• Optionen

Weit weit Ü100er

    • 0 0
    • 20. Aug 2017 10:35
    • Ohje, da würd ich wahrscheinlich schon nicht mehr leben, da wäre ich schon längst geplatzt, wenn ich in einer Süßijgkeitenfabrik arbeiten würde. Da bin ich ja glatt froh, dass ich in einem Metall- und Elektroverarbeitenden Unternehmen arbeite. Bin dort auch im Büro und habe deshalb jeden Tag Probleme meine 8000 Schritte zu machen.

      Schön, übrigens, dass Du Dich zu uns gesellt hast, Ramona.

      Kann ich mir vorstellen, dass es Dir da nicht langweilig wird. Leben Deine Mutter und Deine Tante bei Euch?

      Namnamnam, soll ich Euch verraten, was es bei uns heute leckeres zu Essen gibt? Schweinebraten mit Knödel und für mich ganz viel Gurken- und Tomatensalat - lecker!
    • 0 0
    • 20. Aug 2017 10:43
    • Ach und Ramona: beinahe 5 kg in 4 Wochen ist doch super. Das ist in kleinster Weise schleppend. Das ist sogar mehr als es hier berechnet ist.
    • 0 0
    • 20. Aug 2017 10:47
    • Ich bin seit zwei Wochen im Ruhestand, bis dahin war ich in der Schulleitung einer großen Schule. Das neue Leben ist noch sehr ungewohnt für mich, ganz ehrlich. Ich muss mich erst noch eingewöhnen, damit ich die "neue Freiheit" auch tatsächlich genießen kann...
    • 0 0
    • 20. Aug 2017 11:18
    • Ich hab vor vielen Jahren mal bei Kraft Foods gearbeitet.... Schwerpunkt....milka Schokolade .... kann mich gut erinnern dass ich rasend schnell zunahm...aber damals war der Kopf noch nicht so quer...das ging auch wieder runter ;D
    • 0 0
    • 20. Aug 2017 11:53
    • Du hast Recht Tandine.......fast 5 Kg ist nicht so schlecht, aber bei der Körperfülle nur ein kleiner Tropfen.....muss mich wohl in Geduld üben, fällt mir aber sehr schwer .

      Meine Mutter lebt leider mitlerweile in einem Pflegeheim, da sie 24 Stunden betreut werden muss und ich das nicht mehr leisten kann :-(
      Die Entscheidung diesen Schritt zu gehen ist mir sehr schwer gefallen, doch meine Mutter hat mir dann die Entscheidung abgenommen.
      Meine Tante lebt in einer " betreutes Wohnen "Wohnung die 5 Minuten von meinem zu Hause entfernt ist. Da muss man sich noch um alles kümmern.....Arztbesuche, Einkäufe, Hauswirtschaft usw. Bei meiner Mutter muss man "nur" dem Pflegepersonal auf die Finger schauen, da läuft leider auch nicht immer alles Rund.

      Das mit den Leckereien im Betrieb war anfangs bei mir auch ziemlich schwierig, doch mitlerweile hat man eher auf andere Sachen Lust ;-)
    • 0 0
    • 20. Aug 2017 12:19
    • lilalali herzlichen Glückwunsch zum Ruhestand! Ich bin mir sicher, dass du eine erfüllende neue Aufgabe findest. Es gibt so viel Gutes, was man tun kann im (Un)ruhestand. Seit kurzem weiß ich, dass ich mit 63 in Rente kann und seitdem trage ich auch den Gedanken mit mir herum, wie es dann weiter gehen wird. Es sind zwar noch zweieinhalb Jahre bis dahin, aber man kann ja schon mal planen.

      Beruflich bin ich für dein Einkauf in einem Industriebetrieb verantwortlich und im Nebenjob mache ich noch die Büroarbeit in einer Buchhandlung (bin eigentlich gelernte Buchhändlerin).
    • 0 0
    • 20. Aug 2017 12:26
    • ja mara, du hast recht, aber wenn es dann plötzlich so weit ist, ist es doch was ganz Anderes.

