratet, Mutter von 4 Kindern und auch Großmutter. Bis zu den Wechseljahren war ich meist mit meinem Gewicht zufrieden. Mit den Wechseljahren änderte sich auch manch anderes in meinem Leben. Ich hörte auf zu rauchen - ein Plus von 5 kg, von denen ich 2 kg schnell wieder abnahm.
      Die Firma, in der ich arbeitete, verlegte ihren Standort, so wurde ich arbeitslos. Schon bald fand ich eine neue Stelle. Dort fühlte ich mich nie wohl und aß tagsüber kaum etwas, dafür abends raue Mengen - erleichtert, den Arbeitstag geschafft zu haben - bis in die Nacht.
      Es war eine depressive Episode, in der ich über 32 kg in 3 Monaten zunahm. Diese Gewicht (über 100 kg) schleppte ich über 2 Jahre mit mir herum bis ich die Stelle kündigte, mich selbstständig machte und endlich 10 kg abnehmen konnte. Das Gewicht hielt ich recht gut, hin und wieder kam oder ging mal ein Kilo. Anfang Januar 2016 mit 89,2 kg stellte ich meine Ernährung um. Gerne würde ich erst mal auf 80 kg runter. Mein Wohlfühlgewicht bewegte sich im Bereich von 68 - 70 kg, da möchte ich hin.
      Ich habe gelernt, dass ich keine Limonaden brauche, hin und wieder ein Glas selbstgekelterten Apfeldirektsaft als Schorle reicht. Inzwischen koche ich wieder gerne und so gibt es jetzt täglich Obst, Gemüse oder Salat/Rohkost.
      Während meiner depressiven Episode hatte ich kaum Gemüse und noch weniger Obst gegessen, selten gekocht, aber viel Limo, Toastbrot, Knabbereien und Süßigkeiten (Gummibärchen und Schokolade) zu mir genommen. Es ist mir also absolut bewusst wie ich über 100 kg kam. Mein Problem ist weiterhin, dass ich immer wieder "einbreche" und bei Problemen alles Mögliche wahllos in mich hinein stopfe.
      Dieses Muster werde ich ändern müssen.
      Das Ernährungstagebuch nutze ich seit gestern und finde die Anwendung einfach und sinnvoll. Dass hier auch das Trinken berücksichtigt wird ist super. Seit Monaten trinke ich tatsächlich täglich 2,5 bis 3 Liter Wasser, dazu noch 2 Tassen Kaffee und jetzt im Winter gerne mal Tee anstatt Wasser.
      Da ich sehe wie erfolgreich ihr in diesem Programm abnehmt, weiß ich, dass ich das auch schaffe.
      Liebe Grüße!
      Ancotimi