• Optionen

Weit weit Ü100er

    • 0 0
    • 15. Sep 2018 20:11
    • Hallo!
      @Annja, vorkochen ist es nicht unbedingt, was ich mache. Oft kaufe ich einfach nur zu viel ein und koche das dann auch, sodass was übrig bleibt. Jetzt essen wir halt nicht zwei Tage davon, sondern ich friere mir das ein oder nehme es am nächsten Tag mit zur Arbeit.

      Aber ja, ansonsten koche ich (fast) jeden Tag. Früher dann oft sehr ungesund, jetzt muss ich schon alleine wegen der Punkte zumindest grob darauf achten. Trotzdem gibt es manchmal TK-Pizza oder sowas. Oder wir bestellen was, aber da hab ich das mit den Punkten noch nicht raus.

      Ich hatte schon immer mit meinem Gewicht zu kämpfen. Meine Mutter hat aber immer sehr darauf geachtet, was ich esse, sodass dann erst heimlich genascht wurde und als ich dann alleine gewohnt habe, hab ich so richtig zugelegt. Für mich war Essen immer ein Thema und mein Mann ist derjenige, der auch 2-3 Mahlzeiten vergisst und dann aber richtig reinhaut. Ich habe mit reingehauen aber nicht die anderen mahlzeiten ausfallen lassen....

      Mit meinem Mann bin ich jetzt mein halbes Leben lang zusammen. Der kennt und liebt mich seit ich gut 90kg weniger hatte und er wird den Weg zurück auch tapfer mit mir gehen. Bisher wartet er meist mit Cola, Chips und Schokolade bis ich im Bett bin und achtet sogar beim Einkaufen auf die Kalorienangaben. :)

      LG
      Berlietta
    • 0 0
    • 15. Sep 2018 18:27
    • Hallo!
      @Berlietta, das ist toll, dass du vorkochst! Ich bewundere alle, die das schaffen. Wenn ich was einfriere, vergesse ich sicher, dass ich da etwas eingefroren habe. Und außerdem isst mein Mann immer alles was übrig bleibt, und ich koche immer mehr. Er isst also voll viel und ist dabei trotzdem total schlank! Wenn das nicht ungerecht ist! Wenn ich weniger koche, ist er nicht satt und mault.
      Ich sag euch jetzt was ganz Geheimes: ich war immer schlank und habe erst zugenommen, als ich meinen jetzigen Mann kennengelernt habe. Nein, nein, er ist nicht dran schuld, aber essen war früher für mich einfach nie wichtig. Meinem Mann ist essen voll wichtig und am liebsten ist es ihm, wenn ich jeden Tag koche. Kocht ihr jeden Tag?

      Na ja, jetzt bin ich ja am richtigen Weg, wenngleich ich momentan mit einer totalen Verstopfung zu kämpfen habe. Mein armer Darm! Ich werde mal mehr trinken.
      Jedenfalls geht es mir gut hier mit MM und ich bin so froh, dass wir hier zusammenhalten und überhaupt dass es euch gibt.
      Liebe Grüße Annja :-)
    • 0 0
    • 14. Sep 2018 19:08
    • Ich finde auch ganz toll hier sein zu dürfen und verstanden zu werden.

      Meine Kollegen sind eigentlich alle ganz nett. Wir sind mehr wie eine Familie. Es hat auch noch nie jemand was über mein Gewicht gesagt.
      Wir haben eher momentan das Problem, dass ein Kollege ziemlich müffelt. Klar, da sprechen wir auch untereinander drüber. Aber keiner weiß, wie man das am schonensten sagt. Bisher läuft es halt eher so, dass man versucht die Luft anzuhalten bis man an seinem Schreibtisch vorbei ist...

      Frühstück mag ich auch eher nicht so. Am Wochenende gibt es meist ein spätes Frühstück und momentan bin ich unter der Woche dazu übergegangen mir meine Dose mit Obst und Gemüse mitzunehmen. Es gibt keine feste Essenszeit für mich und die in mundgerechte Stücke geschnippelten Sachen wandern dann nach und nach nebenbei in meinem Mund. Mittags zwischen 13 und 14 Uhr machen wir alle zusammen Mittagspause. Da wird dann was bestellt oder beim Dönermann geholt. Gaaanz schlecht für mich. Jetzt versuche ich immer was für die Mikrowelle mitzunehmen. Oft koche ich abends gleich mehr und friere mir portionsweise was ein. Das kann ich gut mitnehmen dann. Mein Mann lacht schon, weil in unserem Gefrieteil lauter Dosen mit Punkteangaben sind. :)

