• Optionen

Weit weit Ü100er

    • 0 0
    • 20. Jan 2019 06:40
    • Guten morgen, heute war mein wiegen bei mir ist ein Minus von 1.8 kg ich bin zufrieden. Jetzt hat man wieder eine Vorstellung was man alles so gegessen hat. Ich wünsche euch ein schönen Sonntag gehe jetzt auf Arbeit LG Heike
    • 0 0
    • 19. Jan 2019 06:18
    • Guten Morgen zusammen,
      @Berlietta, ich kann deinen Frust bei 5 Wochen Stillstand total nachvollziehen. Genau darum machst du dir diese Gedanken und vielleicht ist bei der ein oder anderen Mutmaßung auch ein Tipp dabei der es aus deiner Sicht wert ist , ihn genauer zu beobachten. Das wünsch ich dir.

      Meine Kurve meint es wieder gut und ich konnte 1,3kg wieder los werden. Jetzt ist mein BMI unter 30. Ich bin noch 1,2 kg von meinem Ziel entfernt. Es scheint mir realistisch schaffbar und das spornt mich an.

      Ich wünsche euch ein schönes und erholsames Wochenende
      Grüße Froschli
    • 0 0
    • 18. Jan 2019 19:08
    • Huhu Berlietta,

      du steckst wohl auf einem Plateau fest, das kommt vor...Da dein Tagebuch nicht öffentlich ist, kann man hier schwer Tipps geben. Wie schauts denn mit deiner Eiweißzufuhr aus? Lagerst du eventuell viel Wasser ein? Auch dein Zyklus kann zu einer Zunahme führen, genau wie zu salziges Essen und zuviel Kohlenhydrate, diese beiden Faktoren sorgen für vermehrte Wassereinlagerungen. Du hast doch eine tolle Kurve, ausserdem jetzt mal eine Minizunahme von 200 g, sowas kommt vor und wenn sonst alles passt und du nicht schummelst, dann purzeln die Pfunde weiter, hab ein wenig Geduld. Mir gings genauso, seit Dezember gehe ich 2-3 mal ins Fitnessstudio und mein Gewicht ging trotz Kaloriendefizit (nicht immer) sogar hoch oder nicht wirklich runter. Ich bin aber drangeblieben und heute hat die Waage nochmal einen ordentlichen Rutsch nach unten gemacht...Also hab Geduld mit dir und deinem Körper, der ist keine Maschine und ausserdem hast du das bisher super gemacht, bleib dran!

      LG
      tq-freak
    • 0 0
    • 18. Jan 2019 18:31
    • Moin Berlitta,

      du machst das genau richtig austesten wieviel kann ich essen und ab wann nehm ich ab ohne dabei zu weit runter zu gehen.
      Neben bei wurde das schonmal angesprochen und ich hatte auch vor einer ewigkeit mal darauf hingewissen das;
      wenn man eine BMI über 30 hat die normale Grundumsatzrechnung nicht mehr greift weil Fett nunmal kaum energie Verbraucht.
      Laut Rechnung mit Anpassung müsstest du ca. 40 Gesamtpunkte haben.

      LG Gebur
    • 0 0
    • 18. Jan 2019 17:41
    • Danke für eure Kommentare!

      Nach knapp 17kg Abnahme habe ich noch immer die gleichen Punkte wie vorher. Für mich ist die Frage, ob das so sein kann, da mittlerweile schon recht lange praktisch Stillstand herrscht bzw. mein Gewicht mal wieder nach oben geht statt runter.
      Da hab ich mir halt überlegt, das 100-200kcal weniger Grundumsatz (zumindest, wenn ich die Rechner aus dem Internet nehme), durchaus eine Erklärung sein können. Klar, über den Tag verbraucht man zusätzliche Kalorien, aber zum Abnehmen soll man ja auch nur 80% der verbrauchten Kalorien zu sich nehmen und ich habe nur einen Bürojob und sonst wenig Bewegung....

      Ich bin, was das Punktezählen angeht, schon ziemlich diszipliniert. Auch am Wochenende bleibe ich meist in den Punkten, obwohl mir das da auch teilweise schwer fällt.

      Meine Sportpunkte - sofern ich Sport mache - versuche ich auch nicht zu verbrauchen, damit mein Ziel näher rückt. Zumindest will ich mal wieder Erfolge sehen.

