• Optionen

Weit weit Ü100er

    • 0 0
    • 22. Apr 2018 14:59
    • Hallo. Unser Gartenteich war schon immer in der Ecke, nur möchte ich ihn nun vergrößern. Wir haben nur ungefähr 40 Quadratmeter Garten, eher eine sehr große Terrasse, nun habe ich noch mehr Steine hochgenommen, um den vorherigen Maurerkübel durch eine schöne Teichwanne zu ersetzen. Da mein Männel zurzeit Spätschicht hat, bin ich natürlich zurzeit meistens unbeaufsichtigt, was sich natürlich total auf mein Essverhalten auswirkt. Mehr sage ich dazu lieber einfach nicht. Ich frage mich mittlerweile ehrlich, ob ich das je in den Griff bekommen werde. Heute musste der Garten warten, dafür war Hausputz angesagt. Und jetzt werde ich mitten am Nachmittag ein Schläfchen halten so komme ich nicht auf dumme Ideen essenstechnisch. In diesem Sinne ihr Lieben, noch einen schönen Restsonntag. Bis denne, die Henne. PS: bitte gerne weiter so viel schreiben, ich mache es ja auch nicht anders ;)
    • 0 0
    • 22. Apr 2018 21:31
    • So, auf in eine neue Woche.
      Eine neue Chance dem Schweinehund den Kampf anzusagen.
      Gemeinsam sind wir stärker als dieser Hund. Lasst uns an einer Leine ziehen.
      Bin stolz heute zwei mega Versuchung widerstanden zu haben. Das hat meine Punkte gerettet und ich starte morgen ohne Altlasten in die Woche.
      Mein nächstes Ziel kommt terminlich näher und das möchte ich erreichen. Das wäre genial. Ich hab eine Hose die heute deutlichst lockerer gepasst hat.
      Wenn ich so überlege: ein toller Tag.
      Schwung mitnehmen in die nächsten Tage. Gute Nacht
      Froschli
    • 0 0
    • 23. Apr 2018 09:30
    • Guten Morgen. Ich habe heute Nacht so gut wie nicht geschlafen ... Kopfkino wg. Job ... erst konnte ich nicht einschlafen, dann musste ich ständig hoch und ab 4:30 Uhr war ich wieder wach ... jetzt kneift der Bauch.
      Liegt wohl am ständigen Hüh und Hott hier seitens der Geschäftsleitung. Ich möchte gerne den Aufgabenbereich wechseln - einer sagt "JAAAA, tolle Idee" --- der andere auch, stellt es so dar, als sei alles schon okay - und am Freitag dann Chef Nr. 3: Jaaaa, arbeiten SIE das erstmal aus, dann sehen wir, WER es dann machen soll
      (Klar, ich steck die Arbeit rein, und jemand anderes erntet die Lorbeeren? So wird es wohl wieder mal laufen....) hab mich heute bei Monster.de angemeldet - sollte es wieder so sein, werde ich nun definitiv meine Konsequenzen ziehen. Spaß macht es mir schon lange nicht mehr und ich möchte auch nicht in dieser Position (Sekretariat Geschäftsleitung) auf ewig festsitzen - das ist ein undankbarer Job - zumindest in diesem Unternehmen.
      In diesem Sinne - bin schon wieder genervt ohne Ende - bemüh mich aber, brav zu bleiben.
      Tschagga.
      Hab aber übers Wochenende zugenommen
    • 0 0
    • 23. Apr 2018 10:52
    • Hallo zusammen *wink*
      Mensch, ihr wart fleißig über das Wochenende. Ich freue mich, so viel von Euch zu lesen! :D
      Mein Wochenende war voll mit Spaß, Sonnenschein und Grillfreuden mit Freunden. Sowohl am Samstag als auch am Sonntag wurde mit Freunden gegrillt und eine schöne Zeit verbracht. Das Kind hat jetzt ein großes Trampolin (gebraucht gekauft und mit den Freunden zusammen aufgebaut) und das Wochenende ist so schnell rum gegangen. *seufz*
      Carola, warte nicht darauf, dass ein Moment kommt, der Dich richtig fuchsig macht, sondern bewirb Dich jetzt schon, sofern Du eine Stelle findest, die Dir zusagt. Von dem, was Du hier immer schreibst, hört es sich so an, als ob es nie wirklich besser wird für Dich! Wenn Du wirklich da weg möchtest, dann kümmere Dich darum! Deinen Einsatz dankt Dir keiner, warum also warten...
