• Optionen

Weit weit Ü100er

    • 0 0
    • 27. Nov 2020 08:52
    • Guten Morgen zusammen! *wink*

      Froschli, Du hast recht. Ich bin noch mal in mich gegangen und wirklich versuchen, das Ganze lockerer zu sehen. Das Kind schreibt gute Noten, er scheint gut in der Schule klar zu kommen...warum mach ich mir eigentlich einen Kopf?!? Einfach, weil es eine besondere Situation ist? Weil ich Angst habe, er könnte was verpassen? Eigentlich albern...

      Meine Schwiegereltern werden Weihnachten bei uns sein und bis zum 02.01. bleiben. Das ist der Plan. Mein GöGa lässt sich zwischendurch berufsbedingt noch mal testen. Sollte der Test wider Erwarten positiv ausfallen, wird der Plan geändert und wir bleiben zu dritt, das ist für uns ganz klar! Wie sieht es bei Euren Plänen für Silvester aus? Werdet Ihr ein paar Raketen oder Batterien starten?

      Vanillekipferl sollen übrigens auch noch in den Ofen wandern...mal gucken, ob wir das alles schaffen. Wollen ja auch noch Fensterbilder basteln. In der Woche schaffen wir das nicht, daher bleibt nur das Wochenende. Ich schätze, wir fangen heute schon mit den ersten Sachen an. :)

      So, muss jetzt weiter arbeiten. Um 12.30 Uhr fällt der Stift. ;) Ich wünsche Euch einen wunderschönen und stressfreien Freitag und ein ruhiges Wochenende! Außerdem wünsche ich Euch einen gesegneten 1. Advent! :)

      Liebe Grüße,
      Euer Pummelchen
    • 0 0
    • 27. Nov 2020 07:51
    • Guten Morgen zusammen,
      Pummelfee, ich habe mich richtig mit den Kids gefreut, als sie strahlend aus der Schule kamen. Sie sind im Stoff ganz gut im Zeitplan und das Homeschooling in der 3. Klasse war sehr strukturiert von der Lehrkraft vorbereitet, so dass wir als Eltern mit Wochenplan wussten, was zu schaffen ist. Für ein erneutes Homeschooling würde ich mir einfach noch mehr Anschluss an die Lehrkraft wünschen, das wäre das i-Tüpfelchen. Auch jetzt haben wir wieder eine sehr engagierte, empathische Lehrkraft, die sicher auch bei einem erneuten Homeschooling einen guten Weg finden wird. Diese zwei Tage mehr Ferien reissens bei uns nicht raus und gibt doch die Möglichkeit, die Kontakte einfach nochmal zurück zufahren. Wobei ich auch sagen muss, mir gehen die Möglichkeiten an Weihnachten zu weit. Wir werden das nicht bis Anschlag ausnutzen. Macht aus meiner Sicht wenig Sinn, wenn die Zahlen dann noch so hoch sind wie aktuell. Beiderseits Eltern sind Risikogruppen und unabhängig von den rechtlichen Vorgaben lassen wir hier die Vernunft walten. Da halte ich mich lieber an mein Bauchgefühl und das Motto: Rechtlich erlaubt, aber sinnvoll?
      Gestern war ich sowas von faul, hatte null Bewegung und dann noch Plätzchen gebacken/genascht. Das kann ich ja heute ändern :-) Spritzgebäck ist noch eine gute Idee, danke Pummelfee.
      Annja, ich wünsche dir, dass die Sterne der Erinnerung bald heller leuchten, als der Schmerz des Verlustes strahlt. Deine Freundin hat sich das Leben genommen, und konnte nun da ankommen, wo sie sich hingesehnt hat. Sie wird in dir immer einen Platz haben.
      Liebe Grüße an euch ,
      Froschli
    • 0 0
    • 26. Nov 2020 14:57
    • Hallo zusammen! *wink*

      Heute zieht sich die Zeit wie Kaugummi dahin...der Tag bzw. die Arbeit nimmt kein Ende. Draußen ist es kalt und grau...genau richtig nachher für eine schöne Tasse heißen Kakao. ;) Mal gucken, was das Kind erzählt, wenn es aus der Schule kommt. In den Nachrichten heißt es ja, dass die Ferien zwei Tage früher beginnen werden. Ich sollte mich für mein Kind freuen - aber da sie schon so viel verpasst haben, tue ich mich damit ein bissel schwer.

