• Optionen

Weit weit Ü100er

    • 0 0
    • 29. Nov 2017 13:34
    • Angelet, das hast Du wirklich toll geschrieben. Ich finde leider nicht immer die passenden Worte, aber Du hast sie ja gefunden. :)
      Carola, wenn es Dich tröstet...zwischendurch muss ich wirklich kämpfen, um mir nicht auch was zwischendurch einfach reinzuzwiebeln. Dann drehen sich meine Gedanken nur ums Essen. Ich versuche dann, mich abzulenken. Oder ich trinke etwas. Es ist manchmal wirklich hart, von den Süßigkeiten weg zu bleiben bzw. sie in Maßen anstatt in Massen zu essen...
    • 0 0
    • 29. Nov 2017 12:50
    • Ihr seid lieb!!! DANKE für den Zuspruch :)
      Aber ehrlich, vor dem "großen K" vor 8 Jahren bin ich nie so quer gelaufen. Da habe ich WeightWatchers mit Erfolg durchgezogen und das was ich jetzt mache ... das wäre nie passiert. Aber gut. Ich weiß es ja selbst.
      Was so´ne Sch....Krankheit anrichten kann mit der Psyche, und das, obwohl ich noch nichtmal das "volle Programm" durchlaufen musste....
    • 0 0
    • 29. Nov 2017 12:42
    • Hallo ihr Lieben,

      Carola, ganz ehrlich? Mach dich nicht fertig. Ja, dieses ferngesteuerte suchen nach Nervennahrung ist überaus lästig - und ich denke, dass kennen wir alle mehr oder weniger gut. Das wichtigste ist doch, dass du trotzdem nicht aufgibst! Du versuchst es immer wieder und vielleicht wird das auch immer so sein - was soll's? Solange du nicht aufgibst, macht das gar nichts. Wir sind alle nicht diszipliniert, sonst wären wir nicht hier in dieser Gruppe, sondern in einer 'ich bin so fett, ich krieg meine 38er Jeans nicht mehr zu'-Gruppe.
      Wichtig ist, dass du so weitermachst. Also nicht aufgeben, es immer wieder versuchen - denn wenn du das nicht machen würdest, hättest du in diesen gut sechs Monaten nicht sieben Kilo ab- sondern zugenommen...vielleicht sogar mehr.
      Das schöne ist doch, dass wir dich verstehen und das nachvollziehen können. Das es uns oft nicht anders geht. Und das wir uns hier Luft verschaffen können, in dem wir Frust ablassen, jammern, klagen, meckern und was uns noch so einfällt. Immer raus damit - und einen Tag nach dem anderen leben. :D
    • 0 0
    • 29. Nov 2017 12:21
    • Hast Du kein "Ventil", um die negativen Dinge aus Deinem Kopf "rauspusten" zu können? Versuch doch mal, in Dich reinzuhören...vielleicht liegt die Antwort vor Dir und Du hast sie nur noch nicht gesehen...ich drücke Dir die Daumen, dass Du den Weg bald wieder findest und in die richtige Richtung gehst...nämlich Richtung "Mir geht´s gut und das ist auch gut so!" ;) Fühl Dich mal von mir ganz lieb gedrückt! *umärmel*
    • 0 0
    • 29. Nov 2017 11:26
    • Naja - aber so "quer" wie ich im Moment - und ich komm so gar nicht mehr rein in den Plan. Teilweise "böswillig" mit Vorsatz wandert Schoki in den Mund oder Chips oder oder oder....Glaube der Hinterkopf ist derzeit wieder sehr "voll" mit anderen negativen Dingen, daran kann man immer mein Essverhalten (und die "Fernsteuerung") erkennen...
    • 0 0
    • 29. Nov 2017 10:18
    • Ob ich "im Plan" bin, sehe ich Freitag...abends war es bei mir die letzten Tage etwas hektisch, so dass ich mein Abendessen nicht abgewogen habe sondern lediglich versucht habe, "normal" zu essen...also höchstens zwei Scheiben Brot und auf den Belag achten...danach nichts mehr essen...nur noch trinken. Ging auch auf, aber wie gesagt...das Ergebnis erfahre ich Freitag.
    • 0 0
    • 29. Nov 2017 10:04
    • Oh mann, Ihr seid alle so schön im Plan ... ich komm einfach nicht wieder rein. Und wenn ich´s mal gut schaffe, mach ich mir meistens später am Tag selbst ´nen dicken Strick durch meine schöne Rechnung....Aaarrrgh.
    • 0 0
    • 29. Nov 2017 09:14
    • Orange am Morgen, vertreibt Kummer und Sorgen...*schmatz*
    • 0 0
    • 29. Nov 2017 08:22
    • Hab sie auch schon angeschrieben vor einigen Tagen o.o

