• Optionen

Weit weit Ü100er

    • 0 0
    • 29. Nov 2017 10:18
    • Ob ich "im Plan" bin, sehe ich Freitag...abends war es bei mir die letzten Tage etwas hektisch, so dass ich mein Abendessen nicht abgewogen habe sondern lediglich versucht habe, "normal" zu essen...also höchstens zwei Scheiben Brot und auf den Belag achten...danach nichts mehr essen...nur noch trinken. Ging auch auf, aber wie gesagt...das Ergebnis erfahre ich Freitag.
    • 0 0
    • 29. Nov 2017 10:04
    • Oh mann, Ihr seid alle so schön im Plan ... ich komm einfach nicht wieder rein. Und wenn ich´s mal gut schaffe, mach ich mir meistens später am Tag selbst ´nen dicken Strick durch meine schöne Rechnung....Aaarrrgh.
    • 0 0
    • 29. Nov 2017 09:14
    • Orange am Morgen, vertreibt Kummer und Sorgen...*schmatz*
    • 0 0
    • 29. Nov 2017 08:22
    • Hab sie auch schon angeschrieben vor einigen Tagen o.o

      Tandine? Alles okay??? Gib mal wenigstens kurz "laut" von Dir, dass wir wissen, dass alles okay ist...
    • 0 0
    • 29. Nov 2017 08:18
    • Habe gerade mal geguckt...der letzte Beitrag von Tandine war am 19.11.! Oje, hoffentlich ist alles okay bei ihr...ich glaube, ich schreibe sie mal an...vielleicht ist etwas passiert...

      Ich wünsche Euch dennoch einen schönen und stressfreien Start in den Tag! :)

      Kathrin: Ich freue mich sehr für Euch, dass es geklappt hat und Ihr nun in Eurem Eigenheim seid. Jetzt könnt Ihr ganz in Ruhe weiter wurschteln, ohne Druck. Ich denke mir, das erste Weihnachten im Eigenheim wird bestimmt ein Highlight für Euch werden! :D
    • 0 0
    • 29. Nov 2017 07:59
    • WOW Kathrin, endlich im eigenen Heim! Ich freu mich für Dich und Deine Lieben!

      Weiß jemand, was mit Tandine ist? Hab ich wieder was verpasst und sie ist im Urlaub?
      Sie schreibt gar nichts mehr die letzten Tage....
    • 0 0
    • 28. Nov 2017 19:40
    • Hallo ihr Lieben!

      Endlich habe wieder mal Zeit mich hier auch zu Wort zu melden. Die letzten zwei Wochen waren sehr turbulent. Kind krank mit einer Virusinfektion im Mund. Mann krank, erst Erkältung vom Arbeitskollegen und dann noch den Virus von Sohnemann oben drauf. ABER, trotz aller Wiedrigkeiten haben wir es pünktlich zum Einzugstermin geschafft und "wohnen" nun seit Samstag in unserem Eigenheim. Meine Küche ist seit gestern Funktionsfähig. Wenn Junior gleich tief und fest schläft, wird noch die Küchenrückwand installiert und morgen werden dann hoffentlich noch die Hängeschränke aufgehangen. Dann sind auch die letzten Kartons ausgepackt und komme auch mal wieder zur Ruhe.

      Und nun zum schönsten: Ich LIEBE meine neuen E-geräte in der Küche. Das Induktionskochfeld ist der Knaller!
    • 0 0
    • 28. Nov 2017 16:20
    • So kann man es natürlich auch machen ;) *ich liebe Grünkohl, hätte aber gemeckert und Kartoffelsalat eingefordert*
      *Das-war-immer-so-das-muss-immer-so-bleiben-und-ich geh-da-nicht-von-ab*
      Bei uns bin ich ja die Küchenfee - somit: keine Chance !!! :P und meine Mutti macht eh was Vatl und ich lieber mögen und Schwiema ist da immer ganz pflegeleicht: Da sie immer Angst hat, was nicht hinzubekommen (jetzt auch mit Ihrem Braten am 1. Weihnachtstag - sie ist schon ganz aufgeregt) ...macht sie es sich Heiligabend dann natürlich einfach.... :)
    • 0 0
    • 28. Nov 2017 15:58
    • Hallo ihr Lieben :)

      Bei uns war es auch von jeher Tradition an Heiligabend Kartoffelsalat und Würstchen. Und zwar mit dem Kartoffelsalatrezept meiner Mutter (ist einfach das beste). Aber ich hatte das so satt (nicht den Kartoffelsalat), aber dieses 'an Heiligabend muss aber doch' - und das von meinem Mann, der Weihnachten ohnehin nicht mag...