      Ich wünsche euch allen ein tollese Wochenende!
    • 0 0
    • 14. Sep 2018 09:38
    • Ich fühle mich hier auch sehr wohl. Man kann sich auskotzen, wenn man mal einen schlechten Tag hat und kann andere versuchen, aufzubauen, wenn deren Tag noch ätzender als der eigene war. :D Außerdem sitzen wir doch alle in einem Boot...kein Grund zur Meuterei! *grins* Mich werdet ihr so schnell nicht los! :)
    • 0 0
    • 14. Sep 2018 08:13
    • Guten Morgen und wünsche euch allen einen wunderschönen Freitag!
      Zum Glück ist die Woche bald geschafft. Der Tag heute geht auch noch rum.
      @Annja Bei mir ist der Tagesablauf immer schlecht vorhersehbar. Darum hab ich mir eigentlich angewöhnt, wirklich schon früh zu Hause so gegen 5:30 Uhr zu frühstücken, sonst wird das oft bis zur Mittagspause gar nix. Und das führt natürlich dazu, dass entweder nach Feierabend ein wahnsinniger Heißhunger kommt oder das ich dann halt viel zu wenig esse. Und beides ist nicht gerade förderlich. Ich versuch jetzt immer ein bisschen Gemüse/ Obst in der Tasche zu haben und dann bei Bedarf oder Zeit so gegen 10 Uhr zu knabbern. Dann ist die Zeit bis zum Mittagessen nicht so lang.
      Die Kollegen hier bei mir sind alle sehr nett- sagen zumindest nichts ins Gesicht. Aber hinter dem Rücken denke ich schon, dass getratscht wird. Das merkt man meist eher so zufällig. Vorgestern meinte ne Kollegin in ner ruhigen Minute zu mir. "Ich hab dich ja eigentlich letzte Woche schon gefragt, wie du so abgenommen hast." Ich schaute sie nur völlig verwirrt an. Meinte sie doch, sie dachte, ich sitze auf der Toilette in der Kabine neben ihr und rief dann einfach mal ihre Frage rüber. Es stellte sich dann heraus, dass ne andere Kollegin auf der Toilette saß. Es ist also schon Thema. Aber ich bin froh, wenn mich keiner drauf anspricht. Man fühlt sich dann immer noch mehr unter Druck und bei jedem Bissen beobachtet.
      @ Froschli Deine Schwiegermutter ist aber auch hochgradig liebevoll, ja? Ich finde so was immer total anstrengend. Bei mir in der Familie macht das zum Glück keiner so in dieser Art. Aber meine Mama hat immer gleich Sorge, dass ich zu viel abnehme. So rum nervt das natürlich auch. Bei mir ist das Gewicht allein durch die Größe so verteilt, dass mich im Leben niemand auf ein solches Gewicht schätzen würde. Dadurch seh ich eigentlich immer viel weniger aus als ich tatsächlich bin. Die Krux ist, die Zahl auf der Waage ist halt trotzdem da. Und die soll ja verschwinden. Meine Ärztin dachte tatsächlich mal, dass die Waage kaputt ist. Die wollte das im Leben nicht glauben. *lach* Das sind dann so die lustigen Begebenheiten im Alltag.
      @ Pummelfee Ich finde es auch besser, wenn sich die Kollegen das mit Kommentaren, Meinungen und Ratschlägen zurückhalten. Ist aber klasse, dass du nur 200 Gramm mehr drauf hast seit letzter Woche. Oft geht das Gewicht nach so ner Erkrankung ja erst mal wieder hoch, weil der Körper sich wieder regeneriert. Also ist das eigentlich ein sehr gutes Ergebnis und nächste Woche ist ganz bestimmt wieder was verschwunden.
      Finde aber auch, dass wir hier ne ganz tolle Truppe sind und das ist einfach mal wahnsinnig motivierend. Mit Leuten, die das Problem in dieser Gewichtsklasse nicht haben, kann man über vieles einfach nicht reden, weil sie es einfach nicht nachvollziehen können. Auch wenn sie es noch so gern verstehen würden. Aber hier kann man sich echt wohlfühlen. Danke an euch alle.
      Ich wünsche allen schon mal ein zauberhaftes und erholsames Wochenende.
    • 0 0
    • 14. Sep 2018 07:47
    • Guten Morgen, meine Lieben! *wink*

      Tja, heute morgen sagte meine Waage, dass ich seit letztem Freitag 200 g mehr wiege. So what...damit kann ich leben. Ich denke, das sind Hormone/Wassereinlagerungen/noch nicht richtig verdaut...außerdem war das Ergebnis letzte Woche ja meinem Magen-Darm-Infekt zuzuschreiben...insofern ist für mich alles gut.