      Froschli, bei uns wird am Wochenende gebacken. :) Mokosmakronen, Spritzgebäck, Plätzchen...danach kann ich wahrscheinlich die Küche renovieren, aber was tut man nicht alles für´s liebe Kind. :D

      So, werde mich noch ein wenig um meine Arbeit kümmern und dann schön Feierabend machen.

      Ich wünsche Euch noch einen schönen Tag und lasst Euch nicht ärgern! ;)

      Liebe Grüße,
      Euer Pummelchen
    • 0 0
    • 26. Nov 2020 07:59
    • Guten Morgen ihr Lieben,
      gestern war ich Mittag wieder laufen. Yeah, wenigstens was. Ansonsten läuft es so dahin, ich bin aufmerksam beim essen, wenn es auch noch besser sein könnte.
      Heute Nachmittag bin ich wieder am Plätzchen backen mit den Kids. Auch das gehört dazu und darf Freude machen.
      Bleibt gesund,
      Froschli
    • 0 0
    • 25. Nov 2020 09:55
    • Guten Morgen!

      Pummelfee, mein Vater konnte und wollte auch nicht mehr. Und ja, es war auch besser für ihn, aber für diejenigen, die zurückbleiben ist es nicht so einfach. Wie oft denke ich an meine Freundin, die sich heuer ihr Leben genommen hat. Ich akzeptiere es, aber verstehen kann ich es noch immer nicht. Und natürlich fehlt sie mir.

      Bei uns ist es auch total trüb, aber an manchen dieser Novembertage kommt doch noch zu Mittag die Sonne hervor. Welch ein Unterschied für die Menschen! Ich hoffe nur, dass diese blöde Jahr bald vorbei ist und zähle die Wochen.

      Ich habe in den letzten Wochen keine Süßigkeiten gekauft und war dann total unglücklich, nicht einmal ein Stückchen Schokolade zu haben. Dann dachte ich ok, jetzt kaufe ich mal einen ganzen Schwung an Schokolade. Aber jeden Tag denke ich mir: wenn du das jetzt isst, dann ist der Platz in deinem Magen weg für die guten Sachen! Du verpulverst Kalorien ohne wirkliche Nährstoffe! Und wenn ich nicht ins Kaloriendefizit komme, gibt es kein Abnehmen.

      Ich versuche nun die Kohlenhydrate auf 1 x pro Tag zu reduzieren. Wenn ich morgens mein glutenfreies Brot esse, dann esse ich zu Mittag keine Nudeln, Reis oder Kartoffeln oder eben umgekehrt. Mal sehen. Einmal habe ich mit der Methode schon viel abgenommen. Ja und natürlich mit meinem Intervallfasten zusätzlich - gut, dass ich abends keinen Hunger mehr habe!

      Ich wünsche euch noch einen schönen Tag!
      Annja :-)
    • 0 0
    • 25. Nov 2020 09:10
    • Guten Morgen zusammen,
      ich frage mich ja, ob es heute überhaupt noch hell wird. Es ist so trüb und dunkel draussen, dass man nicht ansatzweise auf die Idee kommt, es könnte schon nach 9 Uhr sein.
      Bin heute gut eingespannt, darum nur ein kurzer Gruß,
      Froschli
    • 0 0
    • 25. Nov 2020 08:16
    • Hallo zusammen! *wink*

      Liebes Froschli, liebe Annja - vielen Dank für die lieben Worte. Für meinen Vater war es eine Erlösung. Er lebte mit Alzheimer ca. 30 Jahre, bevor er jetzt mit 81 Jahren seine Augen für immer geschlossen hat. Die Schwestern meinten, er wollte auch nicht mehr. Hatte essen und trinken eingestellt...ich hoffe, er ist jetzt glücklich, wo auch immer er ist.