      Normalerweise hatte ich ja um diese Zeit immer Ferien, von daher ist es jetzt eigentlich noch wie früher... aber eben nur eigentlich. Denn in vier Wochen beginnt eben nicht wieder was Neues, sprich ein neues Schuljahr. Aus dem Grund hab ich für die Zeit des Schulbeginns auch einen kleinen Urlaub geplant. Da freu ich mich schon drauf.
    • 0 0
    • 20. Aug 2017 12:33
    • Ich arbeite in einem Schalungsverleihunternehmen ( noch auf Zeitarbeit) und bin dort in der Reinigung und Instandsetzung tätig. Schalung die im häuser-/betonbau benutzt wird. Früh und Spätschicht. Da ist fast immer bewegung und oft auch tragen an der tagesordnung. Also ziehmlich Handwerklich. Bin gelernter Metallbauer :).
    • 0 0
    • 20. Aug 2017 14:05
    • Danilo,
      bei dir geht's ja auch ganz schön steil bergab mit dem Gewicht, das ist echt super. Gratuliere dir zu der super regelmäßigen Abnahme.
    • 0 0
    • 20. Aug 2017 15:06
    • Ja wem sagst Du das, Ramona: das mit der Körperfülle, dem Tropfen und der Geduld, aber wir schaffen das. Es ist auf jeden Fall besser, langsam abzunehmen.

      lilalali, das kann ich mir gut vorstellen, dass, wenn es dann mal soweit ist, ein komisches Gefühl ist. Es ist nach so vielen Jahren ein neuer Lebensabschnitt. Viele Leute jammern wegen ihrer Arbeit und dann, wenn es soweit ist, wissen sie nichts mit sich anzufangen.
      Bist Du denn verheiratet, lilalali?
    • 0 0
    • 20. Aug 2017 15:37
    • Ja ja, bin seit gefühlten 100 Jahren verheiratet, 3 Kinder und 2 Enkel. Also, ich bin nicht einsam und wir haben privat auch noch eine ganze Reihe halbberuflicher Betätigungsfelder. Dennoch fehlt mir schon was, jedenfalls im Moment noch. Aber nach so vielen Berufsjahren braucht es Zeit loszulassen. Jetzt kümmer ich mich erst mal um mein Gewicht, da hab ich jetzt Zeit dazu.

      Zu dem was du, Ramona, sagst: es ist schon so, weil man weiß wie viel man abnehmen will (oder muss) sieht man solche Erfolge wie deine 5 kg tatsächlich nur als einen Tropfen auf einen heißen Stein an. Aber stell dir doch mal 5kg vor. Also wenn ich drei 1,5 Liter Flaschen Wasser bei uns die Treppe hochschleppe, dann spür ich das ganz gewaltig- und es sind nur 4,5 Liter.

      Also, freu dich über deine 5 kg und denk dran: die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt.
    • 0 0
    • 20. Aug 2017 15:58
    • Moin ihr Lieben :)

      Ich hab leider keinen Vollzeitjob vorzuweisen, ich hab nur meinen Minijob - bei Edeka am Fließband in der Abendschicht. Andererseits hab ich dadurch natürlich viel Freizeit...hat also auch Vorteile :D
      Momentan ist mein Mann krank. Zwar erst seit einer Woche, aber er bringt meinen schönen Tagesplan völlig durcheinander, zumal er ja nichts weiter machen kann und völlig unausgelastet ist. Ist jetzt nicht so, dass er schlecht gelaunt wäre, aber er ist sehr 'anhänglich' und hätte es am liebsten, wenn ich ständig bei ihm wäre. Was ich sonst auch ganz liebenswert finde...aber nicht 24/7 ;) Immerhin hab ich ihn jetzt soweit, dass er nicht mehr vor dem Aufstehen hier oben auftaucht. Vor elf ist die obere Etage Tabu *lach*


      Dazu passt dieser Spruch perfekt:

      Den Unterschied zwischen 'langweilen' und 'relaxen' erkennst du wie folgt:
      Immer, wenn du dich langweilst, fängst du an, andere zu nerven.
      Und immer wenn du relaxt, fangen andere an, dich zu nerven...
    • 0 0
    • 20. Aug 2017 16:06
    • @lilalali Vielen Dank. Bin bei jedem 100g schritt happy hauptsache ich weiß das die art auf due ichs mache funktioniert =)
    • 0 0
    • 20. Aug 2017 16:23
    • Der ist super der Spruch, Angelet.

      Und zum Thema Last, die wir verlieren: geh mit dem Hund am Sonntagmorgen ja immer ne Stunde in den Wald. Heute bin ich richtig locker gelaufen ohne großartig zu keuchen. Dann hab ich so bissl überlegt - ich hab heut einen 10 kg Blumenerde Sack nicht mit mir schleppen müssen - das merkt man auf jeden Fall :-)
    • 0 0
    • 20. Aug 2017 17:54
    • Hallo ihr Lieben!

      Herzlichen Glückwunsch an Tandine und Danilo zu eurer Abnahme! Meine Waage zeigte heute noch +100g vom Geburtstag des Zwerges an.

      @Lila: Ja wir haben ein Haus gekauft und dieses Wochende mit dem Abriss angefangen. Tapeten und Holzpanele. Zum Teil 1 Quadratmeter große Flächen Putz und Lehm von den Wänden gekloppt. Es sollen Wände versetzt werden und unser Baustatiker muss die Grundsubstanz der Wände sehen.