      Froschli, wenn was raus muss, muss es raus...da kann es auch ein "Roman" werden. ;)

      Ich habe bisher auch keine abfälligen Kommentare bezüglich meiner Figur mitbekommen. Kann sein, dass hinter meinem Rücken über mich getratscht wird, aber - was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß! Meine Familie (und das sind die Menschen, auf die ich zählen kann) hat mich zu meinen "Hoch-Zeiten" geliebt und tut es auch, wenn ich weniger wiege. Ihnen ist nur wichtig, dass ich mich wohl fühle und es mir gut geht. Bisher hat mich von meinen Kollegen übrigens noch niemand auf meine Abnahme angesprochen...entweder sehen sie es nicht, oder sie trauen sich nicht, mich deshalb anzusprechen. Wer weiß...

      So, Freitag is...das bedeutet für mich, dass 12.30 Uhr Elvis die Bühne verlässt! :) Ich wünsche Euch einen wunderschönen und stressfreien Start in den Tag!
    • 0 0
    • 14. Sep 2018 06:39
    • Guten Morgen ihr Lieben,

      zum Kosmetikthema: ich musste herrlich lachen, als ich das nachgelesen habe. Mein Spiegelschrankdrittel beschränkt sich auf Haarspray, 1 Tagescreme für nach dem Duschen wg trockener Haut, Zahnpasta und Rasierer+Schaum. Zum Glück...Sonst kriegt mein Mann die Krise :-D