      Ich wünsche Euch einen ruhigen und stressfreien Start in den Tag, meine Lieben! :)

      Liebe Grüße,
      Euer Pummelchen
    • 0 0
    • 24. Nov 2020 18:30
    • Hallo!

      Pummenfee, mein Beileid, weil dein Vater gestorben ist! Meiner ist 2016 gestorben, 95-jährig und trotzdem fehlt er mir so oft. Auch meine Mutter fehlt mir oft. Ja, die Eltern sollten eigentlich nie sterben, aber das geht eben nicht. Man muss sich unbedingt Zeit nehmen für die Trauer, weil das ein ganz normales Gefühl ist und sein darf.

      Ganz liebe Grüße
      Annja
    • 0 0
    • 24. Nov 2020 12:43
    • Herrje, Pummelfee, was für turbulente Tage hinter dir liegen. Das braucht die volle Aufmerksamkeit und viel Kraft. Nimm dir die Zeit, die du brauchst und für dich alles sortieren kannst. Wo Glück und Unglück so nahe beinander liegen, braucht auch die Seele Zeit hinterher zu kommen.
      Ganz liebe Grüße zu dir.
    • 0 0
    • 24. Nov 2020 09:56
    • Guten Morgen zusammen! *wink*

      Hach, was waren das für aufregende Tage. Bitte entschuldigt, dass ich mich hier nicht getummelt habe, aber mein GöGa hatte am Donnerstag auf dem Rückweg von Oldenburg mit den Schwiegereltern einen Autounfall. Sie mussten abbremsen, weil es sich vor ihnen gestaut hatte und der nachfolgende Wagen hatte es zu spät mitbekommen. Er hat noch versucht, auszuweichen - vergeblich. Unser Heck und die Fahrerseite waren hin (das Auto hatte sich noch gedreht). Toi toi toi ist meinem Mann und meinen Schwiegereltern nichts Schlimmes passiert, das Auto ist ein Haufen Blech. Meine Schwiegermutter musste noch im Krankenhaus bleiben mit Verdacht auf Gehirnerschütterung (der sich Gott sei Dank nicht bestätigt hatte). Naja, die Tage waren erfüllt mit dem Regeln und Kümmern und Organisieren von Gutachter, Rechtsanwalt und neuem Auto. Eben sind sie auf dem Rückweg nach Oldenburg. Haben sich auch schon telefonisch gemeldet, sie kämen gut durch den Verkehr. Sie melden sich dann wieder, wenn sie bei meinen Schwiegereltern angekommen sind.

      Dann ist vor ca. 2 Wochen mein Vater gestorben, am Freitag war die Beisetzung. Da die Zeremonie maximal 20 Minuten gedauert hat und in Hessen (in der Nähe von Offenbach) statt fand, war die Familie meines Vaters total damit einverstanden, dass ich nicht dabei sein werde. Aber ich bekomme Bilder und die Todesanzeige. Außerdem wollte mein Onkel (sein Bruder und gesetzlicher Betreuer) eine Beihilfe zu den Beerdigungskosten beantragen. Er hatte auch schon alles fertig, aber dann kam raus, dass nur erbberechtigte Personen diesen Antrag stellen kann. Daher hat mich mein Onkel am Wochenende angerufen und mich vorgewarnt, dass das noch auf mich zukommen wird. Naja, im Zweifelsfall kann ich meine Kollegin um Hilfe bitten, die sowas bearbeitet... ;)

      Über diese ganzen Dinge hatte ich mein Essverhalten nicht wirklich beachtet. Ich weiß jetzt nicht, wo ich stehe...werde ich am Freitag sehen.