      Ich freue mich, dass hier wieder Leben in die Bude kommt. Schreibt bitte weiter! Ich heiße alle "Neuen" willkommen! :)
    • 0 0
    • 23. Apr 2018 11:20
    • Ich sag nur...meine Bewerbungsunterlagen sind auf Stand. ;)
      Und auf mich selbst mehr achten tu ich eh seit einiger Zeit. War sonst jahrelang nie einen Tag krank - das mach ich auch nicht mehr - wenn es nicht mehr geht und ich eine Auszeit brauche, weil das Nervenkostüm es nicht mehr mit macht, geh ich zum Doc.
    • 0 0
    • 23. Apr 2018 16:38
    • @JUSTC ergreif die Chance auf einen Wechsel bevor es dir gesundheitlich schlecht geht. Sonst hast du dazu keine Kraft mehr.
      @Pummelfee das hört sich nach einem tollen Wochenende an. Das ist für mich Lebensqualität. Zeit mit Familie, Freunde und Spaß.
      Ich hatte heute einen schwachen Tag und daher noch mehr Angst vor dem Abend. Konnte weder den Keksen noch dem Geburtstagskrapfen der Kollegin widerstehen... Ahhhhh... Das ist doch ätzend. Wann kann man sich da besser bändigen? Wann kommen Vernunft und Handeln in Einklang??
      So wirds nix mit dem 5.5.
      Hundemüde bin ich auch seit drei Tagen. Die plötzliche Hitze hat mich scheinbar ausgeknockt.
      Jetzt bereite ich mir gleich mal die Brotzeit der nächsten zwei Tage vor. Apfel-Karotten Salat. Liebe ich und sättigt mich immer ganz gut. Dazu für morgen noch Brokkoli Salat. In der Hoffnung die Versuchung dämpfen zu können.
      Sonnige Grüße
      Froschli
    • 0 0
    • 23. Apr 2018 17:37
    • Ich bin im fressmodus:(
      Meiner Kollegin-13 Jahre dabei, hat das Unternehmen maßgebend mit aufgebaut...kürzlich Herzinfarkt....wurde heute gekündigt. So !!! geht man neuerdings mit loyalen Mitarbeitern um. Ich bin völlig entsetzt...und die tun immer ach so christlich. Darum...was ich in meiner Position in letzter Zeit so mitbekomme....mir reicht es....
      Da kommt sofort stressfressi durch....ein so verlogener Verein....haben sie extra gewartet bis mein einer Chef in Urlaub war....und an mir auch so vorbei....
      Sie ist übrigens noch krank zuhause wegen Herzinfarkt...das wid teuer }:D
    • 0 0
    • 24. Apr 2018 07:40
    • Guten Morgen. *wink*
      Schlimme Zustände sind das bei Dir auf der Arbeit. Da lobe ich mir wirklich den Öffentlichen Dienst, auch, wenn er nicht den besten Ruf hat. Aber SO kann man mit den Kolleginnen und Kollegen nicht umgehen, da hat der Personalrat schon ein Auge drauf! Kann sich Deine Kollegin wehren? Habt Ihr einen Betriebsrat oder so? Falls sie überhaupt noch da bleibe möchte...unter den Umständen wäre es für mich fraglich, ob ich dem "Saftladen" mit einer Klage noch eins reinwürge oder ob ich sage, den Stress und Ärger möchte ich mir nicht mehr geben und wende mich einer schöneren Arbeit zu.
      Mal gucken, was uns der Tag heute so bringt. Ich wünsche Euch jedenfalls einen stressfreien und schönen Start in den Tag! :)
    • 0 0
    • 24. Apr 2018 08:01
    • Ich denke, sie wird klagen. Was ihr in den letzten 2 Jahren schon übel mitgespielt wurde - und jetzt der neue Geschäftsleiter - die kamen überhaupt nicht miteinander klar - von dem wird das auch ausgegangen sein.
      Sie muss vor einem neuen Job aber erstmal wieder gesund werden - die Geschichte jetzt tut natürlich noch ihren Teil dazu, dass das nicht so einfach wird....