      zum Essensthema: ich habe vor MM immer zu Hause gefrühstückt. Müsli mit Milch (ca 6 Uhr). Dann in die Arbeit gefahren und oft um 10 solchen Hunger gehabt, dass ich mir hier und da eine Breze (oder Käsebreze, oder Zwiebelkuchen, also immer gesteigert in den Kalorien) am Brotzeitverkauf geholt habe. Um halb 1 ist Mittag und da habe ich dann hin und wieder einen Salat gegessen, aber halt auch viel öfter noch das vollwertige Essen, das angeboten wurde. Nach dem Essen oder Nachmittag brauchte ich immer was Süßes. Ohne ging gar nicht. Und abends hatten wir da noch oft warm oder Brotzeit. Was ich jetzt noch gar nicht erwähnt habe: dazwischen einfach unheimlich viel: is doch nur 1 Keks, is doch nur bissl Schoki, is doch NUR.
      Jetzt frühstücke ich nicht mehr zu Hause. Mache mir Jogurth mit Obst oder Karotte und ess es ca um halb 9 in der Arbeit. Mittags esse ich in der Kantine bis auf wenige Ausnahmen Salat. Süßigkeiten stehen zum Glück kaum mehr rum seit einigen Wochen und ich greife wesentlich bewusster zu. Abends gibts je nach Lust und Laune nochmal Salat und Brotzeit oder wie gestern einfach warm mit Gemüse und weniger Beilagen/Fleisch.
      Die Kollegen haben sich nie laut und unangenehm geäussert. Sind auch keine so Zicken da. Aber meine Schwiegermutter (ich mag sie so eigentlich sehr gern) gönnt mir keinen Bissen mehr, seit sie durch mein verändertes Aussehen gemerkt hat, dass ich am abnehmen bin. Selbst übergewichtig und schon immer am kämpfen. Nur noch sinnbefreite Kommentare. Da weiss ich wieder, darum ichs einfach keinem erzählt hatte.
      Darum, ist es schon verrückt, wie sehr wir uns verstellen und "verstecken" weil leider einige Mitmenschen kein Gefühl dafür haben, was sie anderen antun.
      Aber umso mehr freue ich mich, dass wir uns gefunden haben. Ich finde unsere Truppe einfach toll.
      Und jetzt rein in den Endspurt: Wochenendeeeeee
      Grüße
      Froschli
      So, etwas lang, aber das musste jetzt raus.
    • 0 0
    • 14. Sep 2018 06:10
    • Hallo ihr Lieben!
      Bei uns regnet es heute und ich bin froh über die Abkühlung.
      @Bommel66, ich kann morgens auch noch nix essen und am Vormittag laufe ich herum mit 1000 Dingen in meinem Kopf und esse nichts. Und wenn ich was esse, habe ich ein schlechtes Gefühl, weil ich so viele hauchdünne Kolleginnen habe, die nichts essen und mich dann so ansehen: "klar, dass die dick ist, weil sie ständig isst!". Eine meinte mal: "ja, wenn man immer ein wenig aufpasst....", wird man erst gar nicht so dick wie du (meinte sie). Kennt ihr das?
      So habe ich mir angewöhnt mir eine Schnitte Brot mit Schinken in Stücke geschnitten mitzunehmen und das esse ich dann im Auto unterwegs. Ich weiß, das ist blöd, aber mich stören diese vorwurfvollen Blicke!
      Lg Annja :-)
    • 0 0
    • 13. Sep 2018 09:54
    • @ Pummelfee Darüber hab ich auch schon mal nachgedacht. Aber es gibt halt auch viele Tage, da würde ich dann vor der Mittagspause nicht zum Essen kommen. Da ist dann Unterricht, Einzel- und Gruppentherapie alles hintereinander. Ein Termin jagt den nächsten und ich schaff nicht mal was zu trinken. Und dann wäre es halt blöd, bis Mittag gar nichts zu essen.
      @ Claas Das ist doch auch überhaupt nicht schlimm. Jeder so wie er es mag. Muss sich doch auch nicht jeder schminken. Bei mir klingelt der Wecker um 4:45 Uhr, weil ich die Zeit früh einfach brauche und mir die auch gern dafür nehme. Aber wie gesagt, ist halt bei mir so. Genieße die Zeit für mich früh auch richtig. Und ich glaube, wenn du meine Kosmetik und Cremeschränke sehen würdest, würdest du dich tatsächlich totlachen. *grins*
    • 0 0
    • 13. Sep 2018 09:27
    • Jetzt musste ich tatsächlich ein wenig grinsen als ich hier von MakeUp, Gesichtswasser, Cremes, .... gelesen habe.
      Vielleicht bin ich da ein wenig "seltsam", aber all diese Dinge sucht man bei mir (bis auf die blaue Dose mit der weißen Schrift und evtl. mal einen Lippenpflegestift) vergeblich.
      Hatte nie das Bedürfnis danach und nie das Gefühl, dass ich das irgendwie unbedingt brauchen würde, wäre mir auch irgendwie (ich hoffe es fühlt sich jetzt niemand angegriffen, denn es ist und bleibt eine persönliche Meinung) zu dämlich, deswegen früher aufzustehen und/oder Zeit zu verschwenden.
    • 0 0
    • 13. Sep 2018 08:08
    • Guten Morgen, Ihr Lieben! *wink*

      @Bommel, hast Du keine Möglichkeit, Dir Dein Frühstück mit auf die Arbeit zu nehmen und halt später dort zu frühstücken? Dann wäre die Pause zwischen den Mahlzeiten nicht ganz so lang...ich habe die Zutaten für mein Morgen-Müsli im Büro, so dass ich mir morgens, wenn ich hier ankomme, alles zusammenmixe, in den Kühlschrank stelle und dann gegen 11 Uhr frühstücke. Das kann man aushalten, vor allem, weil ich als "Sozi-Tante" immer gut zu tun habe und die Zeit schnell rum geht. ;)

      @Froschli, ja, tatsächlich arbeite ich immer auf den Freitag hin. :) Mein Dilemma: Das Naschen am Wochenende. Damit fange ich meistens dann am Montag von vorne an, so dass ich kaum von der Stelle komme. Da muss ich noch dran arbeiten!