      Feeya, das Bild von Dir ist toll. Du strahlst richtig! :) Und ich freue mich für Dich, dass der Arzt mit Dir zufrieden ist. Bitte schone Dich noch, damit Du schmerzfrei durchs Leben gehen kannst. :)

      Liebe Grüße,
      Euer Pummelchen
    • 0 0
    • 24. Nov 2020 07:51
    • Guten Morgen zusammen,
      ui toll Feeya, das klingt super. Alles sitzt, passt, wackelt und hat Luft ;-) So sagt man zumindest bei uns. Krafttraining hebst du dir noch ein bisschen auf. Mensch, du strahlst richtig auf dem Foto. Sehr sympatisch nicht nur beim schreiben, auch im Bild.
      Gestern war ich auch noch beim Sporteln und wir haben noch Plätzchen gebacken. Am Sonntag ist der erste Advent und ich freue mich wie ein kleines Kind. Mich ziehts richtig zu diesem Ritual. Hab das Adventsgeschichtenbuch schon hergericht. Ist noch aus meiner Kindheit und dort ist für jeden Tag eine Kurzgeschichte, meist ein kleines Worträtsel, ein Lied und ein Gedicht. Das ist im Advent unser Abendritual nach dem Essen im Kerzenschein sich Zeit zu nehmen.
      Ich könnte ausserdem heulen: Meine Winterjacke vom letzten Jahr, die ich mir genau passend gekauft habe, die sitzt natürlich gar nicht mehr mit meiner Zunahme. Der Reissverschluss geht nicht mal zu :-(( Das nagt an mir und vielleicht krieg ich so die Biege. Ich will da wieder gut reinpassen.
      Ich wünsch euch einen schönen Tag,
      Froschli
    • 0 0
    • 23. Nov 2020 20:08
    • Hallöchen
      Der Arzt war mit mir sehr sehr zufrieden. Alles sitzt dort , wo es sein soll. Tja u d gegen meine Schmerzen in den Beinen.....ich mache Zuviel....darf kein Krafttraining machen, also keine Gewichte stemmen, dabei war ich so stolz darauf, schon über 50 kg zu bewegen....ich darf nur Ergometer, Massagen und Lymphdrainage...und das Bein hochlegen...es sind ja erst drei Monate vergangen. Danke für die Wünsche :-))