      Darum war der gestern wohl auch später im Büro, der musste noch einen Brief wegbringen, wie mir scheint.

      Ich für meinen Teil ziehe meine Konsequenzen - entweder, ich finde vorher was, oder eben - wenn das mit mir mal gemacht wird (ich bin mir mit dem neuen auch überhaupt nicht grün, und will es auch ehrlich gesagt gar nicht mehr werden) "so what" - ein guter Anwalt, eine schöne Abfindung - ich hab ein super Zwischenzeugnis, mein anderer Chef würde sogar unterstützen, einen im Notfall woanders unterzubringen (will ich aber jetzt (noch) nicht - ich guck erstmal selber)... öffentlicher Dienst - wäre ich vor Jahren fast reingerutscht durch meinen damals noch gültigen Schwerbeh.Ausweis (ist ja nach Krebs nur 5 Jahre gültig) - hat leider nicht geklappt, aber ich war in der engeren Auswahl damals :( aber: Ich versuche es weiter....

      Tja, es war mal ein schönes Arbeiten vor 4 1/2 Jahren....
    • 0 0
    • 24. Apr 2018 13:19
    • Justc Pass auf dich auf nicht das es nachher auf deine Gesundheit schlägt.
      Deswegen habe ich meine zusammen arbeit in Alternatives Wohnen aufgehört.
      Es ist mir auch nicht leicht gefallen ,aber meine Chefin wohnt seit zwei Jahren unter mir und läst alles vergammeln unten .
      Habe sie gekündigt auf Eigenbedarf.
      Dann hat sie erst ihr war Es ich gezeigt auf der Arbeit.
      Ich habe so ziemlich alles mit gemacht das war richtig Mobbing.
      Habe den Schluss Strich gezogen und gekündigt ,es viel mir echt schwer jetzt findet sie keine Wohnung echt toll .wünsche euch eine schöne Woche und nicht unterkriegen
    • 0 0
    • 24. Apr 2018 20:04
    • Eieiei, bei euch geht's ja ganz schön rund. Bin ich froh eine gute Arbeit zu haben die Spass macht, fair ist und im großen und ganzen ohne Streitereien abläuft.
      Die Woche ist Katastrophe bei mir was die Süssigkeiten angeht. Ich kann nicht nein sagen. Wie ein innerer Zwang. Das hatte ich schon so gut im Griff. Wie weggeblasen... Ich könnt heulen.
      Kekse liegen rum in der Arbeit und ich komm nicht dran vorbei. Das macht mich wahnsinnig. Dieser Heißhunger.
      Hoffentlich sind sie morgen leer. Ich muss wieder weg von diesem Zucker- Fett Gemisch.
      Auf dass ihr einen erfolgreicheren TG hattet,
      Froschli
    • 0 0
    • 25. Apr 2018 09:23
    • Es war mal ein tolles Arbeiten - ich kam ja vor fast 5 Jahren aus so einem schlimmen Arbeitsverhältnis hier her - aber was ich in letzter Zeit mitbekomme (Gott sei Dank (noch) nicht ABbekomme), geht einfach nicht.
      Ich war mal echt überzeugt und motiviert, hier zu arbeiten, stand voll hinter dem Unternehmen - aber jetzt geht es nicht mehr. Darum - ich habe meine Bewerbungsunterlagen auf Stand und halte Augen und Ohren offen.
      Das mit dem Heißhunger habe ich derzeit auch ganz extrem - Stress - oder "Trödel-Time" (=Tage), es spielt wohl beides zusammen. Heute mittag bin ich vom Chef (der einzig vernünftige von den Chefs) zum Mittag eingeladen (werd Salat und ´n Steak oder so nehmen) - mit ihm spreche ich immer offen - er ist bei der Kündigung der Kollegin auch voll übergangen worden, hätte dem nämlich nicht zugestimmt (darum haben sie´s auch gemacht, als er im Urlaub war...).