      Mal sehen, was die Waage am Sonntag sagt, aber heute morgen sind es noch 400g mehr als letzten Sonntag. Und meine Woche sah so aus:
      Montag -6,5 Punkte
      Dienstag -7,6 Punkte
      Mittwoch -4,6 Punkte + ca 4 Sportpunkte = -8,6 Punkte
      Donnerstag - 10,5 Punkte

      Nur damit ihr wisst, was ich meine. Selbst wenn ich jetzt einen kleinen Aufschlag auf die Sachen gebe, die ich zwangsläufig schätzen muss, müsste da eigentlich ein Minus beim Gewicht rauskommen....

      Danke fürs Zuhören. Vielleicht bin ich diese Woche einfach nur mies drauf, weil heute der 5. Montag in Folge war....

      Ich werde mal darauf achten, ob sich meine Ernährungszusammensetzung irgendwie geändert hat. Aber eigentlich esse ich wie immer. Ja, recht viele Kohlenhydrate, aber ich kann echt nicht so gut mit nur Gemüse. Da hab ich immer das Gefühl, dass ich nicht richtig satt werde. Ist psychologisch, ich weiß, aber das ist halt der Teil der Fress-Sucht, den ich noch nicht so im Griff habe.

      LG
      Berlietta
    • 0 0
    • 18. Jan 2019 09:49
    • Danke, Froschli...in solchen Momenten habe ich leider nie die passende Antwort. Hinterher denke ich immer, hättest Du mal das und das gesagt...aber in dem Moment ist mein Kopf wie leer gefegt...
    • 0 0
    • 18. Jan 2019 09:21
    • Liebe Pummelfee,

      tief Luft holen, ausatmen, nochmal Luft holen und ganz klar Stellung beziehen: Ich möchte langfristig erfolgreich sein, dafür hilft mir eine kurzfristige Verboteliste jedoch nicht. Um eine Ernährungsumstellung zu schaffen, muss ich lernen, mir die zur Verfügung stehenden Lebensmittel richtig einzuteilen. Darum verzichte ich nicht komplett auf bestimmte Lebensmittel. Nur so kann ich langfristig erfolgreich sein.
      Hört sich auswendig gelernt an?? Is er auch :-)
      Den habe ich mir zurecht gelegt, bei genau solchen Anspielungen. Kommen ja doch immer mal wieder von verschiedenen Leuten. Danach kommt nichts mehr! Zumindest nicht mir ins Gesicht. Unter hinter meinen Rücken sollen sie reden. Genau so habe ich aber Erfolg gehabt.
      Vielleicht hilft er dir was.
      Grüße
      Froschli
    • 0 0
    • 18. Jan 2019 09:10
    • Grrrr, hätte ich meinen Kollegen gegenüber mal nix gesagt...

      Man sieht ja tatsächlich schon, dass ich abgenommen habe...und wir haben darüber unter Kollegen auch schon gesprochen...eben habe ich es gewagt, mir ein Mini-Knoppers zu nehmen, da meint meine Kollegin: "Wolltest Du nicht abnehmen?" Im Geiste wäre ich ihr an die Gurgel gegangen, tatsächlich habe ich gesagt: "Auch, wenn man abnimmt, muss man sich was gönnen können!" Ich HASSE sowas!!! Warum muss man immer seinen Senf dazu geben?!? Was geht sie an, was ich esse und was ich nicht esse?!? Menno...
    • 0 0
    • 18. Jan 2019 08:39
    • Morgen zusammen!

      Berlietta mach dich nicht verrückt mit den Rechnern. Schau dass du in den Punkten bleibst und wenn welche übrig bleiben ist es auch egal (außer du würdest täglich 10 Punkte übrig lassen!). Und wenn du nicht so zügig ständig abnimmst ist das auch nicht so tragisch oder? Manchmal braucht er Körper eine Pause, wir sind ja keine Maschinen und nur weil wir eintragen, was wir essen heißt das nicht, dass es ständig steil bergab geht. Mach dich nicht verrückt, mach einfach weiter.

      Froschli hat völlig recht, man soll nicht gewaltsam seine Punkte aufessen und wenn etwas gar nicht schmeckt, dann tue ich das jetzt auch weg. Ich bin schließlich nicht der Abfalleimer der Familie! Bewußter einkaufen ist schon sehr wichtig!