      So, wünsche allen einen schönen und stressfreien Start in den Tag! :D
    • 0 0
    • 13. Sep 2018 07:53
    • Guten Morgen ihr Lieben!
      @ Berlietta Das ist wirklich mal eine Idee. Die DM Produkte vertrage ich immer richtig gut. Das Gesichtswasser vertrag ich eigentlich ausschließlich von DM. Hab letzten mal mit nem Glykol Gesichtswasser experimentiert. Das war auch nicht meine beste Idee und ich war schnell wieder bei dem Blauen von DM: Vielleicht wäre aber die Creme auch mal ne Idee. Ich nehm eigentlich meistens Judith Williams. Die vertrag ich auch recht gut. Aber im Moment wollte ich mal die Reste aufbrauchen. Vielleicht lag es auch daran.
      Diese Woche läuft so mittelprächtig vor sich hin. Ich hab sicherheitshalber erst mal die rohen Möhren zum knabbern am Vormittag weggelassen. Aber ich muss zugeben- die fehlen mir total. Die Pause zwischen den Mahlzeiten ist dann einfach mal echt groß und der Magen knurrt irgendwann tatsächlich. Ich frühstücke schon gegen 5:30 Uhr. Mittag gibt´s dann u 13 Uhr. Also da knurrt echt der Magen. Irgendwas muss ich mir da noch einfallen lassen, bevor ich die Tischkante anknabber. Heute wird´s mit der Mittagspause erst was gegen 15 Uhr. Allein beim Gedanken daran krieg ich jetzt schon Hunger. *lach*
    • 0 0
    • 13. Sep 2018 06:33
    • Guten Morgen,
      @Pummelfee wir sind schon so Helden;-) arbeiten immer auf den Wiegetag hin. Ja, man braucht kleine Ziele. Wir sind auf einem guten Weg.
      @Berlietta ohje. Jetzt bist du in der gleichen Falle wie ich letzte Woche. Aber ich kann dir sagen: nicht so oft wiegen machts besser oder wirklich aufschreiben mit Durchschnittsgewicht. Hab das Gefühl, das ist besser nachvollziehbar. Zumindest bei mir ;-)
      So. Rein in einen neuen Tag. Let's fetz sagte der Frosch und sprang in den Mixer
      Grüße Froschli
    • 0 0
    • 12. Sep 2018 21:40
    • Hallo zusammen!

      Bei mir läuft es gerade nicht ganz so gut. Ich wiege mich jetzt mal täglich, aber das ist nicht gerade motivierend. Von gestern auf heute direkt 1 kg mehr.... Seit Sonntag sogar 1,2kg....

      Ich versuche jetzt wirklich mal in den Punkten zu bleiben bzw. die auch zu verbrauchen. Vielleicht lässt mein Körper so wieder mehr Kilos los. Könnten allerdings auch einfach zyklusbedingte Wassereinlagerungen sein sein...

      Abwarten und dranbleiben!

      @Bommel66 ich habe auch extrem empfindliche Haut und muss sehr aufpassen, was ich draufschmiere. Makeup geht z.B. garnicht... Allerdings komme ich wirklich sehr gut mit der Tagescreme von dm klar. Vielleicht ist die was für dich?

      LG
      Berlietta
    • 0 0
    • 12. Sep 2018 08:27
    • Guten Morgen zusammen! *wink*
      @Froschli, ich tu mein Bestes und war gestern in meinem Budget geblieben. Mittags gab es gestern einen Salat mit leichtem Dressing und einem Light-Pudding, heute gibt es auch wieder Salat...dann sollte es eigentlich klappen am Freitag mit dem guten Ergebnis. Das Gute ist auch, dass diese Woche keiner meiner Kollegen Geburtstag hat, so dass keine Gefahr besteht, dass ich aus dem Tritt komme.
      So, gleich ist Dienstbesprechung. Habt einen schönen Tag und lasst ihn Euch nicht zu lang werden. :)
    • 0 0
    • 12. Sep 2018 08:17
    • Guten Morgen ihr Liebe!
      @Froschli Dankeschön für die Nachfrage. Also so langsam geht es zurück und die Haut schält sich. Aber mit ner gten Ladung Makeup geht das schon ganz gut. Sieht zumindest nicht mehr wie ein explodierter Heidelbeerkuchen aus. *lach* Hab bis jetzt noch keine Creme drauf gemacht, weil ich noch recht unsicher bin, was ich da jetzt am besten vertrage. Na mal schauen. Das wird auch wieder.
      Dienstreisen sind auch immer ne fiese Sache. Den ganzen tag meist sitzen und man wird von einem Essen zum nächsten geschoben. Nicht gerade sehr figurfreundlich. Aber auch das sind eben Alltagssituationen, die wir lernen müssen zu meistern. Vermeiden lassen sich solche Veranstaltungen ja nicht. Und mit privaten Feiern und Anlässen ist es ja ähnlich. Da fällt es mir allerdings meist sehr viel schwerer mich zu begrenzen, als auf solchen öffentlichen Veranstaltungen. Aber zum Glück sind ja nicht jeden Tag solche Anlässe. Genieß es auf jeden Fall Froschli. Das gehört einfach dazu und lässt sich im schlimmsten Fall an einem anderen Tag wieder ausgleichen.
    • 0 0
    • 12. Sep 2018 06:25
    • Guten Morgen zusammen,

      @Pummelfee, kommst du wieder in deinen Schwung zurück?
      @Bommel, zeigt sich Besserung?