      Naja. Ich hoffe, ich laufe heute nicht wieder so "quer", das kann so nämlich nicht weitergehen wie´s im Moment ist.
      Auf einen erfolgreichen Tag!
    • 0 0
    • 25. Apr 2018 10:49
    • Ich habe mich eigentlich ordentlich reingehangen um zusätzlich den Bereich Ausbildung mit allem Drum und Dran abzuwickeln - ich will den beiden Chefs (den beiden, die die Kündigung ausbaldovert haben) morgen mitteilen, dass ich hier zum einen aus persönlichen Gründen nicht zur Verfügung stehe - auch ist dies zusätzlich für mich so nicht mehr händelbar. Damit meine ich alles, auch was ich jetzt teilweise schon mache (Anzeigen aufgeben, Kontakt mit ARGE, Bewerbungen sichten...) - das will ich künftig nicht mehr machen. Das muss dann der/ die künftige Ausbildungsbeauftragte machen...bin am hadern, wie ich den beiden das morgen verkaufen soll.
      Der eine (der neue) ist ja "knackenhart" unterwegs, aber für so ein Unternehmen kann und will ich mich nicht noch für Nachwuchskräfte einsetzen - das geht nicht überein mit meiner Einstellung.
      Morgen haben wir eigentlich diesbezüglich ein Gespräch anberaumt, was Strukturen etc. für dieses Thema angeht....
      Muss mal sehen, wie ich das am besten rüberbringe....
      Mein Männe meinte gestern auch ganz klar "hol Dir noch mehr Arbeit ran, Du siehst ja, was mit Leuten passiert, die jahrelang alles fürs Unternehmen tun"...er hat ja recht!
      Das wird dann in meiner Amtszeit hier da erste Mal sein, dass ich etwas ablehne.
    • 0 0
    • 25. Apr 2018 11:36
    • Hallo zusammen! *wink*
      Froschli, ich schätze, jeder von uns hatte schon "schwache" Zeiten, wo man an keiner "Sünde" vorbeigehen konnte. Aber so lange Du nicht aufgibst, ist noch nichts verloren. ;)
      Carola, wenn Du nachher mit dem "netten" Chef sprichst - und ihr redet ja offen - kannst Du ihn da nicht fragen, wie Du das mit dem Bereich Ausbildung vorbringen kannst? Vielleicht hat er Tipps für Dich...
    • 0 0
    • 25. Apr 2018 12:58
    • Ich werde es so sagen: zum einen bietet mein derzeitiges Arbeitspensum keinerlei Kapazitäten mehr - diese Tätigkeit muss mit entsprechender Sorgfalt gemacht werden - das kann ich nicht leisten, soviel wie ich schon zu tun habe.
      Zum anderen habe ich das aus persönlichen Gründen beschlossen, die ich den beiden nicht näher benennen möchte....

      Sollten die morgen schon ankommen, und versuchen, die Kündigung der Kollegin "schönzureden" - werde ich klar sagen, dass sie sicher ihre Gründe hatten, ich diese jedoch aufgrund meiner engen Freundschaft zu meiner (jetzt EX-)Kollegin nicht wissen möchte. - denn hinterher was "zurechtreden" - das können sie wunderbar...
      Und: Die sollen ruhig wissen, dass ich es schon längst weiß und meine Meinung dazu habe, die ich ihnen aber nicht mitteilen möchte....Also durch die Blume: "Ihr Ä...., wie konntet ihr nur"
    • 0 0
    • 25. Apr 2018 20:39
    • Ich drück dir für morgen die Daumen.
      Ruhig und bestimmt seine Meinung vertreten. Respektvoll bleiben und sich nicht aus der Reserve locken lassen. Dann kann man sicher die Wahrheit gut platzieren.