      Letztes Jahr hab ich mich einfach frecherweise in die Küche gestellt und Grünkohl gekocht (ihr erinnert euch, meine beiden lassen dafür alles stehen und liegen :D ) und seltsamerweise kam kein einziges Gemurre, von wegen 'wo ist der Kartoffelsalat und wo sind die Würstchen' *kicher*

      Bereits letzten Monat wurde ich gefragt, ob ich Heiligabend wieder unsere neue Tradition fortführe *lach*
    • 0 0
    • 28. Nov 2017 12:49
    • Tradition ist eben Tradition - und wenn da einer was anderes möchte --- hat er eben Pech gehabt.
      So in etwa ist es auch bei uns :) Meine Mutter, mein Männe und sogar Schwiema hätten kein Problem mit mal was anderem .... aber dann kommen Fred und Fred´s Tochter: NEIN!!! Kartoffelsalat. Und da unsere Stimmen doppelt zählen, sind die anderen 3 überstimmt :)
      Vielleicht - aber auch nur vielleicht - werde ich meine Meinung irgendwann mal ändern --- aber wer daran glaubt, hat selber schuld ;D *grins*
    • 0 0
    • 28. Nov 2017 12:22
    • Meine Familie kommt aus Hessen und da gab es zum Heilig Abend entweder Würstchen und Kartoffelsalat oder Kassler mit Sauerkraut und Kartoffelpüree. Seit ich Weihnachten nur noch mit der Familie meines Mannes verbringe (meine Eltern sind nicht mehr da), gibt es zu Heilig Abend jedes Jahr Schaschlik mit diversen Soßen und Baguette dazu. Ich persönlich hätte nichts dagegen, mal was anderes zu essen...aber da stoße ich bei der Gegenseite auf Granit! Nix da, was anderes als Schaschlik kommt nicht auf den Tisch! Und da ich ja nicht die Köchin in unserer Familie bin und was das angeht nix zu melden habe, füge ich mich der Mehrheit. Ist ja auch lecker, da will ich gar nichts sagen...aber mir persönlich würde Abwechslung besser gefallen. *seufz*
    • 0 0
    • 28. Nov 2017 12:19
    • Ja, Würstchen und Kartoffelsalat - ist bei uns auch nicht anders, ist so und bleibt so. Aufgefahren wird auch bei uns am 1. und 2. Weihnachtsfeiertag...
    • 0 0
    • 28. Nov 2017 11:59
    • So geht's mir auch. KEIN Millimeter!!!!
      Vielleicht irgendwann. Aber noch glaube ich nicht dra. :-)))))
    • 0 0
    • 28. Nov 2017 11:30
    • Guck, jede Familie hat so Ihr "Heilig-Abend-Essen"....Ich geh von der Kartoffelsalat-Tradition auch nicht mal einen Millimeter von weg...das war immer so und das bleibt so. Mein Männe würde das auch mal ändern wollen ... aber "nicht mit Willi" (mein Spitzname zuhause...hat was mit Biene Maja zu tun, der Willi schläft ja auch immer sofort überall ein :D). Vielleicht ändere ich ja mal irgendwann meine Meinung was den Kartoffelsalat angeht - aber...derzeit eher nicht :D
    • 0 0
    • 28. Nov 2017 11:01
    • So, jetzt darf ich auch mitreden.
      Dekoration ist erfolgreich abgeschlossen und ich bin sehr zufrieden mit mir.
      Habe gestern noch den Weihnachtsbaum ausgesucht. Den können wir dann kurz vor Heiligabend abholen.
      Mein Mann bekommt jedesmal die Krise, wenn er "vor vollendete Tatsachen" gestellt wird.
      Wobei ich denke, nach 30 Jahren müsste er doch wissen, was ihn erwartet: ein GROßER Baum. ;-)

      Das Essen Heiligabend ist immer gleich (habe ich von meinen Eltern übernommen). Verschiedene Sorten Brot und dazu frischen geräucherten Fisch in allen Variationen.
    • 0 0
    • 28. Nov 2017 08:35
    • Wir selber schenken uns nichts - unseren Eltern, die keine Geschenke mehr wollen, backe ich seit einigen Jahren immer je eine riesen Dose Weihnachtskekse. Wir bekommen von unseren Eltern jeder einen Umschlag in die Hand mit etwas Geld drin. Da wir keine Kinder haben, brauchen wir das alles nicht so zelebrieren. Dennoch sind wir Weihnachts-Junkies und die Stimmung ist immer schön. Wir wechseln jedes Jahr Heiligabend und 1. Weihnachtstag mit dem Essen, jedes Jahr ist einer "dran" - dieses Jahr Heiligabend bei meinen Eltern, und 1. Weihnachtstag kocht meine Schwiema. Letztes Jahr haben wir am 1. Weihn.Tag Hirschbraten gemacht. So wechselt das immer, da unseren "Olds" immer wichtig ist, dass jeder was beiträgt, und sie immer meinen "wenn ich da zum essen hingeh, muss ich auch was kochen und einladen"...so bleibt es immer gerecht verteilt, jeder ist mal dran und eine Partei hat sogar einmal ganz "frei" (dieses Jahr wir, wir dürfen uns überall "durchfressen")...
      Mit Kindern wäre es natürlich umso schöner, mit Gedichten, aufgeregten Kinderaugen - aber das ist uns nicht vergönnt und so ist es auch immer sehr schön und harmonisch :)
      Heiligabend gibt es seit eh und je Kartoffelsalat, Fisch (Lachs, Räucherkram - ess ich alles nicht...mag ich alles nicht) und für mich Würstchen. 1. Weihnachtstag wird dann "aufgefahren".
      Freu mich schon - kam gestern in unsere Straße reingefahren und vorne an gleich unser schön beleuchtetes Häuschen....
    • 0 0
    • 28. Nov 2017 07:55
    • Guten Morgen zusammen. *wink*