      Gestern war ich den ganzen Tag in einem Tagungshotel mit Verpflegung. Nur sitzen, stehen, essen.... Hab mich gut am Riemen gerissen, bin in den Punkten geblieben, wenn auch gefüllt mit einigen Süßigkeiten.
      Heute brauch ich unbedingt "Auslauf". Muss gleich was zum walken ausmachen, sonst glaub ich, werd ich ungemütlich.
      Jetzt ist auch bei uns wieder normaler Alltag eingekehrt, gestern hat die Schule begonnen und alles geht nun seine geregelten Wege. Hoffe, so leichter in meiner Spur bleiben zu können, die mir gut tut.
      Am kommenden Wochenende wirds nochmal schwierig, aber ich sehe es als Herausforderung, wie gut ich mich schon im Griff habe. Zum Glück ist Samstag morgen wiegen und nicht Sonntag abend ;-)

      Mitte der Woche haben wir erreicht, es hängt auf unsere Seite,
      also los :-)
      Grüße
      Froschli
    • 0 0
    • 11. Sep 2018 10:03
    • Hallo Claas,

      Danke dir für die lieben Tipps. Na ja, so einfach ist das immer nicht mit dem Feststellen einer Allergie. Gerade an dem Tag und durch das Buffet hab ich natürlich total viel Zeug gegessen, was ich sonst nicht esse. Und man weiß ja gerade in diesen Asia- Restaurants absolut nicht, was da so an Gewürzen alles drin ist. Also kann ich da natürlich dem Arzt auch kaum sagen, was es sein könnte. Komisch ist allerdings, dass es ausschließlich im Gesicht ist. Das würde laut meiner Kollegen eher für den Creme oder so sprechen. Aber da hab ich eigentlich nichts neues an dem Tag genommen. Ist halt eigenartig, weil am ganzen Körper nix ist. Vielleicht husche ich am Donnerstag nach der Arbeit doch mal beim Arzt rein. Auch wenn man dann vielleicht nicht mehr viel sieht. ich hab zumindest noch Fotos davon. Das reicht vielleicht auch.
      Ich glaube, du hast da absolut recht. Viele haben Allergien, die dann aber nicht so ausgeprägt sind, dass es lebensbedrohlich wird. Man kann vieles dann schon noch essen, bloß halt nicht in großen Mengen.
    • 0 0
    • 11. Sep 2018 09:33
    • Bommel, das klingt echt nicht so toll..
      Evtl. solltest du einen Allergietest machen lassen, vielleicht findet sich ja was (gerade, weil du ja doch recht gut einschränken kannst, was den Ausschlag ausgelöst hat).
      Ich sah als Kind auch mal vom einen auf den anderen Tag aus wie ein Streuselkuchen, allerdings am gesamten Körper, der Allergietest ergab dann Reaktionen auf diverse Lebensmittel (Tomaten, Erdbeeren, Nüsse) und Zitronensäure. Glücklicherweise nichts davon so stark, dass es lebensbedrohlich hätte werden können (oder irgendwelche Kreuzallergien) und der Ausschlag zeigte sich auch nur dann, wenn ich all die Dinge kreuz und quer und in einer ordentlichen Menge aß (der Arzt meinte damals, dass ich keinesfalls auf all das verzichten solle, sondern meine Eltern ausprobieren sollten, wann die Reaktionen auftreten und wie stark).
      Mittlerweile merke ich davon nahezu nichts mehr, nur wenn ich zu viele Zitrusfrüchte esse, bekomme ich leichten Ausschlag in den Ellbogen und Kniekehlen, aber damit kann ich leben :D

      Long story short:
      Lass es besser abklären, dann weißt du was Sache ist und wie du damit am besten umgehst.
    • 0 0
    • 10. Sep 2018 20:17
    • Herrje. Hört sich ja wirklich schlimm an Bommel. Da drücke ich beide Daumen für ein baldiges Ende dieser Plage.
      Pummelfee, so ist es bei mir seit der Sommergrippe. Ich hoffe das gibt sich wieder.

      Nutze heute das erste Mal meine Radrolle.... hoffe das behagt mir.

      Schönen Abend allen
      Froschli