      Gestern habe ich im 3sat einen Bericht übers Fasten gesehen und mich erinnert, dass ich das auch gemacht habe im Vorjahr und wie gut es mir tat! Und das werde ich wieder machen. Mein Plan (wie im Vorjahr): ab 18.00 Uhr nichts mehr essen und dann erst wieder um 8.00 Uhr oder 9.00 Uhr morgens. Dann sind das 14 oder 15 Stunden Essenspause und Ruhe für den Darm und die Leber, ja für den ganzen Körper :-)

      Gerade hat es bei uns angefangen zu schneien und kälter wird es auch wieder. Ich hatte letzte Nacht Halsschmerzen und bekämpfe es mir Salbeitee, wird schon.
      Euch einen schönen Tag!!!
      :-) Annja
    • 0 0
    • 18. Jan 2019 07:56
    • Guten Morgen zusammen! *wink*

      Berlietta, meines Wissens nimmst Du ab, wenn Du 80 % Deines Gesamtumsatzes zu Dir nimmst, als eine Differenz von 20 % lässt. Nur funktioniert das nicht bei jedem, denn jeder Mensch ist anders gestrickt. Daher kann man das meiner Meinung nach nur als Tendenz nehmen. Grundsatz für´s Abnehmen: Weniger essen, als der Körper verbraucht! - Tja, die Theorie kenne ich zur Genüge...bei mir ist die Ausführung die Baustelle! ;)

      Ich habe eine leichte Abnahme zu verzeichnen. Bin zufrieden, denn es ist besser, als Stillstand oder Zunahme. :) Aber ich werde jetzt mal schauen, was mein Körper so macht und mich täglich wiegen. Einfach aus Neugierde. Vielleicht ergibt sich daraus ja auch eine Tendenz, wann das Gewicht steigt und wann es sinkt...

      Dieses Wochenende muss mein Mann arbeiten, daher haben wir jetzt auch keine großartigen Pläne. Das Kind wird morgen Vormittag zu seinem Freund gehen und bis Nachmittag bleiben. Ich werde ein wenig im Haus "pusseln" und was sonst noch so anfällt. Wenn das Wetter schön ist (sprich trocken), mache ich ne schöne große Gassi-Runde mit unserem Hund. :)

      So, jetzt noch bis 12.30 Uhr arbeiten und dann - Wochenende!!!

      Ich wünsche Euch einen angenehmen und stressfreien Start in den Tag! :)
    • 0 0
    • 18. Jan 2019 07:33
    • Guten morgen zusammen,

      ich sehe das ähnlich wie ftje. Grundumsatz wäre regungslos im Bett liegen, die Punkte schliessen aber bereits ein, dass man sich ja überhaupt ein bisschen bewegt.
      Bin kein Ernährungsexperte, darum kann ich dir liebe Berlietta nur meine Beobachtungen schildern.
      Wenn ich in den Punkten war, aber diese mit viel Zucker, Kohlenhydraten etc gefüllt hatte, dann ging gewichtstechnisch gar nichts. (siehe November bis Dezember) Aus meiner Sicht sind da Punkte scheinbar auch nicht gleich Punkte für den Körper.
      Des weiteren habe ich, ähnlich wie Annja, mehr Augenmerk aufs "was esse ich" gelegt. Wenn mir etwas nicht schmeckt, dann esse ich nicht weiter. Ich fülle meine Punkte nicht, nur damit sie voll sind. Ich esse die Wurst nicht auf, nur damit sie weg kommt und nicht im Abfall landet. Auch der Einkauf erfolgt wesentlich bewusster. Aus meiner Sicht ist diese Panikmache mit Hungerstoffwechsel etwas, das nicht auf 2 Tage kommt. Schon gar nicht, wenn man von 5 Punkten übrig spricht. Bei mir ist das manchmal unter der Woche der Fall. Mach mir da aber keine Gedanken, weil ich nicht esse, nur um die Punkte zu füllen. Ich weiss ja, dass ich am Wochenende eh nicht mit den Punkten auskomm.
      Das sind jetzt so die Beobachtungen die ich bei meinem Körper gemacht habe. Jetzt tickt da ja auch jeder anders. Hast du deinen Körper schon genauer betrachtet, wie er auf andere Verhaltensweisen von dir reagiert?

