• Optionen

Unser Ziel: minus 20 kg und sich wieder wohlfühlen

    • 0 0
    • 01. Nov 2016 10:56
    • Martha, super, dass du uns gefunden hast und nochmals: viel Erfolg auf deinem Abnehmweg.

      Ja, ich finde schon, dass es angenehm ist, zu einer Gruppe dazu zu gehören mit Mitgliedern, die man schon eine Zeitlang "kennt". Mir hilft es, von den Erfolgen und Schwierigkeiten der anderen zu lesen und manchmal kann ich auch einen Rat geben, den ich dann oft selber auch befolge. Ihr kennt das ja auch, sich selber Ratschläge zu erteilen ist nicht ganz einfach, aber von anderen nimmt man es ganz gerne an.

      Heidi habe ich eben eine PN geschrieben, damit sie wieder bei uns mitlesen kann, hier nützen die Ratschläge ja nichts, weil sie es nicht lesen kann. Solltet ihr auch einmal dieses Problem haben, dass ihr nur bis Seite 20 lesen könnt, dann müsst ihr ganz oben "Neueste Beiträge zuerst" einstellen, dann klappt's wieder.

      Wellenläufer, das mit dem Aufschreiben ist tatsächlich spannend. Dass Leute, die ihr Tagebuch gewissenhaft führen, schlanker sind, ist doch sehr interessant. Irgendwie hat der Körper da scheinbar eine Sperre eingebaut, man will sich das einfach nicht eingestehen, dass man soviel isst, oder? Allerdings muss man ja bei Statistiken immer genau hinsehen. Kann es vielleicht sein, dass nur sowieso schon schlanke Leute ihr Tagebuch gewissenhaft und dauerhaft führen???? Ist mir eben nur so als Gedanke gekommen.

      Nichtsdestotrotz, ich bin eine Verfechterin des genauen Tagebuchführens hier bei MM und weiß um die Notwendigkeit. Führe ich es nicht, schleichen sich hier und da kleine Sünden ein, die man im Hirn gar nicht abspeichert, dass man sie gegessen hat. Ich habe z.B. heute früh (vor dem Frühstück) am Hefezopf genascht- ich werd's gleich mal eintragen, damit ich es bei den folgenden Mahlzeiten einberechnen kann.

      Bei uns hier im Süden ist heute Feiertag, daher geht alles ein Bisschen ruhiger. Der leichte Nebel macht den Tag zu einem echten Allerheiligen wie man ihn sich landläufig vorstellt. Nur den Wintermantel braucht man noch nicht.
    • 0 0
    • 01. Nov 2016 09:31
    • Ich denke auch, dass Tagebuch führen der Weg zum dauerhaften Erfolg ist. Einmal über den Punkten zu sein, ist nicht schlimm, trage das aber auch ein. Damit behalte ich den Überblick und laufe nicht Gefahr, nach einem Tag über den Punkten am nächsten Tag denselben Schlendrian fortzuführen. Für eine Zwischenphase, in der man nicht abnimmt, sollte man, finde ich, deshalb trotzdem aufschreiben. Dann läuft einfach alles weniger aus dem Ruder, zumindest wenn man sich von der Waage leicht frustrieren lässt. Ich habe kein Smartphone und trage demnach alles über den Browser ein. Morgens bin ich noch zu Hause, da mache ich unmittelbar Eintragungen. Falls ich weiß, was ich mittagas unterwegs esse, wird's auch schon morgens eingetragen. Danach mache ich, wenn ich nach Hause komme, nochmal Nachträge bzw. Plane damit Kaffeesnack oder Abendessen. Bisher funktioniert das, ich habe auch das Gefühl, dass sich da eine Routine eingestellt hat.