      Viel Erfolg
    • 0 0
    • 26. Apr 2018 20:42
    • Hallo zusammen ihr lieben Mitstreiter,
      Hab mich heute endlich wieder zu einer guten Walking Tour aufraffen können. Es tat wahnsinnig gut und trotz dieses Gefühls muss ich mich jedesmal neu aufraffen. Wann wehrt sich der Schweinehund da nicht mehr sondern trabt da locker mit?
      Essens technisch ist die Woche eine Katastrophe und das beste was mir beim Samstagswiegen passieren kann, ist ein Stillstand. Wobei ich nicht mal damit rechne. Mir bleibt zu hoffen dass die Zunahme nicht zu krass ist. Mein Ziel hab ich schon abgehakt. Selber schuld, noch mehr Inkonsequenz geht ja gar nicht.
      Vor mir liegt ein langes Wochenende. Wenn auch das ein oder andere ansteht.
      Das Wetter soll ja gut werden.
      Wie ist bei euch die Lage? Habt ihr euren Hund an die Leine bekommen?
      Grüße Froschli
    • 0 0
    • 27. Apr 2018 02:54
    • Hallo zusammen,
      ganz liebe Grüße mal vor meiner Abreise, deshalb auch die Uhrzeit.
      Es war sehr viel zu tun und da kam zum Tragen, dass ich im hektischen Alltag nicht mehr gewogen und dann leider noch nicht mal mehr geschätzt aufgeschrieben habe.
      Wie ich ja gleich zu Beginn mal geschrieben hatte, kommen bis Ende Juni viele Phasen, in denen es mit der genauen Buchführung schwierig wird.
      In eine Ferienwohnung hatte ich vor Jahren die Küchenwaage sogar mal eingepackt.
      Am Hotelbuffet geht mir das aber dann doch zu weit.
      Ich hatte mir deshalb diese Zeit "gegönnt", um mich langsam und locker den Prinzipien von MM anzunähern.
      Ob das etwas bringt, werde ich in Anschluss berichten.

      @Carola, ich hoffe, Dein Gespräch verlief gut.
      Mich regen Ungerechtigkeiten leider auch oft sehr auf und beschäftigen mich sehr lange.

      Lass uns spätestens dann, wenn ich hier voll einsteige mal dazu schreiben, warum wir so viel und oft versuchen, etwas durch Essen zu kompensieren.

      Das muss sich doch umlenken lassen.

      Ist sicher extrem schwer, nach so langer Zeit falscher Übung. Dass es unmöglich ist, mag ich nicht akzeptieren.

      Habt eine gute Zeit! Bis zu meiner Rückkehr (erst mal Anfang Mai) verabschiede ich mich hiermit.

      Ganz herzliche Grüße!
    • 0 0
    • 27. Apr 2018 07:22
    • Guten morgen und gute Reise Felicitas.

      Bin gerne dabei bei der Diskussion neuer Strategien zur Kompensieren von Stress, Ärger etc.

      Aus meiner Sicht ist das ein lebenslanges Projekt. Die ersten Schritte gehen wir gerade. Meine Hoffnung ist, dass der Weg nicht steiler sondern flacher wird. Mit genügend Ruhebänken am Wegesrand. Und einigen kleinen Überraschungen unterwegs die die Neugier nicht abflauen lassen.

      Einen schönen Tag euch allen
      Froschli
    • 0 0
    • 27. Apr 2018 07:56
    • Hallo zusammen :)
      Komme in letzter Zeit gar nicht mehr dazu, hier zu lesen geschweige denn zu schreiben. Die Uni raubt mir gerade jede freie Minute, daher rechne ich auch nicht mit einer großartigen (wenn überhaupt) Abnahme am Sonntag, zumal sich nun Tante Rosa auch noch dazu gesellt hat...
      Ums kurz zu fassen, ich bin froh, wenn es Mitte August ist und ich dann erst mal gut 5 Wochen nichts tun kann.
      (Und ein "jaja...die armen Studenten...haben ja sooooo viel zu tun" dürft ihr euch gern denken, aber mehr auch nicht. Danke)
      Habe soeben alle Beiträge überflogen und hoffe bei euch ist alles soweit im grünen Bereich bzw. auf dem Weg dahin.

      Euch allen einen hoffentlich ruhigen Freitag und ein schönes (evtl. ja verlängertes) Wochenende