      Der Freitag ist angebrochen und ich freue mich aufs Wochenende. Morgen steht ein gemütlicher Abend mit Freunden an und sonst keine großen Termine oder Verpflichtungen. Einfach Wochenende :-)

      liebe Grüße
      Froschli
    • 0 0
    • 17. Jan 2019 20:14
    • Hallo Berlietta
      Grundumsatz ist ja Ruhezustand. Aber wir bewegen uns ja. Putzen das Haus, gehen zur Arbeit usw. Das verbraucht ja Kalorien. Ich denke wir brauchen nicht drunter gehen. Sonst geht der Körper auf Sparflamme. Ich habe die ersten 2 Wochen gut abgenommen und dann 4 Wochen sehr wenig. Habe gemerkt das zu viele Kohlenhydrate mein Gewicht nicht gut tut. Esse jetzt nur am Morgen Brötchen. Ab Mittag gibt es bei mir hauptsächlich viel Gemüse, Salat mit Thunfisch, Putenbrust, Ei oder fettarmen Käse. Mageres Fleisch oder Fisch Quark mit Frucht. Schaffe gar nicht die Punkte so satt bin ich und ich nehme auch wieder ab.
      Diesen Tipp habe ich hier bekommen, als es bei mir auch nicht so lief. Du schaffst das, nur Mut.
      Liebe Grüße
    • 0 0
    • 17. Jan 2019 19:44
    • Huhu!

      Bei mir läuft es momentan überhaupt nicht gut. Obwohl ich in den Punkten bleibe (sogar meist etwa drunter), geht mein Gewicht täglich weiter rauf. Ich weiß wirklich nicht, woran das liegt. :(

      Sport habe ich zumindest einmal diese Woche geschafft. Hätte besser laufen können, aber ich hatte einfach keine Zeit. Nächste Woche ist mein Chef im Urlaub, da wird es hoffentlich besser.

      Hab schon überlegt, ob meine Punkte mit meinem Grundumsatz so passen, da bin ich total verunsichert. Je nach Rechner im Internet schwankt der Grundumsatz um 100 Kalorien. Aber egal wie, ich habe jetzt bei MM mehr Punkte, als wenn ich meinen Grundumsatz durch 50 teile. 4-6 Punkte (je nach Rechner) müsste ich bei mir abziehen, um nur auf meinem Grundumsatz zu bleiben. Zum Abnehmen muss man doch aber eigentlich weniger essen?

      Ich denke da liegt das Problem.... Oder die Rechner sind alle Mist. Wie ist da eure Erfahrung?

      LG
      Berlietta
    • 0 0
    • 17. Jan 2019 08:24
    • Guten Morgen,
      War gestern esstechnisch nicht mein Tag und mich ärgert das. Muss heute alles besser machen.

      Froschli, das mit dem Hosen-Shirt-Stil gehört bei vielen einfach so dazu, bei mir auch. Mich macht es wahnsinnig, wenn ich mich in ein Kostüm quetschen soll und das war selbst dann so als ich noch schlank war. Ich war bis zu meinem 27. Geburtstag immer sehr schlank und kannte Gewichtsprobleme nur von anderen. Oft frage ich mich was dann passiert ist. Aber ich glaube, wenn man anfängt nicht nur aus Hunger zu essen, sondern weil "Essenszeit" ist oder weil "es einem schmeckt", dann nimmt man zu, oder weil man zu viel kocht oder mit den Kindern "mit ißt".

      Ich habe in der letzten Zeit versucht etwas nur zu essen, wenn es mir wirklich schmeckt, wirklich schmeckt! Oft habe ich dann nur ein paar Bissen gegessen und gewußt, dass ich das nicht mehr kaufen werde. Und jetzt versuche ich eben mal nur zu essen, wenn ich Hunger habe, mir echt der Magen kracht. Mal sehen wie das klappt :-)

      Ich wünsche euch einen schönen Tag (bei uns scheint jedenfalls die Sonne!)
      :-) Annja
    • 0 0
    • 17. Jan 2019 08:11
    • Guten Morgen zusammen! *wink*

      Heike, ich finde es schon schwierig, sein Zielgewicht zu erreichen - aber noch viel schwieriger, um nicht zu sagen am schwierigsten, finde ich das Halten des Gewichts! Ich bin ja noch nicht an diesem Punkt, aber ich habe vor vielen Jahren mit WW abgenommen - und als ich aufhörte, an den Treffen teil zu nehmen und auch punktetechnisch schluderte, war es das dann - es kam, wie es kommen musste - ich habe wieder zugenommen, langsam aber stetig. Insofern bin ich mal gespannt, wie es wird, wenn ich mit MM mein Zielgewicht erreicht habe. Ich wünsche Dir jedenfalls viel Spaß hier im Forum und hoffe, dass Du Deinen Weg hier findest, an Dein Ziel zu kommen. ;)