      Martha, herzlich willkommen bei uns! :) Wenn man gewissenhaft alle Lebensmittel einträgt, läuft die Abnahme fast von selbst. Anfangs purzeln die Pfunde schneller, aber wenn es mühsamer wird, lass' dich davon nicht unterkriegen. Deshalb sind wir schließlich hier, um uns gegenseitig Mut zu machen und zu unterstützen. Viel Erfolg!
      Heidi, schön, von dir zu hören! :) Es ist erleichternd zu lesen, dass dein Mann wohlauf ist und du deine Zahn-OP auch hinter dich gebracht hast. Ich kann dir auch nur ans Herz legen, trotzdem Tagebuch zu führen, auch wenn man es vielleicht anfangs nicht zu streng nimmt mit den Punkten. Statistiken zufolge sind Menschen schlanker, die aufschreiben, was sie essen, selbst wenn sie keine Kalorien zählen. Das finde ich spannend. Zu deinem Problem mit den Seiten kann ich leider auch nichts sagen. Das ist mir selbst ein Rätsel...Fühle dich gegrüßt!
    • 0 0
    • 01. Nov 2016 09:13
    • Hallo ihr Lieben,

      ich lese gerne eure Beiträge,kann es jetzt aber nicht mehr,weil es hier nur bis Seite 20 geht.
      Wer hilft?

      Im Moment habe ich noch nicht wieder den Dreh.Ich denke,daß ich ab Januar wieder hier bei euch weitermache und bis dahin versuche ich mein Gewicht zu halten.
      Mein Mann hat alles gut überstanden und ich hab eine Zahn-OP hinter mir,bekomme Inlays.Ansonsten alles gut.
      Herzliche Grüße an euch alle.
      Heidi
    • 0 0
    • 01. Nov 2016 07:54
    • Guten Morgen alle zusammen, die lilalai hat mich sehr nett eingeladen, mich euch anzuschließen. Bei mir ist das Ziel Minus 24,9kg. Meine vorletzte Hürde möchte ich Angriff nehmen. Mein großes Ziel ist, mich bis zur Rente zu halbieren. Und wenn das klappt vielleicht zum Normalgewicht zu kommen. Nun werde ich mich mal etwas einlesen.

      LG von Martha
    • 0 0
    • 01. Nov 2016 06:46
    • Pitti, ich trage meine Speisen am Laptop ins Tagebuch ein. Ich empfinde es auch in der Zwischenzeit nicht mehr als Last, weil ich jetzt relativ geübt bin, viele Speisen auch als Favoriten gespeichert hab und die dann flott eintragen kann.

      Manchmal trage ich auch schon die geplanten Speisen für den nächsten Tag ein, wenn ich weiß, was ich z.B. mit zur Arbeit als Mittagessen nehme. Das entspannt die Lage auch und ich brauche am Abend dann nur noch die zusätzlichen Dinge, wie z.B. einen Cappuccino eintragen. Vor dem Abendessen trage ich aber meistens ein, damit ich weiß, wie viele Punkte mir noch bleiben.

      Ich halte das Eintragen für das A und O von MM, daher bin ich in dieser Hinsicht auch ausgesprochen konsequent.
    • 0 0
    • 31. Okt 2016 13:20
    • Hallo zusammen,

      ich komme leider nicht immer dazu, meine Speisen und Getränke einzutragen. Habt ihr hierfür eine App auf dem Handy? Das würde mir die Sache erleichtern, weil ich nicht immer am PC sitze. Leider kann ich auch nicht die vielen Beiträge immer nachhalten. Und flups ist man nicht mehr so richtig im Thema. Aber auch hier bleib ich am Ball. Ansonsten läuft es, sag ich mal. Gebe mir Mühe, auch wenn es manchmal schwer fällt.
      Lieben Gruß an alle
    • 0 0
    • 30. Okt 2016 18:26
    • Nanu herzlich willkommen
      Ennasus und Lilalali na seht ihr es geht bergab , egal wie viel Hauptsache die Richtung stimmt.
      Mirabelle vielen Dank für deine Energie, ist angekommen :-)
      Wellenläufer Glückwunsch zur Waage war bestimmt ne gute Entscheidung
      Ich war das ganze Wochenende nur unterwegs und heute zum Brunchen und habe mich total gefreut wie diszipliniert Ich mich heute am Bufet verhalten habe.
      Wünsche allen einen schönen Sonntagabend
    • 0 0
    • 30. Okt 2016 17:42
    • Ennasus und lila, ich freue mich für eure kleinen Erfolge! :) Da kann die neue Woche mit ihren Herausforderungen kommen.
      Nanuk, herzlich willkommen bei uns! Ich wünsche dir viel Durchhaltevermögen und Freude mit MM! :)
    • 0 0
    • 30. Okt 2016 15:44
    • Hallo nanuk,