      Tandine? Alles okay??? Gib mal wenigstens kurz "laut" von Dir, dass wir wissen, dass alles okay ist...
    • 0 0
    • 29. Nov 2017 08:18
    • Habe gerade mal geguckt...der letzte Beitrag von Tandine war am 19.11.! Oje, hoffentlich ist alles okay bei ihr...ich glaube, ich schreibe sie mal an...vielleicht ist etwas passiert...

      Ich wünsche Euch dennoch einen schönen und stressfreien Start in den Tag! :)

      Kathrin: Ich freue mich sehr für Euch, dass es geklappt hat und Ihr nun in Eurem Eigenheim seid. Jetzt könnt Ihr ganz in Ruhe weiter wurschteln, ohne Druck. Ich denke mir, das erste Weihnachten im Eigenheim wird bestimmt ein Highlight für Euch werden! :D
    • 0 0
    • 29. Nov 2017 07:59
    • WOW Kathrin, endlich im eigenen Heim! Ich freu mich für Dich und Deine Lieben!

      Weiß jemand, was mit Tandine ist? Hab ich wieder was verpasst und sie ist im Urlaub?
      Sie schreibt gar nichts mehr die letzten Tage....
    • 0 0
    • 28. Nov 2017 19:40
    • Hallo ihr Lieben!

      Endlich habe wieder mal Zeit mich hier auch zu Wort zu melden. Die letzten zwei Wochen waren sehr turbulent. Kind krank mit einer Virusinfektion im Mund. Mann krank, erst Erkältung vom Arbeitskollegen und dann noch den Virus von Sohnemann oben drauf. ABER, trotz aller Wiedrigkeiten haben wir es pünktlich zum Einzugstermin geschafft und "wohnen" nun seit Samstag in unserem Eigenheim. Meine Küche ist seit gestern Funktionsfähig. Wenn Junior gleich tief und fest schläft, wird noch die Küchenrückwand installiert und morgen werden dann hoffentlich noch die Hängeschränke aufgehangen. Dann sind auch die letzten Kartons ausgepackt und komme auch mal wieder zur Ruhe.

      Und nun zum schönsten: Ich LIEBE meine neuen E-geräte in der Küche. Das Induktionskochfeld ist der Knaller!
    • 0 0
    • 28. Nov 2017 16:20
    • So kann man es natürlich auch machen ;) *ich liebe Grünkohl, hätte aber gemeckert und Kartoffelsalat eingefordert*
      *Das-war-immer-so-das-muss-immer-so-bleiben-und-ich geh-da-nicht-von-ab*
      Bei uns bin ich ja die Küchenfee - somit: keine Chance !!! :P und meine Mutti macht eh was Vatl und ich lieber mögen und Schwiema ist da immer ganz pflegeleicht: Da sie immer Angst hat, was nicht hinzubekommen (jetzt auch mit Ihrem Braten am 1. Weihnachtstag - sie ist schon ganz aufgeregt) ...macht sie es sich Heiligabend dann natürlich einfach.... :)
    • 0 0
    • 28. Nov 2017 15:58
    • Hallo ihr Lieben :)

      Bei uns war es auch von jeher Tradition an Heiligabend Kartoffelsalat und Würstchen. Und zwar mit dem Kartoffelsalatrezept meiner Mutter (ist einfach das beste). Aber ich hatte das so satt (nicht den Kartoffelsalat), aber dieses 'an Heiligabend muss aber doch' - und das von meinem Mann, der Weihnachten ohnehin nicht mag...