      Froschli, der Abend gestern war sehr interessant. Es ging tatsächlich um ein Schlafsystem mit orthopädischem Charakter. Die Produkte waren ziemlich teuer, sollen aber auch lt. Hersteller 20 Jahre ohne Qualitätsverlust halten. Die Gäste haben superkuschelige Kuscheldecken als Geschenk bekommen. Die Gastgeberin für die "Party" ein Kissen- und ein Deckeninlet, beides zusammen hat einen Wert von ca. 500 €! *staun* Mag sein, dass die Sachen wirklich ihr Geld wert sind, aber absolut nicht in meinem Budget! Es war dennoch ein schöner, witziger und interessanter Abend und das steht für mich im Vordergrund! :)

      Heute muss ich bis 18 Uhr arbeiten, dabei würde ich mich gerade viel lieber in mein Bett kuscheln und schlafen, bin nämlich irgendwie müde. Aber statt dessen sitze ich jetzt im Büro und stürze mich in die Arbeit! *seufz*

      Ich wünsche Euch einen angenehmen und stressfreien Start in den Tag! :D
    • 0 0
    • 17. Jan 2019 06:47
    • Hallo ja was soll ich euch erzählen ich bin 54 Jahre verheiratet habe 2 Söhne arbeite als Kassiererin an einer Tanke habe vor ca 4 Jahren schon mal hier mitgemacht und war super stolz von auch mal wieder 101 kg auf 90 runter und alle Fehler die man machen kann gemacht und hoffe das ich diesesmal was lernen werde ich habe vollen Respekt vor jedem Kilo was ihr geschafft habt liebe Grüße heike
    • 0 0
    • 17. Jan 2019 06:21
    • Guten Morgen zusammen,

      witzig, das mit der Waage kenn ich auch, seitdem richte ich sie an den Fugen der Fliesen aus, damit sie immer gleich steht. Gibt mir zumindest das Gefühl, jetzt wiegt sie immer gleich richtig/falsch.

      @Pummelfee, und, war der Abend nach deinen Interessen?
      @Annja Klamottentechnisch bin ich auch eher leger und gemütlich unterwegs. Wobei ich feststelle: Leger und gemütlich wirkt bei schlankeren selten schlampig- bei übergewichtigen schneller, finde ich. Ich weiss nicht woran das liegt, das ist mir schon immer aufgefallen und ich hab mich da schon immer drüber geärgert.

      Gestern und vorgestern liefs essenstechnisch wieder viel besser, dieses ewige suchen nach da noch einer "Kleinigkeit" und dort noch etwas, hatte ich die letzten 2 Tage nicht. Hoffe das bleibt so. War die letzten zwei Tage auch wieder walken. Hm, da fällt mir auf: hängt das zusammen??? Muss ich direkt beobachten.

      Auf in einen neuen Tag, machen wir ihn zu einem Guten!
      Grüße Froschli
    • 0 0
    • 16. Jan 2019 14:28
    • Hallo ihr Lieben,
      Froschli, voll lieb! Das mit dem Schlittschuhlaufen war ein richtig schönes Erlebnis! Wer immer schlank ist, weiß gar nicht welche Einschränkungen man mit Übergewicht hat. Eine meiner schlanken Kolleginnen hat mal gemeint:"... ja, wenn man immer ein wenig aufpasst...." kann man gar nicht so fett werden, hat sie gemeint und einen Eiweiß-Shake geschlürft! Ich dachte mir: na dann pass auf, wenn du in die Wechseljahre kommst, dann siehst du selbst wie "einfach" es ist sein Gewicht auf optimal zu halten ;-) Mager ist sie ja nicht. So, musste mal böse sein, aber ich habe einfach ein paar über vierzigjährige Kolleginnen, bei denen immer der Lippenstift zum Nagellack passt und zu den Schuhen, immer perfekt geschminkt und tolle Klamotten - als ob man dadurch ein besserer Mensch wäre!

      Ich selber bin eben nicht so für schicke Kleidchen und Röckchen. Ich bin froh, wenn ich zwei Socken in gleicher Farbe anhabe und eine Hose, Shirt und Weste (mal warm, mal kalt, da muss Frau flexibel sein!). Bequem muss Kleidung sein, aber wie in einem Sack möchte ich auch nicht aussehen und auch weil es ungesund ist will und muss ich abnehmen.