      schön, dass du zu uns gefunden hast. Hast du gerade erst angefangen oder bist du schon eine Weile bei MM und hast schon erste Erfolge?
      Wie auch immer, ich wünsche dir ganz viel Motivation und natürlich gute Erfolge.
    • 0 0
    • 30. Okt 2016 12:05
    • Hallo ich würde mich euch gerne anschließen. Ich bin 34 Jahre alt und habe 2 Kinder Mut den beiden habe ich 20 kg geschenkt bekommen. Das ist jetzt 8 Jahre her und nun müssen die mal endgültig wieder weg.
      Ich wiege noch 89,4 kg und möchte auf 75 kg mindestens wieder runter. Wobei mein Wohlfühlgewicht immer 70 kg waren.
      Meine Leidenschaft sind Hunde und Pferde so dass die Bewegung bei mir eigentlich nicht zu kurz kommt.
    • 0 0
    • 30. Okt 2016 07:29
    • Da freu ich mich für dich ennasus.

      Ich habe mich heute auch nochmal gewogen und es sind auch wieder 300 gr weniger. Nicht viel, aber immerhin. Ich will nicht klagen, lieber wenig runter als viel rauf. Immerhin bin ich jetzt bei einer Abnnahme von 18,5% von den als Ziel gesetzten 20 kg. Da freue ich mich drüber und hoffe weiter, bald die wunderschöne 5kg-Schärpe zu erreichen.
    • 0 0
    • 30. Okt 2016 06:58
    • Habe mich heute noch mal gewogen: - 1,1 kg zu Freitag, also 200 g weniger als letzte Woche:) Lilalali du hast recht, jetzt gehe ich motivierter in die nächste Woche :)
      Yamako, Glückwunsch zur Abnahme. Das ist doch eine super Motivation :)
      Allen noch einen schönen Sonntag :)
      Susanne
    • 0 0
    • 29. Okt 2016 14:20
    • Da ich alleine wohne, ist das Portionieren ohne Waage eigentlich nicht schwer. Eine Packung Nudeln hat beispielsweise 500 g, die teile ich in 4 Portionen und berechne jeweils 125 g. Wenn ich an einem Tag 120 g und am nächsten Tag dafür 130 g esse, kommt es im Schnitt auf's Gleiche heraus, sodass ich mir darüber keinen Kopf gemacht habe. Aber gerade Obst kann ich nicht wirklich schätzen, auch wenn mir bewusst ist, dass ich damit nicht mords die Punkte einbüße. Bei der Milch im Kaffee heute Mittag ist mir aber aufgefallen, dass ich die Menge bisher maßlos überschätzt habe. Wirklich nutzen werde ich die Waage allerdings für meinen Frühstücksbrei, der hier Gofio heißt, da ich da nur einen 1 kg Sack habe und ich Mehliges schwerer einzuschätzen finde. Oder Olivenöl in der Pfanne, Kartoffeln, Reis ohnehin...