      Letztes Jahr hab ich mich einfach frecherweise in die Küche gestellt und Grünkohl gekocht (ihr erinnert euch, meine beiden lassen dafür alles stehen und liegen :D ) und seltsamerweise kam kein einziges Gemurre, von wegen 'wo ist der Kartoffelsalat und wo sind die Würstchen' *kicher*

      Bereits letzten Monat wurde ich gefragt, ob ich Heiligabend wieder unsere neue Tradition fortführe *lach*
    • 0 0
    • 28. Nov 2017 12:49
    • Tradition ist eben Tradition - und wenn da einer was anderes möchte --- hat er eben Pech gehabt.
      So in etwa ist es auch bei uns :) Meine Mutter, mein Männe und sogar Schwiema hätten kein Problem mit mal was anderem .... aber dann kommen Fred und Fred´s Tochter: NEIN!!! Kartoffelsalat. Und da unsere Stimmen doppelt zählen, sind die anderen 3 überstimmt :)
      Vielleicht - aber auch nur vielleicht - werde ich meine Meinung irgendwann mal ändern --- aber wer daran glaubt, hat selber schuld ;D *grins*
    • 0 0
    • 28. Nov 2017 12:22
    • Meine Familie kommt aus Hessen und da gab es zum Heilig Abend entweder Würstchen und Kartoffelsalat oder Kassler mit Sauerkraut und Kartoffelpüree. Seit ich Weihnachten nur noch mit der Familie meines Mannes verbringe (meine Eltern sind nicht mehr da), gibt es zu Heilig Abend jedes Jahr Schaschlik mit diversen Soßen und Baguette dazu. Ich persönlich hätte nichts dagegen, mal was anderes zu essen...aber da stoße ich bei der Gegenseite auf Granit! Nix da, was anderes als Schaschlik kommt nicht auf den Tisch! Und da ich ja nicht die Köchin in unserer Familie bin und was das angeht nix zu melden habe, füge ich mich der Mehrheit. Ist ja auch lecker, da will ich gar nichts sagen...aber mir persönlich würde Abwechslung besser gefallen. *seufz*
    • 0 0
    • 28. Nov 2017 12:19
    • Ja, Würstchen und Kartoffelsalat - ist bei uns auch nicht anders, ist so und bleibt so. Aufgefahren wird auch bei uns am 1. und 2. Weihnachtsfeiertag...
    • 0 0
    • 28. Nov 2017 11:59
    • So geht's mir auch. KEIN Millimeter!!!!
      Vielleicht irgendwann. Aber noch glaube ich nicht dra. :-)))))
    • 0 0
    • 28. Nov 2017 11:30
    • Guck, jede Familie hat so Ihr "Heilig-Abend-Essen"....Ich geh von der Kartoffelsalat-Tradition auch nicht mal einen Millimeter von weg...das war immer so und das bleibt so. Mein Männe würde das auch mal ändern wollen ... aber "nicht mit Willi" (mein Spitzname zuhause...hat was mit Biene Maja zu tun, der Willi schläft ja auch immer sofort überall ein :D). Vielleicht ändere ich ja mal irgendwann meine Meinung was den Kartoffelsalat angeht - aber...derzeit eher nicht :D
    • 0 0
    • 28. Nov 2017 11:01
    • So, jetzt darf ich auch mitreden.
      Dekoration ist erfolgreich abgeschlossen und ich bin sehr zufrieden mit mir.
      Habe gestern noch den Weihnachtsbaum ausgesucht. Den können wir dann kurz vor Heiligabend abholen.
      Mein Mann bekommt jedesmal die Krise, wenn er "vor vollendete Tatsachen" gestellt wird.
      Wobei ich denke, nach 30 Jahren müsste er doch wissen, was ihn erwartet: ein GROßER Baum. ;-)

      Das Essen Heiligabend ist immer gleich (habe ich von meinen Eltern übernommen). Verschiedene Sorten Brot und dazu frischen geräucherten Fisch in allen Variationen.