      Das mit dem Kalender kenne ich auch....hatte immer einen Taschenkalender...dann das Handy. Solange, bis das Handy die Termine selbstständig löschte....schrecklich...frisch eingetragen, abgespeichert...beim nachschauen war alles weg...also wieder einen Taschenkalender....und ich finde das gar nicht so schlecht. Trage nun auch meine Kontakte ein....falls mal was eintreffen sollte, was wir ja nicht hoffen.
      Nun wünsche ich euch einen kuscheligen Abend...bis dann * winks
    • 0 0
    • 23. Nov 2020 07:54
    • Guten Morgen an alle hier,
      solche Taschenkalender oder Büchlein habe ich bisher nicht benutzt. Vor einigen Jahren war ich in meinem Kopf ziemlich gut organisiert, ich hatte mir damals einfach alles gemerkt. Heute muss ich schmunzeln, wenn ich daran denke, ich würde es im Traum nicht mehr hinkriegen. Darum bin ich vor ein paar Jahren auf meinen Handykalender umgestiegen. Zusätzlich hängt in meiner Küche noch ein Kalender. Jedes Jahr zum Jahreswechsel mach ich mir die Arbeit und übertrage alle Geburtstage, Müllabfuhr etc. Und gerade frage ich mich, ob ich das heuer wirklich auch nochmal mache. Guter Denkanstoß, danke Annja :-)
      Wir haben doch nur eine Sorte Plätzchen gemacht am Wochenende und mein "Trick" ist jetzt: Nicht in der Nähe aufbewahren, sondern im Keller. Dann ist es schön unangenehm dauernd was rauszuholen. Aktuell muss ich mich auch selbst überlisten und Feeya, mir gehts wie dir, hab auch total das Wiegen vergessen. Zumindest war ich zweimal beim Sport.
      Feeya, ich wünsch dir zwischen deinen vielen Terminen Augenblicke für dich und dass du gute Ergebnisse in der Klinik bekommst.
      Am Samstag bin ich auch voll und ganz dem Dekowahn verfallen und habe einen Großteil der Weihnachtsdeko schon mal hervorgeholt und weiter dekoriert. Bin noch nicht ganz glücklich, aber die vielen Lichtlein machen abends schon eine tolle Stimmung. Richtig gemütlich.
      Ich wünsche euch einen schönen Start in die neue Woche und bleibt gesund,
      Froschli
    • 0 0
    • 22. Nov 2020 16:38
    • Hallo liebe Mitmacherinnen....mir fiel nichts anderes ein...
      Diese Woche war viel los....habe viel ausserhäusig essen müssen...also auch nicht aufgeschrieben...hab sogar vergessen ,mich zu wiegen...total durcheinander. Und nächste Woche wird auch nicht besser. jeden Tag Termine...morgen erstmal nach Eckernförde in die Klinik zur Kontrolle mit dem Knie.....also nicht wundern, wenn ich nicht schreibe...ich hoffe, ich pack das trotzdem alles irgendwie.
      Gestern haben unsere Mittlere und ich gebacken...13 Bleche Kekse....fünf Stunden....die liegen jetzt rum...selber Schuld, weil die Versuchung echt groß ist...andersrum ist jetzt ja die Weihnachtszeit. Geschmückt habe ich auch, kleine Bäume aus dem Wald, zwischenzeitlich in unseren Kübeln, dann in einen anderen Wald werden sie ausgesetzt....stehen nun vor de Haustür. Ich kann das nach diesem herausforderdem Jahr schon gut haben. Ich wünsche euch eine schöne erste Adventswoche und gutes Gelingen. Liebe Grüße aus dem Norden
    • 0 0
    • 21. Nov 2020 16:27
    • Hallo Ihr Lieben!

      Bei uns war es heute wieder ganz lange nebelig und es wurde eine Zeit lang immer ärger. Ich könnte mich dann unter der Decke verkriechen :-)

      Habt ihr auch einen Kalender, den ihr immer bei euch habt? Ich schon und ich liebe ihn. Und jetzt habe ich erfahren, dass es ihn für nächstes Jahr nicht mit Fadenbindung gibt! Ich war ganz fertig, weil solche Bücher leicht zerfallen, wenn sie nur geklebt sind. Mein Kalender ist mein Begleiter und ich muss mir auch alles aufschreiben, weil ich es sonst vergesse.

      Apropos vergessen. Ich habe die Süßigkeiten jetzt weggeräumt und wenn ich sie nicht dauernd sehe, esse ich viel weniger. Dieses Aus-den Augen-aus-dem-Sinn ist oft fatal, wenn ich vergesse, dass ein Lebensmittel abläuft. Passiert euch das auch manchmal?

      :-) Annja
    • 0 0
    • 20. Nov 2020 10:48
    • Hallo zusammen,
      heute ist es sonnig aber auch richtig kalt. Der Wind machts nicht angenehmer. Was solls, es ist Herbst und das darf man auch fühlen.
      Ich ersehne jetzt so richtig das Wochenende herbei und freue mich, wenn Feierabend ist. Heute hab ich keine Energie.
      Bleibt gesund und froh, schönes Wochenende
      Froschli
    • 0 0
    • 19. Nov 2020 08:33
    • Guten Morgen zusammen! *wink*

      Mein GöGa ist jetzt auf dem Weg nach Oldenburg und bringt heute am späten Nachmittag meine Schwiegereltern mit. Der Test ist negativ, daher haben wir da auch keine Sorgen. Ich hoffe, er kommt gut durch den Verkehr...