      Angelet, das ist auch ein schönes Ritual. Wir packen auch nicht gleichzeitig aus, sondern der Reihe nach. Der Jüngste fängt immer an (weil wegen Ungeduld und so *grins*), der Älteste ist der Letzte. Wir sitzen dann in gemütlicher Runde und bewundern die einzelnen Geschenke. Natürlich wird vorher vor dem Tannenbaum gesungen, meist die klassischen Weihnachtslieder. Dieses Jahr möchte Junior mal versuchen, ein kleines Gedicht vorzutragen...ob er das mit 7 Jahren so gut hinbekommt, werden wir sehen. ;)
    • 0 0
    • 27. Nov 2017 18:05
    • Danke schön *knuddel*

      Zum Frühstück krieg ich das nicht runter, da brauch ich mein Brot oder Brötchen. Ich bin ja so ein Typ, ich lass jedes warme Essen stehen, wenn ich dafür eine leckere Stulle verputzen kann :D
      Aber vor der Arbeit, da ist das perfekt. Ich arbeite ja abends und ca. zwei Stunden vorher dieses Müsli und ich hab keinen Hunger während der Arbeit. Appetit schon, aber das hab ich ja immer...vor allem, weil immer so leckere Sachen an mir vorbeifahren. Wer mich noch nicht kennt: ich arbeite am Fließband ;) auch Kassiererin genannt; bei unserem Edeka :)

      Wir haben zu Heiligabend ein anderes Ritual, das hab ich eingeführt, als mein Ableger noch klein war. Ich fand das nie schön, das alle zugleich ihre Geschenke aufgerissen haben, denn so kann man die ja gar nicht richtig würdigen. Zu Beginn haben wir gewürfelt und jeder der eine sechs hatte, durfte ein Geschenk unter dem Baum hervorziehen und demjenigen geben, für den es bestimmt war. Der hat das dann in aller Ruhe ausgepackt und danach ging es weiter. Mittlerweile spielen wir eins unserer schnelleren Lieblingsspiele und der Gewinner darf ein Geschenk aussuchen. So geht es immer weiter, bis alles ausgepackt ist :)
    • 0 0
    • 27. Nov 2017 13:30
    • Angelet *freu* *hüpf* Schön, von Dir zu lesen! Und noch viel schöner, dass Du so einen tollen Urlaub hattest! :D

      Ich war gerade in der Mittagspause draußen...Boa, war das ärgerlich. Ich habe meinem Kind versprochen, seinen Wunschzettel heute an den Weihnachtsmann zu schicken. Joa...die Schlange in der Post war gar nicht mal so kurz...ich stand tatsächlich ca. 15 Minuten, bis ich dran kam. Dann musste ich wo anders an den Bankautomaten, weil ohne Geld kann ich nicht tanken. Wieder drei Leute vor mir, die auch nicht wirklich die Schnellsten waren. Dann noch fix zum Ecenter, was zu essen für Mittag holen und Milch für morgen früh. Drei Kassen und alle rappelvoll. *grummel* So wollte ich meine Pause eigentlich nicht verbringen...
    • 0 0
    • 27. Nov 2017 13:28
    • Oh, schön, Du bist wieder daaaa :)
      Also bei uns schmückt mein Männe den Baum immer (weil sein Vater das auch so gemacht hat) - auch den bei SchwieMa, da sein Vater vor über 20 Jahren verstorben ist....er macht immer ein riesen TamTam und ich "muss" immer auf dem Sofa dabei sitzen, ihm Mandarinen schälen und dazu läuft Weihnachtsmusik ... das ist unsere Weihnachtsbaum-Tradition - und den Baum wird es auch immer geben, da wir beide totale Weihnachtsfans sind.....

      Eine schöne Geschichte aus den Kindertagen meines Mannes: Die Krippe (von seinem Vater selbst gebaut) steht jedes Jahr bei uns nun unter dem Baum. Damals hat sein Vater ihm erzählt, wenn er ganz leise ist, könne er um Mitternacht hören, wie die Figuren sich unterhalten...und als Knirps ist er damals dann vor der Krippe eingeschlafen, weil er unbedingt hören wollte, wie die Figuren sprechen....Süß, ne?

      ONO ist mein neues Lieblingsfrühstück, das gibt´s momentan täglich unter der Woche - sogar für meinen Männe (nicht zu fassen, oder? sonst heißt es immer "nee, das ist bestimmt nix" .... "nee, das ist mir zu gesund" .... "nee, ich bleib bei Toast")