      Yamako, auch von mir herzlichen Glückwunsch zu der großen Abnahme! Ich beginne heute auch wieder motiviert die neue Woche und hoffe sehr, dass sich das am Freitag auf der Waage endlich wieder bemerkbar macht. :)

      Ich glaube, dass jeder Mensch seinen eigenen Rhythmus beim Essen bzw. Abnehmen finden muss. Es gibt Menschen, die brauchen kein Frühstück oder mögen es auch nicht. Dafür bin ich ein Mensch, der ohne Abendessen leben kann, dafür aber vormittags unglaublich Hunger haben kann. Wir sind alle verschieden und jeder kann tun, was für ihn in den Alltag oder zu seiner Persönlichkeit passt. Das bezieht sich nicht nur auf die Uhrzeit der Mahlzeiten, sondern auch auf die Zusammensetzung, die Verteilung (ob man 3 Mahlzeiten gegenüber 5 Mahlzeiten vorzieht) oder auch ob man einem bestimmten Ernährungskonzept folgen möchte. Je nachdem, wie man sein Leben gestalten möchte, wählt man für sich selbst die richtige Variante. Deshalb finde ich z.B. MM auch praktisch, ich muss mich nicht nach irgendwelchen Plänen, Empfehlungen oder Einheiten richten, die für mich nicht passen. Ich richte mich lediglich in der Menge nach MM, bin ansonsten aber frei.
    • 0 0
    • 29. Okt 2016 14:02
    • @ Wellenläufer: danke für deine netten Worte - hab mich sehr drüber gefreut! Küchenwaage ist sicher eine gute Idee, v.a. für sehr fett- oder kohlenhydratreie Lebensmittel.

      @Yamako: Herzlich Willkommen, und Glückwunsch zur Abnahme. Das motiviert doch zum Weitermachen!

      @Lucky4: Ja, das kenne ich auch, das "aus dem Tritt kommen". Fühle mit dir und schicke mal ein bisschen positive Energie sowie Schweinehund-Bändigungs-Zauber rüber, vielleicht hilft das zum Wieder-Rein-kommen ;-)

      @alle Sportmuffel: leider fehlt mir für Sport momentan auch sowohl Zeit als auch Energie. Habe deshalb jetzt die Gassi-Spaziergänge umfunktioniert - gehe jetzt mit dem Hund nordic walken. Also nur ich hab Stöcke, der Hund nicht ;-)

      @ Swetti: soviel zu Gassirunden. Aber ich glaube, auch ganz normales Gassi-Gehen ist besser als gar keine Bewegung.

      @Ennasus: Ich glaube auch nicht, dass es was ausmacht, dass du deine Punkte hauptsächlich abends verbrauchst. Ich mach das nämlich auch. Einfach weil ich morgens noch keinen Appetit habe, frühestens um 09.00 Uhr geht wenigstens ein Stück Obst oder so. Abends dagegen hab ich immer Hunger, und zwar egal, wie viel ich tatsüber gegessen habe. Habe auch gemerkt, dass, wenn ich "nach Hunger" esse, die Punkte immer annähernd aufgebraucht werden, mal bisschen mehr, mal bisschen weniger, als "offiziell erlaubt". Das funktioniert aber nur, wenn ich tatsächlich so esse, wie ich Appetit habe, und nicht aus Vernunft, weil "man" ja frühstücken soll.

      @alle: ich wünsche uns allen ein schönes, erfolgreiches Wochenende!
    • 0 0
    • 29. Okt 2016 13:19
    • Keine Ahnung wie ich es gemacht habe, aber in drei Tagen sind 2 kg runter.... Bin sprachlos.