      Ich bin zwar zur Zeit noch in Elternzeit, aber Zwerg geht ab Dezember halbtags in die Krippe und werde dann wieder in Teilzeit als Projektleiterin bei einem Wasserversorger Tätig sein. Ich bin aber in der Abwassersparte tätig.

      Edit: Habe gerade gesehen, dass ich ja 100g mehr auf der Waage habe, aaaaaber 0,3% weniger Fett und jeweils 0,2% mehr Wasser und Muskelmasse. Na immerhin ein kleiner Teilerfolg. Je mehr Muskelmasse umso mehr Fett wird verbrannt *g*
    • 0 0
    • 20. Aug 2017 20:04
    • Herzlich Willkommen an die Neuen. Hier seit ihr bei einer echt guten Truppe gelandet :)

      Bin selbst seit Anfang des Monats dabei und starte gefühlt auch schon den 10.Versuch... . Hatte auch schonmal gut was abgenommen, aber dann - ihr kennt es bestimmt auch - denkt man sich "jea läuft"... isst wiedet normal und zack... alles wieder drauf. Und wenn dann noch alle an einem rum nölen, hat man auch nicht so wirklich lust zu. Man will ja selbst den Arsch hoch bekommen und nicht abnehmen, weil es die anderen für nötig halten.

      Ich steh noch am Anfang meines Berufslebens (inkl. Ausbildung hab ich grad mal 9 Jahre Berufsleben hinter mir ;) ) und bin Verwaltungsfachangestellte. Bin also 8-10h am Tag im Büro. Seit diesem Jahr arbeite ich in der Friedhofsverwaltung und bin bei nem reinen Männerhaufen gelandet (ok, eine Kollegin gibt es, quasi die Mutter der Kompanie). Macht sehr viel Spaß und trotz der Thematik haben wir viel zu lachen. ;) Leider hilft es aber beim familiären Verlust nicht sonderlich viel... .
      Freitags mach ich im Büro immer mein Office-Workout und sortiere die Akten ein, die ich in der Woche gebraucht habe. Da ist von strecken bis bücken alles bei und dazu läuft dann noch Musik ;)

      Heute hab ich meinen ersten Cheatday eingelegt. War bei meinen Eltern zum Essen und über den Nachmittag und habe direkt die Gelegenheit genutzt und bin die ca 10km mit dem Rad gefahren. Meine Eltern hatten ja schon miteinander gewettet... naja. Papa musste dann halt den Abwasch machen ;)
    • 0 0
    • 20. Aug 2017 20:14
    • So. Noch eine Woche will ich nicht ohne Abnahme dastehen. Morgen geht's wieder los. Wollen wir doch mal sehen, wer hier der Chef ist. Ich oder die alten Gewohnheiten... ganz klar: ICH!
    • 0 0
    • 20. Aug 2017 20:29
    • Da hast wirklich Dein Sportprogramm, Kathrin. Aber das ist doch super. Bist Du Bau-Ing. oder Bautechnikerin?

      @Dorfkind, das ist ja super, dass Du heute gleich 10 km geradelt bist. Ich bin da genauso gestrickt, wenn ich von außen was gesagt bekomm, mach ich es ganz sicher nicht. Ich muss es immer aus meiner eigenen Motivation heraus machen.

      Ja, JUSTC, sehr gut, starte Morgen neu durch.
    • 0 0
    • 20. Aug 2017 20:40
    • Genau darum bin ich froh hier zu sein. Euer Zuspruch tut mir wirklich sehr gut. Vielen Dank für die netten Worte. Seit Jahrzehnten Kämpfe ich nun schon gegen meine Kilos. Mal mehr, mal weniger erfolgreich.
      Heute gab's mal wieder einen total Ausfall:-( . Wir waren heute Mittag zum Essen mit der Familie im Restaurant und am Nachmittag gab's dann mit meiner Mutter im Heim noch Kaffe und Kuchen *pff*
      Der kleine Spaziergang am Abend mit Mann und Hund reisst dann auch nix mehr raus *seufz*.
      Dann fangen wir morgen wieder von vorne an und auf alles verzichten möchte ich eigentlich auch nicht.
      Ich wünsche euch allen noch einen schönen Abend und eine gute Nacht
    • 0 0
    • 20. Aug 2017 21:59
    • Mach Dich nicht fertig, Ramona. So, wie Du es machst ist es richtig. Wir werden ein Lebenlang auf unser Gewicht achten müssen. Da wird es noch viele Tage geben und da soll es auch noch viele Tage geben, an denen wir über die Strenge schlagen. Das was wir lernen müssen, ist, danach wieder umzustellen.

      Wir schaffen das!