      Und Claas, das mit der Waage kenne ich! Ich habe eine alte, aber gute Waage, die immer das gleiche anzeigt, egal, wo ich sie hinstelle. Aber ich habe zwei Wohnsitze. Und am Zweitwohnsitz wollte ich auch eine gute Waage. Habe drei Waagen gekauft, die überall ein anderes Gewicht angezeigt haben! Oh mein Gott! War ich verzweifelt! Dann endlich habe ich bei einem bekannten Onlinehändler die Multifun Smart Waage gekauft, die zwar immer um ein Kilo mehr anzeigt, als die alte Waage, aber dafür immer das Gleiche, egal wohin ich sie stelle! :-)

      So jetzt habe ich euch vollgequatscht! :-))))
      Liebe Grüße Annja :-)
    • 0 0
    • 16. Jan 2019 13:42
    • Hallo zusammen! *wink*

      Froschli, da kannst Du aber wirklich stolz auf Dich sein!!! Und dass Deine Kids sich so gefreut haben, ist wirklich rührend. Ich hätte wahrscheinlich Pipi in den Augen gehabt...

      Heute Abend bin ich bei einer Bekannten zum "Wenatex-Abend" eingeladen. Hat das schon mal jemand von Euch gehört? Hat wohl etwas mit Matratzen, Schlafsystemen etc. zu tun. Ich lass mich mal überraschen...

      Ernährungstechnisch betreibe ich gerade Schadensbegrenzung und hoffe, dass ich Freitag ein paar Gramm weniger habe.

      Ich wünsche Euch noch einen schönen restlichen Mittwoch. :)
    • 0 0
    • 15. Jan 2019 18:10
    • Hallo zusammen,

      war etwas stressig die letzten Tage, daher melde ich mich jetzt erst.
      Willkommen an alle Neuen, schön, dass ihr uns gefunden habt, ich fühle mich hier sehr wohl.

      Am Wochenende lief es bei mir leider auch gegensätzlich zur vorangegangenen Woche. Auf einmal hatte ich ständig das Gefühl hier und dort noch was essen zu müssen. Meine Punkte schmolzen dahin und beim Sport war ich nicht 1 mal. Dann waren wir am Sonntag unterwegs und sind bei McDonalds eingekehrt. Habe versucht mich am Riemen zu reissen, aber auch da schwinden die Punkte ja schneller als Eis in der Wüste... Naja, darum versuche ich nun Schadensbegrenzung. Wenn ich bei euch so lese, dann war euer Wochenende auch eher mit zu vielen Punkten belastet. Lasst uns jetzt wieder angreifen. Wäre doch gelacht!

      Ein Erlebnis hatte ich aber doch am Wochenende, was mich so richtig, richtig, richtig stolz gemacht hat. Vor 2 Jahren schon mal hatte ich versucht, nach vielen vielen Jahren, mal wieder Schlittschuh zu fahren. Es war schlicht mit dem Gewicht und keinerlei Muskulatur eine Tortur und mehr schlecht als recht. Nach 5 min hatten meine Beine, Sehnen etc keine Kraft mich auf den Schuhen zu halten. Damals dachte ich: bis zum nächsten Winter speckst du mal 20 kg ab. Aber passiert ist gar nichts und ich habe meinen Kindern gesagt: die Mama kann das einfach nicht und hat Angst. Sie haben gesagt: wir lernen es dir, Papa hat es uns ja auch gelernt. Und ich war innerlich zerissen, weil ich es einfach nicht gewagt hatte, mich nochmal aufs Eis zu trauen. So habe ich von draussen zugeschaut. Am Sonntag war ich wieder neben dem Eis und da dachte ich mir: Hey, du hast fast einen Zentner weniger, Muskulatur, wenn auch noch ausbaufähig, aber mehr als ich je hatte.... und was soll ich euch sagen: Ich habs probiert!!! Es hat geklappt. Nach wenigen Minuten bin ich wieder relativ sicher gefahren. Verflogen die Angst, dass der Schuh bricht unter meinem Gewicht, das Vertrauen in meinen Körper da, dass jetzt genug Muskeln da sind, mich zu halten, und weg die Angst, dass ich nach einem Sturz wie eine Biene am Boden liege und nicht mehr hoch komm. Ich war so stolz und das Schönste: Mama, es war heute das Allerschönste, dass DU mit am Eis warst. Du hast das soooo toll gemacht!
      Dafür lohnt sich doch wirklich alles!!

      Sorry, das musste ich jetzt loswerden.

      @Annja und Berlietta, ich komm grad vom walken. Gebt euch einen Ruck und kommt mit beim nächsten Mal. :-) Zusammen macht es mehr Spaß!

      Viele Grüße an alle
      Froschli