      Aber irgendwie ist meine Küchenwaage futsch! Hmpf...
    • 0 0
    • 29. Okt 2016 10:17
    • Meine Küchenwaage steht nagelneu nun in unserer WG-Küche. Ich hoffe, sie fällt nicht meinen nicht sonderlich umsichtigen Mitbewohnern zm Opfer, aber da ich sie hinter meinen Cornflakes versteckt habe, bin ich optimistisch. Ich habe mir kein teures Gerät gekauft, weil sich das wirklich nicht lohnen würde, aber ich glaube trotzdem, dass ich in den nächsten drei Monaten hier auf der Insel damit größere Abnehm-Erfolge verzeichnen kann als vorher. Daumen sind gedrückt! :)
    • 0 0
    • 29. Okt 2016 06:47
    • Obwohl in der vergangenen Woche immer innerhalb meines Punktebudgets geblieben bin und vier Mal beim Aquacyling war, ist heute leider ein Stillstand auf der Waage. Es bewegt sich einfach nichts. Na ja, sage ich als Optimist, dann geht's halt nächste Woche wieder abwärts. Aber mal ganz ehrlich, schöner wärs schon gewesen, wenn wieder ein paar Gramm runter wären, oder?

      Aber, was soll's, Augen zu und weitermachen. Ich werde in der kommenden Woche meinen Gemüseanteil am Essen erhöhen, das hatte ich mir schon vor einiger Zeit vorgenommen, habe nämlich eine Woche frei und kann mich verstärkt ums Essenkochen kümmern. Will auch mal ein paar Smoothies machen.

      Für alle ein schönes Wochenende.
    • 0 0
    • 28. Okt 2016 15:40
    • Allenfalls hast du dadurch mehr Magen- und Darminhalt, weil die Verdauung womöglich weniger fortgeschritten ist als wenn du früher gegessen hättest. Die Waage wiegt nur, dass du schwerer geworden bist. Ob das an Nahrung im Körper, Wassereinlagerung oder tatsächlich Körperfett liegt, kann dir das reine Gewicht nicht sagen. Dass spätes Essen oder Essen am Abend "dick" macht, halte ich grundsätzlich für Blödsinn. Es kommt auf die Bilanz an und wenn du in den Punkten bleibst, dürfte es daran nicht liegen.
    • 0 0
    • 28. Okt 2016 11:51
    • Danke euch für die lieben Worte:)
      Ich denke, ich werde mich Sonntag noch mal wiegen und nächste Woche geht es dann bestimmt positiv weiter:)
      Kann es eigentlich daran liegen, dass ich die meisten Punkte erst nachmittags bis abends verbrauche? Und wenn mir bis kurz vor dem zu Bett gehen noch welche fehlen, esse ich noch schnell was passendes.
      LG
      Susanne
    • 0 0
    • 28. Okt 2016 09:16
    • ennasus, ich hatte am Montag auch ein + 800 g und weiß nicht wirklich, woher. Heute waren es nur noch ein + 100 g. Trotzdem habe ich nicht das Gefühl, dass das eine "echte" Zunahme ist und hoffe deshalb mit frohem Mut auf die neue Woche. Dann starten wir gemeinsam durch! ;)
      Danke, lila! Wenn ich weniger Stress im Studium habe, packe ich den Sport auch einfacher in meinen Alltag. Nur wenn viel Arbeit auf dem Schreibtisch liegt, lasse ich es manchmal sein. Da bräuchte ich noch mehr Routine, um beides unter einen Hut zu kriegen.
      Lucky, danke für dein kurzes Resumee! :) Ich habe auch bisher meine Angaben nur geschätzt, auch wenn mir bewusst ist, wie leicht man sich dadurch verschätzt. Ich habe die letzten Tage deshalb beschlossen, mir eine Küchenwaage zu kaufen, auch wenn ich sie hier "nur noch" für 3 Monate nutzen kann. In Deutschland habe ich eine Waage, daher werde ich sie vermutlich nicht mit zurück nehmen. Aber was soll's... Wenn ich für die paar Euro eher Erfolge auf der Waage habe, ist es mir der Kauf wert. Trotzdem denke ich, dass meine Schätzungen bisher nicht allzu falsch waren. Ich unterschätzte meine Bewegung tendenziell eher bzw. überschätze meine Kalorien.