      Ich Dösbaddel habe meinen Koffer mit den Akten aus dem Homeoffice vergessen *HandgegenStirnklatsch* Nur gut, dass nichts besonders Wichtiges drin ist, was ich heute gebraucht hätte. Aber ärgerlich ist es schon, weil sich meine Ablage dadurch natürlich verdoppeln wird, wenn ich am Montag alles mitbringe (morgen habe ich wieder Homeoffice). Wenn der Morgen nicht wie normal abläuft...

      Froschli, ich finde es großartig, wie Du es immer wieder schaffst, Dich zum Laufen aufzuraffen! Mir käme es kaum in den Sinn, in der Mittagspause Sport zu treiben. Aber ich gehe in die Stadt oder zum nächsten Einkaufscenter, um "raus" zu kommen und durchzuatmen. Ich muss sagen, auch ohne regulären Sport komme ich auf mindestens 7000 Schritte am Tag. Ist doch auch was...

      So, mache mich jetzt langsam an die Arbeit. Ich muss heute bis 18 Uhr arbeiten (SchLaDo), da kann ich mir das ganz gut einteilen. ;)

      Liebe Grüße,
      Euer Pummelchen
    • 0 0
    • 19. Nov 2020 07:30
    • Guten Morgen ihr Lieben,
      ein herrlicher Sonnenaufgang hat mich heute morgen aus dem Bett gelockt. Wunderschön.
      Gestern war ich in meiner Mittagspause laufen, ich musste raus, die Sonne aufsaugen. Hoffe, ich kann mich wieder öfter dazu aufraffen.
      Essenstechnisch läufts besser, aber einfach noch nicht gut genug. Da hab ich noch Luft nach oben zum verbessern.
      Ich wünsch einen schönen Tag,
      Froschli
    • 0 0
    • 18. Nov 2020 10:12
    • Guten Morgen meine Lieben ! *wink*

      Ich habe heute nur einen kurzen Gruß für Euch, weil ich heute viel um die Ohren habe. Ich wünsche Euch einen schönen Tag und lasst Euch nicht ärgern! :)

      Liebe Grüße,
      Euer Pummelchen
    • 0 0
    • 18. Nov 2020 08:19
    • Guten Morgen ihr Lieben,
      Pummelfee, der 20.11. naht, dann wirds hoffentlich etwas stressfreier in der Schule bei euch. Bei uns ist dieser Termin erst im April, bis dahin werden so viele Tests geschrieben, dass sich ein realistischer Notenschnitt bildet und man ein gutes Bild vom tatsächlichen Leistungsstand hat. Da spielt es keine Rolle ob mal eine super Note dabei war oder mal ein Ausreisser nach unten. Für das Testergebnis hoffe ich das Beste für euch.
      Wir haben einen Trauerfall in der weiteren Familie und der Grat zwischen gegenseitigem Trost und Abstand halten ist verdammt schmal. Ich bin überzeugt, dass man dem Virus hier nicht den Nährboden für seine Verbreitung geben darf und irgendwie schon fast froh, dass "nur" die Familie zur Beerdigung kommt und nicht das ganze Dorf. Ein familiärerer Abschied, finde ich.
      Feeya, ich hab mich ja mittlerweile auch für die Familie an die Nähmaschine gewagt und Masken genäht. Bin da ja absoluter Beginner und positiv überrascht, dass es einigermaßen klappt. Die Kids müssen alle 2 Stunden in der Schule die Masken wechseln, da geht schon ordentlich was durch. Solang es hilft, näh ich gerne noch mehr :-)
      Für die goldene Hochzeit wünsche ich euch und vor allem deinem Papa, dennoch einen schönen, würdigen Tag. Diese kleine Lösung trägt sicher zu allen Belangen bei. Abstand und Herzenswunsch.
      Annja, wenn du stille Mitleserin bist, liebe Grüße auch an dich. Bist jederzeit willkommen, wenn dir danach ist.
      Euch allen einen schönen Tag,
      Froschli